Bürgermeisterwahl

Beiträge zum Thema Bürgermeisterwahl

Politik
Helma Deden, Jürgen Deden und Andrea Truchel (v.li.) wurden vom Rat zu stellvertretenden Bürgermeistern gewählt Foto: sc

Panne bei Wahl der Harsefelder Bürgermeister-Stellvertreter
Abstimmung wird wiederholt

sc/jd. Harsefeld. Nach dem Rückzug von Hans-Joachim Pankel (CDU) aus der Politik musste der Rat des Fleckens Harsefeld neu wählen. Pankel hatte bisher das Amt des stellvertretenden Bürgermeisters inne. Aber nicht nur diesen Posten galt es neu zu besetzen. Aus formalrechtlichen Gründen war eine Neuwahl aller drei Vize-Bürgermeister erforderlich. Doch die Wahl der CDU-Ratsherrin Helma Deden stellte sich im Nachhinein als ungültig heraus. Mit 19 Ja-Stimmen wurde Jürgen Deden (CDU) zum ersten...

  • Harsefeld
  • 09.07.19
Politik
Wahlsieger Sönke Hartlef (2.v.re.) freut sich mit Ehefrau Elke sowie CDU-Generalsekretär Kai Seefried (li.) und dem CDU-Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann über seinen Erfolg   Foto: jd
3 Bilder

Sönke Hartlef (CDU) wird mit 55 Prozent neuer Bürgermeister der Hansestadt
Stader wählen Silvia Nieber (SPD) ab

jd. Stade. Ein strahlender Gewinner und eine Verliererin, die in Tränen ausbrach: Sieg und Niederlage lagen dicht beieinander, als am Sonntagabend im Stader Rathaus das Ergebnis der Bürgermeisterwahl verkündet wurde. Herausforderer Sönke Hartlef (CDU) triumphierte bei der Stichwahl mit 55,35 Prozent recht deutlich über Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD), die 44,65 Prozent erzielte. Nieber, die in knapp drei Monaten ihr Bürgermeisterbüro für Hartlef räumen muss, reagierte emotional, als ihre...

  • Stade
  • 16.06.19
Politik
Links oder rechts: Die Wähler müssen sich zwischen Silvia Nieber und Sönke Hartlef entscheiden  Foto: jd

Am Sonntag findet die Stichwahl um den Bürgermeisterposten statt
Die Stader haben noch einmal die Wahl

jd. Stade. Jetzt geht es ums Ganze: Am morgigen Sonntag, 16. Juni, entscheiden die Stader darüber, ob das Rathaus rot oder schwarz regiert wird. In der Hansestadt sind rund 31.000 Wahlberechtigte ab 16 Jahren dazu aufgerufen, über die Besetzung des Bürgermeisterpostens abzustimmen. Wie beim ersten Wahlgang vor drei Wochen ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD) und Herausforderer Sönke Hartlef (CDU) zu erwarten. Die zwei Kandidaten müssen als die beiden...

  • Stade
  • 15.06.19
Politik
Susanne Menge zeigte sich als faire Verliererin und gratulierte
André Wiese zum Wahlsieg   Fotos: thl
3 Bilder

André Wiese (CDU) bleibt Bürgermeister in Winsen
"Das ist ein Sieg für die Demokratie"

thl. Winsen. Mit so einem denkbar knappen Ergebnis hatten zumindest viele Christdemokraten nicht gerechnet. Ihr Parteikollege und derzeitige Amtsinhaber André Wiese erhielt bei der Bürgermeisterwahl 54,7 Prozent der Stimmen. Herausforderin Susanne Menge (Grüne) kam auf beachtliche 45,3 Prozent. Anders ausgedrückt: Für Wiese stimmten 9.693 Bürger, für Menge 8.031. Das macht einen Unterschied von gerade einmal 1.662 Stimmen. Die Wahlbeteiligung in Winsen lag bei 64,1 Prozent. "Ich bin völlig...

