Umweltverschmutzung

Beiträge zum Thema Umweltverschmutzung

Panorama
Schwindelfrei: Mit dem Steiger ging es für Steffen Böhl rund 20 Meter in die Luft
3 Bilder

Müll in schwindelerregender Höhe
KBS entsorgten Überbleibsel einer Hochzeit aus Birke in Stade

jab. Stade. Diese vermeintlich romantische Idee war für die Tonne: Ein ganzes Bündel roter Herzluftballons landete in einer Birke an der St. Cosmae-Kirche und verfing sich dort gänzlich in den Ästen. Das WOCHENBLATT machte die Stadt darauf aufmerksam, die sich wiederum unverzüglich um das Müllproblem kümmerte. Wie angekündigt, rückten am vergangenen Mittwoch die Kommunalen Betriebe Stade (KBS) um 6.30 Uhr an, um die Folienballons aus dem riesigen Baum zu holen. Mit einem 33 Meter hohen...

  • Stade
  • 14.07.20
Panorama
Aus einer romantischen Idee für eine Hochzeit wurde Umweltverschmutzung

Plastik im Baum
Stadt Stade muss Luftballons aus Birke entfernen

jab. Stade. Was wohl als tolle Idee für eine Hochzeit im historischen Rathaus in Stade gedacht war, endete in einer ganz schönen Umweltverschmutzung. Denn für die romantischen Herzluftballons, die wohl als Symbol der Liebe gen Himmel geschickt wurden, endete der Flug relativ schnell. Sie verfingen sich in einer großen Birke neben der St. Cosmae-Kirche auf dem Grundstück der Kirchengemeinde. Das Entfernen der Ballons übernimmt am Mittwoch die Stadt dennoch, da sie gerade einen Hubsteiger in der...

  • Stade
  • 07.07.20
Panorama
Einen ganzen Anhänger voller Müllsäcke haben Sascha Hühnke und Ralf Kimmel in ihrem Jagdrevier gefunden
2 Bilder

CDU-Ratsmitglied fordert Unterstützung vom Landkreis
Müll wurde einfach in der Natur in Dollern entsorgt

mke. Dollern. "Ist Dollern die neue Müllhalde des Landkreises?", fragt CDU-Ratsmitglied Ralf Kimmel empört in einem Schreiben. Grund: Immer wieder werden Müllsäcke achtlos in der Umwelt entsorgt. "Bis heute ist nichts passiert" Bereits seit Anfang Mai befindet sich ein großer Haufen mit Grünabfall und einem Drahtgeflecht am Hagener Weg. "Wir haben das der Gemeinde gemeldet, doch bis heute ist leider nichts passiert", ärgert sich Kimmel. Doch mit den Grünabfällen - die übrigens eine...

  • Stade
  • 23.06.20
Blaulicht
Gartenmöbel, Verpackungen und Teppiche haben Unbekannte zwischen Ohlendorf und Maschen in die Landschaft geworfen
2 Bilder

Umweltverschmutzung
Unbekannte kippen Müll in den Wald Buchwedel

ts. Ohlendorf. Eine WOCHENBLATT-Leserin hat den Dreck entdeckt: Unbekannte haben jede Menge Müll in den Wald Buchwedel entlang des Alten Postwegs zwischen Ohlendorf und Maschen geworfen. Teppiche, Gartenmöbel, Verpackungen und Chemikalienbehälter haben Umweltsünder illegal in die Landschaft gekippt. Die korrekte Entsorgung in der Müllumschlaganlage des Landkreises in Nenndorf hätte nicht mehr Aufwand erfordert. Fälle illegaler Müllentsorgung in der Landschaft treten zurzeit auch im Raum...

