Deutsche Bahn

Beiträge zum Thema Deutsche Bahn

Politik
Eine echte Alternative für die Decatur-Brücke zeichnet sich derzeit noch nicht ab

Alternative zur Decatur-Brücke: Es gibt keinen Favoriten

kb. Seevetal. kb. Seevetal. Es ist ein bisschen wie das Fischen im Trüben, was Politik und Verwaltung in Seevetal derzeit betreiben müssen. Im Wege- und Verkehrsausschuss wurde erneut deutlich, dass die Suche nach einer Alternative zur Decatur-Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen vor allem ein Jonglieren mit Unbekannten ist. Zu den Kosten von möglichen Alternativ-Bauwerken liegen naturgemäß nur Schätzungen vor, unklar ist, ob die Gemeinde der Deutschen Bahn (DB) eine Zuwegung innerhalb des...

  • Seevetal
  • 15.09.17
Politik
Die Decatur-Brücke über dem Rangierbahnhof 
ist seit rund einem Jahr voll gesperrt

Decatur-Brücke: Gericht hegt "Zweifel an konkreter Einsturzgefahr"

kb. Seevetal. Die Deutsche Bahn (DB) darf die Decatur-Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen weiterhin auf dem ersten Teilstück für ihren Anliegerverkehr nutzen. Das hat das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg jetzt beschlossen. Das Gericht gibt damit der Beschwerde der DB recht. Das Unternehmen hatte sich gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts Lüneburg vom Dezember 2016 gewandt, dass die Rechtmäßigkeit der Vollsperrung durch die Gemeinde bestätigt hatte. „Wir freuen...

  • Seevetal
  • 12.09.17
Politik
Wenn es nach den Wünschen der DB geht, würde die Decatur-Brücke am jetzigen Standort neu gebaut

"Zugang ist unerlässlich": Positionspapier der Deutschen Bahn zur Decatur-Brücke

kb. Seevetal. Wie geht es weiter mit der Decatur-Brücke? In der kommenden Woche beschäftigt sich der Wege- und Verkehrsausschuss der Gemeinde Seevetal erneut mit der derzeit vollgesperrten Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen. Wie zuletzt berichtet, könnte ein Brückenneubau bis zu 74 Millionen Euro kosten. Selbst nach Abzug möglicher Fördergelder bliebe die Gemeinde Seevetal auf etwa 40 Millionen Euro Kosten sitzen. Etwa 30 Millionen Euro müsste die Gemeinde voraussichtlich investieren, wenn...

  • Seevetal
  • 05.09.17
Panorama
Wasserpfützen, Rinnsale, die die Wände herunter laufen: In der Unterführung am Hittfelder Bahnhof kriegen Pendler schnell nasse Füße
4 Bilder

Die reinste Tropfsteinhöhle: Zustand am Hittfelder Bahnhof empört Pendler

kb. Hittfeld. "Wenn sich der erste Stalaktit bildet, können wir hier eine neue touristische Attraktion eröffnen", sagt ein Pendler ironisch. Ihm und vielen anderen Bahnfahrern, die in Hittfeld in den Zug steigen, ist eigentlich schon lange nicht mehr zum Scherzen zumute. Grund: Der Zustand der Fußgängerunterführung - die jeder Bahnnutzer durchqueren muss, der in Hittfeld ein- oder aussteigt, spottet inzwischen fast jeder Beschreibung. An vielen Stellen bahnt sich Wasser seinen Weg durch die...

  • Seevetal
  • 15.08.17
Politik

Decatur-Brücke: Gericht verlängert Schiebebeschluss

kb. Seevetal. Wie vermutet, hat das zuständige Oberverwaltungsgericht (OVG) im Rechtsstreit zwischen der Gemeinde Seevetal und der Deutschen Bahn (DB) den sogenannten Schiebebeschluss verlängert. Dieser ermöglicht es der DB nun, das erste Teilstück der ansonsten voll gesperrten Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen bis zum 20. Oktober zu nutzen, um das eigene Betriebsgelände zu erreichen. Das bestätigt Bürgermeisterin Martina Oertzen. Wie berichtet, hatte der Gemeinderat in der Vorwoche...

