Alles zum Thema NS-Prozess

Beiträge zum Thema NS-Prozess

Blaulicht
Oskar Gröning beim Prozess im Juli 2015

Oskar Gröning muss in Haft

Oberlandesgericht Celle wies die Beschwerde des 96-Jährigen ab thl. Lüneburg. Der ehemlaige SS-Mann Oskar Gröning muss jetzt doch in Haft. Das Oberlandesgericht Celle hat die Beschwerde des 96-Jährigen zurückgewiesen, hält ihn für haftfähig. Das Landgericht Lüneburg hatte Gröning im Juli 2015 wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300.000 Fällen zu vier Jahren Haft verurteilt. Das ehemalige SS-Mitglied hatte eingeräumt, im Konzentrationslager Auschwitz Geld aus dem Gepäck der Verschleppten,...

  • Winsen
  • 01.12.17
Panorama
Oskar Gröning im Juli 2015 auf dem Weg ins Gericht

Muss Gröning jetzt doch ins Gefängnis?

(thl). Ex-KZ-Aufseher Oskar Gröning muss möglicherweise in Kürze seine Haftstrafe antreten. Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft Hannover hat ein Amtsarzt die grundsätzliche Haftfähigkeit des 95-Jährigen festgestellt. Vorausgesetzt, dass die medizinische und pflegerische Betreuung des Seniors gewährleistet ist. Oskar Gröning, auch der Buchhalter von Auschwitz genannt, war im Juli 2015 vom Lüneburger Landgericht wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen zu einer vierjährigen Freiheitsstrafe...

  • Winsen
  • 28.04.17
Blaulicht
Soll für vier Jahre ins Gefängnis: Oskar Gröning

Urteil gegen Oskar Gröning im Internet

thl. Lüneburg. Das Landgericht Lüneburg hat auf seiner Homepage das schriftliche Urteil gegen Oskar Gröning (94) in anonymisierter Form veröffentlicht. Wie berichtet, war der sogenannte "Buchhalter von Auschwitz" wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil ist unter www.landgericht-lueneburg.de unter der Rubrik "Informationen & Aktuelles" abrufbar.

  • 21.09.15
Blaulicht

Sieben Anwälte wollen eine Revision

thl. Lüneburg. Die Revisionsfrist gegen das Urteil in dem NS-Verfahren gegen Oskar Gröning (94) ist abgelaufen. Sowohl die beiden Verteidiger des "Buchhalters von Auschwitz" als auch fünf Nebenklagevertreter haben Revision eingelegt, über die der Bundesgerichtshof entscheiden muss. Das teilt das Landgericht Lüneburg in einer offiziellen Presseerklärung mit. Darin heißt es auch, dass das Urteil samt Begründung in anonymisierter Form ab dem 16. September auf der Homepage des Landgerichts (...

  • Winsen
  • 23.07.15
Blaulicht

NS-Prozess gegen Oskar Gröning: Verteidigung legt Revision ein

thl. Lüneburg. Geht der NS-Prozess gegen Oskar Gröning (94) in die nächste Runde? Der Anwalt des "Buchhalters von Auschwitz", Hans Holtermann, hat gegen das Urteil des Lüneburger Landgerichts (vier Jahre Haft wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen) Revision eingelegt. Ein Grund sei die jahrelange Verzögerung der Ermittlungen gegen Gröning. Schon 1977 sei ein Verfahren gegen ihn angestrengt worden. Dieses sei aber später eingestellt und eine Wiederaufnahme abgelehnt worden, heißt es. Zudem...

  • Winsen
  • 21.07.15
Blaulicht
Oskar Gröning auf dem Weg zur Urteilsverkündung
5 Bilder

NS-Prozess: Vier Jahre Haft für Oskar Gröning

thl. Lüneburg. Der ehemalige SS-Mann Oskar Gröning (94) ist der Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen schuldig. Darauf erkannte das Landgericht Lüneburg am Mittwochmorgen und verurteilte den "Buchhalter von Auschwitz" zu vier Jahren Haft. Ob der gebrechliche und gesundheitlich stark angeschlagene Senior jedoch ins Gefängnis muss, ist fraglich. Darüber muss die Staatsanwaltschaft entscheiden, wenn das Urteil rechtskräftig ist. Hinzu kommt, dass die Behörde in ihrem Plädoyer bereits darauf...

  • Winsen
  • 15.07.15
Blaulicht
Oskar Gröning vor dem Lüneburger Landgericht

Dreieinhalb Jahre Haft für Oskar Gröning gefordert

thl. Lüneburg. Dreieinhalb Jahre Haft wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen - das hat der Staatsanwalt am heutigen Dienstag im sogenannten NS-Prozess gegen Oskar Gröning (94) vor dem Lüneburger Landgericht gefordert. Allerdings sollen bis zu 22 Monate der Haft - je nach Ermessen des Gerichtes - wegen der Verzögerung der Strafverfolgung bereits als verbüßt gelten, so der Anklagevertreter. Immerhin hätte die Justiz bereits vor Jahrzehnten gegen den sogenannten "Buchhalter von Auschwitz"...

  • Winsen
  • 07.07.15
Blaulicht

"Kann nicht um Vergebung bitten"

thl. Lüneburg. "Dieser uns anerzogene Gehorsam verhinderte, die täglichen Ungeheuerlichkeiten als solche zu registrieren und dagegen zu rebellieren. Es ist nach heutigen Maßstäben nicht zu fassen." Mit diesen Worten hat Oskar Gröning (wurde am 10. Juni 94 Jahre alt), auch als "Buchhalter von Auschwitz" bekannt, im NS-Prozess vor dem Lüneburger Landgericht seine Mitschuld am Holocaust eingeräumt. "Ich wusste vom ersten Tag an, was mit den deportierten Menschen geschah. Nämlich, dass die meisten...

