Alles zum Thema Leinenzwang

Beiträge zum Thema Leinenzwang

Panorama
Verjagen stöbernde Hunde die Mutter, bleibt das hilfose Kitz allein zurück Fotos: archiv
2 Bilder

"Bambi" ist kein Freiwild - Kreisjägermeister: Hunde im Wald an die Leine nehmen

(mi). Wer erinnert sich nicht an die Anfangsszene des Buches bzw. Films "Bambi"? Tief verborgen im Dickicht des Waldes kommt Bambi zur Welt. Anrührend schildert die von Felix Salten 1923 geschriebene und von Walt Disney 1943 verfilmte Geschichte dann die Geborgenheit des kleinen Rehkitzes in seiner grünen Kinderstube... Doch oft erleben Bambis reale Vorbilder - kaum haben sie das Licht der Welt erblickt - eine ganz andere Geschichte: Die Rehgeiß, die ihr Kleines säugt, wittert plötzlich...

  • Hollenstedt
  • 20.04.18
Panorama
Frauchen und Hund im Glück: Sabrina Menge und  ihr Hund Disney auf dem Freilaufgelände
2 Bilder

Erster Hundespielplatz in Stade: "Der Bedarf ist riesig"

Kein öffentliche Freilauffläche für Vierbeiner in Stade / Sabrina Menge schafft Areal in Ottenbeck tp. Stade. Nicht nur zur Brut- und Setzzeit, in der Wildtiere vom 1. April bis zum 15. Juli besonderen Schutz genießen und für Hunde Leinenzwang gilt, klagen Halter in Stade über Platzknappheit für ihre Vierbeiner: Auf immer mehr Flächen, wie dem Elbdeich und den Naturschutzgebieten Barger Heide oder dem Schwingetal sind Hunde tabu, oder sie müssen ganzjährig an der Leine geführt werden (das...

  • Stade
  • 06.06.17
Politik
Horst Deede, Bürgermeister von Wiepenkathen
2 Bilder

Bürgermeister fordert "Leinen-Wächter" im Schwingetal

Hundehalter missachten Leinenzwang bei Stade / Horst Deede aus Wiepenkathen bemängelt Ignoranz tp. Wiepenkathen. Beinahe täglich durchstreift der ordnungsliebende Bürgermeister von Wiepenkathen, Horst Deede, das grüne, naturnahe Umland der Stader Ortschaft. Dabei ärgert er sich nach eigenem Bekunden über zahlreiche Verstöße ignoranter Hundehalter gegen den Leinenzwang in der Feldmark von Wiepenkathen und insbesondere in dem Naturschutzgebiet Schwingetal. Hobby-Jäger Deede berichtet, dass er...

  • Stade
  • 02.06.17
Panorama
Der Bereich der Flutmnulde ist ein gerne von Hundehaltern genutzter Spazierweg

Leinenzwang oder nicht? - Stadt und Polizei uneinig über Gesetzesgültigkeit in der Flutmulde

thl. Winsen. Müssen Hunde während der Brut- und Setzzeit (1. April bis 31. Juli) im Bereich der Flutmulde angeleint werden oder nicht. Darüber herrscht zwischen Stadt und Polizei offensichtlich völlige Uneinigkeit. Leidtragende sind die Hundehalter, die nicht wissen, wie sich verhalten sollen bzw. dürfen. Die Geschichte: Bevor Erika Lorenz-Fohrmann mit ihrem Hund Gassi ging, erkundigte sie sich beim Ordnungsamt der Stadt über eine Leinenpflicht im Bereich der Flutmulde. "Ich bekam die...

  • Winsen
  • 09.05.17
Panorama
Sonja K. hat Angst um ihre kleine Hündin Emmie
2 Bilder

Weiter Angst vor dem Kampfhund in Stade

American-Staffordshire-Terrier-Mix soll Dackel gebissen haben / Ex-Nachbar kritisiert Halter tp. Stade. Anwohner im Stader Wohngebiet Hohenwedel und dem benachbarten Stadtteil Hahle leben weiter in Angst vor einem angriffslustigen sogenannten Kampfhund, der, wie berichtet, Passanten und kleinere Hunde angefallen und gebissen haben soll. Nach Schilderungen einer der Beschwerdeführerinnen, Sonja K.* (66), die selbst von dem American-Staffordshire-Terrier-Mix gebissen wurde, soll der Halter den...

  • Stade
  • 13.01.17
Panorama
Banges Gefühl beim Gassi gehen: Andrea H. (re.)und ihre Nachbarin Sonja K. mit ihren kleinen Hunden
2 Bilder

Kampfhund-Panik im Stader Wohngebiet

Tierfreundinnen haben Angst beim Gassi gehen / Polizei ermittelt / Landkreis hat Halter im Blick tp. Stade. Die Tierfreundinnen Andrea H.* (47) und Sonja K.* (66) führen ihre Hunde nur noch mit Angst und Verunsicherung Gassi. Als Grund nennen sie wiederholte Attacken durch einen mutmaßlichen Kampfhund, der in dem Wohngebiet am Hohenwedel in Stade frei herumlaufe. Die Damen fordern die Behörden auf, gegen den Halter* strenger durchzugreifen. Andrea H. berichtet, am Samstagmorgen, 10....

  • Stade
  • 10.01.17
Panorama
Auch im Buchholzer Stadtwald müssen Hunde während der Brut- und Setzzeit an der Leine geführt werden

Forstbeamter kritisiert: "Manche Jäger kennen nicht die gesetzliche Grundlage für den Leinenzwang"

(bim). "Hunde, die nicht gehorchen, sind immer und zu jeder Zeit an der Leine zu führen - sowohl in der freien Landschaft als auch im öffentlichen Bereich", sagt Wolfgang S. aus Tostedt. Denn solche streunenden und wildernden Hunde können Wildtieren auch außerhalb der vom 1. April bis 15. Juli wegen der Brut- und Aufzuchtzeit geltenden Anleinpflicht gefährlich werden. Was den Forstbeamten und Hundekenner aber ärgert ist, wenn Hundehalter, deren Vierbeiner aufs Wort hören, in der Brut- und...

  • Tostedt
  • 08.04.16
Service
Wer seinen Hund nicht anleint, muss mit Geldstrafen rechnen

Leinenzwang für Hunde: Die Brut- und Setzzeit beginnt am 1. April

Hunde dürfen nicht unbeaufsichtigt umherlaufen (as). Hundebesitzer aufgepasst: Auf Grünflächen, Wiesen und Feldern in der freien Landschaft sowie in und an Wäldern müssen Hunde während der Brut- und Setzzeit von Freitag, 1. April, bis Freitag, 15. Juli, an die Leine genommen werden. Im Frühjahr erwacht die Natur zu neuem Leben. Viele heimische Tierarten erwarten jetzt und in den kommenden Wochen Nachwuchs und ziehen ihre Jungen am Boden oder in Bodennähe auf. Freilaufende Hunde stellen in...

  • Buchholz
  • 29.03.16
Politik

Buchholz: Kein Leinenzwang in der Fußgängerzone

os. Buchholz. Aufmerksame WOCHENBLATT-Leser haben es bemerkt: In der Pressemitteilung zur Leinenpflicht ist der Stadt Buchholz ein Fehler unterlaufen. "Die Rechtsgrundlage hat sich verändert, das haben wir in unserer letzten Pressemitteilung zum Thema versäumt zu korrigieren", räumt Heinrich Helms, Pressesprecher der Stadt Buchholz, ein. Wahr ist: Während der Brut- und Setzzeit (noch bis 15. Juli) müssen Hundebesitzer ihre vierbeinigen Lieblinge laut Gesetz in der freien Landschaft und im Wald...

  • Buchholz
  • 10.04.15
Panorama
2 Bilder

Hunde müssen wieder an die Leine

(bim). Für viele Hundehalter ein Ärgernis, für Wildtiere überlebensnotwendig: Ab kommenden Mittwoch, 1. April, bis zum 15. Juli gilt wieder die Anleinpflicht. Ohne Leine auf Grünflächen, Wiesen, Feldern und in Wäldern frei herumtollen ist für Hunde während der Brut- und Setzzeit dann wieder tabu. Das gilt auch für Hunde, die mit ihrem zweibeinigen Freund über den Markt oder durch die Fußgängerzone spazieren oder öffentliche Gärten, Friedhöfe und Parkanlagen besuchen. Hintergrund: Viele...

  • Tostedt
  • 28.03.15
Politik
Jonas Grell, Mischlingshund Elton im Büsenbachtal: „Hunde können bald nirgendwo mehr frei laufen“
2 Bilder

Hundehalter in Aufruhr: Bald Leinenzwang im Büsenbachtal?

bim/rs. Handeloh. Hundehalter, die das idyllische Büsenbachtal zum Ausführen ihrer Vierbeiner besuchen, sind in Aufregung: Die Gemeinde Handeloh will dort einen ganzjährigen Leinenzwang einführen. Hintergrund sind laut Bürgermeister Heinrich Richter Hinweise von Anwohnern und vom ortsansässigen Schäfer Ekkehard von Hörsten, dass einige Hundehalter nicht vernünftig mit ihren Hunden umgehen würden und diese auf Entfernung nicht unter Kontrolle hätten. Freilaufende Hunde, so die Begründung für...

  • Tostedt
  • 11.03.14
Service
Sprecher der Kreisjägerschaft im Landkreis Harburg: Heribert Strauch

Bald gilt die Anleinpflicht

bim/nw. Landkreis. Wenn dieser Tage die Natur zu neuem Leben erwacht, beginnt für viele heimische Wildtiere die Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit. Damit Reh, Hase, Fasan und Co. und ihre Jungtiere nicht gefährdet werden, gilt vom 1. April bis einschließlich 15. Juli eine Anleinpflicht für alle Hunde. Egal, ob gefiedert oder behaart, viele Wildtiere ziehen ihren Nachwuchs am Boden oder in Bodennähe auf. "Freilaufende Hunde stellen in dieser Zeit eine große Gefahr für das Wild dar, insbesondere für...

  • Buchholz
  • 22.03.13