  • Seevetal
  • 30.06.17
Politik

Projektbeirat sauer über Stillstand bei Umsetzung der Alpha E-Trasse

(bim). Manches Mitglied der Bürgerinitiativen gegen die Y-Trasse war schon beunruhigt: Im Projektbeirat zur Umsetzung der Alpha E-Trasse, dem umfangreichen Ausbau von vorhandenen Bahnstrecken für die Gütertransporte aus den Seehäfen Hamburg, Bremen und Wilhelmshaven ins Umland, soll es mächtig brodeln. "Kommt jetzt wieder die alte Trasse auf den Tisch?", so die Befürchtung. Als Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse dann auch noch in der jüngsten Ratssitzung verkündete, dass die Deutsche...

  • Tostedt
  • 23.06.17
Politik
Sie überspannt den größten Rangierbahnhof Europas: die gesperrte Decatur-Brücke

Risiko ist untragbar: Gemeinderat Seevetal lehnt Vergleich mit der Bahn ab

kb. Seevetal. Paukenschlag im Gemeinderat Seevetal. Mit klarer Mehrheit von 36 zu zwei Stimmen hat die Politik einen Vergleich im Rechtsstreit mit der Deutschen Bahn AG (DB) um die Nutzung der Decatur-Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen abgelehnt. "Wir sehen uns nicht in der Lage, die Verantwortung dafür zu übernehmen, dass diese Brücke nicht einstürzt", machte Dr. Kurt von Pannwitz (CDU) deutlich. "Falls die Brücke einstürzt, könnten die Ratsmitglieder persönlich haftbar gemacht werden....

  • Seevetal
  • 23.06.17
Politik

Decatur-Brücke: Gemeinde strebt Vegleich an

kb. Seevetal. Im Rechtsstreit mit der Deutschen Bahn über die Nutzung der Decatur-Brücke bis zum Werksgelände der DB strebt die Gemeinde Seevetal einen Vergleich an. Über eine entsprechende Tischvorlage soll auf der Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 21. Juni, um 18.30 Uhr im Helbach-Haus in Meckelfeld (Bgm.-Heitmann-Str. 34c) entschieden werden. Hintergrund: Am 30. Juni endet der Schiebebeschluss, der es der Bahn bislang ermöglicht, den ersten Abschnitt der Decatur-Brücke zu nutzen, um das...

  • Seevetal
  • 18.06.17
Politik
Streitpunkt zwischen Gemeinde und DB: die für den öffentlichen Verkehr gesperrte Decatur-Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen

DB und Gemeinde weiterhin uneins über Nutzbarkeit und Zustand der Decatur-Brücke

kb. Seevetal. Abbruchreif und ein echtes Risiko oder eigentlich noch befahrbar? Die Ansichten von Gemeinde und Deutscher Bahn AG im Hinblick auf den Zustand und die Nutzungsmöglichkeit der Decatur-Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen gehen deutlich auseinander. In den Gesprächen und Vergleichsverhandlungen mit der DB gebe es Höhen und Tiefen, sagte Bürgermeisterin Martina Oertzen auf der Sitzung des Wege- und Verkehrsausschusses zur derzeitigen Situation. Laut Oertzen bestünde aber Einigkeit...

  • Seevetal
  • 09.05.17
Panorama
Die Bauarbeiten in Meckelfeld werden verschoben - voraussichtlich ins Frühjahr 2018

Meckelfeld: Sanierung der Bahnbrücke verschoben

Deutsche Bahn zieht Sperrzeiten zurück kb. Meckelfeld. Der Landkreis Harburg muss die ursprünglich von Mai bis Oktober geplante und dringend erforderliche Instandsetzung der Bahnbrücke im Zuge der K29 in Meckelfeld (Rehmendamm) voraussichtlich auf Anfang 2018 verschieben. Das teilt die Kreisverwaltung mit. Gespräche mit der Deutschen Bahn haben überraschend ergeben, dass die von der Bahn zugesagten Sperrzeiten im Bahnverkehr für den Bau doch nicht eingehalten werden können. Die Deutsche Bahn...

