Bilanz

Beiträge zum Thema Bilanz

Wirtschaft
In dem in Weiß gestalteten großen Saal der Burg Seevetal finden bis zu 500 Besucher Platz

Veranstaltungszentrum
Burg Seevetal: Gemeinde Seevetal zieht erstmals Bilanz seit der Wiedereröffnung

ts. Hittfeld. Mehr als ein Jahr nach der Modernisierung und Wiedereröffnung der Burg Seevetal zeigt sich die Seevetaler Gemeindeverwaltung als Betreiberin des Veranstaltungszentrums zufrieden. Ausgebucht ist das Haus aber nicht. Seit der Eröffnung im November 2018 war die Burg Seevetal Schauplatz von 331 Veranstaltungen. Das geht aus der Antwort der Gemeindeverwaltung auf eine Anfrage des WOCHENBLATT hervor. Zum ersten Mal liegen damit öffentlich belastbare Zahlen über den Betrieb der sanierten...

  • Seevetal
  • 28.01.20
Wirtschaft
Blicken positiv auf das Jahr 2018 (v.li.): Vorstandsvorsitzender Heinz Lüers, Andreas Sommer (Vorstand) und Gerhard Oestreich (stellv. Vorstand)

Sparkasse Harburg-Buxtehude blickt auf das Jahr 2017: "Wir sind mehr als zufrieden!"

ah. Landkreis. "Die Sparkasse Harburg-Buxtehude blickt mehr als zufrieden auf das vergangene Geschäftsjahr 2017 zurück und mit großer Zuversicht auf das laufende Jahr", so Vorstandvorsitzender Heinz Lüers auf der letzten von ihm geleiteten Bilanzpressekonferenz. In diesem Jahr geht der Finanzexperte in den Ruhestand und übergibt den Vorsitz an Andreas Sommer. Dieser wird im neuen schlanken Vorstandsteam von Sonja Hausmann ab dem 1. August unterstützt. Gerhard Oestreich wird weiterhin...

  • Buchholz
  • 06.02.18
Panorama
Na, wann kommt der nächste Schauer? WOCHENBLATT-Redakteurin Anke Settekorn traut sich nur mit Schirm, Regenjacke und Gummistiefeln ausgestattet ins Freibad

Mieser Freibad-Sommer

Schlechtes Wetter ist schuld: Alle Freibäder in der Region verzeichnen deutliche Besucherrückgänge. (kb/mum/os/bim/ce). Starkregen, Sturmböen, Überschwemmungen: Der Sommer hat sich in diesem Jahr nicht gerade von seiner besten Seite präsentiert, er ist der nasseste seiner Art seit 15 Jahren. Gummistiefel waren meist angebrachter als Sandalen, der Spaziergang zur Eisdiele im luftig-leichten Sommerkleid blieb die absolute Ausnahme. In Hamburg wurde in diesem Sommer sogar kein einziger...

  • Jesteburg
  • 08.09.17
Blaulicht
Der gesprengte Zigarettenautomat in Winsen

Briefkästen gesprengt, Streitigkeiten geschlichtet

thl. Landkreis. Eine Vielzahl von Briefkästen im Landkreis fiel in der Silvesternacht Böllern zum Opfer. Dabei wurden teilweise im Nahbereich geparkte Autos beschädigt. In der St. Georg-Straße in Winsen jagten Unbekannte einen Zigarettenautomaten in die Luft. Ob es sich dabei nur um einen "Streich" mit einem sogenannten "Polen-Böller" handelte oder ob Täter den Automaten sprengten, um an den Inhalt zu kommen, wird jetzt von der Polizei ermittelt. Denn auch in Wenzendorf versuchten Unbekannte...

  • Winsen
  • 01.01.16
Blaulicht

"Nur" 14 Einsätze für die Wehren

thl. Landkreis. Einen ruhigen Jahreswechsel haben die 107 Feuerwehren des Landkreises Harburg verlebt. In der Zeit von Silvester, 18 Uhr, bis Neujahr, 6 Uhr, mussten die Wehren dabei zu insgesamt 14 Brand- und Hilfeleistungseinsätzen ausrücken, davon entfielen elf auf Brandeinsätze, die in der Summe als „silvestertypische“ Einsätze gezählt werden müssen. Der größte Einsatz ereignete sich dabei in der Neujahrsnacht um 0.50 Uhr im Meisenweg in Tostedt, dort war ein Schuppen in Brand geraten. Die...

  • Winsen
  • 01.01.16
Blaulicht
In Maschen löschte die Feuerwehr einen brennenden Müllcontainer ab

Ruhiger Jahreswechsel für Retter im Kreis Harburg

Aber im Landkreis Rotenburg kam ein Mann (36) beim Hantieren mit "Polenböllern" ums Leben thl. Landkreis/Rotenburg. Feuerwehren, Rettungsdienste und Polizei haben im Landkreis Harburg einen vergleichsweise ruhigen Jahreswechsel verlebt. Die Bradschützer rückten in der so genannten "heißen Phase" zwischen Silvester 18 Uhr und Neujahr 7 Uhr "nur" zu 15 Brand- und zwei Hilfeleistungseinsätzen aus. Turbulenter ging es da im Nachbarkreis Rotenburg zu. Dort überschattet der Tod eines 36-Jährigen in...

  • Winsen
  • 02.01.14
Blaulicht
Der Sturm wütete auch über den Landkreis Harburg
5 Bilder

Schäden in Millionenhöhe

thl. Landkreis. "Burkhard" und "Christian" waren am Montag die wohl meist gehassten Namen. So hießen nämlich die beiden Tiefdruckgebiete, die Deutschland am Montag in den Würgegriff nahmen. Es wurden Rekord-Windgeschwindigkeiten von bis 191 km/h gemessen. Sieben Menschen kamen dabei bundesweit ums Leben. Die Sachschäden belaufen sich auf mehrere Millionen Euro. Chaos auf den Straßen und Schienen. Durch umgestürzte Bäume kamen sowohl der Auto- als auch der Zugverkehr teilweise komplett zum...

  • Winsen
  • 29.10.13
Wirtschaft
Wilfried Seyer, WLH-Geschäftsführer

Landkreis Harburg ist als Wirtschaftsstandort bei mittelständischen Unternehmen gefragt

ah. Landkreis. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Harburg mbH (WLH) zieht eine positive Jahresbilanz für die Gewerbe- und Standortentwicklung in 2012: Mit der An- und Umsiedlung von insgesamt elf Unternehmen im Kreisgebiet – darunter drei Neuansiedlungen im Landkreis Harburg – konnte die WLH an die guten Ergebnisse aus den Vorjahren anknüpfen. „Die Gewerbeentwicklung zeigt, dass der Landkreis Harburg bei mittelständischen Unternehmen hoch im Kurs steht. Besonders erfreulich...

  • Buchholz
  • 07.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.