Fußballplatz

Beiträge zum Thema Fußballplatz

Panorama
WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff steht in seiner Freizeit als Fußball-Trainer an der Seitenlinie

Vom Fußball-Ignoranten zum Trainer

Redakteur Sascha Mummenhoff findet, "Fußball ist perfekt, um Teamgeist zu vermitteln". Fußball gehört seit meinem ersten Zeitungsbericht zu meinem Leben. Allerdings anders als man vermutlich annehmen würde. Als ich mit 16 Jahren nach einem Praktikum bei meiner Stadtteilzeitung, den Luruper Nachrichten, als freier Mitarbeiter anheuern durfte, war meinem damaligen Mentor Günther Wilke klar, dass er mich nicht zu wichtigen Terminen schicken kann. Ich war einfach zu jung. Also ging es jedes...

  • Jesteburg
  • 07.09.18
Panorama
Berit Rohte (v. li.), Jens Barck und Walter Hagemann vom TuS Fleestedt auf dem Fußballplatz Nord des 
Sportzentrums Fleestedt. Auf dem Rasen sind die Sickerschlitze deutlich zu erkennen

Expertenlabor untersucht Fußballplatz in Fleestedt

Ein Rasenplatz im Sportzentrum Seevetal zeigt sich widerspenstig: Seit mehr als zwei Jahren gelingt die Entwässerung nicht ts. Fleestedt. Nach starkem Regen läuft das Oberflächenwasser von einem der zwei Rasenplätze des Sportzentrums Seevetal nicht ab. Das geht seit dem Bau des Fußballplatzes vor mehr als zwei Jahren schon so. Das Phänomen ist Sportplatzbauern ein Rätsel - zumal die Entwässerung auf dem benachbarten Fußballfeld funktioniert. Die für den Bau des Sportplatzes verantwortliche...

  • Seevetal
  • 07.09.18
Politik
Der geplante Parkplatzbau sorgt für erregte Gemüter

Aufregung um Bolzplätze: Apensens Gemeindedirektorin Sabine Benden glättet die Wogen

jd. Apensen. In der Diskussion um die Schaffung eines zusätzlichen Parkplatzes nördlich der neuen Kita "Arche Noah" (das WOCHENBLATT berichtete), um die Verkehrssituation in der Apenser Schulstraße zu entschärfen, gab es in den vergangenen Tagen reichlich Aufregung. Die Kicker des TSV Apensen waren in höchster Sorge, dass es für die beiden Trainingsplätze, auf denen die Pkw-Stellflächen gebaut werden sollen, keinen Ersatz gibt. Doch die Sorge ist unbegründet: Der Gemeinderat fasste bereits 2006...

  • Apensen
  • 09.05.17
Politik
Inge Bardenhagen sucht Kontakt zu den Bürgern

Vision vom Fußballplatz in Stade-Hagen

Sprechstunde: Neue Bürgermeisterin Inge Bardenhagen sucht frische Ideen für den Ort tp. Hagen. "Alleine kann man nichts für die Dorfgemeinschaft bewerkstelligen", sagt Inge Bardenhagen (CDU), neue Bürgermeisterin der Stader Ortschaft Hagen. Nachdem sie im September zur Nachfolgerin von Hans Blank (CDU) gewählt wurde, sucht Bardenhagen, die früher schon einmal Ortsbürgermeisterin war, den engen Kontakt zu den Bürgern. Als erste Neuerung führt sie die Bürgermeister-Sprechstunde wieder ein....

  • Stade
  • 07.01.17
Panorama
Ein geplanter Fußballplatz ist Stein des Anstoßes
2 Bilder

Sportplatz-Zoff in Nottensdorf: Fußballer müssen weiter auf eigenen Platz warten / Rat bringt neue Variante ins Spiel

jd. Nottensdorf. Zerplatzt für die Nottensdorfer Fußballer der Traum von einem eigenen Sportplatz? Seit fünf Jahren gibt es im Dorf den umstrittenen Plan, der 2004 gegründeten Fußball-Abteilung des Vereins „Noki in Action“, eine Heimstatt zu schaffen. Nun erwiesen sich zwei favorisierte Standorte als Luftschlösser: Die Errichtung eines Fußballplatzes würde sowohl auf dem Gelände des Freizeitparkes als auch auf einer Fläche neben dem Rastplatz an der B73 rund 1,9 Millionen Euro kosten. „Damit...

  • Horneburg
  • 12.04.16
Politik
Schülerin Jella übt Maulwurfshügel-Dribbeln. Diese sehr spezielle Trainings-Methode ist aus der Not geboren. Richtig Fußball spielen lässt sich auf dem Sportplatz am Harsefelder Schulzentrum schon länger nicht mehr
2 Bilder

Spezielles "Dribbel-Training": Maulwürfe machen Harsefelder Fußballplatz unbespielbar

jd. Harsefeld. Den kleinen Fußballplatz zwischen dem Harsefelder Gymnasium und der Oberschule könnte man derzeit als Biotop bezeichnen: Auf dem Platz - oder besser gesagt darunter - tummelt sich eine Spezies, die unter Artenschutz steht: Die Maulwürfe haben das aus zwei Kleinspielfeldern bestehende Areal zu ihrem Lieblings-Domizil erkoren. An Fußball spielen ist derzeit nicht zu denken. Allenfalls taktisches Dribbeln könnte geübt werden - um die vielen Maulwurfshaufen herum. Die Gemeinde will...

  • Harsefeld
  • 16.02.16
Panorama
Vollblut-Handwerker Jan Nagel
6 Bilder

Fleißiger Allrounder mit ruhiger Art: Jan Nagel ist Platzwart im Kehdinger Stadion in Drochtersen

Alle Kraft für die Spitzen-Kicker von Drochtersen/Assel (D/A) tp. Drochtersen. Die weiße Linie ist akkurat gezogen, der Geruch von Gras liegt in der Luft, auf dem Boden liegen Kippen und Bierkorken vom Vortag. Ein ganz normaler Vormittag für Jan Nagel (54). Seit 1998 ist er Platzwart im Kehdinger Stadion in Drochtersen. Der geschickte Allrounder hält mit viel Fleiß die 7.000 Quadratmeter große Sportanlage mit Fußballfeld und Kunstrasenplatz, 400-Meter-Tartan-Bahn, Steh- und Sitztribüne in...

  • Drochtersen
  • 15.07.15
Panorama
Der umstrittene Sportplatz in Ahlerstedt. Obwohl er derzeit illegal genutzt wird, will der Landkreis Stade nicht einschreiten

Kreis will kein Kick-Verbot

jd. Ahlerstedt. Anwohner klagt erfolgreich gegen Genehmigung für Fußballplatz, doch die Spieler trainieren munter weiter. Nach jahrelangem Streit hat Rüdiger H.* endlich Recht bekommen, doch es wird ihm wohl wenig nützen: Der Ahlerstedter klagte erfolgreich gegen die Nutzung eines unmittelbar an sein Grundstück angrenzenden Fußballplatzes (das WOCHENBLATT berichtete). Das Stader Verwaltungsgericht hat die erst vor drei Jahren nachgeschobene Baugenehmigung des Landkreises Stade für den seit...

  • Harsefeld
  • 30.09.14
Panorama
Das Thema Fußball erregt oft die Gemüter
2 Bilder

Eine "rote Karte" für den Sportplatz

jd. Ahlerstedt. Wie viele Kicker sind ein Fußballteam? Diese Frage war jetzt Thema in Ahlerstedt. Die Deutschen befinden sich derzeit in einem kollektiven Rausch: Der Auftritt von "Jogis Jungs" bei der WM in Brasilien bewegt die Gemüter. Doch nicht überall herrscht Begeisterung, wenn von Fußball die Rede ist: In Ahlerstedt steht ein Sportplatz, auf dem die Kicker des örtlichen Vereins trainieren, im Mittelpunkt eines Streits. Ein Anwohner möchte, dass der Platz am besten ganz verschwindet, und...

  • Harsefeld
  • 24.06.14
Panorama

Zuschuss für Fußballplatz wird nicht erhöht

jd. Bargstedt. Der neue Fußballplatz, den der TuS Eiche Bargstedt an der L123 errichten will, war kürzlich Thema im Gemeinderat. Der Sportverein hatte beantragt, den von der Gemeinde in Aussicht gestellten Zuschuss für den Bau des Platzes in Höhe von 100.000 Euro aufzustocken. Die Politiker beschlossen, es erst einmal bei dieser Summe zu belassen. Wenn die endgültigen Kosten feststehen, soll gegebenenfalls über weitere finanzielle Zuwendungen beraten werden. Laut TuS-Vorsitzendem Ulrich...

  • Harsefeld
  • 19.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.