Corona-Krise

Beiträge zum Thema Corona-Krise

Panorama
Gastronomen können im Außenbereich ab sofort mehr Flächen nutzen

Unterstützung in der Krise
Stades Gastronomie darf Außenbereiche ausweiten

nw/jab. Stade. Im Zuge der Wiedereröffnung der Gastronomiebetriebe nach der Corona-bedingten Schließung hat das Citymanagement zusammen mit der Hansestadt Stade ein Konzept entwickelt, um den Gastronomen am Stader Fischmarkt eine Erweiterung der Außenterrassen zu erlauben. Damit soll eine bessere Auslastung der Tische erzielt werden. Die geforderten Mindestabstände zwischen den Tischen ermöglichen oftmals keine hundertprozentige Auslastung der Kapazitäten auf den gewohnten Außenflächen. Den...

  • Stade
  • 29.05.20
Politik
Zusammen für eine bessere Klimapolitik: die Demonstranten der Gruppe der Organisatoren der Klimawoche
3 Bilder

Demonstration trotz Corona-Krise
Klimaschutz in Stade im Fokus

jab. Stade. Corona ist das Thema, das derzeit alles andere in den Schatten stellt. Doch dass der Klimaschutz dabei nicht vergessen werden darf, dafür setzt sich eine kleine Gruppe aus dem Landkreis Stade ein. Mit einer Demonstration zum Motto "Was bleibt?" wollten sie die Aufmerksamkeit der Passanten auf die Klimakrise lenken, die auch nach Corona bestehen bleibt. Subventionen an ökologische Bedingungen knüpfen "Die Milliardensubventionen für die Wirtschaft zur Bewältigung der...

  • Stade
  • 12.05.20
Panorama
Die Corona-Krise kann psychische Erkrankungen auslösen
2 Bilder

Keine Welle wie bei Viren
Gemäßigter Anstieg bei psychischen Erkrankungen erwartet

jab. Stade. Experten sind der Auffassung, dass künftig mit einer Welle von psychischen Erkrankungen aufgrund der Corona-Krise gerechnet werden müsse. Vor allem depressive Erkrankungen und Anpassungs- sowie Angststörungen könnten zunehmen. Das WOCHENBLATT sprach dazu mit Professor Dr. Martin Huber, Chefarzt der Psychiatrie und Ärztlicher Direktor des Elbe Klinikums Stade. "Psychische Erkrankungen entwickeln sich nicht an einem Tag und verbreiten sich auch nicht wie ein Virus in einer Welle",...

  • Stade
  • 08.05.20
Panorama
Im Amazonlager in Winsen sollen laut Unternehmen alle Vorgaben der Behörden eingehalten werden   Foto: thl

Corona-Krise
Amazon weist Vorwürfe zurück

Logistiker Amazon äußert sich zu Anschuldigungen von Gewerkschaft und Heideruh-Geschäftsführerin thl. Winsen. „In aller Klarheit weisen wir die Äußerung von Frau Bea Trampenau zurück, der Standort in Winsen würde Auflagen des Gesundheitsamtes nicht beachten", sagt Thorsten Schwindhammer, Sprecher des Logistikers Amazon. "In unserem Logistikzentrum haben Vertreter des zuständigen Gesundheitsamtes Harburg am 8. April die Maßnahmen zum Schutz für Mitarbeiter und Kunden begutachtet und hatten...

  • Winsen
  • 05.05.20
Wirtschaft
Ina und Arnth Isernhagen warten sehnlich auf die Zeit, in der sie wieder Gäste beherbergen dürfen

Arbeit trotz leerer Betten
Stader Jugendherbergsleiter hofft auf baldige Rückkehr der Gäste

jab. Stade. Nicht nur Gastronomen und die Hotelbranche sind von den Schließungen wegen Corona betroffen. Auch Jugendherbergen wie die von Ina und Arnth Isernhagen aus Stade kämpfen derzeit mit zahlreichen Stornierungen. Herbergsleiter Arnth Isernhagen und seine Mitarbeiter - alle momentan in Kurzarbeit - sind allein in dem Gebäude an den Kehdinger Mühren. "Das ist ein trauriges Gefühl", meint Isernhagen. Alle Zimmer sind zwar leer, doch es gibt Arbeiten, die auch jetzt ausgeführt werden...