  • Winsen
  • 28.05.19
Politik
Treten beide in der Stichwahl gegeneinander an: Silvia Nieber (SPD) und Sönke Hartlef (CDU)   Foto: jd
2 Bilder

Punktsieg für den Herausforderer bei der Bürgermeisterwahl: Sönke Hartlef (CDU) liegt vorn
In Stade kommt es zur Stichwahl

jd. Stade. Es kommt so, wie viele geahnt oder auch befürchtet haben: In Stade steht bei der Bürgermeisterwahl ein zweiter Wahlgang an. Weder Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD) noch ihr Haupt-Herausforderer Sönke Hartlef konnten am Sonntag mehr als 50 der Stimmen für sich verbuchen. Nun müssen die Stader bei einer Stichwahl am Sonntag, 16. Juni, entscheiden, wer von beiden bis Herbst 2026 im Rathaus das Sagen haben soll. Nach ihrem grandiosen Wahlerfolg von 2011 dürfte das Wahlergebnis für...

  • Stade
  • 26.05.19
Politik
Wahlsieger: André Wiese, Bürgermeister von Winsen
3 Bilder

Winsen: Wahlsieg für den Amtsinhaber
André Wiese (CDU) bleibt Bürgermeister in Winsen

Auch in Hanstedt und Salzhausen wurden die amtierenden Bürgermeister wiedergewählt / Ergebnisse der Europawahl thl. Winsen/Hanstedt/Salzhausen. Amtsinhaber André Wiese (CDU) bleibt Bürgermeister der Kreisstadt Winsen. Mit 54,7 Prozent der Stimmen setzte er sich gegen Herausforderin Susanne Menge (Grüne) durch, die 45,3 Prozent erzielte und mehrere Wahlkreise in Winsen für sich entscheiden konnte. Ein denkbar knappes Ergebnis, das zumindest viele Christdemokraten nicht für möglich gehalten...

  • Winsen
  • 26.05.19
Politik
Vier Kandidaten stehen auf dem Wahlzettel  Foto: jd

Das WOCHENBLATT fragte Politiker nach ihrer Wahlprognose
Bürgermeisterwahl in Stade: Wer macht das Rennen?

jd. Stade. Gleich drei Konkurrenten wollen Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD) bei den Bürgermeisterwahlen am morgigen Sonntag den Posten streitig machen. Neben Sönke Hartlef (CDU) kandidieren Bodo Klaus (Piratenpartei) und Frank Rutkowski ("Die PARTEI"). Die Spannung steigt: Wer wird in Stade das Rennen machen? Doch anders als bei den gleichzeitig stattfindenden Europawahlen gibt es keine Umfragen von Meinungsforschern. Daher hörte sich das WOCHENBLATT bei den Parteien im Stader Stadtrat um. Von...

  • Stade
  • 24.05.19
Politik
André Wiese
2 Bilder

Winsen wählt einen Bürgermeister
Wer macht das Rennen?

Am Sonntag entscheiden die Winsener, wer das neue Oberhaupt der Luhestadt wird thl. Winsen. Am kommenden Sonntag, 26. Mai, ist es soweit: Die Winsener wählen ihr neues Stadt-oberhaupt - parallel zur Europawahl. Ihren Hut in den Ring geworfen haben der derzeitige Amtsinhaber André Wiese (CDU) sowie die Herausforderin Susanne Menge (Grüne), die als unabhängige Kandidatin antritt. Gewählt wird der neue Bürgermeister bis 2026. Insgesamt sind 28.060 Bürger aufgerufen, ihre Stimme abzugeben....

  • Winsen
  • 21.05.19
Politik
Landkreismitarbeiterin Melanie Barke und ihr Kollege Arved Rathjens bereiten die Stimmzettel vor  Foto: Chr. Schmidt/ LK Stade

Neben der Europawahl finden Direktwahlen in Stade, Jork und Apensen statt
Bürgermeisterwahlen in drei Kommunen

(jd). Landrat Michael Roesberg hat die rund 158.000 Wahlberechtigten im Landkreis Stade aufgerufen, bei der Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai ihre Stimmen abzugeben. „Jeder hat eine Stimme und mit jedem Kreuz entscheiden die Bürgerinnen und Bürger über die europäische Politik der nächsten Jahre mit, die sich spürbar auf unseren Alltag auswirkt“, so Roesberg. Im Landkreis Harburg gibt es exakt 200.231 Wahlberechtigte. Bereits jetzt können alle Wähler per Briefwahl in den Rathäusern oder...

