Beiträge zum Thema Flethenkieker

Panorama
Katrin Gütersloh bei der Grundsteinlegung
2 Bilder

Buxtehude: Schandfleck weg, der neue "Flethkieker" kommt

Grundsteinlegung am Ostfleth: Altstadt-Schandfleck weicht attraktivem Neubau tk. Buxtehude. Der neue Name "Flethkieker" statt "Flethenkieker" signalisiert den Umbruch: Ein Schandfleck in Buxtehudes Altstadt ist verschwunden und etwas Neues entsteht. Das marode Gebäude der ehemaligen Kneipe "Flethenkieker" wurde abgerissen und mit der Grundsteinlegung für das neue Wohn- und Geschäftshaus am Ostfleth beginnt sichtbar zu werden, was an der Stelle entsteht. Sechs Wohnungen und vier Läden sind...

  • Buxtehude
  • 22.09.15
  • 969× gelesen
Panorama
Der marode Flethenkieker wird bald abgerissen
2 Bilder

Buxtehuder Flethenkieker: Ein Schandfleck verschwindet

tk. Buxtehude. Die Namensänderung signalisiert Aufbruch: Das marode Gebäude Flethenkieker in der Altstadt firmiert als Neubauprojekt unter FlethKieker. Anstelle des abbruchreifen Hauses wird ein Neubau entstehen, der sich in die historische Altstadt perfekt einpasst. Sowohl Läden als auch Wohnungen sind geplant. Eine Investorin aus Hamburg hat sich des Projekts angenommen und der Buxtehuder Immobilienexperte Harro Diergarten übernimmt die Vermarktung. Architekt für den Neubau ist Christoph...

  • Buxtehude
  • 10.04.15
  • 545× gelesen
Panorama
Dieser Schandfleck wird bald verschwinden
4 Bilder

Buxtehuder Ruinen: Ein Happy End, eine Lösung in Sicht und ein Gammelhaus

tk. Buxtehude. Ein Happy End, womöglich eine Lösung in Sicht und eine Ruine, die auf unabsehbare Zeit ein Schandfleck in Buxtehudes Innenstadt bleibt: das ist der Stand der Dinge bei den schlimmsten Bruchimmobilien in der Stadt. Das WOCHENBLATT hat eine Bestandsaufnahme gemacht. Ein Dauerärgernis an der Bahnhofstraße wird endlich verschwinden: Das marode Gebäude neben der Sparkasse wird einem Neubau weichen (die Pläne demnächst im WOCHENBLATT). Viele Buxtehuder atmen auf: In den vergangenen...

  • Buxtehude
  • 18.06.13
  • 826× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.