Dr. Dunja Sabra

Beiträge zum Thema Dr. Dunja Sabra

Panorama
Tanja Mischweski (v. li.), Niels Kohlhaase, Lars Neuber und Dr. Dunja Sabra bereiten die Aktionswoche vor

Stadtjugendring Buxtehude und andere Akteure engagieren sich
Ausstellung thematisiert die Islamdebatte in Deutschland

tk. Buxtehude. "Was' los, Deutschland!? - Ein Parcours durch die Islamdebatte" heißt eine Wanderausstellung, die der Stadtjugendring Buxtehude, die Hansestadt sowie die Stadtteileltern nach Buxtehude in die Malerschule geholt haben. Begleitet wird die Ausstellung, die am vergangenen Freitag eröffnet wurde, von einer Aktionswoche. Mit Blick auf den Anschlag in Würzburg vom 25. Juni, bei dem drei Frauen starben und die Polizei ein islamistisches Motiv des Täters nicht ausschließen kann, sollen...

  • Buxtehude
  • 02.07.21
  • 242× gelesen
Politik
Dr. Dunja Sabra
2 Bilder

Interview zum Ende der rassismuskritischen Wochen
"Eine langfristige Aufgabe, die Geduld benötigt"

(tk). Die rassismuskritischen Wochen im März, getragen von einem breiten Bündnis von vielen Akteuren aus dem Kreis Stade, sind zu Ende. Das WOCHENBLATT hat bei Dr. Dunja Sabra und Anna-Lena Passior, die zum Organisationsteam gehören, nach ihren Erfahrungen gefragt. Welches Fazit ziehen Sie nach den Onlineveranstaltungen und der Rassismus-Serie im Wochenblatt? Anna-Lena Passior: „Ich bin sehr dankbar für das starke Bündnis, das sich zusammengefunden hat. Wir können nur gemeinsam über...

  • Buxtehude
  • 26.03.21
  • 82× gelesen
Politik
Dr. Dunja Sabra
2 Bilder

Rassismus bekämpfen: WOCHENBLATT-Serie begleitet Online-Veranstaltungen
"Man hat mir den Tod durch Vergasung gewünscht"

tk. Stade. Ein breites Bündnis von verschiedenen Akteuren lädt im Landkreis Stade dazu ein, sich in digitalen Formaten mit dem gesellschaftlichen Problem des Rassismus auseinanderzusetzen (das WOCHENBLATT berichtete). "Solidarität-Grenzenlos" ist der Leitsatz. In den kommenden Wochen schreiben Menschen aus dem Landkreis Stade, wie sie selbst Rassismus erleben und wie sie mit den Herausforderungen einer Gesellschaft umgehen, die sich von Vorurteilen befreien will. Wir drucken die Texte...

  • Buxtehude
  • 05.03.21
  • 368× gelesen
Panorama

"Solidarität.Grenzenlos": Digitale Veranstaltungen
Rassismus erkennen und stoppen

(nw/tk). Das sind die digitalen Veranstaltungen, die im Rahmen von "Solidarität.Grenzenlos" im März geplant sind.  Die Anmeldung für die digitalen Seminare und Workshops erfolgt per E-Mail an solidaritaet-grenzenlos-lk-stade@gmx.de. Bloggen gegen Rassismus und Hass im Netz - Schreibwerkstatt für Schüler*innen (vor allem 9. und 10. Klasse) mit Said Rezek 3. März - 16-17.30 Uhr Online-Seminar GEGEN Rassismus und Hate Speech und FÜR Medienkompetenz und Demokratieförderung Rassistische Hetze ist in...

  • Stade
  • 26.02.21
  • 133× gelesen
Politik
Dr. Dunja Sabra

Ein Gastbeitrag von Dr. Dunja Sabra
Fünf Jahre "Wir schaffen das": "Geduld ist besser als Skepsis"

(tk). "Wir schaffen das!", hat Bundeskanzlerin Angela Merkel vor fünf Jahren gesagt, als die Sorge von Deutschen größer wurde, wie die tägliche Ankunft vieler Neubürger zu bewältigen ist. Haben wir es geschafft und was müssen wir noch schaffen? Im WOCHENBLATT schreibt Dr. Dunja Sabra darüber. Die Buxtehuderin engagiert sich auf vielen Ebenen für eine gelingende Integration. Sie gehört zu den Gründerinnen der "Stadtteileltern" in Buxtehude, die für ihre Integrationsarbeit bereits mehrfach...

  • Buxtehude
  • 04.09.20
  • 404× gelesen
Politik
Dr. Dunja Sabra ist optimistisch, dass rassistisches Denken und Handeln letztlich auch in der deutschen Gesellschaft               überwunden werden können
2 Bilder

Dr. Dunja Sabra über Rassismus in Deutschland
Rassismusdebatte: Blick von den USA auf uns lenken

tk. Buxtehude. "Die große räumliche Distanz zu den USA ermöglicht inhaltliche Nähe zum Thema Rassismus in Deutschland", sagt Dr. Dunja Sabra. So entstehe die Möglichkeit, auch hierzulande stärker zu reflektieren, wie sich Rassismus in der deutschen Gesellschaft festgesetzt hat. "Vor einigen Wochen hätte ich nie gedacht, dass die größte Anti-Rassismus-Demo außerhalb der USA in Berlin stattfindet", so Sabra. Dr. Dunja Sabra war eine der Rednerinnen auf der friedlichen Anti-Rassismus-Demo am...

