Ermordete Frau lag im Wald bei Stelle
Tatverdächtiger sitzt in U-Haft

thl. Stelle. Der 31-jährige Tatverdächtige, den die Polizei am Samstag nach dem Fund einer Frauenleiche im Buchwedel in Stelle festgenommen hatte, sitzt wegen Totschlags in Untersuchungshaft. Das bestätigt Oberstaatsanwältin Liddy Oechtering, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hamburg, dem WOCHENBLATT auf Nachfrage.

Ermordete Frau lag im Wald bei Stelle

Zudem wurden mittlerweile weitere Details bekannt. Demnach hat das Opfer als Gelegenheitsprostituierte gearbeitet und sich über einen entsprechende Plattform mit dem Tatverdächtigen verabredet. Offenbar hat der mutmaßliche Täter, der aus Winsen kommt, die Frau in seinem Wagen mitgenommen und dann im Bereich Billwerder/Billbrook umgebracht. Warum, ist allerdings noch unklar.
Anschließend soll der 31-Jährige mit der Toten im Auto durch die Gegend gefahren sein und die Leiche schließlich im Buchwedel abgelegt haben. "Nach der Tat hat sich der Mann einer Zeugin anvertraut", so Liddy Oechtering weiter. Diese habe dann die Polizei informiert. "Gegenüber der Polizei hat sich der Tatverdächtige auch entsprechend eingelassen."
Die weiteren Ermittlungen des Landeskriminalamtes in Hamburg dauern an.

Die Leiche wurde in Stelle gefunden, der Tatverdächtige kommt aus Winsen - warum ermittelt dann die Hamburger Polizei. "Derzeit ist davon auszugehen, dass der Tatort in Hamburg ist, deswegen sind die dortigen Behörden zuständig", erklärt Jan Krüger, Sprecher der Polizeiinspektion Harburg. "Unsere Kollegen haben im Wald lediglich die Spurensicherung durchgeführt und die Ergebnisse dann nach Hamburg abgegeben."

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.