  • Seevetal
  • 29.03.17
Service

Bestandsaufnahme für Schallschutz

kb. Seevetal. Die Deutsche Bahn beginnt mit der Bestandsaufnahme für Maßnahmen zum passiven Schallschutz in Seevetal. Insgesamt wurden nahezu 120 Gebäude und Wohnungen ermittelt, bei denen der zulässige Lärmgrenzwert überschritten wird und die vor 1974 erbaut wurden. Damit sind diese Häuser nach den gültigen Richtlinien zur Lärmsanierung förderfähig für passiven Schallschutz. In den kommenden Wochen erhalten die betroffenen Eigentümer die erforderlichen Unterlagen, um ihre Teilnahme am...

  • Seevetal
  • 24.01.17
Politik
Die Vollsperrung der Decatur-Brücke ist rechtmäßig, sagt das Verwaltungsgericht Lüneburg

Decatur-Brücke: Gericht stärkt Seevetals Position

kb. Seevetal. Die Deutsche Bahn ist mit ihren Anträgen auf vorläufigen Rechtsschutz gegen die Sperrung der Decatur-Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen vor dem Verwaltungsgericht Lüneburg gescheitert. Das Gericht lehnte den Eilantrag im Wesentlichen mit der Begründung ab, dass sich die Vollsperrung bei der im Eilverfahren vorzunehmenden Prüfung als Rechtmäßig erwiesen habe. Die Brücke sei derzeit rechnerisch nicht mehr tragfähig, ein milderes Mittel als die Vollsperrung sei nicht erkennbar,...

  • Seevetal
  • 27.12.16
Panorama
Die Decatur-Brücke stellt die Gemeinde weiterhin vor zahlreiche Probleme. Die Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn gestaltet sich dabei eher schwierig

Dauerthema Decatur: Gerichtsentscheid zur Teilnutzung durch die Bahn erwartet

kb. Seevetal. Ziemlich verfahren ist derzeit die Situation zwischen der Gemeinde Seevetal und der Deutschen Bahn (DB) in Sachen Decatur-Brücke. Aktuell läuft das vorläufige Rechtsschutzverfahren, ein erstinstanzliches Urteil des Verwaltungsgerichts in Lüneburg wird noch vor Weihnachten erwartet. Das berichtete jetzt Bauamtsleiter Gerd Rexrodt auf der jüngsten Gemeinderatssitzung. Bei dem Verfahren geht es um das Nutzungsrecht der Bahn für das erste Teilstück der Brücke bis zur Rampe, die auf...

  • Seevetal
  • 20.12.16
Politik
Die Decatur-Brücke ist erneut Thema im Gemeinderat

Gemeinderat Seevetal tagt / Grünen-Antrag zur Decatur-Brücke

kb. Seevetal. Wenn sich der Gemeinderat Seevetal am Donnerstag, 27. Oktober, um 18.30 Uhr zu seiner Sitzung in der Burg Seevetal in Hittfeld trifft, steht auch das Thema Decatur-Brücke wieder auf der Tagesordnung. Grund ist ein Antrag der Grünen. Sie fordern, dass die Verwaltung beauftragt wird, folgende Informationen von der Deutschen Bahn - die die eigentlich für jeglichen Verkehr gesperrte Decatur-Brücke weiterhin bis zur ersten Rampe nutzen darf, um ihr Betriebsgelände zu erreichen -...

  • Seevetal
  • 25.10.16
Politik
Seit Samstag gesperrt: die Decatur-Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen

Decatur-Brücke: Gemeinde Seevetal und Deutsche Bahn werden erneut vor Gericht landen

kb. Seevetal. "Es wird immer schlimmer bei diesem Bauwerk, wo Sie hingucken, tauchen neue Probleme auf. Jeder Euro, den Sie da jetzt noch reinstecken, ist rausgeschmissenes Geld." Mit diesen deutlichen Worten beschrieb Gutachter und Ingenieur Thorsten Löwe auf der Gemeinderatssitzung in Seevetal noch einmal den Zustand der Decatur-Brücke. Deren Tage sind nun endgültig gezählt. Wie berichtet hat der Rat den Abriss der Brücke beschlossen, seit Samstag ist das Bauwerk über dem Rangierbahnhof...

  • Seevetal
  • 04.10.16
Panorama
In eineinhalb Wochen soll die Vollsperrung der Decatur-Brücke inkrafttreten. Die letzte Entscheidung darüber liegt beim Gemeinderat

Decatur-Brücke: Gericht weist Antrag der Deutschen Bahn gegen Vollsperrung ab

kb. Seevetal. Weil der Rat der Gemeinde Seevetal noch nicht abschließend über die Vollsperrung der Decatur-Brücke zum 1. Oktober entschieden hat, hat das Verwaltungsgericht Lüneburg jetzt Anträge der Bahn auf vorläufigen Rechtsschutz als unzulässig abgelehnt. Die Bahn wollte die Sperrung der Brücke für jedweden Verkehr verhindern, um weiterhin ungehinderten Zugang zum Betriebsgelände von DB Schenker zu haben. Das Gericht sah jedoch keinen Anlass zur Eile. Es sei zumutbar, die Entscheidung der...

  • Seevetal
  • 20.09.16
Panorama
Manch Reisender steigt derzeit mit einem leicht unguten Gefühl in den Zug

Messerattacke löst Panik bei Reisenden aus

Mann bedroht Mitreisende im Metronom / Verstärkte Sicherheitsvorkehrungen in Zügen? (kb/jd). Panik im Metronom: Auf der Fahrt von Hamburg nach Bremen attackierte in der Nacht zu Sonntag ein 22-jähriger Mann aus dem Kreis Rotenburg mehrere Zugreisende mit einem Messer. Der Tat voraus gegangen war eine Fahrausweiskontrolle, die der polizeilich bekannte Täter verweigert hatte. Stattdessen zückte er ein Messer, als die Bahn am Sottrumer Bahnhof (Landkreis Rotenburg) hielt. Im Zug brach Panik aus....

  • Seevetal
  • 26.07.16
Politik
Haben noch viele offene Fragen: Gerd Rexrodt (li.), 
Martina Oertzen und Uwe Pesel

Decatur-Brücke: Seevetal prüft alle Optionen / Abriss unumgänglich / Info-Veranstaltung für Bürger

kb. Seevetal. Das Problem Decatur-Brücke wird die Gemeinde Seevetal noch jahrelang begleiten. Das machte jetzt Bürgermeisterin Martina Oertzen bei einem Pressetermin im Rathaus deutlich. „Ich gehe nicht davon aus, dass wir die Sachlage bis zum Ende meiner ersten Amtsperiode abarbeiten können“, so Oertzen. Das wären noch fünf Jahre. Wahrscheinlicher sei, dass es noch wesentlich länger dauere, so Seevetals Verwaltungschefin. Die nahende Vollsperrung der fast 800 Meter langen Brücke über Europas...

  • Seevetal
  • 15.07.16
Service

Bau von Lärmschutzwänden in Seevetal: Fortsetzung der Arbeiten in Fleestedt und Meckelfeld

bim. Seevetal. Die Deutsche Bahn erstellt derzeit in Fleestedt südlich und in Meckelfeld östlich der Bahnstrecke zwei Schallschutzwände mit einer Gesamtlänge von ca. 1.100 Metern. Die Hauptarbeiten dazu beginnen am Montag, 4. Juli, und enden Montag, 12. September. Weitere Schallschutzwände werden im Anschluss in Meckelfeld westlich der Bahn errichtet. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten kann ein großer Teil der Schallschutzwände nur vom Gleis aus und im Nachtzeitraum errichtet werden, teilt...