  • Stade
  • 17.05.19
Politik
Susanne Menge und SPD-Chef Benjamin Qualmann (re.)
begrüßten Juso-Chef Kevin Kühnert  Foto: thl

Juso-Chef Kevin Kühnert war zur Wahlkampf-Unterstützung in Winsen zu Gast
Enteignung war kein Thema

thl. Winsen. "Dass mit der Enteignung ist ein Running Gag geworden. Aber ich verspreche jedem, der mit einem BMW zu einer meiner Veranstaltungen kommt, dass er mit dem auch wieder nach Hause fährt." Juso-Chef Kevin Kühnert (29) zeigte sich locker, als er jetzt auf Einladung der SPD in Winsen zu Gast war, um Bürgermeister-Kandidatin Susanne Menge im Wahlkampf zu unterstützen, aber auch, um über Europa und die anstehende Europawahl zu reden. Hintergrund: Kühnert hatte vor wenigen Tagen in einem...

  • Winsen
  • 10.05.19
Politik

Kritik an Stader Verwaltung
Wahlkampf um Amt des Bürgermeisters macht auch vor Schützenfest nicht Halt

jab. Stade. Auch wenn der Wahlkampf eigentlich nichts beim Schützenfest zu suchen hat, hielt das den CDU-Bürgermeisterkandidaten Sönke Hartlef nicht davon ab, die Verwaltung und somit auch Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) zu kritisieren. Hartlef monierte, dass die Verwaltung den rechtzeitig gestellten Antrag des Vereins für das Festzelt zunächst nicht genehmigen wollte. Die Ehrenamtlichen seien kurz davor gewesen, alles hinzuschmeißen, meinte Hartlef. Nach seinen Informationen lag es an...

  • Stade
  • 07.05.19
Politik
Wo soll der Wähler das Kreuz machen? Grüne und WG Stade werden dazu nichts sagen  Foto: jd

Bürgermeisterwahl in Stade: Wählergemeinschaft und Grüne wollen sich nicht eindeutig positionieren
Keine Wahlempfehlung für einen Kandidaten

jd. Stade. Silvia Nieber oder Sönke Hartlef? Diese Entscheidung dürfte den Parteigängern und Anhängern von SPD und CDU leichtfallen. Doch wie sieht es bei den Grünen und der Wählergemeinschaft (WG) aus? Beide haben darauf verzichtet, mit jeweils eigenen Kandidaten zur Bürgermeisterwahl anzutreten. Als im vergangenen Jahr feststand, dass die Genossen und die Christdemokraten Amtsinhaberin Nieber bzw. ihren Stellvertreter Hartlef ins Rennen schicken, hieß es seitens der Grünen und der WG Stade,...

  • Stade
  • 29.04.19
Politik
Der einzige Nieber-Herausforderer mit Chancen: der CDU-Bürgermeisterkandidat Sönke Hartlef  Foto: lt

Wahlausschuss hat Kandidaten zur Bürgermeisterwahl offiziell zugelassen
Vier Bewerber treten in Stade an

jd. Stade. Jetzt ist es amtlich: Zur Bürgermeisterwahl in Stade am Sonntag, 26. Mai, werden vier Kandidaten antreten. Der Wahlausschuss der Stadt Stade hat bekanntgegeben, dass vier Wahlvorschläge zugelassen worden sind. Neben Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD) treten der stellvertretende Bürgermeister und Bützflether Ortsbürgermeister Sönke Hartlef (CDU), Richard Bodo Klaus von den Piraten und Frank Rutkowski von der Spaßpartei "Die PARTEI" an. Es ist nach dem jetzigen Stand von einem...

  • Stade
  • 29.04.19
Politik
Im Gespräch (v. li.): Stephan Schrader, Susanne Menge und André Wiese   Foto: thl

WOCHENBLATT-Interview mit Winsens Bürgermeisterkandidaten
"Die Stadt gestalten"

thl. Winsen. Mit Susanne Menge (59) und André Wiese (43) haben zwei Kandidaten ihren Hut für das Bürgermeisteramt der Stadt Winsen in den Ring geworfen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Auf der einen Seite Amtsinhaber und Christdemokrat Wiese, der ein "echter Winsener Jung" und in seiner "Heimat tief verwurzelt" ist. Auf der anderen Seite die Herausforderin Menge aus Oldenburg, die von den Grünen, der SPD und der Partei Die Linke unterstützt wird. In einem Interview fühlten...

