Leinenzwang

Beiträge zum Thema Leinenzwang

Panorama
Frauchen und Hund im Glück: Sabrina Menge und  ihr Hund Disney auf dem Freilaufgelände
2 Bilder

Erster Hundespielplatz in Stade: "Der Bedarf ist riesig"

Kein öffentliche Freilauffläche für Vierbeiner in Stade / Sabrina Menge schafft Areal in Ottenbeck tp. Stade. Nicht nur zur Brut- und Setzzeit, in der Wildtiere vom 1. April bis zum 15. Juli besonderen Schutz genießen und für Hunde Leinenzwang gilt, klagen Halter in Stade über Platzknappheit für ihre Vierbeiner: Auf immer mehr Flächen, wie dem Elbdeich und den Naturschutzgebieten Barger Heide oder dem Schwingetal sind Hunde tabu, oder sie müssen ganzjährig an der Leine geführt werden (das...

  • Stade
  • 06.06.17
Politik
Horst Deede, Bürgermeister von Wiepenkathen
2 Bilder

Bürgermeister fordert "Leinen-Wächter" im Schwingetal

Hundehalter missachten Leinenzwang bei Stade / Horst Deede aus Wiepenkathen bemängelt Ignoranz tp. Wiepenkathen. Beinahe täglich durchstreift der ordnungsliebende Bürgermeister von Wiepenkathen, Horst Deede, das grüne, naturnahe Umland der Stader Ortschaft. Dabei ärgert er sich nach eigenem Bekunden über zahlreiche Verstöße ignoranter Hundehalter gegen den Leinenzwang in der Feldmark von Wiepenkathen und insbesondere in dem Naturschutzgebiet Schwingetal. Hobby-Jäger Deede berichtet, dass er...

  • Stade
  • 02.06.17
Panorama
Sonja K. hat Angst um ihre kleine Hündin Emmie
2 Bilder

Weiter Angst vor dem Kampfhund in Stade

American-Staffordshire-Terrier-Mix soll Dackel gebissen haben / Ex-Nachbar kritisiert Halter tp. Stade. Anwohner im Stader Wohngebiet Hohenwedel und dem benachbarten Stadtteil Hahle leben weiter in Angst vor einem angriffslustigen sogenannten Kampfhund, der, wie berichtet, Passanten und kleinere Hunde angefallen und gebissen haben soll. Nach Schilderungen einer der Beschwerdeführerinnen, Sonja K.* (66), die selbst von dem American-Staffordshire-Terrier-Mix gebissen wurde, soll der Halter den...

  • Stade
  • 13.01.17
Panorama
Banges Gefühl beim Gassi gehen: Andrea H. (re.)und ihre Nachbarin Sonja K. mit ihren kleinen Hunden
2 Bilder

Kampfhund-Panik im Stader Wohngebiet

Tierfreundinnen haben Angst beim Gassi gehen / Polizei ermittelt / Landkreis hat Halter im Blick tp. Stade. Die Tierfreundinnen Andrea H.* (47) und Sonja K.* (66) führen ihre Hunde nur noch mit Angst und Verunsicherung Gassi. Als Grund nennen sie wiederholte Attacken durch einen mutmaßlichen Kampfhund, der in dem Wohngebiet am Hohenwedel in Stade frei herumlaufe. Die Damen fordern die Behörden auf, gegen den Halter* strenger durchzugreifen. Andrea H. berichtet, am Samstagmorgen, 10. Dezember,...

  • Stade
  • 10.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.