Beiträge zum Thema Kleingartenverein

Panorama
Das Tor muss bis auf Weiteres geschlossen bleiben: Jürgen Koitka darf wegen des möglichen Blindgängers nicht auf seine Parzelle
3 Bilder

Betreten der Parzelle weiterhin verboten
Mögliche Bombe bereitet Stader Kleingärtner große Sorgen

jab. Stade. Was wird aus seinem Kleingarten im Stader Kuhweidenweg? Das fragt sich einer der Nutzer, Jürgen Koitka (73). Seit Februar darf das Vereinsmitglied seine Parzellen nicht betreten. Der Grund: Eine mögliche Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Sondierungsarbeiten verzögerten sich und ziehen sich bis heute hin. Ein Zustand, der für Koitka einfach nicht mehr tragbar ist. Auf seiner Kleingartenparzelle im Stader Kuhweidenweg hat er sich mit seiner Frau aus einer vorher verwilderten Fläche...

  • Stade
  • 21.05.21
  • 409× gelesen
Panorama
Im Kleingartenverein könnte eine Weltkriegs-Bombe liegen

Noch immer keine Entwarnung
Suche nach Weltkriegsbombe im Kleingartenverein Stade dauert an

jab. Stade. Noch immer dürfen die Kleingärtner des Vereins im Kuhweidenweg in Stade nicht auf ihre Parzellen. Der Grund: Es könnte dort möglicherweise eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg liegen. Und es gibt noch keine Entwarnung. Bei Untersuchungen im Rahmen des Bauleitplanungsverfahrens für das CFK Valley wurden Karten ausgewertet. Auf dem Gelände des Kleingartenvereins waren sich die Fachleute unsicher, ob nicht möglicherweise dort ein Blindgänger aus dem Zweiten Krieg vorhanden sei. Niemand...

  • Stade
  • 04.05.21
  • 86× gelesen
Politik
Jens Strasen baut Wein in seinem Garten an Fotos: ts
4 Bilder

Pachtvertrag endet nach 30 Jahren
Kleingartenverein in Meckelfeld steht vor dem Aus

ts. Meckelfeld. Dem Kleingartenverein "Zum Sonnenfeld" mit 60 Parzellen in Meckelfeld droht das Aus: Nach 30 Jahren endet der Pachtvertrag im März 2023. Laut der Vorsitzenden Renate Crohn (72) habe der Eigentümer Philipp Sonnenfeld den Schrebergärtnern bereits gekündigt. "Wir hoffen, dass es trotzdem irgendwie weitergehen kann", sagt sie. Der Restfunken Hoffnung ist nicht unbegründet. Den der geltende Bebauungsplan sieht auf dem 22.200 Quadratmeter großem Gelände ausschließlich die Nutzung als...

  • Seevetal
  • 03.09.19
  • 1.508× gelesen
Politik

Mittelinsel für den Steinbecker Mühlenweg?

os. Buchholz. Kann durch den Bau einer Mittelinsel die Überquerung des Steinbecker Mühlenwegs auf Höhe der Parkstraße zusätzlich gesichert werden? Das soll jetzt die Buchholzer Stadtverwaltung prüfen. Einen entsprechenden Antrag beschloss der Verwaltungsausschuss jüngst einstimmig. In diesem Streckenabschnitt überqueren viele Schulkinder der Waldschule den Steinbecker Mühlenweg. Zudem prüft die Verwaltung, wie der Trampelpfad zwischen Bahn und dem Kleingartenverein "Abendfrieden" am...

  • Buchholz
  • 23.04.13
  • 123× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.