Radweg

Beiträge zum Thema Radweg

Panorama
Bei der Enthüllung der Infotafel (v.li.): Die Bürgermeister Birgit Horstmann (Otter), Gerhard Netzel (Tostedt), Dr. Peter Dörsam (Samtgemeinde Tostedt) sowie Uwe Quante (AKN), Claus List, Walter Rademacher (AG Osteland) und Udo Fischer (Geschäftsführer Urlaub & Freizeit im Landkreis Rotenburg)
  5 Bilder

Von Eisvogeltälern bis zu den Seehundsbänken
Infotafel für Fahrradfahrer am Startpunkt der Tour Tostedt - Balje eingeweiht

bim. Otter/Tostedt. Der Radtourismus boomt. Gerade in Zeiten von Corona haben viele die Erkundung der Heimat auf dem Fahrrad für sich entdeckt. Eine beliebte Strecke ist der von der Arbeitsgemeinschaft Osteland vor 16 Jahren initiierte Radweg Tostedt - Balje. Doch wo der startet, war bisher nicht zu erkennen. Jetzt enthüllten drei Bürgermeister und der Vorstand der AG Osteland im Beisein zahlreicher Gäste eine Informationstafel im Quellbereich der Oste in Tostedt (Riepshofer Weg/Bosteler Weg),...

  • Tostedt
  • 07.07.20
Panorama
So könnten die Radschnellwege in der Metropolregion Hamburg aussehen. In einer Online-Beteiligung sind nun die Bürger zur Route Tostedt-Buchholz-Hamburg gefragt

Radschnellwege: Bürger sind gefragt

Online-Beteiligung für die Trasse Tostedt-Buchholz-Hamburg startet am heutigen Samstag, 22. Juni. (mum). Raus aus dem Auto und rauf auf das Rad: Das Fahrradfahren in der Metropolregion Hamburg und im Landkreis Harburg wird künftig noch attraktiver. Das hat sich zumindest der Landkreis Harburg vorgenommen. Um Ideen und Wünsche für die Konzeption des geplanten Radschnellwegenetzes in der Metropolregion Hamburg zu erhalten, startet am Samstag, 22. Juni, die Online-Beteiligung für die Trasse von...

  • Buchholz
  • 21.06.19
Panorama
Zerschnitten das Band für den neuen Radwege-Abschnitt (v. li.): Bürgermeister Reinhard Riepshoff, Brigitte Harms-Meier vom Fachausschuss und 
Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Dörsam
  3 Bilder

Heidenau ist im Einweihungs-Fieber

Ein neuer Radweg-Abschnitt und ein Beachplatz werden eröffnetbim. Heidenau. In Heidenau gab es am Sonntag gleich zwei freudige Anlässe: Zuerst durchschnitten Bürgermeister Reinhard Riepshoff, Brigitte Harms-Meier vom Fachausschuss und Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Dörsam das Band für den neuen Abschnitt des Radfernwegs Hamburg-Bremen. Anschließend wurde das neue Beachvolleyballfeld des TSV Heidenau mit einem Turnier eingeweiht. Am Fernradweg Hamburg-Bremen hatte der Landkreis drei...

  • Tostedt
  • 19.06.18
Politik
Seit Neuestem endet hier an der Ohlendorfer Straße in Ramelsloh der Radweg. Die Ortspolitiker Mathias Mollenhauer (v.li.), Norbert Wilezich, Frank Arndt und Hans-Dieter Peters halten das für zu gefährlich.

Radfahrer müssen auf die Straße

Ohlendorfer Straße in Ramelsloh macht den Anfang / Ortspolitiker sind entsetzt ts. Ramelsloh. Weil der gemeinsame Geh-und Radweg an der Ohlendorfer Straße in Ramelsloh nicht wie gesetzlich vorgeschrieben 2,50 Meter breit ist, dürfen ihn Radfahrer nicht mehr nutzen. Das berichtete Ortsratsbetreuer Karsten Wendt den Mitgliedern des Ortsrates Ramelsloh/Ohlendorf/Holtorfsloh. Die Ortspolitiker sind entsetzt: Zu gefährlich für Radfahrer sei ihrer Meinung nach die Ortsdurchfahrt, die an einem...

  • Seevetal
  • 29.05.18
Panorama
„Das ist ein reiner Flickenteppich“ sagt Bernhard Engwer, 
der regelmäßig entlang der K26 mit dem Fahrrad zwischen 
Sottorf und Leversen unterwegs ist
  2 Bilder

"Man hopst da so lang" - Radweg zwischen Leversen und Sottorf gleicht einer „Buckelpiste“

as. Sottorf. Touristische Fahrrad­routen, ein Radschnellweg nach Hamburg - der Landkreis Harburg hat sich auf die Fahne geschrieben, den Fahrradverkehr zu fördern. Fährt man mit dem Fahrrad entlang der K26 von Leversen nach Sottorf, ist jedoch schnell Schluss mit dem Fahrspaß: Der Weg zwischen den Rosengartendörfern ist durchzogen von tiefen Schlaglöchern, die zwar notdürftig aufgefüllt wurden, aber harte Übergänge vorweisen. „Das ist ein reiner Flickenteppich“, sagt Bernhard Engwer (68) aus...

  • Rosengarten
  • 21.04.17
Panorama
Radschnellwege können bis zu vier Meter breit sein

Radschnellwege - eine Option für den Landkreis?

Stadt Hamburg regt vier Meter breite Strecken von Winsen und Tostedt nach Harburg an. (mum). Das klingt nach einer interessanten Idee: Die Stadt Hamburg regt sogenannte Radschnellwege im Umland an, um Pendler dazu zu bewegen, vom Auto aufs Rad umzusteigen. Im Gespräch sind unter anderem auch zwei Strecken im Landkreis Harburg - konkret von Winsen nach Harburg und von Tostedt nach Harburg. „Radschnellwege sind geeignet, Pendler mit Arbeitswegen von zehn bis 20 Kilometern zum Umstieg aufs...

  • Jesteburg
  • 10.07.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.