Tierrechtler Günter Garbers im NDR

Derzeit begleitet ein Kamerateam im Auftrag des NDR den selbsternannten "Gnadenzüchter" bei seiner Arbeit auf dem "Lebenshof am Mühlenbach"
  • Derzeit begleitet ein Kamerateam im Auftrag des NDR den selbsternannten "Gnadenzüchter" bei seiner Arbeit auf dem "Lebenshof am Mühlenbach"
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Glüsingen. Tierrechtler Günter Garbers ist wieder im Fernsehen zu sehen: Derzeit begleitet ein Kamerateam im Auftrag des NDR den selbsternannten "Gnadenschäfer" bei seiner Arbeit auf dem "Lebenshof am Mühlenbach".
Die Reportagereihe "Hofgeschichten" porträtiert verschiedene Landwirte aus Norddeutschland und stellt ihren Alltag vor. Auch in der zweiten Staffel ist der über Spenden finanzierte Gnadenhof für Nutztiere vertreten.
Rund 50 Schafe, vier Rinder, drei Ziegen und zwei Schweine verbringen ihren Lebensabend auf dem Glüsinger Hof - bis zu ihrem natürlichen Tod. Günter Garbers und sein Verein "Lebenshof am Mühlenbach" setzen sich für die Rechte von Tieren ein und haben schon viele Tiere vor der Schlachtung gerettet (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Ab dem 5. Oktober, jeden Freitag um 18.15 Uhr im NDR-Fernsehen, gibt es spannende Einblicke in die Arbeit des Tierschützers.
• Weitere Informationen über das Schaffen von Günter Garbers gibt es unter www.lebenshof-am-muehlenbach.de/.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen