Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hancken-Klinik in lila Licht

Die Hancken-Klinik in lila Licht getaucht (Foto: Carsten Seel)
sb. Stade. Zum fünften Weltpankreaskrebstag am vergangenen Donnerstag wurden in vielen großen Städten Gebäude illuminiert, um die Aufmerksamkeit für die Forschung und Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs zu wecken. In Stade waren es die Klinik Dr. Hancken und das Elbe-Klinikum: Beide Krankenhäuser arbeiten im Pankreaskrebs-Zentrum Elbe-Weser zusammen, um Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs die bestmögliche Behandlung zu bieten. Auf dem ersten Pankreas-Patiententag, der am vergangenen Samstag im Stader Ärztehaus stattfand, wurde zudem die regionale Selbsthilfe-Gruppe Stade für Menschen mit Bauchspeicheldrüsenerkrankungen gegründet. Der Verein Tumore und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse berät und unterstützt Patienten, um ihnen auch durch Erfahrungsaustausch mit Leidensgenossen das Leben zu erleichtern. Foto: Carsten Seel