  • Stade
  • 05.05.20
Panorama
Kaum öffneten die Geschäfte ihre Türen, füllte sich auch die Innenstadt wieder
2 Bilder

Corona-Krise
Stader Innenstadt füllt sich nach Lockerungen der Schutzmaßnahmen wieder

jab. Stade. Die Lockerungen der Maßnahmen zum Infektionsschutz laufen seit rund einer Woche in ganz Deutschland. Auch in Stade öffnen nach und nach die Geschäfte wieder ihre Türen für die Kundschaft. Bei perfektem Frühlingswetter gehen die Leute vermehrt auf die Straße. Das WOCHENBLATT hat sich einmal auf Stades Einkaufsmeilen umgesehen. Die Innenstadt füllt sich wieder, ebenso tun es die Einkaufstaschen der Kunden. Was auffällt: Viele griffen bereits vergangene Woche auf den Mundschutz bzw....

  • Stade
  • 28.04.20
Service
Nach der Öffnung der Entsorgungsplätze wird mit starkem Andrang gerechnet

Abgabe von Müll und Grünabfällen
Entsorgungsstellen im Landkreis Stade öffnen wieder

nw/jab. Landkreis Stade. Die Annahmestellen für Müll und Grünabfälle im Landkreis Stade öffnen wieder. Aus Infektionsschutzgründen waren sie in den vergangenen Wochen geschlossen. Die Öffnung der Wertstoffhöfe in Oldendorf, Wedel und Wischhafen ist für einen späteren Zeitpunkt geplant und wird rechtzeitig bekannt gegeben. Das Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Stade hat bereits für besonders dringende Entsorgungsfälle geöffnet. Damit sind vor allem solche Fälle gemeint, die wirklich nicht warten...

  • Stade
  • 21.04.20
Panorama

Corona-Virus im Landkreis Harburg
"Nur" 16 neue Corona-Fälle wurden erfasst

thl. Winsen. Auch am Samstag (18. April) ist die Zahl der mit Covid-19-Infizierten nur leicht angestiegen. Landkreissprecherin Katja Bendig meldete 16 Neu-Infizierte. Damit die Gesamtzahl der an Corona Erkrankten im Landkreis Harburg auf 431. Mehr als die Hälfte - nämlich 231 Menschen - sind inzwischen wieder genesen. Die Corona-Entwicklung im Landkreis Harburg: 18. April: 431 infizierte Personen / 231 Genesene 17. April: 415 infizierte Personen 16. April: 402 infizierte Personen, acht...

  • Winsen
  • 18.04.20
Politik

Bauleitpläne online einsehbar
Stade ändert Verfahren zu Stellungnahmen

jab. Stade. Die Hansestadt Stade hat das Verfahren für eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung aufgrund der Corona-Pandemie geändert. Ab sofort wird die Beteiligung nicht mehr als öffentliche Plandiskussion, sondern als Auslegung durchgeführt. Somit wird Einwohnern die Stellungnahme an Bauleitplanungen auch unter Einhaltung der derzeit geltenden Sicherheitsmaßnahmen ermöglicht. Darüber hinaus wurde die Frist für Stellungnahmen auf vier Wochen erweitert. Die Beteiligungsunterlagen werden...

  • Stade
  • 17.04.20
Panorama

Trotz 8 Infizierten in Flüchtlingsunterkunft
Zahl der Genesenen im Landkreis Harburg steigt stärker als die Zahl der Neuinfektionen

thl. Winsen. Diese Zahlen machen Mut! Am Freitag (17. April) ist die Zahl der von Corona Genesenen deutlich stärker angestiegen als die Zahl der Neuinfektionen. Das teilt Landkreissprecherin Katja Bendig mit. Demnach gibt es zwar 415 infizierte Personen (+13 zum Vortrag), jedoch stieg die Zahl der Genesenen um 27 auf jetzt 224 Personen. 513 Menschen befinden sich weiterhin in Quarantäne. Eine Ursache für den Anstieg der Infizierungen ist die Tatsache, dass - wie das WOCHENBLATT aus...

  • Winsen
  • 17.04.20
Panorama

Corona-Virus
8. Todesopfer im Landkreis Harburg

thl. Winsen. Das Corona-Virus hat ein weiteres Todesopfer im Landkreis Harburg gefordert. "Ein 79-jähriger Mann ist am Donnerstag verstorben", teilt Landkreissprecher Andres Wulfes dem WOCHENBLATT auf Nachfrage mit. Damit erhöht sich die Zahl der an Corona Verstorbenen auf acht Menschen. Angestiegen ist auch die Zahl die der Infizierten, die jetzt 402 beträgt. Wulfes: "Das sind zehn Personen mehr als am Mittwoch." Doch der leichte Hoffnungsschimmer von dem Tag, weil die Zahl der Genesenen...