  • Buxtehude
  • 19.06.20
  • 383× gelesen
Politik
Die "Stadtteileltern" egangieren sich in Buxtehude für eine gelingende Integration. Sie mahnen an, dass die Anstrengungen dafür nicht nachlassen dürfen

Die Buxtehuder Stadtteileltern mahnen: Bei Integration nicht nachlassen
"Hier geboren, aber kaum deutsche Freunde"

tk. Buxtehude. Die "Stadtteileltern" in Buxtehude, die sich seit vielen Jahren für Integration in der Hansestadt einsetzen, sind zum zweiten Mal mit einem Preis des Wettbewerbs "Aktiv für Toleranz und Demokratie" ausgezeichnet worden. Die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung gab es für die Fülle an Projekten und Angeboten, die von 2014 bis heute dabei helfen, Menschen aus anderen Ländern in Buxtehude eine Heimat zu schaffen, Barrieren abzubauen und interkulturelle Verständigung voranzubringen....

  • Buxtehude
  • 31.12.19
  • 431× gelesen
Panorama

Wie Integration klappen kann
"Speichergespräch" mit Dr. Dunja Sabra in Freiburg

bo. Freiburg. Wie funktioniert Integration? Mit dieser Frage beschäftigt sich Dr. Dunja Sabra im "Speichergespräch" am Mittwoch in Freiburg. Die Buxtehuderin hat eine österreichisch-ägyptische Sozialisation, engagiert sich in der Stadtteilarbeit und ist Fachreferentin für Integration. Als Kennerin sowohl der abendländischen als auch der arabischen Kultur weiß sie, wie Integration klappen kann oder woran es liegt, wenn sie nicht funktioniert. Spannend und unterhaltsam will sie auf...

  • Nordkehdingen
  • 20.09.19
  • 73× gelesen
Panorama
Auch Fotos von archäologish bedeutsamen Stätten zeigt Lutz Jäkel Foto: Lutz Jäkel

Erinnerungen an ein Land vor dem Krieg
Karten für den Syrienvortrag von Lutz Jäkel

Lutz Jäkels Multimediavortrag am 27. April auf der Halepaghenbühne tk. Buxtehude. Der Multimediavortrag von Lutz Jäkel "Syrien - Erinnerungen an ein Land ohne Krieg" findet am Samstag, 27. April,  um 18 Uhr auf der Halepaghenbühne (Konopkastr. 5) in Buxtehude statt. Der Fotojournalist und Autor hat selbst lange in Syrien gelebt. Er zeigt in seinen Bildern, wie das Land vor 2011, dem Ausbruch des Kriegs, aussah. Es sind Bilder, die ein vielfältiges und buntes Leben zeigen. Eindrücke, die in den...

  • Buxtehude
  • 09.04.19
  • 289× gelesen
Politik
Inge Rollmann, Dr. Dunja Sabra, Birgit Wilhelmy und Achim Wensien beim WOCHENBLATT-Gespräch

Hass auf Flüchtlinge: Positive Gefühle dagegensetzen

Was tun angesichts der wachsenden Wut auf Flüchtlinge? Ein Gespräch mit ehrenamtlichen Helfern tk. Buxtehude. Die Polizei hat am vergangenen Samstag eine Gruppe von zehn Personen aus der Skinhead-Szene in der Nähe einer Harsefelder Asylbewerberunterkunft gestoppt. Ihnen wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Bislang ist das ein Einzelfall. Die Landkreise Stade und Harburg zeichnen sich durch Toleranz, Offenheit und vor allem ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge aus. Aber: Ablehnung, gar...

  • Buxtehude
  • 06.11.15
  • 689× gelesen
Panorama
Ihr Engagement für ein multikulturelles Miteinander wurde belohnt: Die "Stadtteileltern" bei der Preisübergabe in Hannover

Für mehr Toleranz: Auszeichnung für die Buxtehuder "Stadtteileltern"

"Stadtteileltern" haben Bundespreis für ihre Plakatkampagne für Toleranz und Verständnis bekommen tk. Buxtehude. Ihre Arbeit ist heute wichtiger denn je: Die "Stadtteileltern" setzen sich für eine multikulturelle Gesellschaft, Toleranz und ein Miteinander von Menschen mit verschiedenem kulturellen Hintergrund ein. Die Initiative wurde jetzt erneut ausgezeichnet. Die Plakatkampagne "Willkommen Vielfalt - Wir brauchen uns" hat beim Bundeswettbewerb vom "Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen...

  • Buxtehude
  • 15.09.15
  • 380× gelesen
Panorama
Volles Haus beim Reisestart der "multilingualen" Bibliothek"

Buxtehudes "multilinguale Bibliothek" geht auf Reisen

tk. Buxtehude. Wenn ein Projekt besondrs innovativ und gut ist, dann ist es erfreulich, wenn viele davon profitieren können. Die "multilinguale Bibliothek", eine Initiative der Stadtteileltern des Familienbildungszentrums Rotkäppchenweg (FaBiZ) ist ein solches Vorhaben - und geht jetzt auf Reisen. Kindergärten können sich einen Koffer mit bekannten Kinder- und Bilderbüchern in vielen verschiedenen Sprachen ausleihen. Die Vorgeschichte: Die "Stadtteileltern" haben angefangen, Bücher in...

  • Buxtehude
  • 07.03.14
  • 141× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.