jab. Stade. Die Gruppe FDP/UBLS/Piraten stellt im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt einen Antrag, in dem sie eine Änderung der Verkehrssituation am Hohenwedel forderte. Nach Auffassung der Gruppe ist die Straße für das hohe Verkehrsaufkommen nicht ausgelegt und schlichtweg zu eng. Denn nicht nur Autofahrer seien dort unterwegs, sondern auch Radfahrer sowie Fußgänger. Die Pkw würden häufig mit mehr als 50 km/h fahren, wodurch sich die Situation für die übrigen Verkehrsteilnehmer verschlechtert. Das Überqueren der Fahrbahn werde immer schwieriger. Hinzu komme, dass die Bürgersteige für Fahrräder und Fußgänger zu schmal seien.

Daher soll das Tempo auf 30 km/h reduziert werden. Der Zebrastreifen auf Höhe der Straße "Am Pulverberg" müsse besser beleuchtet und ausgeschildert werden, da er in der Dämmerung bzw. Dunkelheit schlecht zu sehen sei. Außerdem fordert die Gruppe eine weitere Fußgängerquerung zwischen Bremervörder Straße und Hohenwedeler Weg.

Da es sich bei dem Antrag um eine verkehrstechnische Anfrage handelt, wurde der Antrag in den Ausschuss für Feuerwehr, Sicherheit und Verkehr verschoben. Dort soll er am 5. Mai beraten werden.

Kreiselbau in der Stader Schiffertorsstraße soll 2022 abgeschlossen sein
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen