Koran

Beiträge zum Thema Koran

Politik
Wilfried Uhlmann

"Rasse" und "nicht integrierbare, primitive Moslems": Das Weltbild des Wilfried Uhlmann

 (mi). Ein Schreiben des Vorsitzenden der Mittelstands und Wirtschaftsvereinigung der CDU Harburg-Land (MIT), Wilfried Uhlmann, sorgt derzeit für Unverständnis. SPD-Chef Thomas Grambow bezeichnet den Brief, in dem sich Uhlmann dem Thema Flüchtlinge widmet, sogar als einen Skandal. In einer Pressemitteilung fragt Grambow: „Fischt die CDU jetzt am rechen Rand?“ Das Schreiben Uhlmanns enthält in der Tat einige, um es neutral zu formulieren, unglückliche Passagen. Uhlmann steigt ein mit einer...

  • Hollenstedt
  • 22.12.17
Politik
Abdullah Wagishauser, Vorsitzender der Ahmadiyya-Gemeinde in Deutschland

Ahmadiyya-Gemeinde verurteilt Anschläge in Brüssel

"Konträr zu den Lehren des Islam" / Abdullah Wagishauser: "Deutungshoheit nicht Terroristen überlassen" (tp). Über die jüngsten Terroranschläge gegen unschuldige Menschen mit zahlreichen Opfern in Brüssel sind die Mitglieder der deutschen muslimischen Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat, die in Stade eine Moschee hat, tief betroffen und bestürzt. Das weltweite Ahmadiyya-Oberhaupt, Kalif Hadhrat Mirza Masroor Ahmad sagt: "Alle Formen von Terrorismus und Extremismus sind völlig konträr zu den...

  • Stade
  • 25.03.16
Panorama
Bücherei-Einweihung in der Bait Ul Karim Moschee: Bürgermeisterin Silvia Nieber und Theologe Laeeq Munir

Erste islamische Bibliothek in Stade eröffnet

Glaubens-Literatur in der Moschee tp. Stade. Seit Mittwoch gibt es in Stade die im gesamten Landkreis Stade einzige islamische Bibliothek. Zur Einweihung in der Bait Ul Karim Moschee, Am Bullenhof 5, waren Bürgermeisterin Silvia Nieber sowie der Imam und Theologe Laeeq Munir aus Hamburg gekommen. Die Bibliothek bietet eine Vielzahl an islamischer Fachliteratur in verschiedensten Sprachen. Das Heilige Buch der Muslime, der „Heilige Koran“ wird in 39 Sprachen angeboten. Darunter auch...

  • Stade
  • 19.03.16
Panorama
Abdullah Uwe Wagishausen (l.), Bundesvorsitzender der Ahmadiyya Muslim Jamaat, und Pastor Dirk Heuer diskutierten über Islam, Scharia und das Grundgesetz
  2 Bilder

"Radikale Islamisten wollen zurück in die Steinzeit"

tk. Buxtehude. "Es gibt kein Buch, auf dem Scharia draufsteht", sagte Abdullah Uwe Wagishausen. Bundesvorsitzender der Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ) beim Diskussionsabend "Staat und Scharia" der muslimischen AMJ-Gemeinde in Buxtehude. Doch allein der Begriff Scharia und die darin genannten drakonischen Strafen machen in Deutschland vielen Menschen Angst. Diese Sorgen hält Wagishausen für unbegründet. Denn: Die Gegenwart sei völlig anders als die islamische Welt vor vielen Hundert Jahren. Die...

  • Buxtehude
  • 25.10.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.