Notfallsanitäter

Beiträge zum Thema Notfallsanitäter

Panorama
Die Rettungswache wird feierlich im Beisein von Vertretern der Kreisrettungsdienstgesellschaft, Wildpark Lüneburger Heide, Kreisverwaltung und der Kommunen Salzhausen und Hanstedt eröffnet: Landrat Rainer Rempe (Mitte) durchschneidet das Band
7 Bilder

Binnen 15 Minuten am Einsatzort
Einweihung der Rettungswache in Nindorf / Baukosten: 990.000 Euro

as. Nindorf. Nach zehn Monaten Bauzeit ist es so weit: Die neue Rettungswache des Landkreises Harburg in Hanstedt-Nindorf wurde jetzt feierlich eingeweiht. Auf 327 Quadratmetern wurde neben dem Wildpark Lüneburger Heide eine moderne Rettungswache nach neuesten Standards eingerichtet, die vier Notfallsanitätern und zwei Rettungsfahrzeugen jetzt als Stützpunkt dient, um den südöstlichen Landkreis, Buchholz und Wörme im Westen, Ramelsloh, Horst und Pattensen im Norden, die Samtgemeinde Salzhausen...

  • Hanstedt
  • 16.05.22
  • 838× gelesen
Blaulicht
Neu im Rettungsdienst: (v. li.) Denise Häußer, Katharina Speckin, Tim Röpke und Jaqueline Dyck

Praxistag am Ende der Ausbildung
Rettungsdienst begrüßt vier neue Notfallsanitäter

(os). Zuwachs für den Rettungsdienst Landkreis Harburg: Jaqueline Dyck, Katharina Speckin, Denise Häußer und Tim Röpke haben jetzt ihre dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter im Gesundheitszentrum Salzhausen erfolgreich bestanden. Sie wurden allesamt fest angestellt. Für die erfolgreiche Ausbildung wurde das Quartett jüngst mit einem spannenden Praxistag belohnt. "Die Schule kann nur bestimmte Szenarien simulieren. Hier im Betrieb haben wir die Möglichkeit, mit allen Fahrzeugen und Geräten...

  • Winsen
  • 25.09.21
  • 288× gelesen
Blaulicht
Die Notfallsanitäter sind zuerst am Einsatzort und müssen doch oftmals auf das Eintreffen des Notarztes warten, bevor sie Patienten mit Medikamenten versorgen dürfen
2 Bilder

Mehr Rechtssicherheit
Gesetzesänderung ist Meilenstein für Notfallsanitäter

jab. Landkreise Stade und Harburg. Im Notfall zählt jede Sekunde: Das wissen Notfallsanitäter ganz genau. Doch bisher mussten sie immer auf einen Notarzt warten, wenn es darum ging, Patienten Medikamente zu verabreichen. Ansonsten drohen ihnen rechtliche Konsequenzen. Das soll sich jetzt allerdings ändern. Nach einem Beschluss des Bundestages sollen Notfallsanitäter mehr Rechtssicherheit erhalten, wenn es darum geht, an Patienten "heilkundliche Maßnahmen" durchzuführen. Dies soll künftig auch...

  • Stade
  • 05.02.21
  • 574× gelesen
Blaulicht
Die Standorte für die Rettungswachen sollen so liegen, dass die Fahrzeuge ihren Einsatzort binnen 15 Minuten erreichen

Beschluss aus dem Jahr 2017 wird umgesetzt
Endlich: Landkreis Stade baut neue Rettungswachen

jd. Stade. Im Notfall ist bei Rettungssanitätern höchste Eile geboten. Sie dürfen keine Zeit verlieren. Reichlich Zeit hat sich aber der Landkreis Stade bei einem Thema gelassen, das die Belange der Rettungskräfte elementar berührt. Reichlich spät kommt aus dem Kreishaus die frohe Kunde: Es werden bis 2022 vier neue Rettungswachen gebaut, die alte, viel zu kleine Gebäude ersetzen sollen. Eine gute Nachricht - aber: Bereits 2017 gab es einen Kreistagsbeschluss zur Errichtung der neuen Wachen....

  • Stade
  • 07.08.20
  • 511× gelesen
Panorama
Mit Defibrillator und Notfallrucksack: Ortsbrandmeister Dennis Jednat (li.) und sein Stellvertreter Thies von Bargen

Schnelle Hilfe für Herzpatienten auf der Stader Geest

Wenn es auf Sekunden ankommt: neue Notfallgruppe in Hammah tp. Hammah. Bei lebensbedrohlichem Herzkammerflimmern kommt es auf jede Sekunde an. In der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten leben Herzpatienten jetzt dank des Engagements besonderer Notfallgruppen der Feuerwehr sicherer. Nach Oldendorf, Mittelsdorf und Kranenburg gibt es nun auch eine Notfallgruppe in Hammah. Zwei Dutzend geschulte Feuerwehrleute um Ortsbrandmeister Dennis Jednat (37) und seinem Stellvertreter Thies von Bargen (26)...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 20.09.17
  • 377× gelesen
Wirtschaft
Notfallsanitäter führen die medizinische Erstversorgung durch

Erster Helfer im Notfall

Notfallsanitäter löst das Berufsbild des Rettungssanitäters ab (sb/infobub). Ab 2014 wird man drei statt zwei Jahre lernen müssen, um Rettungssanitäter zu werden. In diesem Zusammenhang erfolgt auch eine Umbenennung der Berufsbezeichnung in Notfallsanitäter. Notfallsanitäter beurteilen bei medizinischen Notfällen den Gesundheitszustand von kranken, verletzten oder hilfsbedürftigen Personen. Sie entscheiden als erster Ansprechpartner vor Ort, ob ein Arzt gerufen werden muss und veranlassen dies...

  • 12.08.13
  • 184× gelesen
Panorama
Der Stader Rettungsdienstleiter Thomas Waskow (re.) und Lehrrettungsassistent Matthias Block im Rettungswagen

Wird der Notarzt verdrängt?

Mehr Kompetenzen für die Retter: Bundesregierung schafft neuen Beruf "Notfallsanitäter" tp. Stade. Die Regierung schafft einen neuen Beruf: Notfallsanitäter. Er ersetzt den Rettungsassistenten und darf künftig legal eingreifende Maßnahmen am Patienten wie das Anlegen von Venen-Kanülen und das Einführen eines Beatmungsschlauches in die Luftröhre ergreifen und Infusionen mit Medikamenten verabreichen. Skeptiker befürchten die schleichende Verdrängung des notarzttgestützten Rettungssystems. Beim...

  • Stade
  • 06.04.13
  • 1.382× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.