Saisonstart VfL Stade Basketball: Als feste Größe etabliert

Die Erste Herrenmannschaft freut sich auf den Saisonbeginn
3Bilder
  • Die Erste Herrenmannschaft freut sich auf den Saisonbeginn
  • Foto: Angela Farah
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann
Panorama

Corona-Geschehen im Landkreis Harburg
Zwei weitere Tote im Seniorenheim

(os). Der Landkreis Harburg meldete am Montag, 19. Oktober, zwei weitere Corona-Tote. Sie waren Bewohner des Seniorenheims "Haus an den Moorlanden" in Neu Wulmstorf, in dem sich Ende September zahlreiche Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hatten (das WOCHENBLATT berichtete). Damit wurden im Zusammenhang mit dem COVID-19-Ausbruch in dem Seniorenheim bislang zehn Todesfälle gemeldet. Insgesamt wurden dem Landkreis Harburg am Montag exakt 1.000 bestätigte Corona-Fälle...

Der VfL Stade spielt seit rund 40 Jahren sehr erfolgreich Basketball

sb. Stade. Basketball im VfL Stade hat eine lange und erfolgreiche Tradition. Nach Meldung der ersten Stader Herrenmannschaft im Jahr 1972 gab es seither in jeder Spielzeit mindestens ein Team, das am Spielbetrieb des Deutschen Basketball-Bundes teilnahm.

Was vor mehr als 40 Jahren in der untersten Spielklasse begann, ist nicht erst seit heute ein in den oberen Ligen nicht mehr wegzudenkender Traditionsclub geworden. Seit Beginn der 1990er-Jahre zählt der VfL Stade zu einer festen Größe in den nördlichen Regionalligen und hat sich in der Basketball-Szene einen Namen gemacht.
Seinen Höhepunkt fand die Herrensparte im Jahr 2013. Unter Trainer Matthias Weber wurde das Team Meister der ersten Regionalliga Nord und stieg erstmals in der Geschichte des Vereins in die zweite Basketball-Bundesliga ProB auf.

Die Saison 2015/2016 war für den VfL Stade Basketball ebenfalls eine historische, denn zum ersten Mal seit Gründung stellt der Verein sowohl eine Mannschaft in der Regional- als auch in der Oberliga.

Seit der Saison 2014/2015 gibt es außerdem wieder Damen-Basketball. Erstmals seit drei Jahren wurde wieder ein Team gemeldet. Die Premierensaison in der Bezirksoberliga verlief so erfolgreich, dass das Team auf Anhieb Meister wurde und den Aufstieg in die Oberliga schaffte. Dort gelang es der jungen Mannschaft dank eines tollen Zusammenhalts die Klasse zu halten. Die Mannschaft besteht zum größten Teil aus Spielerinnen der eigenen Jugend, die neben dem Spielbetrieb in ihren Jugendteams auch an dem der 1. Damen teilnehmen.

• http://www.basketball-stade.de

McDonald' Super Cup

Am Sonntag, 4. September, wird in der Sporthalle des Vincent-Lübeck-Gymnasiums in Stade, Glückstädter Straße, der 15. McDonald‘s Super Cup ausgetragen. Es spielen der VfL Stade und RW Cuxhaven (beide Erste Regionalliga Nord), die TSG Bergedorf (Zweite Regionalliga) und die Itzehoe Eagles (Zweite Bundesliga ProB).

Das erste Spiel Stade gegen Bergedorf startet um 11 Uhr. Es folgt Cuxhaven gegen Itzehoe um 13 Uhr. Das kleine Finale um Platz drei ist für 15 Uhr angesetzt, um 17 Uhr erfolgt das Endspiel. Gespielt wird nach den offiziellen Basketballregeln sowie über die volle Spielzeit vier mal zehn Minuten.

Der Eintritt zum Cup kostet 5 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Jugendliche. Die Erlöse kommen der Jugendabteilung zugute. Neben spannenden Spielen locken ein leckeres Catering sowie Überraschungen für Basketball- und McDonald‘s Fans.

"STADAC"-Cup: VfL Stade tritt gegen Hamburg Towers an

Seit Anfang August befinden sich die ersten Basketball-Herren des VfL Stade in der Vorbereitung auf die erste Regionalliga-Saison 2016/17. Um für den Saisonstart am Samstag, 24. September, gegen ALBA Berlin II (15 Uhr, Max-Schmeling-Halle A) bestens gerüstet zu sein, wird es neben den Trainingseinheiten mehrere öffentliche und nicht-öffentliche Testspiele geben. Den ersten Härtetest gibt es am Freitag, 12. August, gegen den Zweitligisten Hamburg Towers.

Das Freundschaftsspiel wird präsentiert vom BMW- und MINI-Vertragshändler Stader Automobilcenter, kurz STADAC. Das im Jahre 1979 von Werner Leuchtenberger gegründete Unternehmen ist langjähriger Exklusiv-Partner des VfL Stade Basketball und Mobilitätspartner der Hamburg Towers. „STADAC ist ein Partner, der mit Herz dabei ist“, sind sich VfL-Teammanager Rudi Steinkamp und Towers-Geschäftsführer Jochen Franzke einig.

Die Zuschauer erwartet neben dem Basketball-Derby ein Halbzeit-Gewinnspiel mit tollen Preisen, wie z.B. ein Cabrio-Wochenende. Auf dem Parkplatz der Sporthalle präsentiert STADAC die neusten Modelle aus seinem Sortiment.