  • Winsen
  • 16.04.20
Panorama

Leichter Hoffnungsschimmer?
Landkreis Harburg meldet mehr Genesene als Infizierte

thl. Winsen. Ein weiterer Anstieg der Zahl der Infizierten war auch am Mittwoch zu verzeichnen. Allerdings standen sechs Positiv-Tests auch sieben Genesungen gegenüber. Ein leichter Hoffnungsschimmer? Dafür stieg die Zahl der in Quarantäne befindlichen Personen wieder auf 527. Die Corona-Entwicklung im Landkreis Harburg: 15. April: 392 infizierte Personen 14. April: 386 infizierte Personen, sieben Tote 13. April: 374 infizierte Personen 12. April: 372 infizierte Personen 11. April: 355...

  • Winsen
  • 15.04.20
Panorama

7. Corona-Todesopfer im Landkreis Harburg

thl. Winsen. Im Landkreis Harburg gibt es ein weiteres Todesopfer durch das Corona-Virus zu beklagen. Am Dienstag erlag eine 86-jährige Frau aus einem Seevetaler Pflegeheim der Covid-19-Infektion. Damit steigt die Gesamtzahl der an dem Erreger verstorbenen Menschen im Landkreis auf sieben. Auch die Zahl der infizierten Personen ist weiter angestiegen. "Stand Dienstagmittag haben wir 386 bestätigte Fälle", so Landkreissprecher Andres Wulfes. Parallel stieg auch die Zahl der Genesenen um zehn...

  • Winsen
  • 14.04.20
Panorama
Jens-Peter Oertzen parkte seinen Pkw direkt vor dem Haupteingang der Bäckerei
2 Bilder

Selbstjustiz eines Vermieters aus Winsen nach angekündigter Mietkürzung

Wegen Corona: Großunternehmen wollte trotz geöffneten Geschäfts die Miete kürzen thl. Winsen. Eine Aktion, die jetzt für einiges Aufsehen sowohl in der Stadt als auch in den sozialen Medien sorgte, führte Hauseigentümer Jens-Peter Oertzen durch. Er parkte am vergangenen Freitag seinen Pkw direkt vor dem Haupteingang der Bäckerei Junge in der Rathausstraße und prangerte die Zahlungsmoral des Unternehmens an. Hintergrund: Die Hamburger Traditionsbäckerei hatte aufgrund der Corona-Krise 70...

  • Winsen
  • 10.04.20
Panorama
Eine Runde Autoscooter gehört zu einem Jahrmarktbesuch dazu. Doch derzeit stehen alle Fahrgeschäfte still

Schausteller in Corona-Krise: "Die Lebensgrundlage wurde uns genommen"

Michael Dieckmann erklärt, wie es durch die Corona-Krise in der Schaustellerbranche aussieht thl. Winsen. "Wir haben alle einfach verdammt viel Angst, weil uns unsere Lebensgrundlage genommen wurde." Das sagt Schausteller Michael Dieckmann (55) aus Handorf (bei Winsen) und spricht für die gesamte Branche. Denn auch die Karussell- und Budenbetreiber gehören zu den großen Verlierern der Corona-Krise. Denn Jahrmärkte und andere Feierlichkeiten sind ein reines Saisongeschäft. "In den ersten...

  • Winsen
  • 10.04.20
Wirtschaft

Corona-Krise
Die IHKs verschieben die Prüfungstermine

nw/bo. Stade. Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) verschieben die für April und Mai geplanten schriftlichen Azubi-Abschlussprüfungen in den Sommer. Bis einschließlich Mai finden auch keine IHK-Weiterbildungsprüfungen statt. Diese werden zwischen Juni und August nachgeholt. Darauf haben sich die zuständigen IHK-Gremien verständigt. Neue Prüfungstermine: Die schriftlichen IHK-Ausbildungsprüfungen werden nach jetzigem Stand in der Zeit vom 16. bis zum 19. Juni nachgeholt. Die...

  • Stade
  • 08.04.20
Service
Einkäufe für Ältere erledigen: Dafür sind die Hilfsinitiativen da

Initiativen bieten Unterstützung an
Einkaufshilfe im Landkreis Stade während Corona

jab. Landkreis. Die Hilfsinitiativen im Landkreis Stade unterstützen Menschen, die während der Corona-Zeit nicht das Haus verlassen möchten oder können, beim Einkauf und Botengängen. Hilfe wird hier angeboten: • Landkreis Stade: Vermittlungsstelle der Freiwilligenagentur des Kreissportbundes Stade Telefonnummer 0159-04010480 (Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr), Facebook-Gruppe "Corona Nachbarschaftshilfe Stade und Umgebung" www.stade-hilft.de, nachbarschaftshilfe-stade@gmx.de,...

  • Stade
  • 07.04.20
Panorama
Bitte vorher klein machen: Küchenrollenpapier darf als Klopapier-Ersatz in die Toilette

Nicht alle Alternativen sind zu empfehlen
Alte Zeitung statt Klopapier?

jab. Harsefeld. Nudeln, Mehl und Konserven – das ist die heiße Ware während der Corona-Zeit. Doch auch die Nachfrage nach Toilettenpapier ist stark gestiegen und nicht selten steht der Kunde enttäuscht vor den Regalen. Derweil finden sich im Internet Tipps, wie die Zeit bis zur nächsten Lieferung überbrückt werden kann. Die Alternativen reichen von Wasser über Waschlappen bis hin zu Taschentüchern, Küchenrolle oder sogar Zeitungspapier. Doch von Letzterem rät Harald Heins, Kläranlagenleiter in...

  • Stade
  • 01.04.20
Service
Solidarisch bieten viele Helfer während der Corona-Krise ihre Unterstützung an

Immer mehr unterstützen ihre Mitmenschen
Helfen, wo es nötig ist

jab. Landkreis. Wer in Zeiten von Corona sein Haus nicht verlassen möchte, aber Hilfe beim Einkaufen oder Botengängen benötigt, kann sich an folgende Hilfsinitiativen wenden: • Landkreis Stade: Vermittlungsstelle der Freiwilligenagentur des Kreissportbundes Stade Telefonnummer 0159-04010480 (Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr), Facebook-Gruppe "Corona Nachbarschaftshilfe Stade und Umgebung" www.stade-hilft.de, nachbarschaftshilfe-stade@gmx.de, Telefonnummer 0152-54352821 • Buxtehude:...

  • Stade
  • 31.03.20
Service
Timm von Borstel, Leiter der Tafeln, und Naby Oberbeck machen es vor: Künftig läuft die Ausgabe bei der Stader Tafel 
mit Schutzmaßnahmen ab

Ausgabestelle "Am Schwingedeich" testet neues System
Stader Tafel öffnet wieder

 jab. Landkreis. Die Schließungen der Tafeln habe man sich nicht leicht gemacht, da sind sich Tafel-Mitarbeiter, Diakonieverband und Kirchengemeinden einig. Doch die Lage der strengen Hygienemaßnahmen wegen des Coronavirus machten den Entschluss unumgänglich. Die Zeit wurde genutzt, um das Konzept der Ausgabe für die Tafeln zu überarbeiten. Ab Montag beginnt der Testlauf bei der Stader Tafel "Am Schwingedeich". "Seit der Schließung haben wir uns Gedanken gemacht, wie eine sichere Tafel...

  • Stade
  • 27.03.20
Panorama
Einkaufen mit Mundschutz und Handschuhen: für Risikopatienten nicht erst seit der Corona-Krise lebenswichtig

Corona-Krise: Eine Risikopatientin berichtet
"Bleibt bitte zuhause"

(jab). Ein Leben mit möglichst wenig sozialen Kontakten, stets die hohen Hygienevorkehrungen beachten - so sieht das Leben in Zeiten der Corona-Krise aus. Doch für Anja S.*, die wegen ihrer Kinder anonym bleiben möchte, ist das Ganze nicht neu. Denn sie ist schwerkrank und muss diese Regeln schon seit rund zwei Jahren einhalten. Allen, die momentan über diese Situation meckern, sagt sie nur: "Willkommen in meiner Welt." S. zählt als Palliativpatientin zur Risikogruppe. Heißt: Ihre...

  • Stade
  • 27.03.20
Blaulicht

Corona-Krise
Polizei setzt geltende Beschränkungen durch

jab. Landkreis Stade. Mehrfach musste die Polizei sowie die Unterstützung der Bereitschaftspolizei Lüneburg am Freitag und Samstag im Landkreis Stade Geschäfts- sowie Privatleute auf die derzeit geltenden Beschränkungen hinweisen. Im Kampf gegen die Verbreitung des Corona-Virus ist es unter anderem nicht erlaubt, Geschäfte, die nicht die Grundversorgung sichern, zu öffnen, sowie sich mit mehr als zehn Personen im Freien aufzuhalten. Am Freitag mussten in Buxtehude ein Blumengeschäft und...

  • Stade
  • 22.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.