  • Winsen
  • 26.04.19
Politik
Kandidatensuche mit Folgen samt Riesenkrach in der CDU: Jan Gold (li.) hat Rolf Suhr zum Rücktritt aufgefordert

Apensen: "Selbstherrlich nach Gutsherren-Art"

Ärger über Kandidatensuche zur Samtgemeinde-Bürgermeisterwahl spaltet eine Partei ab. Apensen. Der Ärger zur Kandidatensuche für die Samtgemeinde-Bürgermeisterwahl geht in eine weitere Runde - jetzt mit großem Paukenschlag: In der jüngsten Sitzung des Samtgemeinderates forderte Jan Gold (CDU) Rolf Suhr (ebenfalls CDU) zum Rücktritt auf. Die Ratsmitglieder seien von ihm und Interims-Verwaltungschefin Sabine Benden falsch beraten worden - und hätten dadurch gegen zahlreiche Gesetze...

  • Apensen
  • 21.12.18
Politik
Will wieder Bürgermeister werden: André Wiese

"Stadt und Ortsteile liegen mir sehr am Herzen"

André Wiese (CDU) will noch einmal als Bürgermeister-Kandidat für Winsen antreten thl. Winsen. Lange hat er geschwiegen und regelrecht ein Geheimnis daraus gemacht. Jetzt meldet sich Bürgermeister André Wiese (CDU) endlich zu Wort und erklärt, dass er sich erneut um den Posten des Stadtoberhauptes bewerben wird. Damit hat die gemeinsame Kandidatin von SPD und Grünen, Susanne Menge, ihren ersten Gegner. "Vor gut sieben Jahren haben mich die Wählerinnen und Wähler zum Winsener Bürgermeister...

  • Winsen
  • 06.11.18
Politik
Klemens Kowalski (Linke)

Klemens Kowalski wird kein Bürgermeister

Linken-Ratsherr aus Buxtehude war in alter Heimat angetreten ab. Buxtehude. Obwohl er derzeit in Buxtehude wohnt, war Klemens Kowalski, Ratsherr der Linken, in seiner früheren Heimat Strasburg in der Uckermark (Brandenburg) zur Wahl des Bürgermeisters angetreten. Am Sonntag kristallisierte sich heraus: Kowalski wird nicht der neue Bürgermeister. Er erzielte bei der Wahl durch die Bürger des 5.000-Seelen-Städtchens mit 512 Stimmen (23,7 Prozent) von fünf Kandidaten das drittbeste Ergebnis...

  • Buxtehude
  • 09.10.18
Politik
Barbara Zurek

Grüne in Stade ohne Kandidat fürs Bürgermeister-Amt

Nieber oder Hartlef? Fraktions-Chefin Barbara Zurek will "jedem Bewerber auf den Zahn fühlen" tp. Stade. Die SPD hat Amtsinhaberin Silvia Nieber, die CDU schickt Sönke Hartlef ins Rennen, doch die Grünen-Ratsfraktion in Stade nominiert keinen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr. Auf einer Mitgliederversammlung diskutierten die Grünen kürzlich nach eigenem Bekunden "ausgiebig das Für und Wider eines eigenen Kandidaten". Zum Ende beschlossen sie mehrheitlich, keinen...

  • Stade
  • 23.07.18
Politik
Der Stader SPD-Fraktionsvorstand (v. li.): 
Oliver Kellmer, Kai Holm und 
Daniela Oswald   Foto: SPD Stade

SPD in Stade nimmt Amtsinhaberin Silvia Nieber in Schutz

Kritik an CDU-Bürgermeister-Kandidat Sönke Hartlef in Stade tp. Stade. "Mit Verwunderung" nimmt die Stader SPD Äußerungen des von der CDU gekürten Bürgermeisterkandidaten Sönke Hartlef zur Kenntnis. Nach Ansicht des SPD-Fraktionsvorstandes mit Daniela Oswald, Oliver Kellmer und Kai Holm bedürfen "diverse inhaltliche Fehleinschätzungen Hartleffs" - u.a. in seiner Nominierungsrede und auch in dem kürzlich in der NEUEN STADER erschienen Artikel "Mit Bürgernähe ins Amt" - der Korrektur. Die...

