Die Hansestadt schreibt Wettbewerb für einen neuen Markenauftritt aus
Erhält Stade ein anderes Logo?

Das bisherige Logo der Hansestadt Stade wird vielleicht im kommenden Jahr durch ein neues ersetzt
  • Das bisherige Logo der Hansestadt Stade wird vielleicht im kommenden Jahr durch ein neues ersetzt
  • Foto: Hansestadt Stade
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jd. Stade. Hat das blau-grüne Segel mit dem roten Punkt bald ausgedient? Stade erhält wahrscheinlich ein anderes Logo. Im Rahmen einer Ausschreibung sollen Grafiker oder andere kreative Köpfe eine Wort- und Bildmarke für die Hansestadt entwerfen. Ziel des neuen Markenauftritts soll es sein, Stades Außendarstellung zu verbessern und den Bekanntheitsgrad zu steigern. Noch bis Ende dieser Woche können Werbeagenturen, Grafikbüros oder Mediendesigner in einem ersten Schritt Ideenskizzen und Konzeptansätze sowie Arbeitsproben und Referenzen einreichen. Eine Jury wählt anhand dieser Entwürfe vier Teilnehmer für eine zweite Runde im September aus, bei der die Vorschläge konkretisiert werden. Dem Sieger dieses Wettbewerbs winkt ein Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro.

Der neue Markenauftritt soll laut Ausschreibung "das Lebensgefühl und die Tradition Stades als maritime und moderne Altstadt aufgreifen". "Zu entwickeln ist ein nachvollziehbares, einprägsames und unverwechselbares visuelles Erkennungszeichen für Stade", heißt es in dem Text. Das Markenlogo soll für die verschiedensten Zwecke genutzt werden, vom Briefkopf bei den Anschreiben der Verwaltung über den Internetauftritt der Stadt bis hin zur Tourismuswerbung. Auch Stader Firmen und Einrichtungen soll die Marke zur Verfügung gestellt werden.
Gegebenenfalls wird das Logo durch einen einprägsamen Slogan ergänzt, der auch auf Englisch gut klingt. Wichtig ist es vor allem, dass die neue Marke auf alle Medien anwendbar ist. Sie soll nicht nur gut auf Printprodukte wie Broschüren, Flyer oder Plakate passen, sondern so gestaltet sein, dass sie sich auch für Fernsehspots und Werbevideos auf Messen eignet.

Seitens der Stadt gibt es einige inhaltliche Vorgaben zum künftigen Markenauftritt. Die Marketing und Tourismus GmbH hat hier bereits Vorarbeit geleistet. Auf Workshops, an denen Politiker und Bürger teilnahmen, wurde herausgearbeitet, welche Kernthemen die neue Marke präsentieren muss. Dabei wurden drei Schwerpunkte festgelegt. So soll der maritime Charakter der Stadt betont werden, die Bedeutung der Altstadt mit ihren historischen Fachwerkbauten zum Tragen kommen und die Rolle der Wirtschaft mitsamt der CFK-Forschung hervorgehoben werden.

Diese drei genannten Bereiche werden als "Leitcharakteristika" der neuen Marke bezeichnet. Daneben sollen in die Gestaltung möglichst weitere Aspekte einfließen, die für Stade wichtig sind. In der Ausschreibung werden genannt: "vielfältiges kulturelles Angebot, ältester Hafen des Mittelalters, wachsende Stadt mit industrieller Bedeutung, Mittelzentrum mit hoher Lebensqualität, lebens- und liebenswerte Stadt".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.