Bypass

Beiträge zum Thema Bypass

Politik
Die große Mehrheit der WOCHENBLATT-Leser spricht sich für den Bau des Ostrings aus

Klares Votum für den Ostring

Zahlreiche Leser meldeten sich nach WOCHENBLATT-Aufruf zur Umgehungsstraße in Buchholz / Forderung nach weniger Autoverkehr os. Buchholz. Das Thema „Ost­ring“ bewegt die Buchholzer nach wie vor. Das zeigen die vielen Zuschriften, die die WOCHENBLATT-Redaktion nach dem Aufruf im Artikel „Bypass oder Ostring?“ erreichten: 141 Leser meldeten bis vergangenen Montag, 11 Uhr, sich per E-Mail oder Postkarte, um ihr Votum abzugeben. Das Ergebnis ist eindeutig: 82 Bürger plädierten für den Ostring, 14...

  • Buchholz
  • 06.09.16
Politik
Trafen sich zum Vier-Augen-Gespräch: Norbert Stein (SPD, li.) und Christian Horend (CDU)
2 Bilder

Ostring: Gespräch statt Konfrontation

Buchholzer SPD und CDU suchen Lösung für Umgehungsstraße os. Buchholz. Wenn die Diskussion auf den „Ostring“ kam, sprachen Befürworter und Gegner der umstrittenen Umgehungsstraße in Buchholz in den vergangenen Jahren selten miteinander, sondern suchten direkt die Konfrontation. Folge: Die Klage gegen den Ostring versauert vor Gericht, eine Lösung für das wichtigste Infrastrukturvorhaben in der Nordheidestadt steht in den Sternen. Jetzt gibt es ein erstes Zeichen der Annäherung: Jüngst trafen...

  • Buchholz
  • 01.09.16
Politik
Hier - zwischen der Straße „Am langen Sal“ und dem Kleingartenverein - soll der Bypass entlangführen
2 Bilder

Oststadt: Stein tritt nach

Buchholz: SPD-Ratsherr und Ex-Bürgermeister wirft politischem Gegner "ideologische Verblendung" vor os. Buchholz. Die Diskussion über eine mögliche Entwicklung der Buchholzer Oststadt hallt nach. Wie berichtet, hatte der Planungsausschuss mehrheitlich empfohlen, dass die Bauverwaltung ein Konzept erstellt, wie die Flächen in der Nähe des Finanzamts für eine Wohnbebauung nutzbar gemacht werden können. Der Antrag des SPD-Ratsherrn und Ex-Bürgermeisters, Norbert Stein, sah bis zu 1.800...

  • Buchholz
  • 28.06.16
Politik
Landrat Rainer Rempe: "Die Ostring-Planung muss endlich weitergehen"

"Ostring-Trasse ist die optimale Lösung"

WOCHENBLATT-Interview mit Landrat Rainer Rempe zum Ostring in Buchholz os. Buchholz. Das Thema "Ostring" beschäftigt die Stadt Buchholz seit mehr als vier Jahrzehnten. Immer wieder gibt es Vorstöße für die Umsetzung der Umgehungsstraße - oder für angebliche Alternativen wie jüngst von SPD-Ratsherr Norbert Stein. Im Interview mit WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Oliver Sander bezieht Landrat Rainer Rempe (53) Position. WOCHENBLATT: Zwei Klägerinnen haben ihre Klage gegen den Ostring...

  • Buchholz
  • 17.05.16
Politik
Die Skizze zeigt das riesige Gebiet zwischen Lüneburger Straße im Süden und Itzenbüttler Weg im Norden, für das die Verwaltung ein Konzept erstellen soll

Neubaugebiet mit 1.800 Wohnungen?

SPD-Antrag: Buchholz soll Flächen östlich des Finanzamts entwickeln os. Buchholz. Dass sich Buchholz irgendwann nach Osten ausdehnen wird, war schon immer klar. Bislang scheiterte diese Entwicklung stets an der ungeklärten Erschließung möglicher Baugebiete. Die SPD unternimmt jetzt einen neuen Vorstoß, die Flächen östlich des Finanzamts an der Bürgermeister-Adolf-Meyer-Straße für den Wohnungsbau zu nutzen: Die Sozialdemokraten haben beantragt, dass die Stadtverwaltung ein Konzept zur Schaffung...

  • Buchholz
  • 15.03.16
Politik
Joachim Zinnecker: "Nach einem Entscheid des Oberverwaltungsgerichtes wird Buchholz erst recht mit leeren Händen dastehen"

"CDU und FDP sind nicht konsenswillig"

Diskussion um Ostring-Mediation: Jetzt spricht Grünen-Fraktionschef Joachim Zinnecker os. Buchholz. In der Diskussion über das Mediationsverfahren zur Umgehungsstraße Ostring meldet sich jetzt Grünen-Fraktionsvorsitzender Joachim Zinnecker (60) zu Wort. "Leider sind CDU und FDP nicht konsenswillig, sodass es wohl zu einem Entscheid des Oberverwaltungsgerichtes kommen wird. Danach steht Buchholz erst recht mit leeren Händen da", erklärt Zinnecker. Wie berichtet, hatten sich die...

  • Buchholz
  • 01.09.15
Politik
Sprechen sich gegen eine weitere Mediation aus: Andreas Eschler (CDU, li.) und Arno Reglitzky (FDP)

CDU und FDP gegen zusätzliche Ostring-Mediation

"Wadenbeißer vor Ort werden sich nie einigen" / Gericht soll entscheiden os. Buchholz. Gegen das "ergänzende Mediationsverfahren" zur Umgehungsstraße Ostring in Buchholz sprechen sich die Ratsfraktionen der CDU und FDP aus. "Was kann eine weitere Mediation bewirken? Wir meinen: nichts!", betonen die Fraktionsvorsitzenden Andreas Eschler (CDU) und Arno Reglitzky (FDP). Stattdessen dringen Christ- und Freidemokraten auf ein abschließendes Gerichtsurteil zum Ostring. "Dann hätte man eine...

  • Buchholz
  • 25.08.15
Politik
Bei der Mediation wurde deutlich: die Position von Ostring-Befürwortern...
2 Bilder

Inhaltlich weit auseinander

Ostring-Mediation: Erstes Gespräch ohne konkretes Ergebnis os. Buchholz. Ohne konkretes Ergebnis ist das erste Gespräch im Mediationsverfahren zum Ostring zu Ende gegangen. Es habe einen "sachlichen Austausch" in einem "guten Gesprächsklima" gegeben, hieß es von den Beteiligten. Beide Parteien verständigten sich darauf, zu inhaltlichen Dingen gegenüber der Öffentlichkeit keine Stellung zu beziehen. Nur soviel: "Wir sind naturgemäß in unserer Sichtweise weit auseinander", verriet Joachim...

  • Buchholz
  • 05.05.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.