  • Winsen
  • 02.07.15
Blaulicht
Will sich weiter einlassen: Oskar Gröning

Gröning will weiter aussagen

thl. Lüneburg. Überraschende Wende im Auschwitz-Prozess vor dem Lüneburger Landgericht. Oscar Gröning (93), dem Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen vorgeworfen wird, hat für Mittwoch, 1. Juli, eine ergänzende Einlassung angekündigt. Diese soll nach Auskunft der Verteidiger etwa 20 Minuten in Anspruch nehmen. Anschließend soll noch eine Zeugin gehört werden, ehe Staatsanwaltschaft und Verteidiger noch am gleichen Tag ihre Plädoyers halten.

  • Winsen
  • 23.06.15
Blaulicht
Wie krank ist Oskar Gröning?

Auschwitz-Prozess weiter unterbrochen

thl. Lüneburg. Wird der NS-Prozess gegen Oskar Gröning (93), der vor dem Lüneburger Landgericht stattfindet, platzen? Nachdem das Gericht die für vergangenen Mittwoch anberaumte Verhandlung aufgrund des Gesundheitszustandes des "Buchhalter von Auschwitz" genannten Angeklagten abgesagt hatte, wurde am Donnerstag auch die für Dienstag und Mittwoch, 9. und 10. Juni, angesetzten Termine aufgehoben. Nach Angaben eines Gerichtssprechers soll nun ein Gutachter klären, wann und ob überhaupt Oskar...

  • Winsen
  • 04.06.15
Blaulicht

Auschwitz-Prozess wieder unterbrochen

thl. Lüneburg. Der NS-Prozess vor dem Lüneburger Landgericht gegen den sogenannten "Buchhalter von Auschwitz", den 93-jährigen Oskar Gröning, zieht sich weiter in die Länge. Aufgrund des Gesundheitszustandes des Angeklagten ist der für Mittwoch, 3. Juni, anberaumte Prozesstag aufgehoben worden. Nächster Termin ist Dienstag, 9. Juni. Ob dieser aber überhaupt stattfinden kann, entscheidet sich wohl frühestens am Montag. Gröning muss sich wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen im...

  • Winsen
  • 03.06.15
Blaulicht
Muss weiter vor Gericht: Oskar Gröning

NS-Prozess geht weiter - Angeklagter ist verhandlungsfähig

thl. Lüneburg. Der NS-Prozess gegen Oskar Gröning wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen geht wie geplant weiter. Das teilte das Lüneburger Landgericht am Montagvormittag mit. Ein vom Gericht beauftragter Sachverständiger hatten den 93-jährigen Angeklagten, der als Buchhalter von Auschwitz bekannt wurde, auf dessen Gesundheitszustand untersucht und für verhandlungsfähig erklärt. Für Dienstag und Mittwoch, 12. und 13. Mai, sind weitere Aussagen von Überlebenden des Konzentrationslagers...

  • Winsen
  • 11.05.15
Blaulicht
Der in der Ritterakademie stattfindende Prozess gegen Oskar Gröning wurde heute abgebrochen

NS-Prozess abgebrochen

thl. Lüneburg. Das Lüneburger Landgericht hat den sogenannten Auschwitz-Prozess am Donnerstag unterbrochen. Grund: Der Angeklagte Oskar Gröning (93) ist aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Verhandlung erschienen. Er soll jetzt von seinem Hausarzt und einem vom Gericht beauftragten Gerichtsmediziner untersucht werden. Dabei gilt insbesondere um die Frage, unter welchen Bedingungen die Hauptverhandlung fortgesetzt werden kann. Bereits am Mittwoch war der Verhandlungstag gegen Gröning, dem...

  • Winsen
  • 07.05.15
Blaulicht
Vertreten 49 der insgesamt 62 Nebenkläger: Thomas Walther (li.) und Prof. Dr. Cornelius Nestler

"Das passt nicht zusammen"

thl. Lüneburg. "Wir können Herrn Gröning nicht die Mitwirkung am Mord unserer rund 1.000 Angehörigen und weiterer 299.000 Menschen verzeihen - zumal er sich bisher frei von jeglicher strafrechtlicher Schuld fühlt. Wir wollen Gerechtigkeit und begrüßen die Aufklärung, die dieses Strafverfahren leistet." Diese Erklärung für ihre Mandanten haben die Rechtsanwälte Prof. Dr. Cornelius Nestler und Thomas Walther jetzt in einer Presseinformation im Rahmen des NS-Prozesses gegen Oskar Gröning (93)...

  • Winsen
  • 27.04.15
Blaulicht
KZ-Überlebende Eva Pusztai-Fahidi ist eine von 62 Nebenklägern. Entsprechend groß ist das Medieninteresse an ihr

Angeklagter räumt Mitschuld ein

thl. Lüneburg. "Für mich steht es außer Frage, dass ich mich moralisch schuldig gemacht habe. Diese Schuld bekenne ich auch hier, mit Reue und Demut vor den Opfern. Ob ich aber auch strafrechtlich schuldig bin, muss das Gericht entscheiden." Mit diesen Worten hat Oskar Gröning sein Wissen um die Vergasung von Juden im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau gestanden. Seit Dienstag läuft vor der 4. Großen Strafkammer des Lüneburger Landgerichts der wohl letzte große NS-Prozess. Das Verfahren...

  • Winsen
  • 24.04.15