  • Seevetal
  • 09.06.20
Panorama
 Gartenbesitzer können endlich aufatmen: Am Donnerstag werden einige Kompostplätze und Müllumschlaganlagen in der Region wieder geöffnet. 
Einige Landkreisbewohner wollten jedoch nicht so lange warten: Es häufen sich die Meldungen von illegal abgeladenen Abfällen, wie zum Beispiel dieser Bauschutt im Klecker Wald. 
Wird durch das in Corona-Zeiten neu entdeckte Hobby "Spazierengehen" mehr Müll in der Natur entdeckt oder sind wir tatsächlich zu Umweltsündern mutiert?
6 Bilder

Haben die Landkreise selbst mit der Schließung der Wertstoffhöfe für das asoziale Verhalten mancher Bürger gesorgt?
Illegale Müllentsorgung in den Landkreisen Harburg und Stade

(ce/thl/as/ts/tk/jab/mum). In Zeiten von Corona bleibt der Spaziergang im Wald eine der wenigen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Immer öfter jedoch wird der Naturgenuss getrübt: Bauschutt, Verpackungsmaterial, Farbeimer, Spielzeug, Küchengeräte oder Haushaltsabfälle werden einfach im Wald abgeladen und liegen gelassen. Auch der Grünschnitt wird so entsorgt. Auf Facebook und Co. häufen sich die Meldungen von illegal entsorgtem Müll. Werden jetzt einfach nur mehr Müllhalden von...

  • Buchholz
  • 21.04.20
Panorama
Die DLRG-Taucher Yannick Warzecha (li.) und Werner Albrecht zeigen ein Netz voller Müll vom Grund des Pulvermühlenteichs Fotos: ts
4 Bilder

Meckelfeld
Taucher holen 150 Kilo Müll aus dem Pulvermühlenteich

ts. Meckelfeld. Bei der ersten gemeinsamen Gewässerreinigungsaktion von Deutscher Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Seevetal, der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz und des Fischereivereins Meckelfeld-Glüsingen haben 14 Taucher insgesamt 150 Kilo Müll aus dem Pulvermühlenteich in Meckelfeld geholt. Einen Sonnenschirm, einen Benzinkanister, eine Frisbeescheibe und zahlreiche Glasflaschen sammelten sie aus dem bis zu 25 Meter tiefen Gewässer. Der 120.000 Quadratmeter große Pulvermühlenteich ist...

  • Seevetal
  • 29.10.19
Panorama
Autoreifen und Müllsäcke stapeln sich nach zwei Stunden am Sammelplatz Fotos: Bettina Wilkens
2 Bilder

Jäger und Grundschüler sammeln 18 Kubikmeter Müll in der Landschaft

Autoreifen, Bauschutt, Verpackungen: Was Menschen achtlos in die Natur werfen ts. Hittfeld. Wald- und Flurputz ist der neue Trend im Internet: Überall in Deutschland fotografieren sich Menschen mit Müllsäcken und posten den Vorher- und Nachher-Zustand. Gemeinsam Müll sammeln - das machen Jäger in den 20 Revieren des Hegerings Hittfeld allerdings schon seit vielen Jahren. Bei der Flurreinigung in diesem Jahr haben Jäger gemeinsam mit 108 Jungen und Mädchen der Grundschule Hittfeld innerhalb von...

  • Seevetal
  • 09.04.19
Blaulicht
Ölverunreinigung am Pumpwerk

Bützfleth: Schweröl illegal im Flethgraben entsorgt

tp. Bützfleth. Umweltschaden in Bützfleth: Am Sonntag gegen 14 Uhr meldeten Passanten der Polizei und Feuerwehr eine Gewässerverunreinigung durch Schweröl im Flethgraben. Unbekannte hatten das Öl illegal am Pumpwerk am Landernweg entsorgt. Die Umweltgruppe der Feuerwehr nahm Wasserproben. Helfer legten Ölsperren aus. Die Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Tel. 04141 - 102215.

  • Stade
  • 07.01.18
Panorama
Setzen sich für weniger Plastikmüll ein: Herbert Maliers und Alexa Vetter von der Buchholzer Greenpeace-Gruppe

„Wir vergiften uns gleich mit“ - Nicht nur Tüten, sondern auch Kosmetikprodukte sorgen für Müll im Meer

as. Buchholz. In den Weltmeeren schwimmen rund 100 Millionen Tonnen Müll, drei Viertel davon sind aus Kunststoff. Die Buchholzer Greenpeace-Gruppe und die BUND-Ortsgruppen Stade und Buxtehude haben jüngst mit Aktionen und Informationsständen auf den Plastikmüll in den Weltmeeren aufmerksam gemacht und den Verzicht auf Plastiktüten beworben. Im Meer finden sich jedoch nicht nur jede Menge Plastikabfälle wie Tüten, Flaschen und Co., sondern auch sogenanntes Mikroplastik, Kunststoffpartikel, die...

  • Buchholz
  • 27.05.16
Panorama
Umweltverschmutzung im Landschaftsschutzgebiet

Müllsünder verschmutzen Landschaftsschutzgebiet

bc. Buxtehude. Mit Beginn der warmen Jahreszeit wird das Problem der Umweltverschmutzungen im Landschaftsschutzgebiet Buxtehuder Geestrand offensichtlich. Trotz Hinweisschilder werfen Besucher Plastikmüll, Einweggrills, Flaschen und sogar ganze Zelte weg. Dabei drohen Müllsündern Bußgelder bis zu 25.000 Euro, teilt der Landkreis Stade mit. Die Polizei kontrolliere in dem betreffenden Gebiet an der B73 regelmäßig. Feuerstellen und wilde Grillplätze seien besonders gefährlich, denn in trockenen...

  • Buxtehude
  • 09.05.14
Blaulicht

Unfallflucht mit Umweltverschmutzung

thl. Wohlesbostel. Die Polizei ermittelt derzeit in einem Fall von Unfallflucht, bei der größere Mengen Öl den den Boden verschmutzt haben. In der Zeit zwischen dem 2. Mai, 18 Uhr, und dem 3.Mai, 16 Uhr, ist nach derzeitigen Erkenntnissen ein Pkw auf der Regesbosteler Straße in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei muss der Wagen über einen Findling gefahren und durch einen Weidezaun gebrochen sein. Weil hierdurch vermutlich die Ölwanne des Pkw aufgerissen worden war,...

  • Hollenstedt
  • 08.05.14
Politik

Grüne befürchten Umweltverschmutzung

bc. Buxtehude. Die Grünen im Landkreis Stade befürchten eine "gravierende Umweltverschmutzung", die sich im September 2013 in Buxtehude ereignet haben soll. Bei der Ausbaggerung eines Este-Nebenarmes (Ostviver) wurden verschiedene öffentliche Stellen auf beißende Ausdünstungen von ca. 600 Kubikmeter Schlick hingewiesen, schreibt Grünen-Kreistagsabgeordnete Verena Wein-Wilke an Landrat Michael Roesberg. Der Schlick sei an der Hansestraße gelagert worden. "Ohne Schutz des Bodens vor Sickerwasser...

  • Buxtehude
  • 28.03.14
Blaulicht
Vermutlich sind ausgewaschene Düngemittel auf Feldern im Oberlauf der Este die Ursache für den Schaum
2 Bilder

Schaumteppich auf der Este

bc. Buxtehude. Einen Fall von Umweltverschmutzung vermutete die Polizei am Donnerstagabend, als sie zu einem Schaumteppich auf der Este gerufen wurde. Passanten hatten dicke Schaumklumpen im Bereich des Buxtehuder Hafens entdeckt und sofort gemeldet. Die Beamten gingen der Ursache auf den Grund, verfolgten die Schaumspur flussaufwärts durch die gesamte Innenstadt bis zum Mühlenteich. Gemeinsam kamen Polizei und Feuerwehr zu dem Schluss, dass wahrscheinlich der Starkregen der vergangenen...

  • Buxtehude
  • 24.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.