• Karten für die Partie sind für 6 Euro (Erwachsene) bzw. 3 Euro (Jugendliche) an der Abendkasse in der Sporthalle des Vincent-Lübeck-Gymnasiums erhältlich. Einlass ist ab 19.45 Uhr, der Anwurf erfolgt um 20.15 Uhr.

Erfolgreiche Nachwuchs-Arbeit

Neben dem Erwachsenenbereich legt die Basketball-Abteilung des VfL Stade großen Wert auf Nachwuchsarbeit.

• Nach erfolgreichen Jahren auf der Bezirksebene gilt es nun für die Mannschaften den nächsten Schritt zu machen. Im männlichen Jugendbereich wird es daher mit der U14-1, U16-1 und U18 drei Leistungsteams geben, die in der Landesliga antreten. Die weiteren Mannschaften (ab U12) nehmen am Spielbetrieb der Bezirksligen teil.

• Auf alle Basketball-interessierten Kinder und Jugendliche warten gut ausgebildete Trainer, die alle wichtigen Basketballgrundlagen vermitteln und darüber hinaus auch jedem Spieler den nötigen Feinschliff geben können. Der Spaß kommt natürlich nicht zu kurz.

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Panorama
Auch in Straßennähe sind Wölfe unterwegs - oft mit fatalen Folgen

Weil verbindliche Regelungen fehlen
Angefahrener Wolf wurde erst nach Stunden erlöst

ce. Landkreis. "Es müssen endlich klare Anweisungen her, wie mit Wölfen - vor allem, wenn sie verwundet sind - umzugehen ist! Sonst bleibt das Tierwohl auf der Strecke." Das fordert Horst Günter Jagau, Vorsitzender der Jägerschaft Landkreis Harburg (JLH), nach dem jüngsten Vorfall mit einem Wolf in der Region. Am Wochenende war Autofahrern an der Landstraße zwischen Toppenstedt und Garlstorf (Landkreis Harburg) ein Tier aufgefallen, das sich apathisch, weil offensichtlich schwer verletzt, am...

Service

Infektions-Zahlen in einer Woche verdoppelt
Landkreis Stade: Der höchste Wert an aktuell Corona-Infizierten seit einem halben Jahr

jd. Stade. Der Landkreis Stade meldet am Dienstagmorgen 30 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Das ist eine Verdoppelung im Vergleich zur Vorwoche und der höchste Wert seit einem halben Jahr. So viel Fälle gab es zuletzt am 15. April, also mitten in der ersten Corona-Welle. Damit ist aber noch längst nicht der Höchststand seit Beginn der Pandemie erreicht: Der war am 28. März mit damals 76 aktuellen Fällen. Entsprechend hat sich auch die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Stade...

Panorama

Corona-Geschehen im Landkreis Harburg
Zwei weitere Tote im Seniorenheim

(os). Der Landkreis Harburg meldete am Montag, 19. Oktober, zwei weitere Corona-Tote. Sie waren Bewohner des Seniorenheims "Haus an den Moorlanden" in Neu Wulmstorf, in dem sich Ende September zahlreiche Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hatten (das WOCHENBLATT berichtete). Damit wurden im Zusammenhang mit dem COVID-19-Ausbruch in dem Seniorenheim bislang zehn Todesfälle gemeldet. Insgesamt wurden dem Landkreis Harburg am Montag exakt 1.000 bestätigte Corona-Fälle...

Panorama
Einer krebskranken Frau aus Winsen wurde mit dem Trip an die Elbe ein Herzenswunsch erfüllt 
Fotos: Malteser
2 Bilder

Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser Buxtehude
Als letzter Wunsch noch einmal an die Elbe

tk. Buxtehude. Das neue Fahrzeug der Malteser aus Buxtehude sieht wie ein ganz normaler Rettungswagen aus - Blaulicht inklusive. Es ist aber sehr viel mehr: nämlich ein Herzenswunsch-Krankenwagen. Die Malteser in der Estestadt beteiligen sich damit künftig an einem bundesweiten Projekt der Ehrenamtlichen: Sie erfüllen letzte Wünsche von Menschen, die sehr bald sterben werden. Seit dreieinhalb Jahren erfüllen die Malteser in Niedersachsen die Wünsche von Todkranken. Ein Sterbenskranker wollte...

Wirtschaft
Freude bei der Fahrzeugübergabe (v.li.): Olaf Langer (Kuhn+Witte), Ole Bernatzki (Inhaber AHD), Oliver Bohn (Geschäftsführer Kuhn+Witte) und Lescek Malski (AHD)

Ein Unternehmen steht unter Strom
Der Ambulante Hauspflege Dienst (AHD) erweitert seine E-Auto-Flotte

"Ein tolles Fahrzeug. Der VW ID.3 fährt sich ausgezeichnet. Es war eine gute Entscheidung, diese beiden E-Fahrzeuge zu unserer Fahrzeugflotte hinzuzufügen", sagte Ole Bernatzki, Inhaber des Jesteburger Hauspflege Dienstes (AHD). Oliver Bohn (Geschäftsführer des Autohauses Kuhn+Witte) und Verkaufsberater Olaf Lange übergaben die beiden neuen E-Fahrzeuge am AHD-Firmensitz in Jesteburg. Der AHD verfügt bereits über vier VW E-Golf, die problemlos den Alltag im Pflegedienst absolvieren. "Unsere...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen