Landungsbrücken

Beiträge zum Thema Landungsbrücken

Blaulicht
Timo Kraus

Update: HSV-Manager Timo Kraus ist tot

thl. Buchholz/Hamburg. Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der seit dem 8. Januar vermisste HSV-Manager Timo Kraus (44) ist tot. Passanten hatten am Donnerstagmorgen an der Überseebrücke in Hamburg eine Leiche in der Elbe entdeckt. Ungefähr an der Stelle, an der die Polizei vermutete, dass Kraus im Januar in den Fluss gestürzt sein sollte. Bei der Leiche fanden die Beamten den Ausweis des Managers. Zudem war die Kleidung identisch mit der des Vermissten. Die Rechtsmediziner bestätigten am...

  • Buchholz
  • 23.03.17
  • 806× gelesen
Blaulicht
Timo Kraus wird seit dem 7. Januar vermisst
2 Bilder

Buchholz
Neue Erkenntnisse im Vermisstenfall Timo Kraus

HSV-Mitarbeiter hatte laut Zeugenaussagen kurz vor seinem Verschwinden keine Jacke mehr an (os). Neuigkeiten im Vermisstenfall Timo Kraus (44): Der Polizei liegt eine Zeugenaussage vor, wonach der HSV-Marketingchef am frühen Sonntagmorgen, 7. Januar, um kurz nach Mittagnacht auf den Landungsbrücken am Hamburger Hafen gesehen wurde - allein und, entgegen der bisherigen Annahme, ohne Jacke. Demnach könnte Kraus laut Polizei auf dem Weg von der Straße "Hohe Brücke" zurück zu den Landungsbrücken...

  • Buchholz
  • 13.01.17
  • 3.368× gelesen
Blaulicht
Gut eine Stunde suchten die Polizeitaucher in dem zwei Grad kalten Wasser nach Timo Kraus

Suche ergebnislos abgebrochen - HSV-Manager Timo Kraus bleibt weiterhin verschwunden

thl. Hamburg. Welches Schicksal hat den HSV-Manager Timo Kraus (kl. Foto) ereilt? Wie berichtet gilt der 44-jähriger Buchholzer seit vergangenen Sonntag als vermisst. Am Donnerstagmittag rückten 18 Taucher an den Landungsbrücken an, nachdem ein Spürhund der Polizei dort angeschlagen hatte. Gut eine Stunde suchten die Beamten den Bereich an Brücke 1 ein - ergebnislos.

  • Winsen
  • 12.01.17
  • 333× gelesen
Panorama
Dirk Z. hat in Hamburg miterlebt, wie Frauen von Migrantengruppen belästigt wurden

„Ich sah, wie Frauen belästigt wurden!“ - Dirk Z. schildert die Ausschreitungen in der Silvesternacht in Hamburg

Das Entsetzen ist groß: Nicht nur am Kölner Hauptbahnhof, sondern auch in Hamburg sollen in der Silvesternacht Dutzende Frauen von Männergruppen massiv sexuell belästigt und beraubt worden sein. Die meisten Vorfälle ereigneten sich nach Angaben der Polizei auf St. Pauli. Es soll aber auch Übergriffe am Jungfernstieg gegeben haben. Der Buchholzer Dirk Z.* (44) hat die Silvesternacht auf dem Hamburger Kiez miterlebt. (mum). Auch nach gut einer Woche beschäftigen ihn die Ereignisse. „So etwas...

  • Jesteburg
  • 08.01.16
  • 925× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.