  • Stade
  • 03.07.18
Politik
Die Landtagsabgeordneten Helmut Dammann-Tamke (re.) und Kai Seefried (li.) mit Gast David McAllister (v. li.), Bürgermeisterkandidat Sönke Hartlef und dem Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann

CDU feiert Sommerfest mit McAllister

Unterstützung im Bürgermeister-Wahlkampf tp. Stade. Zum Abschluss der „Woche der CDU“ feierte der CDU-Kreisverband Stade am vergangenen Sonntag sein Sommerfest gemeinsam mit dem CDU-Stadtverband Stade. Als besonderen Ehrengast begrüßte der CDU Kreisvorsitzende Kai Seefried den Europaabgeordneten und früheren Niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister. Schon bei der Begrüßung unterstrich Kai Seefried, dass der gewählte Veranstaltungsort auf der Terrasse des Stader Rathauses mit...

  • Stade
  • 19.06.18
Politik
Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD, Mitte) will auf die Menschen zugehen. Hier mit SPD-Fraktionschef Kai Holm und Petra Tiemann, 
Vorsitzende im SPD-Bezirk Nordniedersachsen

"Warum haben Sie Lust auf eine neue Amtszeit?"

SPD-Ortsverein nominiert Silvia Nieber als Bürgermeister-Kandidatin bc. Stade. Das Ergebnis war schon vorher klar. Der Stader SPD-Ortsverein hat in der vergangenen Woche Silvia Nieber (57) als Bürgermeister-Kandidatin für eine weitere Amtszeit vorgeschlagen. Die Wahl findet in gut einem Jahr statt, wahrscheinlich im Mai 2019. Stand jetzt ist Nieber Favoritin, da sich die CDU noch nicht auf einen Kandidaten festgelegt hat (siehe Artikel oben). Das WOCHENBLATT wollte von Silvia Nieber wissen:...

  • Stade
  • 30.04.18
Politik
Richard Bodo Klaus wohnt seit den 1980er Jahren in Stade

Stade: Piraten stellen einen eigenen Bürgermeister-Kandidaten

IT-Unternehmer Richard Klaus tritt gegen Nieber an bc. Stade. Einen Gegenkandidaten hat Bürgermeisterin Silvia Nieber bereits. Ob dieser große Chancen haben wird, sie ernsthaft herauszufordern, bleibt jedoch abzuwarten. Richard Bodo Klaus wurde kürzlich vom Kreisparteitag der Piraten zum Kandidaten ernannt. Der 52-jährige Stader IT-Unternehmer bewertet seine Chancen gegenwärtig als "gar nicht mal so schlecht". "Zu einer Wahl gehört, dass die Wähler zwischen Kandidaten wählen können. Da...

  • Stade
  • 30.04.18
Politik
Ist André Wiese amtsmüde?

Plant André Wiese den Abgang?

Winsens Bürgermeister verweigert klares Bekenntnis zum erneuten Wahlantritt thl. Winsen. Deutschland bereitet sich auf die Bundestagswahl im September vor. Und knapp vier Wochen wird in Niedersachsen eine neue Landesregierung gewählt. Die Repubilk im Wahlfieber. Auch in Winsen dreht sich etwas um eine Wahl, auch wenn diese noch etwas hin ist. "Bürgermeister André Wiese ist amtsmüde und wird 2019 nicht mehr zur Wahl antreten." So und ähnlich lauten Gerüchte, die derzeit im Umlauf sind und...

  • Winsen
  • 11.08.17
Politik
Neuer Bürgermeister: Sven Frisch
2 Bilder

Sven Frisch ist Bürgermeister von Engelschoff

tp. Engelschoff. In Engelschoff tritt Sven Frisch (54, Wählergemeinschaft) die Nachfolge des langjährigen Bürgermeisters Heinz Düe an. Sven Frisch, der, wie berichtet, über seine Aktivitäten in der Bürgerinitaitive "Gegenwind" in die Politik kam, wurde auf der konstituierenden Sitzung einstimmig in das Amt gewählt. Seine Stellvertreter sind Carsten Raap und Adolf Kröncke.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 07.12.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.