Dorota Albers

Beiträge zum Thema Dorota Albers

Panorama
Gespräch mit Seegurke: Tanja Rathjen in ihrer Show "Scheibenwelt"

Auf der Bühne humorvoll ernste Themen anpacken

Die Beckdorfer Künstlerin Tanja Rathjen stellt in ihrer Show die Vermüllung der Erde in den Mittelpunkt ab. Beckdorf. Sie hat einen Urlaub gebucht - und wird an das Ufer einer riesigen Insel aus Plastik gespült: In ihrer Show "Scheibenwelt" thematisiert die Beckdorfer Künstlerin Tanja Rathjen die Vermüllung der Erde. Die Premiere im September im "Zwinger" in Buxtehude war ein Erfolg; jetzt möchte Tanja Rathjen vor allem jungem Publikum das Thema Müll unterhaltsam näherbringen. "Was die...

  • Apensen
  • 01.11.18
Service
Dorota Albers bei der Arbeit. Das WOCHENBLATT hatte sie im Dezember besucht. Die Blister Trays (li.) 
wurden damals schon von ihr bearbeitet Foto: tk
2 Bilder

Ausstellung von Dorota Albers: Aus goldenem Plastikmüll wird Kunst

"Kann das Sünde sein?!": Dorota Albers zeigt Objekte und Installationen im Marschtorzwinger tk. Buxtehude. "Kann das Sünde sein?!" heißt die Ausstellung mit Objekten und Installationen, die Dorota Albers vom 9. August bis zum 23. September im Marschtorzwinger zeigt. Die Künstlerin aus Apensen, die für ihre filigranen Objekte bekannt ist, hat für diese Ausstellung eine ganz besondere Herangehensweise gewählt. Sie hat die meist goldenen Verpackungen von Pralinen und Keksen, sogenannte Blister...

  • Buxtehude
  • 01.08.18
Panorama
Dorota Albers lebt und arbeitet in Apensen
2 Bilder

Die Künstlerin Dorota Albers im WOCHENBLATT-Gespräch: "Es geht um Einfachheit und ums Reduzieren"

tk. Apensen. Was ist Kunst, was Kunsthanderk, was ist eher dekorativ und was ein Kunstobjekt, das nicht nur Zierde sein soll? "Gute Kunst kann man erkennen", sagt vor Kurzem Dorota Albers in einer Runde Buxtehuder Kulturpolitiker. Wer ist diese Künstlerin und wie meint sie diesen Satz, denn über Kunst lässt sich doch trefflich streiten? Das WOCHENBLATT hat Dorota Albers zu Hause in Apensen besucht. "Wenn man Sehen und Empfinden zusammenzieht, ist Kunst erkennbar", sagt sie. Voraussetzung sei...

  • Buxtehude
  • 02.01.18
Panorama
Ausschnitt aus dem neuen, schwimmenden Kunstwerk auf der Este

Kunst schwimmt auf der Este

tk. Buxtehude. "Maispignon" heißt das Kunstwerk von Dorota Albers, das ab Samstag, 20. April, als Kunstinsel auf der Este beim Stastpark schwimmt. Der Titel ist eine witziger Wortschöpfung aus Mais und Champignon. Albers will mit ihrem Werk die Veränderungen im ländlichen Raum, die wachsenden Mais-Monokulturen kritisch kommentieren. Mais als Energielieferant rückt anderen Kulturpflanzen auf die Pelle und verdrängt sie. Von oben betrachtet sehe ihr Werk so aus, als würden mutierte...

  • Buxtehude
  • 17.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.