Die Katalonien-Connection ist beim VfL Stade komplett
Francesc Iturria ist zurück

Francesc Iturria (li.) mitTeammanager Sönke Bergmann
  • Francesc Iturria (li.) mitTeammanager Sönke Bergmann
  • Foto: VfL Stade
  • hochgeladen von Dirk Ludewig

ig. Stade. Nicht erst seit gestern weht ein Hauch von Costa Brava durch die Stader Basketballszene. 2015 war es Oscar Andres, mittlerweile von seinen Teamkameraden liebevoll „The Legend“ genannt, der sich als erster Katalane mit beeindruckender Vita dem VfL Stade anschloss. Im vergangenen Jahr folgten Cheftrainer Joan Rallo Fernández und sein ehemaliger Zögling Francesc Iturria. Seit kurzem ist zudem Spielmacher Nil Angelats in Stade ansässig. Und nun komplettiert die Vertragsverlängerung mit Francesc Iturria die „Katalonien-Connection“ des VfL Stade.
Nach der schweren Knieverletzung  im Januar diesen Jahres zweifelten viele an der Fortsetzung der sportlichen Karriere des 23-Jährigen. Nur einer zweifelte von Beginn an nicht, arbeitete in der Reha hart an seinem Comeback: Erholt und genesen hat der Drei-Punkt-Scharfschütze nun den ärztlichen Segen für die Rückkehr in den Leistungssport bekommen.
Für Coach Fernández stand von Beginn an außer Frage, dass wenn „Itu“ wieder voll einsatzfähig sein sollte, er weiterhin Teil der ersten Herrenmannschaft sein werde: „Itu war gerade dabei sein ganzes Potential zu entfalten, da machte ihm der Kreuzbandriss einen Strich durch die Rechnung. Wir haben seine Reha begleitet und waren begeistert wie hart er daran gearbeitet hat wieder zurück auf das Spielfeld zu können.“
Iturria selbst ist überglücklich, dass die Heilung derart positiv verlaufen ist und er erneut die Chance bekommt, zu zeigen, was in ihm steckt: „Es ist ein großartiges Gefühl wieder Basketball zu spielen.“ Erstmalig wieder im VfL-Dress können die Fans Itu am 4. September um 19.30 Uhr beim Testspiel gegen die Eisbären Bremerhaven (ProA) und am 8. September beim traditionellen McDonald‘s Supercup sehen. In diesem Jahr zu Gast sind der SC Rist Wedel (ProB), die Weser Baskets Bremen (1. RLN) und die BSG Bremerhaven (2. RLN). Um 11 Uhr spielt Stade gegen Bremerhaven, um 13 Uhr die Weser Baskets gegen Wedel. Das Spiel um Platz drei findet um 15, das Finale um 17 Uhr statt. Spielort: VLG- Sporthalle.

Autor:

Dirk Ludewig aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.