  • Seevetal
  • 01.07.16
Blaulicht

Meckelfeld: Gefährliche Chemikalien entsorgt

(mum). Unbekannte haben in der Zeit von Freitag bis Donnerstag, 18. bis 24. Dezember, diverse Kanister mit unbekanntem Inhalt in der Straße Bramweg in Meckelfeld unmittelbar auf dem Gelände der Deutschen Bahn entsorgt. Aufgrund der Beschriftungen vermutet die Polizei, dass es sich bei der Flüssigkeit um gefährliche Chemikalien handelt. Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Seevetal unter der Rufnummer 04105 - 6200 entgegen.

  • Jesteburg
  • 27.12.15
Politik
Blicken optimistisch in Richtung einer gemeinsamen Lösung (v. li.): Minister Olaf Lies (SPD), Bürgermeisterin Martina Oertzen und SPD-Gemeinderatsfraktionsvorsitzender Klaus-Dieter Kirchhoff auf der Decatur-Brücke

"Werden Gemeinde nicht alleine lassen": Land sagt Seevetal Hilfe bei Decatur-Brücke zu

kb. Seevetal. Rückendeckung vom Land Niedersachsen beim "Sorgenkind" Decatur-Brücke bekommt Seevetal jetzt : "Wir werden die Gemeinde nicht alleine lassen", sagte Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) am Dienstag bei seinem Besuch vor Ort. Wie berichtet, entspricht das marode Bauwerk über dem Rangierbahnhof Maschen nicht mehr modernen Berechnungsstandards, eine zeitweise geplante Sanierung ist damit hinfällig. Die Decatur-Brücke wird langfristig durch ein neues Bauwerk ersetzt werden...

  • Seevetal
  • 22.05.15
Politik
Auf dem Rangierbahnhof in Maschen gibt es laut DB trotz Lokführer-Ausstand kaum Beeinträchtigungen im Betrieb

Lokführer-Streik: Rangierbahnhof Maschen kaum betroffen

mi. Seevetal/Stade. „Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will.“ Wirklich alle? Auf den Rangierbahnhof in Maschen scheint das alte Lied der Arbeiterbewegung beim aktuellen Streik der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) jedenfalls nicht zu passen. Hier rollen die Züge wie gewohnt. Das sagt jedenfalls die Deutsche Bahn und widerspricht damit anderslautenden Medienberichten. Bei der Dow in Stade dagegen verursacht der Lokführerstreik erheblichen Aufwand, aber auch dort war...

  • Rosengarten
  • 08.05.15
Wirtschaft
Der Rangierbahnhof Maschen ist die Drehscheibe für den Güterverkehr im Norden Europas

Ein Bahnhof der Superlative: Modernisierung des Rangierbahnhofs Maschen abgeschlossen

kb. Maschen. Er ist die Drehscheibe für den Güterverkehr im Norden Europas: der Rangierbahnhof Maschen. Wenn man sich Europas größten Rangierbahnhof mit einer Fläche von insgesamt 280 Hektar ansieht, kommt man ins Staunen. Beeindruckend ist auch die Summe, die in die Modernisierung der Maschener Zugbildungsanlage hauptsächlich aus Mitteln des Bundes investiert wurde. 230 Millionen Euro hat die Erneuerung der Infrastruktur gekostet. Zur Festakt am Montag kommen Bundesverkehrsminister Alexander...

  • Seevetal
  • 05.07.14
Blaulicht
Bei den Durchsuchungen wurden die vier Haupttatverdächtigen festgenommen

Schlag gegen Computerbetrüger - Wohnungsdurchsuchung in Seevetal

thl. Seevetal. Der Bundespolizei ist ein Schlag gegen das organisierte Verbrechen gelungen. Rund 220 Beamten aus Rostock, Uelzen und Berlin haben in einer großangelegten Aktion am Dienstag insgesamt neun Wohnungen in Hamburg, eine Wohnung in Seevetal und eine Wohnung in Gadebusch (Mecklenburg-Vorpommern) durchsucht. Dabei wurden vier Hauptbeschuldigte im Alter von 18 bis 26 Jahren aufgrund bestehender Haftbefehle festgenommen. Dem Quartett wird vorgeworfen, banden- und gewerbsmäßig...

  • Seevetal
  • 02.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.