Illegale Müllentsorgung

Beiträge zum Thema Illegale Müllentsorgung

Panorama

Eine Bushaltestelle mit Kühlschrank

mum. Bendestorf. Wenn es nicht so unglaublich asozial wäre, seinen Müll einfach in die Natur zu kippen, würden einem in diesem Fall einige humorvolle Sätze einfallen. Beispielsweise die Frage, ob die Gemeinde Bendestorf einen neuen Service für Bus-Fahrgäste einführt - nämlich gekühlte Getränke. Doch darf man Müllidioten humorvoll begegnen? Auf jeden Fall würden die Täter Anstand zeigen, wenn sie ihren Kühlschrank aus der Bushaltestelle an der Kleckerwaldstraße in Bendestorf selbst abholen...

  • Jesteburg
  • 07.07.20
Blaulicht
Vor den Sandhaufen haben Unbekannte die Pflaster- und Rasengittersteine abgeladen

WLH stellt Strafanzeige: Illegale Schutthaufen im TIP Innovationspark

os. Buchholz. Verärgerung bei den Verantwortlichen der Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg (WLH): Auf der Baustelle des TIP Innovationsparks Nordheide in Buchholz haben Unbekannte an zwei Stellen unerlaubt Schutt abgeladen, vorrangig Pflaster- und Rasengittersteine. „Das ist eine illegale Entsorgung von Bauschutt und eine Verunreinigung des Bodens. Wir werden den Vorfall zur Anzeige bringen und zukünftig die Baustelle intensiver überwachen“, betont René Meyer, stellvertretender...

  • Buchholz
  • 19.06.20
Blaulicht

Buchholz: Pflastersteine in Natur entsorgt

thl. Buchholz. Unbekannte haben vermutlich am Wochenende drei große Haufen Pflastersteine in einem kleinen Waldstück im Bereich der Zimmererstraße in Höhe der Hausnummern 1 bis 3 illegal entsorgt. Bürger hatten den Fund am Sonntag der Polizei gemeldet. Diese sucht jetzt Zeugen, die die rechtswidrige Entsorgung der Steine beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter Tel. 04181 - 2850 zu melden.

  • Buchholz
  • 09.06.20
Blaulicht
Wer macht bloß so etwas? Die Autoreifen wurden einfach in den Wald geschmissen

Ist Rosengarten die Müllkippe der Hamburger?
In Ehestorf wurden massenhaft Autoreifen entsorgt

as. Ehestorf. Was für eine Schweinerei: In der Seegekuhle in Ehestorf wurden an drei Stellen in großem Umfang Autoreifen entsorgt. Laut Axel Krones, Bürgermeister in Ehestorf-Alvesen, sind an einer Stelle Teile einer Werkstattauflösung zu finden - sowie ein Karton mit einer Hamburger Adresse. Erst vor kurzem wurde im Klecker Wald illegal entsorgter Bauschutt, u.a. Eternitplatten, gefunden. Das Ablagern von Abfällen in der freien Landschaft (z.B. im Wald, auf Feldern) ist verboten und wird...

  • Rosengarten
  • 19.05.20
Panorama
 Gartenbesitzer können endlich aufatmen: Am Donnerstag werden einige Kompostplätze und Müllumschlaganlagen in der Region wieder geöffnet. 
Einige Landkreisbewohner wollten jedoch nicht so lange warten: Es häufen sich die Meldungen von illegal abgeladenen Abfällen, wie zum Beispiel dieser Bauschutt im Klecker Wald. 
Wird durch das in Corona-Zeiten neu entdeckte Hobby "Spazierengehen" mehr Müll in der Natur entdeckt oder sind wir tatsächlich zu Umweltsündern mutiert?
6 Bilder

Haben die Landkreise selbst mit der Schließung der Wertstoffhöfe für das asoziale Verhalten mancher Bürger gesorgt?
Illegale Müllentsorgung in den Landkreisen Harburg und Stade

(ce/thl/as/ts/tk/jab/mum). In Zeiten von Corona bleibt der Spaziergang im Wald eine der wenigen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Immer öfter jedoch wird der Naturgenuss getrübt: Bauschutt, Verpackungsmaterial, Farbeimer, Spielzeug, Küchengeräte oder Haushaltsabfälle werden einfach im Wald abgeladen und liegen gelassen. Auch der Grünschnitt wird so entsorgt. Auf Facebook und Co. häufen sich die Meldungen von illegal entsorgtem Müll. Werden jetzt einfach nur mehr Müllhalden von...

  • Buchholz
  • 21.04.20
Politik
Für die Beseitigung des Abfalls an der Brandruine wären eigentlich der Eigentümer oder der Landkreis Stade im Rahmen einer Ersatzvornahme zuständig gewesen

Brandruine an der B 73
Stadt beseitigt illegalen Müll auf eigene Kosten / Zu Recht?

lt. Stade. Kein schöner Anblick und ein großes Ärgernis für viele Anwohner ist bereits seit gut anderthalb Jahren die Brandruine an der B 73 im Stader Ortsteil Haddorf. Seitdem das damals unbewohnte Haus im Februar 2018 komplett abgebrannt war, entwickelte sich das Grundstück immer mehr zu einer kleinen illegalen Mülldeponie - der Eigentümer hatte nichts unternommen. Nun haben Mitarbeiter der Kommunalen Betriebe Stade (KBS) im Auftrag von Bürgermeister Sönke Hartlef das Gelände mit einem...

