Beiträge zum Thema Wald

Panorama
Bei der Einweihung des erneuerten Waldlehrpfads (v. li.): Bürgermeister Gerhard Netzel, Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam und Intiatior Uwe Quante vom Arbeitskreis Naturschutz

Wiederaufbau eingeweiht
Lehrreiches über die Natur: Waldlehrpfad am Düvelshöpen für Besucher bereit

bim. Tostedt. Einen Spaziergang durch die schöne Natur des Düvelshöpen von der Tostedter Schützenstraße aus genießen und dabei viel über die heimische Flora und Fauna erfahren - das ist jetzt wieder möglich. Denn der vom damaligen Biologielehrer Uwe Quante initiierte Waldlehrpfad wurde jetzt nach seinem Wiederaufbau eingeweiht. Auf 24 Schautafeln finden Interessierte einfache Erläuterungen über die Tier- und Pflanzenwelt sowie ihre Beziehungen untereinander. Die Besucher erfahren u.a. von der...

  • Tostedt
  • 18.05.21
  • 223× gelesen
PanoramaAnzeige

Die letzte Ruhestätte unter Bäumen

wd. Horneburg. Der Ruhewald Nottensdorf bietet letzte Ruhestätten unter Bäumen und Findlingen in einer Kathedrale der Natur. Der Wald ist einer der wenigen unabhängigen und familiengeführten Begräbniswälder Deutschlands. Foto: Frank Harms

  • Horneburg
  • 20.04.21
  • 9× gelesen
Panorama
Früher grün, heute braun: Rund ein Hektar Waldfläche wurden in Ahlerstedt dem Erdboden gleichgemacht
3 Bilder

Nur noch Ackerfläche übrig
Landwirt zerstört wertvolles Biotop in Ahlerstedt

jab. Ahlerstedt. Das ist ein Skandal! Davon ist Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt überzeugt. In seiner Gemeinde hat ein Landwirt ein Waldstück radikal gerodet - ohne Erlaubnis des Landkreises Stade. Daher fordert Arndt nun die volle Härte des Gesetzes. "Das muss schmerzen!" Der Bürgermeister findet kaum Worte für das, was passiert ist. Ein rund ein Hektar großer Streifen Wald zwischen zwei Ackerflächen wurde kurzerhand durch den Eigentümer dem Erdboden gleichgemacht. Wo vorher auf rund 320...

  • Harsefeld
  • 23.03.21
  • 2.218× gelesen
Panorama
Rund 32 Millionen Menschen besuchten vergangenes Jahr die niedersächsischen Wälder

Waldwanderung und Klimastreik klären über den CO₂-Fußabdruck auf
So wichtig ist der Wald

(sv/nw). Zum Tag des Waldes am 21. März weist Norbert Leben, Vorsitzender der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Nordheide-Harburg, auf die Bedeutung der Wälder in Niedersachsen, nicht nur für den Kilmaschutz, sondern auch für die Erholung und Rohstoffversorgung der Bürger hin. Um die vielfältigen Funktionen des Waldes interessierten Waldbesuchern näherzubringen, lädt die Forstwirtschaftliche Vereinigung Nordheide Harburg am Sonntag, 21. März, um 9.30 Uhr zu einer Waldwanderung ein. Im...

  • Hanstedt
  • 19.03.21
  • 123× gelesen
Panorama
Die Artenvielfalt der Waldvögel nimmt zu

Populationszuwachs im Landeswald
Die Waldvögel sind im Aufwind

sv/nw. Bispingen. Die Population der Waldvögel nimmt zu. Obwohl häufig über den globalen Rückgang der Artenvielfalt gesprochen wird, sehen die Niedersächsischen Landesforsten hinsichtlich der Waldvogelpopulationen einen gegenläufigen Trend im Landeswald. Ein langfristig angelegtes Waldvogel-Monitoring im Forstamt Sellhorn deckte eine kontinuierliche Zunahme von Brutrevieren auf. Insgesamt wurden 38 verschiedene Waldvogelarten in den Revieren erfasst. Oliver Richter, Förster für Waldökologie und...

  • Winsen
  • 12.03.21
  • 28× gelesen
Panorama
Nicht mehr zu retten: Fichten, die vom Borkenkäfer befallen sind, werden braun und sterben ab
2 Bilder

Geschwächt und krank
Dem Wald geht es so schlecht wie noch nie

tk/jab. Landkreise Stade und Harburg. Der Tod kommt schleichend. Das Sterben dauert Jahre. Wenn der Wald krank ist, fallen nicht plötzlich alle Blätter und Nadeln vom Baum und der grüne Riese stürzt um. "Besucher, die in den Wald gehen, sehen, dass alles grün ist. Sie fragen sich, wo das Problem ist", sagt Knut Sierk. Der Sprecher der Niedersächsischen Landesforsten kennt die Wälder in den Landkreisen Stade und Harburg. Er weiß, dass es fünf vor zwölf ist. Dem Wald geht es so schlecht wie noch...

  • Stade
  • 05.03.21
  • 270× gelesen
Blaulicht
Das Reh hatte nach dem Angriff große Schmerzen. Es wurde vom Hundebesitzer einfach seinem Schicksal überlassen

Bendestorf
Verletztes Reh einfach zurückgelassen

as. Bendestorf. Zu einem von einem Hund verletzten Reh im Waldstück "Am Sonnenberg" wurde der Bendestorfer Jagdpächter Joachim Schmanns am vergangenen Mittwoch gerufen. Am Sonnenberg angekommen, fand er das am Kopf mit schweren Bisswunden verletzte Reh an einem Grundstückszaun liegend. Auch ein Ohr war abgebissen. Ein Zeuge, der die Polizei alarmiert hatte, berichtete, dass ein weiß-dunkel gefärbter mittelgroßer Hund das Reh attackiert habe. Der Hundebesitzer rief den Hund von weitem. Der Hund...

  • Jesteburg
  • 24.02.21
  • 237× gelesen
Panorama
Durch die Pandemie entdecken viele den Wald neu

Fatale Folgen für Tiere
Forstamt Sellhorn mahnt, Wege im Wald nicht zu verlassen

sv/nw. Seit Beginn der Corona-Krise stellen die Forstleute des Forstamtes Sellhorn ein deutlich erhöhtes Besucheraufkommen in den Wäldern fest. Mit der Lage der Waldflächen des Forstamtes Sellhorn in der Nachbarschaft zu den Ballungsräumen Hamburg, Lüneburg, der Lüneburger Heide und dem Regionalpark Rosengarten kommt der Erholungsnutzung eine besondere Bedeutung zu. „Der Wald wird als Erholungsraum für Freizeitaktivitäten aller Art von vielen Besuchern neu entdeckt. Als Förster freut es uns...

  • Winsen
  • 12.02.21
  • 51× gelesen
Service
Tief einatmen und entspannen: So könnte das Waldbaden in einer Gruppe aussehen
2 Bilder

Wenn Spazierengehen nicht mehr reicht
Mit Waldbaden tiefe Entspannung finden

(nw/jab). Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Das wusste schon Goethe vor rund 200 Jahren und ist heute in Zeiten der Corona-Pandemie gültiger denn je. Denn aus dem Landkreis Stade muss niemand in den Harz fahren, wenn der Rüstjer Forst doch direkt vor der Tür liegt. Wem Spazierengehen zum Entspannen allein nicht mehr ausreicht, der sollte Waldbaden einmal ausprobieren. Das WOCHENBLATT erklärt, was es damit auf sich hat. Beim sogenannten Waldbaden geht es um mehr, als nur...

  • Stade
  • 05.02.21
  • 126× gelesen
Panorama
Auf eine eigenmächtige Trassengestaltung, wie hier zu sehen, soll verzichtet werden

CDU Rosengarten richtet Appell an Bürger
"Schont unseren Wald!"

lm. Rosengarten. In einer Pressemitteilung wandte sich die CDU Rosengarten vor Kurzem an die Bürger der Gemeinde. Ihr Appell richtete sich dabei vor allem an die Nutzer des Rosengartener Forsts. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie verzeichne dieser einen enormen Ansturm von Wanderern, Reitern und auch Radfahrern. Hierbei sei zu beobachten, dass die ausgeschilderten Wanderwege zunehmend verlassen werden. Neue Routen werden gesucht, sowohl von Wanderern als auch von Radfahrern. Darunter zu...

  • Rosengarten
  • 05.01.21
  • 86× gelesen
Wirtschaft
Die für die Ernte vorgesehenen Bäume erhalten eine Markierung

Einschränkung für Waldbesucher
Im Forst Höpen in Meckelfeld beginnt die Laubholzernte

ts. Meckelfeld. In der Revierförsterei Kleckerwald beginnt noch in diesem Monat die Laubholzernte. Ein besonderer Schwerpunkt der Waldarbeiten liegt dabei im Forst Höpen, teilte das Niedersächsische Forstamt Sellhorn mit. Das Waldgebiet befindet sich in den Seevetaler Ortsteilen Meckelfeld und Fleestedt. Wanderer, Jogger, Fahrradfahrer und Reiter nutzen die Waldwege zur Naherholung. Ihnen werden die Geräusche von Motorsägen und Forstmaschinen auffallen. Abgesperrte Waldwege dürfen wegen...

  • Seevetal
  • 20.11.20
  • 325× gelesen
Panorama
Der Stein gibt einen Hinweis darauf, wo sich Spaziergänger befinden. Er steht mitten zwischen den gefällten Bäumen
2 Bilder

Der Borkenkäfer plagt die Waldbesitzer
Kahlschlag in der Höllenschlucht

lm. Seppensen. "Da blutet einem als Förster das Herz", erklärt Torben Homm, der zuständige Revierförster für das vom Borkenkäfer befallene Waldstück in der Höllenschlucht in Seppensen. In den vergangenen Tagen erreichten die WOCHENBLATT-Redaktion immer wieder Anrufe, die auf den plötzlichen Kahlschlag in der sonst so idyllischen Baumlandschaft, die gerne von Mountainbikern befahren und von Spaziergängern passiert worden war, hinwiesen. Es ist nicht das erste Mal, dass Bäume in den Wäldern der...

  • Buchholz
  • 27.10.20
  • 340× gelesen
Service

Reise
Nordische Gänse in Cuxhaven beobachten

(tw/nw). Cuxhaven (Nordseeküste) wird durch seine exponierte geographische Lage im Mündungsbereich von Elbe und Weser und durch das Zusammentreffen gegensätzlicher Naturräume geprägt. Sandstrände und Dünen, Wattenmeer und Heide, Waldgebiete und auch Moor - die Landschaft rund um die niedersächsische Stadt könnte kaum vielfältiger sein. Sie lädt zum Wandern und Radfahren ein, und fordert Besucher geradezu auf, sie zu entdecken. Die faszinierenden Landschaften sind nicht nur Anziehungspunkte für...

  • Buchholz
  • 23.10.20
  • 131× gelesen
Panorama
Waren im Wald (v. li.): Jägerin Maren Grabe, Jagdhund Cora, Ben Meyer mit Rehgehörn und Jakob Meyer mit Eichhörnchen Foto: Grabe

Das Interesse für die Natur wecken
Hegering Hittfeld nimmt Schüler mit in den Wald

as. Vahrendorf. Bei schönstem Herbstwetter haben 28 Kinder aus der Grundschule Vahrendorf mit ihren Lehrerinnen Wald und Wildtiere entdeckt. Drei Jägerinnen vom Hegering Hittfeld, Bettina Wilkens sowie Maren und Anke Grabe, haben sich mit dem Infomobil des Hegerings auf den Weg gemacht, um den Schülern im Wald bei Vahrendorf Wissenswertes über den Wald und seine Bewohner zu vermitteln. Wie frisst ein Marderhund, warum graben Wildschweine mit der Nase Waldboden und Wiesen um und wie alt werden...

  • Rosengarten
  • 13.10.20
  • 130× gelesen
Service
Mit dem Raupenfahrzeug fahren die Arbeiter in den Wald

Sicherheitsabstand einhalten
Waldarbeiten im Braken zwischen Harsefeld und Ahlerstedt

jab. Harsefeld. Im Braken zwischen Harsefeld und Ahlerstedt werden seit einigen Jahren große Bereiche der alten Eichenwälder von den Niedersächsischen Landesforsten der natürlichen Waldentwicklung überlassen. Das soll die Artenvielfalt verbessern. Die jungen Eichenwälder aber, die nach dem Sturm im Jahr 1972 angelegt wurden, müssen durchforstet werden. Diese Arbeiten werden jetzt durchgeführt. „Wir legen in diesen Eichenwäldern Fahrgassen für die künftige Waldpflege und Holzbringung an“, so...

  • Harsefeld
  • 04.09.20
  • 285× gelesen
Politik
Die Schutzgebietsverordnung für das LSG „Tötenser Sunder“ wird mit der Neuausweisung angepasst Foto: Landkreis Harburg

Entwürfe bis 28. September öffentlich in den Rathäusern in Rosengarten, Neu Wulmstorf, Seevetal, Hollenstedt und Buchholzausgelegt
Landschaftsschutzgebiete werden neu ausgewiesen

(as). Markante Hügel, tief ausgeschnittene Täler, ausgedehnte Waldgebiete, weite Wiesen und Felder – das prägt die beiden Landschaftsschutzgebiete (LSG) „Rosengarten – Kiekeberg – Stuvenwald“ sowie „Tötenser Sunder“ und macht ihren besonderen Reiz aus. Damit das so bleibt, will der Landkreis Harburg die beiden Landschaftsschutzgebiete neu ausweisen. Damit werden die Schutzgebietsverordnungen an die aktuellen gesetzlichen Vorgaben angepasst. Dazu liegen die Verordnungsentwürfe, Begründungen und...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 28.08.20
  • 331× gelesen
Politik
Protest unter Douglasien und Buchen (v. li.): Mirco Engelke, Hanns-Heinrich Köhler, Dieter Pasternack, Dr. Maurice Strunk, Markus Fischer, Jochen Hansmann, Dirk Schäfer,  Bernd-Michael Sudwischer, Günther Ilper und Norbert Leben

Niedersächsische Allianz für Wald und Forstwirtschaft
Kritik am "Niedersächsischen Weg"

Mitglieder der "Niedersächsischen Allianz für Wald und Forstwirtschaft" formulieren Positionspapier. (mum). Vorige Woche trafen sich Vertreter der "Niedersächsischen Allianz für Wald und Forstwirtschaft" im Wald von Rixförde (bei Celle), um ihre Kritik am "Niedersächsischen Weg" zu formulieren. Landesregierung, Landvolk, Landwirtschaftskammer sowie Natur- und Umweltverbände stehen hinter dem Vertrag, in dem sich alle Beteiligten zu großen Anstrengungen bei Natur- und Artenschutz, bei...

  • Jesteburg
  • 07.08.20
  • 372× gelesen
Service

Reise: Audio-Walk durch den Loher Forst
Per Hörspiel mit Ronja Räubertochter durch das Oldenburger Münsterland

(nw/tw). Im Oldenburger Münsterland gibt es eine Vielzahl von Freizeitangeboten für Urlauber mit und ohne Kindern, die in den Sommerferien zuhause bleiben. "Anders als an den teils überfüllten Stränden an der Nordsee finden große und kleine Wasserratten zum Beispiel am Heidesee, Hartensbergsee, Hollener See oder Halener See sicher noch eine Lücke für ihr Handtuch", so Johannes Knuck, Abteilungsleiter Tourismus beim Verbund Oldenburger Münsterland. Auch abseits der Gewässer warten teils ganz...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 01.08.20
  • 215× gelesen
Panorama
Bretter einer Wohnzimmereinrichtung umrahmt vom Farn
4 Bilder

Der Kleckerwald als Müllentsorgungplatz?
Wie ein Sonntagsspaziergang zu einem Ärgernis wurde / Illegale Müllkippe

Am vergangenen Wochenende unternahm ich einen ausgiebigen Spaziergang durch den Kleckerwald. Es war schönstes Wetter, Sonnenstrahlen suchten sich ihren Weg durch die Äste. Von der Bendestorfer Straße beginnend führte mein Weg in Richtung Itzenbüttel. Fußgänger und Radfahrer grüßten beim Aufeinandertreffen. Doch kaum fiel mein Blick in abzweigende kleine Waldwege, stieg Wut in mir auf: Es war Gartenabfall (Blätter, Rasenschnitt und Nadelbaumabschnitt) abgeladen worden. Zudem wurde dabei das...

  • Buchholz
  • 20.07.20
  • 264× gelesen
Panorama
Seltsamer Anblick: Ein Hubschrauber "parkt" auf einem Feld mitten in Handeloh. Links ist der Korb zu sehen, aus dem der Kalk abgelassen wird
3 Bilder

Hubschrauber im Garten

Gegen Bodenversauerung: Klosterforsten lassen 3.500 Hektar kalken / Landeplatz in Handeloh.  mum. Handeloh. Ein ungewöhnlicher Anblick bot sich Anfang dieser Woche den Handelohern (Samtgemeinde Tostedt). Mehrere Abende "parkte" ein großer Hubschrauber auf einer Weide mitten im Ort. Anlass war keine Panne, der Pilot hatte auch nicht die Orientierung verloren. Der Hubschrauber war im Einsatz für die Klosterforsten, die seit Mitte August auf einer Fläche von etwa 3.500 Hektar Kalk über den...

  • Tostedt
  • 13.09.19
  • 747× gelesen
Blaulicht

Es brannte gleichzeitig an drei Stellen
Unbekannter Feuerteufel im Wald bei Deinste

nw/tk. Deinste. Ein Unbekannter hat am Montagabend gegen 18 Uhr an mehreren Stellen in Deinste im Wald gezündelt. Die schnell anrückenden Feuerwehren aus Deinste und Fredenbeck  konnten die Brände schnell löschen, sodass sich  das Feuer nicht ausbreiten konnte. Insgesamt wurden drei verschiedene Brandnester festgestellt.  Aufgrund der unterschiedlichen Orte geht die Polizei von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter 04149-933970 bei der Polizeistation Fredenbeck...

  • 10.09.19
  • 212× gelesen
Panorama
Norbert Leben

Zweithöchste Waldbrandwarnstufe

Landkreis bittet Bürger um Vorsicht. (mum). Angesichts der Hitzewelle hat der Wetterdienst erneut für weite Teile Niedersachsens die Waldbrandstufe 4, in Teilen auch schon Waldbrandgefahrenstufe 5 und damit die höchste Stufe ausgerufen. "Dies gilt mit der Waldbrandwarnstufe 4 auch für den Landkreis Harburg", teilt Landkreis-Sprecherin Katja Bendig mit. Mit einer Verschärfung der Situation sei zum Wochenende zu rechnen. "Aufgrund der Hitze und der anhaltenden Trockenheit sollten Waldbesucher...

  • Buchholz
  • 28.06.19
  • 241× gelesen
Panorama
Sturm, Dürre und Borkenkäfer haben im Wald 
immensen Schaden verursacht Fotos: jd/mi
2 Bilder

Wiederholt sich der Dürre-Sommer kommt es zur Katastrophe
Schicksalsjahr für den Wald

(mi). Erst kam der Sturm, dann die Dürre und dann der Borkenkäfer. Das Jahr 2018 war für den Wald in weiten Teilen Deutschlands und auch bei uns in der Region eines der schlimmsten überhaupt. Die Krise ist dabei noch nicht ausgestanden. Wiederholt sich die Dürre des vergangenen Jahres, könnte es zur Katastrophe kommen. Davor warnen Landesforsten und der Privatwaldbesitzerverband unisono. Militärisch gesehen würde man das, was die Natur dem Wald im vergangenen Jahr zugemutet hat, als...

  • 06.05.19
  • 197× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.