Beiträge zum Thema Kreisel

Politik
Die Stader Kreisbaurätin Madeleine Pönitz und Falk Salomon von der Niedersächsischen Landesbehöre für Straßenbau und Verkehr brachten einen ablehnenden Bescheid zur Gemeindratssitzung in Wiegersen mit

Verkehrsaufkommen und Unfälle am Knotenpunkt sind zu gering
Kein Kreisel für Revenahe

"Wir haben uns von Landrat Roesberg eigentlich mehr erhofft", sagte Sauensieks Bürgermeister Rolf Suhr (CDU) abschließend in der Gemeinderatssitzung in der Wiegersener Grundschule, bei der über die Ablehnung des Kreiselbaus an der Kreuzung in Revenahe-Kammerbusch (L127/K53) diskutiert wurde. Zuvor hatten die Stader Kreisbaurätin Madeleine Pönitz und Falk Salomon von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Geschäftsbereich Stade ihre negative Entscheidung persönlich...

  • Apensen
  • 20.04.21
Panorama
Sie haben 277 Unterschriften für den Bau eines Kreisels gesammelt (v. li.): Bernd Meinke, Jörg Amling, Sabine und Heinrich Bredehöft sowie Ralf Meyn vor der unfallträchtigen Kreuzung in Revenahe

Es geht um Menschenleben
Revenaher Bürger fordern einen Kreisel - Unterschriftenliste mit 277 Namen

277 Unterschriften für den Bau eines Kreisels: Unter anderem, weil es in den vergangenen Monaten mehrere schwere Verkehrsunfälle auf der Kreuzung in Revenahe-Kammerbusch (L127/K53) mit schwerverletzten Personen gegeben hat, wollen die Dorfbewohner jetzt einen Kreisel. Das hat sich nicht nur durch Gespräche mit Anwohnern sowie den örtlichen Feuerwehrkameraden, die bei den Unfällen im Einsatz waren, gezeigt, sondern wird auch durch eine Unterschriftenliste belegt, die die Bewohner Bernd Meinke,...

  • Apensen
  • 09.03.21
Politik
Die Küstenautobahn und das neue Industriegleis führen dicht am Altländer Viertel am Stader Stadtrand vorbei. Der Kreisel L111/L140/Altländer Straße rückte näher an die Autobahn heran, um Obstplantagen und Gewerbeflächen Richtung Hollern-Twielenfleth (oben) zu schonen. Das Bahn-Industriegleis verläuft in einem Abschnitt parallel zur Autobahn. Der Zubringerverkehr zu A26 erfolgt über die neue Freiburger Straße (li.)  Grafik: MSR/googlemaps

Neuer Kreisel und eine Lärmschutzwand in Stade

Millionen-Projekt Küstenautobahn A26 und Industriegleis: Planer von Stadt und Land legen neue Details fest / Baustart für 2021 angepeilt tp. Stade. Die Planungen für die Küstenautobahn im Osten der Kreisstadt Stade mit dem neuen Industriegleis der Deutsche-Bahn-Tochter DB Netz schreiten voran. Planer der Stadt und der Landes-Straßenbaubehörde haben in den Entwürfen jetzt den endgültigen Standort des Verkehrskreisels und den Lärmschutz für das Altländer Viertel festgelegt. Im betroffenen...

  • Stade
  • 14.12.18
Politik
Blick von der Bahhofstraße auf die B73 (waagerecht) und auf das Gemeindehaus sowie auf das Pastoren-Wohnhaus (hi. li.). Beide Gebäude aus den 1960er Jahren sollen abgerissen werden 
  Fotos: tp/Kirchengemeinde Himmelpforten
2 Bilder

Flächentausch im Zentrum in Himmelpforten

Kirche will am neuen Kreisel in der Ortsmitte bauen / Interesse an "Kutschers"-Brache tp. Himmelpforten. Die Kreiselplanungen an der Bundesstraße B73 (Hauptstraße) im Zentrum von Himmelpforten laufen auf Hochtouren. Durch das Großbauprojekt haben sich jetzt für die Kirchengemeinde St. Marien Chancen ergeben, in der Dorfmitte die Pläne für ein neues evangelisches Gemeindehaus zu realisieren. Dazu müsste die Kirche mit der politischen Gemeinde ein Grundstück tauschen. Beide Seiten sind...

  • Stade
  • 27.11.18
Panorama
Auf der innenstadtnahen Fläche des früheren Technikmuseums entsteht ein Fachmarktzentrum. Größtes Geschäft ist der künftige "toom"-Baumarkt   Foto: tp
4 Bilder

Mega-Baumarkt auf Ex-Museumsgelände in Stade

Die zweite "toom"-Filiale der Stadt soll im Sommer 2019 eröffnet werden tp. Stade. Auf dem umzäunten Gelände am Verkehrskreisel Freiburger Straße/Hansestraße in Stade schreiten die Bauarbeiten sichtbar voran. Wie berichtet, entsteht auf der ca. 35.000 Quadratmeter großen Fläche des ehemaligen Technik- und Verkehrsmuseums ein Fachmarktzentrum. Das bei Weitem größte Bauprojekt ist der neue und zweite "toom"-Baumarkt der Stadt - ein Markt der neuesten Generation. "Für alle Fragen und Ideen rund um...

  • Stade
  • 30.10.18
Politik
Planungsexperte Jörn Janssen vom Büro SHP Ingenieure
4 Bilder

Pluspunkte für die Kreisel-Lösung in Himmelpforten

Riesen-Verkehrsrund in der Dorfmitte schlägt Ampelkreuzung hinsichtlich Verkehrsfluss und Sicherheit tp. Himmelpforten. Die Kreisel-Variante ist der Favorit für Himmelpforten: Nach eigenem Bekunden prüfte Planungsexperte Jörn Janssen vom Büro SHP Ingenieure in Hannover sowohl die von vielen Anwohnern bevorzugte Ampelkreuzung als auch den Bau eines Verkehrsrunds an der B73 Mitten im Ort. Das hörten der Rat und rund 70 Besucher einer Info-Veranstaltung zu den im Vorfeld kontrovers diskutierten...

  • Stade
  • 05.10.18
Politik
Variante zum Kreisel an der B73. Der Stubbenkamp (unten) soll umgelegt und gegenüber der Bahnhofstraße an das Bauwerk angeschlossen werden   Grafik: SHP Ingenieure/Bearb.: MSR

Infos zum Mega-Kreisel in Himmelpforten

Umstrittene Bundesstraßen-Querung im Ortszentrum: Ingenieur stell Pläne vor tp. Himmelpforten. Der geplante und von Kritikern mit Skepsis betrachtete Mega-Kreisel an der Bundesstraße B73/Bahnhofstraße (Landesstraße L113 )/Stubbenkamp im Zentrum von Himmelpforten steht im Mittelpunkt der Info-Veranstaltung der Gemeinde am Dienstag, 2. Oktober, um 19 Uhr in der Eulsete-Halle. Das WOCHENBLATT berichtete mehrfach über Widerstand gegen die Kreiselentwürfe und befragte zum Thema auch seine Leser....

  • Stade
  • 25.09.18
Politik
Drohnen-Foto: Die viel befahrene Kreuzung an der B73 in Himmelforten mit dem Abzweig in Bahnhofstraße (oben Mitte) soll einem vierarmigen Verkehrskreisel weichen. Auch das evangelische Gemeindehaus und das Pastorenhaus (unten Mitte) sollen abgerissen werden   Fotos: Martin Woitschek/Schwinge Immoblien/sb/Archiv
2 Bilder

Zweifel am Millionen-Kreisel an der B73 in Himmelpforten

Geplanter Umbau der Kreuzung: Fundierte Leser-Argumente nach WOCHENBLATT-Aufruf / Alternativ-Vorschlag: Fußgänger-Überführung tp. Himmelpforten. Am geplanten Mega-Verkehrskreisel für rund eine Million Euro an der Bundesstraße B73 im Zentrum von Himmelpforten scheiden sich die Geister: Kritiker wie der Anwohner Martin Woitscheck fordern zur Sicherheit schwächerer Verkehrsteilnehmer wie Schulkinder und Senioren das Nachrüsten der bestehenden Kreuzung mit einer Ampelanlage und setzte damit eine...

  • Stade
  • 04.09.18
Panorama
Von dem Kreisel  können Verkehrsteilnehmer wegen Bauarbeiten vorübergehend nicht in die Freiburger Straße (hi. re.) abbiegen

Freiburger Straße zwischen Kreisel und L111 in Stade gesperrt

Bauarbeiten an Zufahrt zum künftigen Fachmarktzentrum tp. Stade. Im Sommer haben die Baufirmen Konjunktur, gebuddelt und asphaltiert wird an allen Ecken und Enden - auch in Stade: Um die Asphaltschichten der Abbiegespur für das neue Fachmarkzentrum auf dem Gelände des Ex-Technik- und Verkehrsmuseums zu errichten, wird die viel befahrene Freiburger Straße von Montag, 9. Juli, 6 Uhr, bis einschließlich Donnerstag, 12. Juli, gesperrt. In dem Abschnitt vom Kreisverkehr Glückstädter...

  • Stade
  • 06.07.18
Blaulicht
Der Unfallwagen an einem Schilderpfosten

Fahrerflucht in Horneburg

Schild gerammt: Suche mit Polizeihubschrauber blieb erfolglos tp. Horneburg. Ein unbekannter Autofahrer verursachte am Samstag gegen 22.40 Uhr auf der Bundestraße 73 in Horneburg einen Unfall. Er floh von der Unglücksstelle. Die Suche nach ihm mit einem Hubschrauber blieb erfolglos. Der Fahrer war mit einem silbernen Renault Kadjar SUV aus Richtung Hamburg nach Horneburg unterwegs, als er am Kreisel am Ortseingang offenbar die Orientierung verlor. Er fuhr ungebremst auf die Mittelinsel und...

  • Stade
  • 07.01.18
Panorama
Keine Seltenheit an der Zevener Straße: lange Autoschlangen
2 Bilder

Kein Wegkommen nach links - Immer noch keine Lösung in Sicht: Rückstau auf der Zevener Straße in Apensen nervt die Autofahrer

jd. Apensen. Bereits vor vier Jahren war es ein Thema im WOCHENBLATT: In der Zevener Straße in Apensen staut sich - vor allem zu Stoßzeiten - der Verkehr. Wer aus Richtung Ahlerstedt kommt und weiter nach Buxtehude bzw. Stade will, muss oft eine gefühlte halbe Ewigkeit warten, um in Höhe der Tankstelle nach links auf die Beckdorfer Straße abbiegen zu können. Verbessert hat sich seitdem nichts. Im Gegenteil: Für die Linksabbieger ist es noch schwieriger geworden, sich einzufädeln. Ein Grund ist...

  • Apensen
  • 19.07.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.