Deichbrand 2018 mit Mega-Aldi

Jubelnde Fans vor der Bühne bei "Le Fly" aus Buxtehude, die zum zehnten Mal dabei waren   Fotos: cku
6Bilder
  • Jubelnde Fans vor der Bühne bei "Le Fly" aus Buxtehude, die zum zehnten Mal dabei waren Fotos: cku
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Kult-Festival auf dem Cuxhavener Flughafen / Lokalmatadore "Le Fly" räumten ab

tp/cku. Cuxhaven. Heiß, heißer, Deichbrand! Mega-Stimmung trotz Rekord-Hitze herrschte am vergangenen Wochenende bei dem beliebten Musik-Festival an der Nordseeküste. Auf dem Seeflughafen Cuxhaven-Nordholz, zu dem knapp 60.000 Rock-Fans aus ganz Europa anreisten, wurden Stars wie Die Toten Hosen, Editors und Clueso, aber auch die Lokalmatadore "Le Fly" aus dem Landkreis Stade, gefeiert. Zwischen den Konzertbesuchen versorgten sich die Besucher im größten Aldi-Markt aller Zeiten mit Lebensmitteln und kühlen Getränken.

Die Fans hielt es morgens nicht lange in ihren Zelten. Früh füllte sich der Zuschauerraum vor den Open-Air-Bühnen. Tausende bejubelten in der Mittagszeit "Le Fly" aus Buxtehude, die bereits zum zehnten Mal dabei waren.

Hunger? Durst? Der in einem Großraumzelt eingerichtete Mega-Aldi-Discounter mit 2.100 Quadratmetern Verkaufsfläche, 16 Kassen, zwölf Backautomaten, neun Leergutautomaten und einem begehbaren Kühlschrank verzeichnete eine Riesen-Kundenzulauf. Die Schlangen waren zu Stoßzeiten mehrere hundert Meter lang. Auch die Staderinnen Lilly Moske (28) und Franziska Lohmann (28) staunten über die Ausmaße des XXL-Aldis und lobten das musikalische Programm, das "für jeden Geschmack etwas" bot. Für die Freundinnen steht fest: "Nächstes Jahr kommen wir wieder."

Das 15. DEICHBRAND Festival findet vom 18. bis 21. Juli 2019 statt. Der Vorverkauf startet ab sofort, Tickets sind auf www.deichbrand.de/tickets erhältlich.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Katharina Bodmann und Antonino Condorelli wollen mit Fotos und Videos erkunden, wie das Leben nach Corona für die Menschen weitergeht
4 Bilder

Katharina Bodmann und Antonino Condorelli
"Re-Start": Ein Fotoprojekt für Schwung nach Corona

tk. Buxtehude. Was passiert, wenn ein Fotojournalist und eine Fotografin aus Buxtehude treffen und gemeinsam darüber nachdenken, wie auf die Lähmung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens durch Corona mit einer positiven Botschaft reagiert werden kann? Sie entwickeln ein Fotoprojekt. "Re-Start" heißt das, was Katharina Bodmann und Antonino Condorelli angehen. Sie machen in einem Open-Air-Studio Porträtfotos und lassen die Fotografierten in einem Video erzählen. Was hat sie bewegt, worauf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen