Ostumgehung

Beiträge zum Thema Ostumgehung

Politik
Übte harsche Kritik an der Verwaltung: Gudrun Eschment-Reichert

"Buchholz 2025plus" wird zum Streitthema

Wieder Diskussionen zum Stadtentwicklungskonzept / SPD kritisiert Verwaltung scharf os. Buchholz. Das Projekt "Buchholz 2025plus", bei dem die Parteien eigentlich gemeinsam die Stadtentwicklung der Nordheidestadt vorantreiben wollten, wird immer mehr zum Zoffthema. Jüngstes Beispiel war die Diskussion im Stadtentwicklungsausschuss, in dem es um einen Antrag der SPD-Ratsfraktion ging, zur Erstellung des Rahmenplans einen städtebaulichen Wettbewerb durchzuführen. Der Ausschuss empfahl...

  • Buchholz
  • 17.11.18
Politik
Auch diese Variante für eine Ostumfahrung soll geprüft werden. Auf den rot markierten Flächen ist der Wohnungsbau vorgesehen

Buchholz: Grünes Licht für Oststadt

Stadtrat stimmt mit großer Mehrheit für neuen Wohnungsbau und Ostumfahrung os. Buchholz. Dieses Projekt wird Buchholz nachhaltig verändern: Mit großer Mehrheit hat der Stadtrat den Grundsatzbeschluss für "Buchholz 2025plus" gefasst. Damit ist der Weg frei für die Planungen von bis zu 1.500 Wohneinheiten im Osten der Stadt in den kommenden zehn Jahren. Parallel soll die Bauverwaltung drei Alternativen für eine Ostumfahrung prüfen und die präferierte Variante zur Beschlussfassung im Stadtrat...

  • Buchholz
  • 16.03.18
Politik
Auf dieser und anderen Flächen östlich des Finanzamtes 
sollen bis zu 1.000 Wohneinheiten entstehen

Buchholz 2025 plus: "Gewaltiger Schritt für die Stadt"

Fachausschuss empfiehlt mit großer Mehrheit Wohnungsbau und Umfahrung im Osten os. Buchholz. Zur Entwicklung weiterer Wohnbau-Flächen im Osten von Buchholz soll ein städtebaulicher Rahmenplan entwickelt werden. Zudem soll die Stadtverwaltung auf Grundlage des Planungsprozesses „Buchholz 2025plus“ umgehend die Planung für eine Entlastungsstraße veranlassen. Das hat der Stadtentwicklungsausschuss jetzt mit großer Mehrheit empfohlen. Nur Imme-Janne Schoof von der Buchholzer Liste stimmte gegen...

  • Buchholz
  • 06.03.18
Politik
So könnte der Verlauf einer Ost-Umgehung aussehen

Umgehung noch immer ein Thema? Apenser Planungsausschuss befasst sich mit "Osttangente"

jd. Apensen. Die Grünen in der Samtgemeinde Apensen lassen nicht locker: Sie wollen erreichen, dass sich Politik und Verwaltung mit dem Bau einer Umgehungsstraße östlich von Apensen befassen. Nach dem Willen der Grünen soll der Rat eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben: Die Studie soll prüfen, unter welchen Bedingungen und zu welchen Kosten sich eine sogenannte "Osttangente" realisieren lässt. Dabei sollen auch - ganz im Geiste grüner Politik - die Umweltaspekte berücksichtigt werden. Mit...

  • Apensen
  • 31.05.17
Politik
So könnte die Umgehung (orange) verlaufen

Grüne sind für eine "Ostumgehung" in Apensen

jd. Apensen. Der Verkehr in der Apenser Ortsmitte hat in den vergangenen Jahren spürbar zugenommen. Der Ort liegt auf halbem Weg zwischen Stade bzw. Buxtehude und der Autobahn. Entsprechend viele Autos rauschen durch Apensen. Der Bau der Nordumgehung vor rund acht Jahren hat wenig Entlastung gebracht, da sie den Hauptverkehrsstrom nicht umgelenkt hat. Jetzt schlagen die Grünen vor, eine weitere Entlastungsstraße zu bauen, die diesen Namen auch verdient: Mit dieser "Ostumgehung" könnten...

  • Apensen
  • 31.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.