  • Stade
  • 12.11.19
Panorama
2 Bilder

Erneut Vandalen an der Schutzhütte im Wiepenkathener Moor

lt. Stade. Über illegal entsorgten Müll und Vandalismus in der Feldmark bei Wiepenkathen ärgert sich zum wiederholten Mal Ortsbürgermeister Horst Deede. Vor Kurzem erstattete er Anzeige, weil Unbekannte an der Schutzhütte am Moorweg randalierten und unter anderem eine Bank zerstörten und verbrannten. "Es sah aus wie ein Saustall", sagt Deede. Obwohl er ein Autokennzeichen notierte und an die Polizei weitergab, konnten die Verantwortlichen nicht ermittelt werden. Das Kennzeichen war gar nicht...

  • Stade
  • 20.08.19
Panorama
3 Bilder

Illegale Müllentsorgung im Moor / Plastik in verunreinigtem Schotter
Das "Drecksloch" des Landkreises

lt. Stade/Düdenbüttel. Als das "Drecksloch des Landkreises" bezeichnet ein WOCHENBLATT-Leser* die Moor-Landschaft zwischen Wiepenkathen und Düdenbüttel. Fast im gesamten Bereich, gehäuft insbesondere zum Bespiel an der Durchfahrtsstraße Weißenmoor sowie rund um die Schutzhütte im Wiepenkathener Moor, werde leider regelmäßig illegal Müll entsorgt, berichten auch die beiden Gemeinde- und Ortsbürgermeister Klaus-Peter Borchers-Saß (Düdenbüttel) und Horst Deede (Wiepenkathen). Planen, Reifen,...

  • Stade
  • 06.08.19
Panorama
Dieser Müllfrevel hat die WOCHENBLATT-Leser aufgeregt
2 Bilder

Das regt die WOCHENBLATT-Leser auf: Der Ovelgönner Müllsünder kommt wohl davon

WOCHENLBATT-Leser regen sich über dreisten Müllfrevel auf tk. Landkreis. Der kurze Artikel "Anhängerweise Unrat in Ovelgönne abgeladen: Der Müllsünder ist im Visier" auf unserer WOCHENBLATT-Homepage (www.kreiszeitung-wochenblatt.de) ist bei vielen Lesern auf großes Interesse gestoßen. Dass ein Unbekannter gleich eine Riesenmenge Schrott in der Feldmark in Ovelgönne ablädt, macht die Menschen wütend. Anlass für die Redaktion nachzufragen: Wie ist der Stand der Dinge und was droht solchen...

  • Buxtehude
  • 06.01.17
Blaulicht
Wer erkennt diesen Zaunpfahl?

Unrat in Kutenholz: Polizei sucht Müllsünder

tk. Kutenholz/Essel. Ein unbekannter Umweltsünder hat in der Feldmark in Kutenhoz-Essel direkt an der EVB-Bahnstrecke einen großen Haufen Müll abgeladen. Darunter Plastikrohre, Baumwurzeln und einen Zaunpfahl mit der Hausnummer 8. Davon erhofft sich die Polizei Hinweise auf den Verursacher. Te. 04149 - 933970.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 03.12.15
Panorama
Einfach abgeladen und abgehauen: Jetzt muss der TV Vahrendorf die Entsorgung bezahlen

Müll am Sportplatz in Vahrendorf entsorgt

mi. Vahrendorf. Dummheit, Geiz oder Ignoranz? Unbekannte haben in Rosengarten-Vahrendorf direkt am Sportplatz den Schutt einer Haussanierung entsorgt. Darunter zehn ausgebaute Fenster samt Rahmen und Scheiben sowie eine Terrassentür und mehrere blaue Plastiksäcke mit weiterem Abfall. Passiert ist der Müllfrevel vermutlich am vergangenen Wochenende in der Zeit zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 9 Uhr. Einige der Scheiben sind geborsten, es besteht Verletzungsgefahr. Besonders auffällig ist...

  • Rosengarten
  • 30.11.13
Panorama
Geht gar nicht: Kippen im Papiercontainer

Mülltrennung - nicht jeder bergreift sie

mi. Nenndorf. Ist es Faulheit oder Dummheit? In der Siedlung am Emsener Berg in Nenndorf bringt ein Zeitgenosse, der scheinbar das Mülltrennungssystem nicht begreift, derzeit die Nachbarschaft auf die Palme. Der Unbekannte entsorgte seinen alten PC-Bildschirm in der Restmülltonne, dabei weiß doch jedes Kind, dass Elektroschrott vom Sperrmüll abgeholt wird. Zigarettenkippen dagegen, die in der Tat in den Restmüll gehören, schüttete das Entsorgungsgenie doch glatt in den Papiercontainer. Das...

  • Rosengarten
  • 27.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.