Der Betrieb geht weiter

Christa Schmettau führt ihren Betrieb "Indiomobil" mit ihrem neuen Geschäftspartner Jan Naß weiter
  • Christa Schmettau führt ihren Betrieb "Indiomobil" mit ihrem neuen Geschäftspartner Jan Naß weiter
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

sb. Stade. Es geht weiter bei Indiomobil, dem Fachhändler für Reisemobile, Camping und Zubehör in Stade, Harburger Straße 191 (Tel. 04141 - 53 59 50, http://www.indio-mobil.de). Nach dem plötzlichen Tod des Inhabers Jürgen Schmettau im Juni hat seine Frau Christa, die den Betrieb zehn Jahre lang gemeinsam mit ihrem Mann leitete, die Firma übernommen. Jetzt gibt es einen neuen Kompagnon: Seit Kurzem ist Fahrzeugspezialist Jan Naß mit im Unternehmen tätig und wird voraussichtlich im Januar 2016 Teilhaber von "Indiomobil".

"Wir wollen nach vorne schauen und ,Indiomobil' so weiterführen wie in den vergangenen zehn Jahren", sagen Christa Schmettau und Jan Naß. Unterstützung erhalten beide von dem Servicetechniker Carsten Mende, der in den vergangenen Monaten den Werkstattbetrieb hochmotiviert und verantwortungsbewusst weitergeführt hat.

Der Fachbetrieb an der Autobahnabfahrt "Stade Süd" bietet seinen Kunden eine große Auswahl an Camping- und Reisemobilzubehör. Sehr beliebt ist der kompetente Werkstatt-Service rund um das fahrende Urlaubsdomizil. "Viele Kunden verbinden mit ihrem Wohnmobil oder Wohnwagen schöne Erlebnisse an besondere Urlaube", sagt Jan Naß. "Für sie sind die Fahrzeuge echte Schätzchen, die sie nur in besten Händen wissen wollen." Der Fahrzeug-erfahrene Händler und Verkaufsprofi hat sich deshalb wie sein Vorgänger Jürgen Schmettau höchste Sorgfalt und beste Qualität auf die Fahnen geschrieben. Dabei profitiert er auch von der langjährigen Erfahrung von Werkstatt-Mitarbeiter Carsten Mende.

Neben der personellen Ergänzung ist auch das Leistungsspektrum erweitert: Neben Reisemobilen werden Werkstattfahrzeuge ausgerüstet sowie Pferdetransporter und -anhänger um- und ausgebaut.

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Wirtschaft
Die Experten füllen das Gefahrgut in dichte Behältnisse um
Video 3 Bilder

Winsener bringen gefährliche Ladung im Hafen von Beirut sicher unter Kontrolle

Winsener Unternehmen überwacht Aufräumarbeiten im Hafen von Beirut thl. Winsen. Es war der 4. August vergangenen Jahres, als im Hafen von Beirut sich eine schreckliche Katastrophe ereignete: 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat explodierten und legten ganze Stadtteile in Schutt und Asche. Etwa 200 Menschen kamen ums Leben, es gab unzählige Verletzte und die langfristigen traumatischen Folgen für die Bevölkerung der Stadt sind noch schwer abzusehen. Mittlerweile wurden im Hafen von Beirut 52 gelagerte...

Service

Erst 2.200 Impfungen und bereits 820 Verstöße gegen die Corona-Regeln
Corona im Landkreis Stade: Aktuelle Infos, Zahlen und Fakten

(jd). Das WOCHENBLATT hat die wichtigsten aktuellen Infos verschiedene Aspekte zu den Themenbereichen Corona und Impfen zusammengestellt: Bisherige ImpfungenNach 2.200 Impfungen waren die Lieferungen an den Landkreis Mitte der Woche aufgebraucht. Von den kreisweit 28 Alten- und Pflegeheimen, in denen bevorzugt geimpft wurde, ist in 14 die erste Runde der Impfkampagne abgeschlossen. Auch ein Teil des Rettungsdienstes und Beschäftigte auf den Intensivstationen und in der Notaufnahme der Elbe...

Panorama

Corona-Zahlen für den Landkreis Harburg
Ein weiterer Corona-Toter in Tostedt

as. Landkreis Harburg. In Tostedt ist ein weiterer Mensch mit oder an dem COVID-19-Virus gestorben. Der Verstorbene war zwischen 90 und 94 Jahre alt. Insgesamt ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle gesunken: von 233 Infizierten (Samstag) auf 218 (Sonntag). Auch der Sieben-Tage-Inzidenzwert verringert sich auf akutell 60,53. Bislang sind im Landkreis Harburg 62 Menschen mit oder an dem COVID-19-Virus gestorben. Insgesamt sind im Landkreis Harburg seit Ausbruch der Corona-Pandemie 3.656 Menschen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen