Mobilität als Motto: Beim verkaufsoffenen Sonntag in Stade waren viele Menschen auf Achse
Besucher trotzten der Kälte

Buntes Treiben herrschte auf dem Pferdemarkt   Fotos: jd
3Bilder
  • Buntes Treiben herrschte auf dem Pferdemarkt Fotos: jd
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jd. Stade. Trotz teils einstelliger Temperaturen bewegten sich die Besucherzahlen locker im fünfstelligen Bereich: Die Besucher des verkaufsoffenen Sonntags und der Autoschau in der Stader City ließen sich vom fast winterlichen Wetter nicht abschrecken. In den Gassen der Altstadt und den dortigen Geschäften herrschte reges Treiben. Viele Läden lockten mit Angeboten. Wer Lust hatte, konnte sich - warm eingemummelt in der Winterjacke - mit luftiger Kleidung aus der aktuellen Frühjahrskollektion eindecken. Zwischendurch konnten die Sonntagsshopper immer wieder die Sonnenstrahlen genießen. "Hauptsache, es regnet nicht", hätte das inoffizielle Motto an diesem Wochenende in Stade lauten können, an dem außerdem das "Craft Beer und Gourmet Festival" stattfand.

Offiziell ging es an diesem Sonntag ebenfalls zu: Bürgermeisterin Silvia Nieber weihte das neue Parkhaus ein, das 518 Pkw-Stellplätze bietet, darunter 21 Parkplätze für Menschen mit Behinderung. "Hier ist jetzt ein entspanntes und kostengünstiges Parken im Stader Zentrum möglich", erklärte Nieber in ihrer Ansprache. Mit dem Parkhaus-Neubau sei eine wichtige Voraussetzung geschaffen, um den Einzelhandel in der Innenstadt weiter zu fördern. Mit dem Ende März nach knapp einjähriger Bauzeit fertiggestellten Parkhaus ist das Bauprojekt "Neuer Pferdemarkt" abgeschlossen.

Ein paar hundert Meter vom Parkhaus entfernt, auf dem Pferdemarkt, waren ganz besondere Autos geparkt. Dort machte der Verein "Classic Club Niederelbe" Werbung für seine Oldtimerrallye, die am 13. Juli ausgetragen wird. 22 Old- und Youngtimer wurden von ihren stolzen Besitzern den staunenden Besuchern präsentiert. Auf dem zweiten großen Stader Platz am Sande wurden wiederum jede Menge Neuwagen vorgeführt. Wie in den Vorjahren hatten sich sieben Stader Autohändler zusammengefunden, um gemeinsam im Rahmen einer Freiluft-Autoschau neue, aber auch bewährte Fahrzeugmodelle zu zeigen.

Eine Vorfreude auf die automobile "Oben-ohne-Saison" bot beispielsweise das Autohaus Reeder mit einem VW Beetle Cabrio R-Line TSI. Der flotte Flitzer mit seinen 220 PS unter der Haube begeisterte Alina Brandt und ihren Freund Sören Horwege. Das junge Pärchen war sich einig: Das wäre das ideale Gefährt für eine Tour ins Grüne. Gleichermaßen für solch eine Ausfahrt eignen würde sich aber auch eines der Vor-Vorgänger-Modelle, das auf dem Pferdemarkt stand: Ein VW Käfer, Baujahr 1973, in der frischen Frühlingsfarbe Anconablau zog dort die Blicke auf sich, auch wenn dessen Motorisierung mit 50 PS im Vergleich zum Beetle recht bescheiden ausfällt.

Ein frisch eingeweihtes Parkhaus, fein herausgeputzte Autoklassiker und funkelnagelneue PS-Schönheiten, dazu noch ein Stelldichein von Motorrollerfahrern am Fischmarkt und BMX-Radlern am Zeughaus sowie ein ADFC-Stand am Rathaus: Das alles passte thematisch perfekt zum offiziellen Motto "Mobil in den Frühling". Nur das richtige Frühlingsgefühl wollte bei den niedrigen Temperaturen eben nicht aufkommen.

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
2 Bilder

18. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Inzidenzwert fällt auf 31,8

(sv). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist am heutigen Dienstag, 18. Mai, auf 31,8 gefallen, gestern lag er noch bei 40,5. So niedrig war der Inzidenzwert nicht mehr seit Ende Oktober 2020. Der Landkreis meldet heute außerdem 143 aktive Corona-Fälle, das sind 16 weniger als am Vortag. Seit Ausbruch der Pandemie erkrankten 6.458 Personen im Landkreis am Coronavirus (+12), davon sind bislang 6.204 wieder genesen (+28). Die Zahl der Corona-Toten bleibt heute konstant bei 111. Die aktuellen...

Panorama
Gemeinsam nahmen Vertreter des Landkreises, der Schulen, des Netzbetreibers und der 
Baufirma die Bauabnahme für die Glasfaser-Infrastruktur vor

Salzhäuser Schulen profitieren vom Breitbandprojekt des Landkreises Harburg
Schnelles Internet für drei Salzhäuser Schulen

ce. Salzhausen. Mit Hochgeschwindigkeitsinternet für drei Schulen in Salzhausen hat das Breitbandprojekt des Landkreises Harburg und seiner Kommunen eine weitere Etappe genommen. Die Stabsstelle digitale Infrastruktur/Breitband der Kreisverwaltung hat die Bauabnahme für die Schulen vorgenommen und die passive Infrastruktur (Leerrohre, Glasfaserkabel und Kabelverzweiger) an den Netzpächter EWE übergeben. Dieser setzt die weiteren Schritte um, um das Glasfasernetz aktiv zu schalten. In etwa drei...

Politik
Bienen benötigen eine besondere Pflege

Hobby-Imkern nur mit genügend Fachwissen
SPD und CDU für Einführung des Imkerführerscheins

Die Imkerei hat in Niedersachsen eine lange Tradition. Insbesondere die Heide-, Moor- und Obstbaugebiete sind kulturell von der Bienenzucht und -haltung geprägt. Das Agrarland Niedersachsen profitiert von der Bestäubung von Nutz- und Kulturpflanzen, da auf diese Weise die Erzeugung von Obst, Saatgut und nachwachsenden Rohstoffen sichergestellt wird, aber auch die von Bienen produzierten Produkte wie Honig nützen der Allgemeinheit. Neben Kulturpflanzen bestäuben die Bienen Wildpflanzen und...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen