André Wiese

Beiträge zum Thema André Wiese

Politik
Bekam für seinen Antrag "verbale Prügel": Bernd Meyer   Foto: thl

Riesen-Zoff im Winsener Stadtrat
"Das ist purer Populismus"

Grünen wollten über eine Resolution den Klimanotstand ausrufen thl. Winsen. "Das ist purer Populismus. Sie versuchen, aus den Ängsten der Bürger Kapital zu schlagen." Mit deutlichen Worten lehnte Roderik Pfreundschuh, Fraktionsvorsitzender der AfD im Winsener Stadtrat, den Antrag der Grünen für eine Klimaresolution ab - und bekam dabei die Unterstützung der Gruppe CDU/Winsener Liste/Waldau und der Gruppe FDP/Sarikaya. Teile der SPD schlugen sich (nahezu schon reflexartig) auf die Seite der...

  • Winsen
  • 27.09.19
Politik
Rückte in den Rat nach:
Dr. Nils-Oliver Höppner Foto: thl

Streit um "Winsen 2030"

Knappe Mehrheit des Stadtrates trägt Konzept mit / "Neues Gesicht" für die CDU in dem Gremium thl. Winsen. Dr. Nils-Oliver Höppner ist das neue Gesicht im Winsener Stadtrat. Der 50-jährige Ingenieur für technischen Umweltschutz beerbt Christdemokratin Sonja Bausch, die ihr Mandat aus beruflichen Gründen niederlegte (das WOCHENBLATT berichtete). Höppner ist verheiratet, hat einen zehnjährigen Sohn und engagiert sich in seiner Freizeit in der Fußballmannschaft des Sprosses beim JFV...

  • Winsen
  • 24.09.19
Politik
Susanne Menge zeigte sich als faire Verliererin und gratulierte
André Wiese zum Wahlsieg   Fotos: thl
  3 Bilder

André Wiese (CDU) bleibt Bürgermeister in Winsen
"Das ist ein Sieg für die Demokratie"

thl. Winsen. Mit so einem denkbar knappen Ergebnis hatten zumindest viele Christdemokraten nicht gerechnet. Ihr Parteikollege und derzeitige Amtsinhaber André Wiese erhielt bei der Bürgermeisterwahl 54,7 Prozent der Stimmen. Herausforderin Susanne Menge (Grüne) kam auf beachtliche 45,3 Prozent. Anders ausgedrückt: Für Wiese stimmten 9.693 Bürger, für Menge 8.031. Das macht einen Unterschied von gerade einmal 1.662 Stimmen. Die Wahlbeteiligung in Winsen lag bei 64,1 Prozent. "Ich bin völlig...

  • Winsen
  • 28.05.19
Politik
Dr. Erhard Schäfer

Zoff um Antrag - Grüne/Linke üben Kritik an Verwaltung

thl. Winsen. Vor dem morgigen Planungsausschuss (18 Uhr im Marstall) gibt es dicke Luft zwischen der Gruppe Grüne/Linke und der Verwaltung. Grund ist ein Antrag der Gruppe zum Bauvorhaben Deichstraße/Luhestraße, den die Verwaltung offenbar eigenmächtig als Anfrage umfunktioniert hat. Das will Antragsteller Dr. Erhard Schäfer sich nicht gefallen lassen. „Ihnen wie uns ist der Unterschied zwischen einer Anfrage und einem Antrag bekannt. Wir haben nicht versehentlich sondern bewusst die...

  • Winsen
  • 17.10.17
Politik
So ähnlich soll der Anbau des Hotels aussehen. Die Farbe der Klinker ändert sich noch etwas. Vor dem Gebäude verläuft die Eckermannstraße

Erweiterung genehmigt - Hotel am Schlossplatz darf "wachsen" / Hotelführung geht zurück in die Eigentümerfamilie

thl. Winsen. Die - zumindest für den Betreiber und die Übernachtungsgäste in Winsen - gute Nachricht: Der Stadtrat hat einer Erweiterung des Hotels am Schlossplatz zugestimmt. Wenn gleich es eine heiße Debatte um das Bauprojekt gab. Nicht zuletzt auch, weil Bauherr Friedrich Hinck für die Erweiterung sieben Parkplätze an der Eckermannstraße von der Stadt kaufen will. Vor allem die Gruppe Grüne/Linke und die FDP machten ihrem Unmut gegen die Planung Luft. "Der Anbau ist eine Fortsetzung der...

  • Winsen
  • 01.08.17
Politik
Dr. Erhard Schäfer

"Nur ein taktisches Manöver"

thl. Winsen. Die Stadt Winsen soll einen Eintrag auf Einleitung eines Raumordnungsverfahrens stellen mit dem Ziel, dass die südlichen Ortsumgehungen Luhdorf und Pattensen gebaut werden. Dafür votierte der Stadtrat mit knapper Mehrheit. Matthias Hüte (Freie Winsener) hatte noch versucht, den Tagesordnungspunkt zu verschieben. "Wir wollen nicht über die Köpfe der Bürger in den anderen Orten hinweg entscheiden. Deswegen fordern wir eine Umfrage, wie sie in Pattensen stattgefunden hat, auch für...

  • Winsen
  • 16.12.15
Politik
Hatte recht mit seiner Vermutung: Benjamin Qualmann

"Im Sinne der Verwaltung" - Ganztagsschulangebot nur an vier Tagen

thl. Winsen. Die vier Winsener Grundschulen sollen künftig 30.000 Euro jährlich erhalten, wenn sie an vier Tagen ein Ganztagsangebot bis 15.30 Uhr anbieten. Das Geld soll für die personelle Ausstattung und pädagogische Angebote genutzt werden. So lautet ein mehrheitlicher Beschluss des Winsener Stadtrates. Der Antrag war wenige Minuten vor der Sitzung von der Mehrheitsgruppe aus CDU, Gruppe Winsener Liste/FDP und dem parteilosen Tobias Müller eingebracht und durchgepeitscht worden. Gleichzeitig...

  • Winsen
  • 14.10.15
Politik
Hat den Antrag gestellt: Benjamin Qualmann

Raus aus der City Marketing? - SPD-Fraktion überrascht mit Antrag

thl. Winsen. Steigt die Stadt Winsen aus der City Marketing aus? Zumindest möchte das die SPD und hat für die Sitzung des Wirtschaftsausschusses am kommenden Dienstag, 3. Juni, (18 Uhr im Rathaus) einen entsprechenden Antrag gestellt. "Wir sehen die Entwicklung der Innenstadt mit Sorge und stellen fest, dass die von der City Marketing durchgeführten Aktionen kein zufriedenstellendes Ergebnis gebracht haben", sagt SPD-Fraktionsvorsitzender Benjamin Qualmann. Dabei habe man erhebliche Ressourcen...

  • Winsen
  • 27.05.14
Panorama
Führten durch das Bauernrechen (v. li.): André Wiese, Hans-Bernd Graubner, Dr. Erhard Schäfer, Anja Trominski und Albert G. Paulisch

Erstes Bauernrechnen kam an

thl. Rottorf. Rund 80 Bürger waren der Einladung von Ortsvorsteher Hans-Bernd Graubner gefolgt und nahmen am ersten Bauernrechnen in Rottorf teil. Als Vertreter der Stadt nahmen Bürgermeister André Wiese (CDU) sowie die Ratsmitglieder Anja Trominski (CDU) und Dr. Erhard Schäfer (Grüne) an der Veranstaltung teil. Wiese war begeistert von der Resonanz: "Das bestätigt meine hohe Meinung von dieser Veranstaltungsart." Er informierte über allgemeine Rahmendaten und bedankte sich bei den Bürgern für...

  • Winsen
  • 01.04.14
Politik
André Wiese verteidigt die neue Satzung

"Erhöhung nicht auszuschließen"

thl. Winsen. Es sei lang genug diskutiert worden, man müsse den Eltern Sicherheit geben. Mit diesen Worten lehnte die neue Mehrheitsgruppe aus CDU und Winsener Liste/FDP einen Antrag der Fraktionen SPD, Grüne/Linke und Freie Winsener für eine Sondersitzung des Kindergartenausschusses ab, in dem nochmals über die neue Elternbeitragssatzung und Kindergartenbenutzungsordnung diskutiert werden sollte. Und mit der gleichen knappen Mehrheit empfahlen die Christdemokraten und die...

  • Winsen
  • 18.03.14
Politik
Die Grünen wollen, dass die Halle wieder abgerissen werden muss

Grüne schalten Kommunalaufsicht wegen Clarfeld-Halle ein

thl. Winsen. Der Zoff um den Bau der Clarfeld-Halle an der Osttangente/Ecke Bürgerweide (das WOCHENBLATT berichtete) geht unvermindert weiter. Die Grünen im Winsener Stadtrat, die seit September vergangenen Jahres gegen die erteilte Baugenehmigung schießen, legen nach. "Wir haben die Kommunalaufsicht beauftragt, das Genehmigungsverfahren zu prüfen", sagt Dr. Erhard Schäfer (Grüne). Man habe erhebliche Zweifel, dass der Bau rechtmäßig sei. Schäfer: "Die aktive Duldung der illegalen Nutzung, auf...

  • Winsen
  • 21.01.14
Politik
In der Kritik: Bürgermeister André Wiese (CDU)

Winsen: Baugenehmigung als Freundschaftsdienst?

thl. Winsen. Es ist nicht zu übersehen: Auf dem Clarfeld-Grundstück an der Bürgerweide/Ecke Osttangente wird derzeit eine neue Versandhalle gebaut. Eine Maßnahme, die jetzt für viel Wirbel sorgt, und die es nach Meinung der Gruppe Grüne/Linke im Winsener Stadtrat nicht geben dürfte. "Das Grundstück liegt in einem Außenbereich, da ist eine Gewerbeansiedlung ohne Bebauungsplan gar nicht zulässig", sagt Grünen-Ratsherr Dr. Erhard Schäfer. Zwar standen da schon Jahrzehnte lang Gewächshäuser, die...

  • Winsen
  • 14.01.14
Politik
Rief zu mehr Sachlichkeit auf: Andreas Waldau

Ausschuss kippt Ratsbeschluss

thl. Winsen. Der von der Kommunalaufsicht als rechtswidrig eingestufte Ratsbeschluss für die Elternbeitragssatzung für Kindergärten wird bei der nächsten Sitzung des Gremiums am morgigen Donnerstag gekippt. Sowohl der zuständige Fachausschuss als auch der Verwaltungsausschuss haben in ihren Sitzungen dazu mehrheitlich grünes Licht gegeben. Gerade die Fachausschuss-Sitzung wurde mit großer Spannung erwartet, weil die Politiker im Vorwege verbal die Messer gewetzt hatten (das WOCHENBLATT...

  • Winsen
  • 24.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.