Stader Theatergruppe präsentiert satirisches Stück
Mitten in der City von Stade: Schauspiel im Schaufenster

In diesem Schaufenster in der Sattelmacherstraße wird das Theaterstück vorgeführt  Foto: SMTG
  • In diesem Schaufenster in der Sattelmacherstraße wird das Theaterstück vorgeführt Foto: SMTG
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jd. Stade. Die Aufführung des Stücks "Gott ist sauer" hatte sich die Stader Theatergruppe "UnARTig" ganz anders vorgestellt. Eigentlich sollte das selbst konzipierte Stück vor Live-Publikum gespielt werden (das WOCHENBLATT berichtete). Die Corona-Pandemie machte auch hier einen Strich durch die Rechnung. Nun wurde eine Lösung realisiert, wie das Stück doch noch zu seinem Publikum kommt.

Quasi indirekt bringt die Theatertruppe die gesellschaftskritische Satire auf die Bühne. Mit ehrenamtlicher Unterstützung des Filmemachers Nick Stricker wurde das Stück auf Video aufgenommen. In Kooperation mit der Stade Marketing und Tourismus Gesellschaft werden Szenen des Stücks nun in der Stader Fußgängerzone gezeigt. Zur Verfügung steht dafür das Schaufenster eines leerstehenden Ladengeschäfts in der Sattelmacherstraße 10.

Das Schauspiel passt aktueller denn je in die jetzige Zeit: Es handelt davon, dass Gott wahrhaft sauer über die Entwicklungen auf Erden ist und mit voller "Women-Power" plant das "heilige Vorstandsteam" mit unfreiwilliger Hilfe aus der Hölle einen "Restart" der Menschheit. Die Produktion des Stücks wurde von vielen Seiten unterstützt. So stellten die Museen Stade die Kamera für die Produktion zur Verfügung, als Location für das Video diente die städtische Jugendfreizeitstätte "Alter Schlachthof". Kameraführung, Technik und Filmbearbeitung wurden von Nick Stricker übernommen.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Die Gruppe "UnARTig" hat sich zum Ziel gesetzt, die Kunstform Theater zu nutzen, um gesellschaftskritischen Themen Raum zu geben. Die Mehrgenerationengruppe im Alter zwischen 18 und 60 Jahren erarbeitet alle Stücke in Eigenregie von der Idee bis zur Aufführung. Die Gruppe ist immer offen für neue Performance-Projekte und Ideen, denn Theater kann nach Überzeugung ihrer Mitglieder überall stattfinden.

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.