Geisterfahrer

Beiträge zum Thema Geisterfahrer

Blaulicht
Ein Geist auf einem Rad soll davor warnen, die falsche Seite zu benutzen
3 Bilder

Gelbe Piktogramme als Warnung
Polizei startet Aktion gegen Geisterradler in Stade

jd. Stade. Geisterfahrer stellen eine der größten Gefahren im Straßenverkehr dar. Es gibt aber auch Geisterradler - und die können ebenfalls gefährliche Unfälle verursachen, auch mit tödlichem Ausgang. Gegen das Geisterradeln - gemeint ist damit die Benutzung des Radweges auf der falschen Seite bzw. in der verkehrten Fahrtrichtung - geht jetzt die Polizei in Stade vor. Sie hat gemeinsam mit dem Ordnungsamt und der Verkehrswacht eine Präventionskampagne gestartet. Mit grellen Markierungen auf...

  • Stade
  • 10.05.22
  • 188× gelesen
Blaulicht

An Heiligabend
Geisterfahrer auf der A39

(bim). Ein Geisterfahrer wurde der Polizei Heiligabend gegen 13.15 Uhr durch mehrere Verkehrsteilnehmer auf der A39 gemeldet. Der dunkle Renault Twingo oder VW Polo sollte zwischen den Anschlussstellen Handorf und Winsen-Ost auf der Fahrbahn nach Hamburg in Richtung Lüneburg unterwegs sein. Der Fahrzeugführer wurde als älterer Herr mit weißen Haaren beschrieben. Sofort fuhren zwei Streifenwagen zu dem genannten Streckenabschnitt, ein weiterer Streifenwagen verlangsamte den Verkehr ab der...

  • Tostedt
  • 26.12.21
  • 519× gelesen
Blaulicht
Wer in Österreich falsch auf die Autobahn fahren will, wird mit diesen Schildern eindringlich gewarnt

Der tödliche Irrtum an der Auffahrt
Nach Todesfahrt auf der A26: Nützen größere Warnschilder für Geisterfahrer etwas?

jd. Stade. Wie ist die 87-jährige Autofahrerin bei ihrer Geisterfahrt am vergangenen Wochenende auf die falsche Fahrspur gelangt? Dazu Polizeisprecher Rainer Bohmbach: "Wir gehen davon aus, dass die Frau vom Kreisel Kaisereichen in Richtung Cuxhaven abbiegen wollte und dann bei der Auffahrt auf die linke Seite geraten ist." Die Spuren für die Auf- und Abfahrt sind an dieser Stelle auf einer Länge von rund 60 Metern nur durch einen weißen durchgezogenen Mittelstrich voneinander getrennt. Die...

  • Stade
  • 08.10.21
  • 1.348× gelesen
Panorama
ADAC-Sprecherin Katharina Lucà: "Verpflichtende Tests sind unverhältnismäßig"
2 Bilder

Interview mit ADAC-Sprecherin über Senioren am Steuer
Fahrtauglichkeits-Tests lehnt der ADAC ab

tk. Stade. Am vergangenen Wochenende ist eine betagte Autofahrerin (87) als Geisterfahrerin auf die A26 bei Stade eingebogen. Sie und ein anderer Autofahrer, mit dem die Frau zusammenstieß, starben. Das WOCHENBLATT hat beim ADAC nachgefragt: Muss es ab einem bestimmten Alter eine Überprüfung der Fahrtüchtigkeit geben, müssen Autobahnauffahrten noch besser gesichert werden? ADAC-Unternehmenssprecherin Katharina Lucà hat geantwortet. WOCHENBLATT: Wo liegen die Hauptrisiken, wenn betagte...

  • Stade
  • 08.10.21
  • 259× gelesen
Blaulicht
Bei dem Unfall starben die Geisterfahrerin (87) und der Fahrer eines Mercedes, der mit dem Ford der Seniorin zusammenstieß
4 Bilder

Unfallhorror auf der A26
Zwei Tote: Geisterfahrerin (87) kracht in Stade in den Gegenverkehr

tk. Stade Eine Autofahrerin (87) ist am Samstagmittag als Geisterfahrerin auf der A26 unterwegs gewesen. Der Ford der Seniorin kollidierte mit einem entgegenkommenden Mercedes. Die Frau und der Mercedesfahrer starben. Der Polizei wurde mehrfach gemeldet, dass an der Anschlussstelle Stade-Süd ein Ford auf der Richtungsfahrbahn Stade entgegen der Fahrtrichtung auf die A26 aufgefahren ist. Der Ford fuhr dann auf der falschen Fahrbahn in Richtung Hamburg. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit...

  • Stade
  • 03.10.21
  • 3.617× gelesen
Blaulicht

82-Jähriger in Buchholz als Geisterfahrer unterwegs

thl. Buchholz. Am Mittwoch gegen 22 Uhr meldeten Zeugen einen unbeleuchteten Pkw, der auf der B 75 zwischen Buchholz und der Autobahnanschlussstelle Dibbersen auf der entgegengesetzten Fahrspur als Geisterfahrer unterwegs war. Das Fahrzeug befand sich beim Eintreffen der Beamten im Bereich des Kreisverkehrs, unmittelbar vor der Autobahnanschlussstelle. Zeugen hatten den Fahrer dort gestoppt und an der Weiterfahrt gehindert. Der 82-Jährige aus dem Landkreis Osterholz-Scharmbeck gab an, sich auf...

  • Buchholz
  • 15.07.21
  • 375× gelesen
  • 1
Panorama
Einfach dreist: Die Einbahnstraßenschilder werden schlichtweg ignoriert
4 Bilder

Kritisch: Trotz Einbahnstraßenschild wird Osterjork befahren
Ein kurzes Stück als Geisterfahrer durch Jork

ab. Jork. Es ist nur ein kurzes Stück Straße, das während der Baumaßnahme an der L140, Osterjork, kurz vor dem Kreisel Ostfeld als Einbahnstraße gekennzeichnet ist. Aber wohl gerade deshalb ignorieren einige Autofahrer die Verkehrsschilder und fahren durch. Denn wer sich an die Baken mit den Einbahnstraßenschildern stellt, kann immer wieder beobachten, wie die Straße eiskalt passiert wird. Ungefährlich ist das nicht - denn Gegenverkehr kommt. Die Baumaßnahme an der L140 in Jorks Ortsmitte,...

  • Jork
  • 11.06.19
  • 432× gelesen
Blaulicht

Geisterfahrer auf der A26 verursacht Beinahe-Crash

tk. Dollern. Ein Geisterfahrer war am Donnerstagabend gegen 23.30 Uhr auf der A26 zwischen den Anschlussstellen Horneburg und Dollern unterwegs. Der Fahrer (23) eines Audi Cabrio  konnte in letzter Sekunde bremsen und ausweichen. Der Geisterfahrer ist vermutlich in Horneburg auf die Autobahn gefahren und hat die falsche Richtung eingeschlagen. Nach dem Beinahecrash mit dem Audi setzte der Unbekannte seine Fahrt unbeirrt fort. Eine Fahndung mit mehrerenSstreifenwagen war erfolglos. Der...

  • Buxtehude
  • 09.03.18
  • 169× gelesen
Blaulicht
Der Mercedes des Falschfahrers landete in der Böschung
2 Bilder

Landkreis Harburg
Geisterfahrer verursacht tödlichen Unfall

thl/as. Winsen. Ein 76-jähriger Geisterfahrer ist am Sonntagabend auf der A39 zwischen Winsen-Ost und Handorf ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen wurden wie durch ein Wunder "nur" leicht verletzt. Kurz vor 20.30 Uhr gingen bei der Polizei die ersten Meldungen über den Falschfahrer ein. Doch noch bevor die Radiosender vor der Gefahr warnen konnten, kam es zu dem Unfall. "Ich wolte nach Hitzacker, weil dort ein Kumpel mit seinem Motorrad liegengeblieben war", erzählte ein Pkw-Fahrer aus...

  • Winsen
  • 16.10.17
  • 6.327× gelesen
Blaulicht

Wer hat den Geisterfahrer gesehen?

as. Winsen. Auf der Autobahn 39 wurde der Polizei am Freitagmorgen gegen 10.17 Uhr ein Geisterfahrer zwischen den Anschlussstellen Winsen Ost und West gemeldet, der auf der Fahrbahn Richtung Lüneburg in Richtung Hamburg fahren sollte. In Höhe des Parkplatzes Luhewiesen stellten die Beamten einen auf dem Standstreifen entgegen der Fahrtrichtung abgestellten Skoda fest. Nun werden dringend Zeugen gesucht, die Angaben zur Fahrt machen können und durch die Fahrt gefährdet oder behindert wurden. •...

  • Winsen
  • 20.10.15
  • 82× gelesen
Blaulicht

81-Jähriger wurde auf der A1 zum Geisterfahrer - Polizei sucht Zeugen

thl. Dibbersen. Am Montag gegen 11:40 Uhr bemerkten Beamte der Autobahnpolizei Winsen einen roten Pkw Nissan Almera aus dem Landkreis Harburg, der auf der A 1, Anschlussstelle Dibbersen, entgegengesetzt zur Fahrtrichtung in Richtung Hamburg fuhr. Dabei nutzte der Fahrer die Richtungsfahrbahn Bremen. Die Beamten versuchten mittels Blaulicht, Signalhorn und Handzeichen den Fahrer auf den Seitenstreifen zu bewegen. Als der Fahrer plötzlich anhielt, konnte ein Beamter über die Mittelschutzplanke...

  • Buchholz
  • 06.01.15
  • 410× gelesen
Blaulicht
Der Wagen des Geisterfahrers

Geisterfahrer: Es war ein Suizid

thl. Egestorf. Jetzt ist es Gewissheit! "Der schwere Verkehrsunfall, bei dem am Dienstagmorgen auf der A7 zwei Menschen starben, ist nach jetzigem Ermittlungsstand das traurige Ergebnis eines Suizides", sagt Polizeisprecher Jan Krüger. Bei der Befragung der Hinterbliebenen des 47-jährigen Bispingers seien die Beamten der Autobahnpolizei auf erhebliche Spannungen im familiären Umfeld des Mannes gestoßen. "Weiterhin ist die Fahrtstrecke, die der 47-Jährige auf der falschen Fahrbahnseite...

  • Salzhausen
  • 02.10.13
  • 1.272× gelesen
Blaulicht
Der Audi A6 des Geisterfahrer
4 Bilder

A7: Zwei Tote durch Geisterfahrer

Nächtlicher Horrorcrash bei Egestorf thl. Garlstorf. Ein grausamer Unfall hat in der Nacht zu Dienstag auf der A7 zwei Menschen das Leben gekostet. Nach bisherigen Ermittlungen ist ein Mann (47) aus dem Heidekreis aus noch ungeklärter Ursache vermutlich in Höhe der Autobahnraststätte Brunautal mit seinem Audi A6 als Geisterfahrer auf die Autobahn in Richtung Hamburg aufgefahren. Kurz danach fuhr er einem entgegenkommenden Pkw den Außenspiegel ab und raste weiter. Das Unfallopfer alarmierte...

  • Salzhausen
  • 01.10.13
  • 1.371× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.