Beiträge zum Thema Petra Baars

Blaulicht
Das Gericht in Stade

Missbrauchs-Prozess in Stade: Öffentlichkeit ausgeschlossen

Urteil gegen Vater aus Drestedt wird am Mittwoch, 31. Januar, erwartet tp. Stade/Drestedt. In dem Prozess gegen einen Vater (46) aus dem Nordheide-Ort Drestedt wegen schweren sexuellen Missbrauchs an seinen beiden Kindern (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) wurde am Landgericht in Stade jüngst die Öffentlichkeit ausgeschlossen, als sich der Angeklagte zu den Vorwürfen einlassen wollte. Im nächsten Verhandlungstermin am Montag, 22. Januar, 9.15 Uhr, sollen laut Gerichtssprecherin Petra Baars...

  • Stade
  • 19.01.18
Panorama
Im Ex-Untersuchungsgefängnis entstehen zwei neue Gerichtssäle: Landgerichts-Pressesprecherin Petra Baars und Präsident Carl-Fritz-Fitting
3 Bilder

Stader Landgericht auf Expansionskurs

Zwei neue Strafkammersäle im Ex-Knast und bis zu drei neue Richter / Knappheit an Fachkräften tp. Stade. Alle Hände voll zu tun haben die derzeit 37 Richter am Landgericht Stade, insbesondere mit den aktuell bearbeiteten 58 Wirtschaftsstrafsachen. Nun bekommen die Richter Verstärkung. Wie Landgerichtspräsident Carl-Fritz Fitting im Jahrespressegespräch mitteilte, sollen 2017 zum Aufbau einer dritten Wirtschaftsstrafkammer noch einmal bis zu drei Richter eingestellt werden - verbunden mit der...

  • Stade
  • 17.03.17
Blaulicht
Das Unglücksgebäude an der Neuen Straße in Bremervörde steht leer
2 Bilder

Gaffer-Prozess in Bremervörde erneut ausgesetzt

Eisdielen-Unglück: Schaulustige ab Dienstag vor Gericht / Unfallfahrerin verurteilt tp. Bremervörde. Wieder eine Verzögerung im sogenannten Gaffer-Prozess in Bremervörde: Das Amtsgericht hat am Dienstag die Verhandlung gegen die Angeklagten, drei Brüder Alter von 20 bis 37 Jahren, erneut unterbrochen. Der Richter gab einem entsprechenden Einspruch der Verteidigung statt. Die Rechtsanwälte, unter ihnen Lorenz Hünnemeyer aus Buxtehude, wollten zunächst den Ausgang des Prozesses zu dem...

  • Stade
  • 10.03.17
Blaulicht

Angeklagter aus Drochtersen soll in Sicherungsverwahrung

Plädoyers gegen mutmaßlichen Kinderschänder am Stader Landgericht tp. Stade. Im Prozess um den mutmaßlichen Vergewaltiger (39), der sich, wie mehrfach berichtet, im August in Drochtersen an einem Mädchen (damals 5) vergangen haben soll, wurden am Montagnachmittag am Landgericht in Stade unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Plädoyers gehalten. Die Staatsanwaltschaft und die Nebenklage haben für den mehrfach vorbestraften Angeklagten laut Gerichtssprecherin Petra Baars eine Freiheitsstrafe von...

  • Stade
  • 05.04.16
Blaulicht
Das Stader Landgericht

Opfer soll persönlich vernommen werden

Verzögerung im Vergewaltiger-Prozess am Stader Landgericht tp. Stade. In dem Prozess am Landgericht Stade gegen den mutmaßlichen Vergewaltiger (38), der sich im Sommer an einem Mädchen (5) in Drochtersen vergangen haben soll, sollte der Gerichtsgutachter Dr. Harald Schmidt am Montag seinen Bericht über den Angeklagten erstatten. "Dazu kam es aber nicht", sagt Gerichtssprecherin Petra Paars. Grund: Die Verteidigung habe einen weiteren Beweisantrag gestellt. Der Antrag gehe dahin, dass das Opfer...

  • Stade
  • 23.02.16
Blaulicht

Plädoyers im "Sittensen-Prozess"

Beweisaufnahme am Stader Landgericht abgeschlossen tp. Stade. In der Hauptverhandlung vor der Zweiten Großen Strafkammer des Landgerichts Stade gegen Rentner Ernst B.* (80) aus Sittensen wird am Montag, 13. Oktober, 10.15 Uhr, möglicherweise die Beweisaufnahme abgeschlossen. Gerichtssprecherin Petra Baars rechnet damit, dass die Staatsanwaltschaft ihr Plädoyer hält. Wie mehrfach berichtet, soll Ernst B. einen jugendlichen Räuber (16) auf der Flucht erschossen haben, nachdem dieser im Dezember...

  • Stade
  • 09.10.14
Panorama
Gerichts-Sprecherin Petra Baars (li.) beantwortet nach dem Prozessauftakt die Fragen der Presse
3 Bilder

Bruder schweigt zum Tod seiner kleinen Schwester

Warum musste Aaya (†, 11) sterben? Prozessbeginn wegen Totschlags vor dem Stader Landgericht sb. Stade. Wurde die kleine Aaya (†, 11) aus Neu Wulmstorf im März von ihrem älteren Bruder A. erstickt? Der 19-Jährige muss sich seit Montag vor dem Landgericht Stade verantworten. Ihm wird vorgeworfen, seine Schwester getötet und anschließend in einem Müllsack im Gartenschuppen des elterlichen Grundstücks versteckt zu haben. Die Anklage lautet Totschlag, der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen....

  • Stade
  • 26.08.14
Panorama
Ganz schön schick, die feminin geschnittenen Roben
2 Bilder

Gerichtsflur als Catwalk: Müssen Richterinnenroben femininer sein?

tk. Landkreis. Die Frage, ob ein Angeklagter lieber von einer Richterin in einer feminin geschnittenen Robe oder einer Juristin im sackartigen Roben-Look verurteilt werden möchte, wird angesichts drohender Strafen eine untergeordnete Rolle spielen. Dennoch beginnt auf deutschen Gerichtsfluren eine Modedebatte: Sind die für Männer in grauer Vorzeit entworfenen Roben für Frauen heutzutage noch tragbar? Die Düsseldorfer Rechtsanwältin Dr. Laura Kubach hat mit einer Schneiderin Roben entworfen, die...

  • Buxtehude
  • 22.07.14
Politik
Szene vom Prozess-Auftakt: Der Angeklagte betritt mit seinen beiden Anwälten der Gerichtssaal
2 Bilder

"Das Bedauern kommt nicht rüber"

Sittensen-Prozess: Anwalt kritisiert späte Reue des Angeklagten (80) / Polizisten im Zeugenstand tp. Stade. Unter eingeschränkten Bedingungen hat die 2. Große Stramkammer des Landgerichts Stade am vergangenen Mittwoch den Totschlag-Prozess gegen den Rentner* (80) aus Sittensen fortgesetzt, der im Dezember 2010 bei einem Bandenüberfall einen jugendlichen Räuber (16) auf der Flucht erschossen hatte (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Es sagten drei Polizisten aus Rotenburg aus. Die...

  • Stade
  • 09.05.14
Blaulicht
Der Angeklagte betritt den Gerichtssaal
13 Bilder

Totschlag-Verhandlung: Tränen vor Gericht

Verzögerter Auftakt des Sittensen-Prozesses am Landgericht Stade / Ist der 80-jährige Todesschütze verhandlungsfähig? tp. Stade. Ist der Angeklagte* (80) verhandlungsfähig? Diese Frage beschäftigt in den kommenden Tagen einen psychiatrischen Gutachter in dem Prozess gegen einen Rentner (80) aus Sittensen, der im Dezember 2010 einen Jugendlichen (16) in den Rücken geschossen und dabei getötet hat. Zur Eröffnung des Verfahrens am Mittwochmorgen, 23. April, am Landgericht in Stade stellte der...

  • Stade
  • 23.04.14
Blaulicht
Pozessauftakt im August: Gerichtssprecherin Petra Baars (v. li.), Staatsanwaltschaftssprecher Kai Thomas Breas, ein Justizbeamter, Anwalt Frank Jansen und Angeklagter Jens L.
2 Bilder

Der zähe "Zocker"-Prozess

Verteidiger wirft Staatsanwaltschaft Schlamperei vor / Kammer begründet Verzögerung mit Krankheit des Angeklagten tp. Stade. Warum dauert das so lange? Diese Frage stellen sich kritische Beobachter des seit August laufenden "Zocker"-Prozesses gegen Ex-Banker Jens L.* (40) am Landgericht in Stade. Wie berichtet, hat der spielsüchtige ehemalige Angestellte der Deutschen Bank in Buxtehude einen Millionen-Betrug an Kunden des Geldinstituts in weiten Teilen gestanden. Dennoch zieht sich die...

  • Stade
  • 10.01.14
Blaulicht
Der angeklagte Ex-Banker Jens L. und sein Verteidiger Frank Jansen (re.)
2 Bilder

Zocker-Prozess in Stade: Blutdruck auf 180

Angeklagter Ex-Banker musste zum Arzt / "Fingerspitzengefühl erforderlich" tp. Stade. Wird der Zocker-Prozess gegen den Ex-Banker Jens L. aus Stade zum Eiertanz? Beim jüngsten Verhandlungstag am vergangenen Dienstag gab es erneut eine Verzögerung. Wegen massiver gesundheitlicher Beschwerden kam Jens L. zum Arzt. Die Sitzung wurde unterbrochen. Wie berichtet, soll Jens L. (39) bei seinem ehemaligen Arbeitgeber, der Filiale der Deutschen Bank in Buxtehude, 8,4 Millionen Euro Kundengeld...

  • Stade
  • 20.09.13
Blaulicht
Angeklagt: Jens L., ehemaliger Angestellter der Deutschen Bank in Buxtehude
2 Bilder

Wie krank ist Ex-Zocker Jens L. aus Stade?

Spielsüchtiger Ex-Banker erscheint nicht zum Prozess / „Sexpapst“ soll als Zeuge gehört werden lt/tp. Stade. Der im "Zocker"-Prozess angeklagte Ex-Banker Jens L. (39) aus Stade ist am Montag aus gesundheitlichen Gründen nicht zum Gerichtstermin am Landgericht in Stade erschienen. Laut eines ärztlichen Attestes leidet L. unter verschiedenen Beschwerden, die eine Arbeitsunfähigkeit nach sich ziehen. Ob L. allerdings auch verhandlungsunfähig ist, soll nun ein Amtsarzt vom Psychiatrischen Dienst in...

  • Stade
  • 10.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.