Rainer Rempe

Beiträge zum Thema Rainer Rempe

Politik
Freuten sich über die Bescheide (v. li.): Rainer Rempe, SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (Lüneburg), CDU-Landtagsabgeordneter André Bock und Grant Henrik Tonne
  2 Bilder

Landkreis Harburg im Digitalpakt ganz vorn

thl. Winsen. Insgesamt 54 Bescheide über Fördergelder in Höhe von rund 7,02 Millionen Euro überreichte Niedersachsens Kultusminister Grant Henrik Tonne (SPD) an Landrat Rainer Rempe. Das Geld stammt aus dem Digitalpakt und soll für den Aufbau der digitalen Infrastruktur an den 29 weiterführenden Schulen unter der Trägerschaft des Landkreises verwendet werden. Laut Minister Tonne ist der Landkreis Harburg im Abrufen der Fördermittel aus dem Digitalpakt landesweit an der Spitze. Das digitale...

  • Winsen
  • 12.06.20
Politik
Elisabeth Bischoff

Kritik am Landkreis Harburg
Elisabeth Bischoff kritisiert Naturschutzbehörde wegen des Radenbachs

mum. Undeloh. Die Gruppe Grüne/Linke im Landkreis Harburg erhebt schwere Vorwürfe gegen Landrat Rainer Rempe - konkret gegen die Untere Naturschutzbehörde. Es geht um den Radenbach bei Undeloh (Samtgemeinde Hanstedt), der mitten durch das Naturschutzgebiet Lüneburger Heide fließt. Ursprünglich ein naturnaher Bach inmitten von feuchten Wiesen. "Ein Juwel für Naturliebhaber, für Landwirte aber nicht so gut zu nutzen", so Elisabeth Bischoff von den Grünen. "Daher hat ein Landwirt den Bach im...

  • Hanstedt
  • 29.05.20
Blaulicht
Solche Cliquenbildung ist am "Vatertag" verboten und zieht empfindliche Bußgelder nach sich   Foto: bc

Polizei kontrolliert Einhaltung der Corona-Regeln
Vatertagstouren sind in Winsen verboten

thl. Winsen. Große Gruppen auf Fahrradtour, Bierwagen und Grillevents, vielerorts auch Fußgruppen mit Bollerwagen - das gängige Bild vergangener "Vatertage" am Himmelfahrtstag wird es in diesem Jahr nicht geben. "Die klassische Vatertagstour muss in diesem Jahr leider ausfallen – die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens stehen einem Gruppenausflug in die Heide oder an die Elbe entgegen", sagt Katja Bendig, Sprecherin des Landkreises Harburg....

  • Winsen
  • 19.05.20
Panorama
Landrat Rainer Rempe

Coronavirus im Landkreis Harburg
Tierparks, Museen und Spielplätze sind wieder geöffnet / Besuch von Autokinos ist erlaubt

(mum). Mit seiner neuen Verordnung, die mit dem heutigen Mittwoch, 6. Mai, gilt, lockert das Land Niedersachsen die Einschränkungen des öffentlichen Lebens zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus in zahlreichen Bereichen. So dürfen ab heute beispielsweise Tierparks, Museen und Spielplätze wieder öffnen, Kinder dürfen in Kleingruppen privat betreut werden und auch kontaktloser Sport im Freien auf privaten oder öffentlichen Sportanlagen ist wieder möglich. Nicht geändert werden die...

  • Buchholz
  • 06.05.20
Wirtschaft

Unterstützung für Unternehmen

Landkreis Harburg fasst Corona-Informationen zusammen.  (mum). Die Verunsicherung bei den Unternehmen im Landkreis Harburg zu möglichen wirtschaftlichen Auswirkungen durch den Coronavirus ist groß. Die Stabsstelle Wirtschaftsförderung/Kreisentwicklung des Landkreises haben in den vergangenen Tagen zahlreiche Anfragen zu Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen und dem Umgang mit der derzeitigen Situation erreicht. "Wir bitten die Betriebe im Landkreis Harburg, eigenverantwortlich zu...

  • Winsen
  • 16.03.20
Politik
WOCHENBLATT-Leser Dieter Rabenstein hat sich auch seine Gedanken zum Thema Logo gemacht. Hier sein Vorschlag - wahlweise auch mit Heidschnucke
  3 Bilder

Neues Landkreis-Logo
"Man sollte Rempe besser auf die Finger schauen"

"Verschwendung von Steuern": WOCHENBLATT-Leser gehen mit neuem Landkreis-Logo hart ins Gericht. (mum). Braucht der Landkreis Harburg wirklich ein neues Design? Diese Frage stellt sich aufgrund von mindestens 335.000 Euro, die Landrat Rainer Rempe (CDU) unter anderem für ein neues Logo ausgegeben hat (das WOCHENBLATT berichtete). Das sagen die WOCHENBLATT-Leser zu dem Thema: David Pasckke: "Für ein Gesamtpaket absolut gerechtfertigt, alles aus einem Guss, keine Flickschusterei. Ein...

  • Winsen
  • 11.02.20
Politik
In der Kritik: Landrat Rainer Rempe (CDU)
  2 Bilder

Steuergeld für Imagepolitur
Landrat Rempe soll die Kosten erklären

Neues Logo: Steuerzahlerbund übt Kritik am Landkreis Harburg. (mum). Braucht der Landkreis Harburg wirklich ein neues Design? Diese Frage stellt sich aufgrund von mindestens 335.000 Euro, die Landrat Rainer Rempe (CDU) unter anderem für ein neues Logo ausgegeben hat (das WOCHENBLATT berichtete exklusiv). Nun droht dem Landrat für seinen Alleingang möglicherweise Ärger. Der NDR berichtet, dass der Bund der Steuerzahler den Landkreis dafür kritisiert, mehr als 335.000 Euro für ein neues...

  • Winsen
  • 07.02.20
Panorama
Das Bild zeigt das neue Logo des Landkreises Harburg. Ist das neue Layout nebst Anpassungen 335.000 Euro wert?
  Aktion   4 Bilder

Steuergeld für Imagepolitur
335.000 Euro nur für einen neuen Löwen?

Neues Logo: Landrat Rainer Rempe hat grünes Licht für "umfassendes Gesamtpaket" gegeben. (mum). Viele Straßen im Landkreis Harburg sind in einem schlimmen Zustand. Es gibt einen riesigen Investitionsstau bei den Schulen und wohl jeder Ortsbürgermeister würde mühelos mehrere Projekte aufzählen können, die nicht umgesetzt werden, weil schlicht das Geld fehlt. Wie schön muss es da sein, wenn man einfach so mindestens 335.000 Euro ausgeben kann, um seinen öffentlichen Auftritt zu verbessern....

  • Winsen
  • 04.02.20
Politik
Landrat Rainer Rempe (li.) verabschiedet Ronald Oelkers in den Ruhestand

47 Jahre engagiert für den Landkreis

Landrat Rainer Rempe verabschiedet Ordnungsamtsleiter Ronald Oelkers.  (mum). Mit einer Feierstunde hat Landrat Rainer Rempe Ordnungsamtsleiter Ronald Oelkers verabschiedet. Der 63-Jährige geht zum Jahresende in den Ruhestand - nach 47 Jahren beim Landkreis Harburg. Landrat Rempe würdigte das Engagement und die Arbeit Oelkers zum Wohl des Landkreises und seiner Bürger. Er lobte die kompetente Arbeit des Verwaltungsfachmanns in verschiedenen Bereichen und Positionen der Kreisverwaltung, der...

  • Winsen
  • 27.12.19
Panorama
Über das neue Busangebot für den Landkreis Harburg freuen sich vor einem neuen und einem altgedienten KVG-Bus (v. li.): Annerose Tiedt (Bereichsleiterin Ordnung Landkreis Harburg), Anke Wilcke (Abteilungsleiterin ÖPNV Landkreis Harburg), Karsten Leist (Geschäftsführer Verkehrsgesellschaft NordOst Niedersachsen), Friedhelm Stradtmann (Abteilung ÖPNV), Jan Behrendt (KVG-Geschäftsführer), Landrat Rainer Rempe und Michael Fastert (KVG-Geschäftsführer).

"Die mobile Zukunft beginnt"

KVG Stade startet neues Angebot im Auftrag des Landkreises / "Zahlreiche Verbesserungen" (mum). Die mobile Zukunft per Bus beginnt im Landkreis Harburg am 1. Dezember. "Dann tritt der neue Verkehrsvertrag zwischen der Kreisverwaltung und der KVG Stade in Kraft, der für zahlreiche Verbesserungen in Sachen Qualität und Leistungsfähigkeit der Busverkehre für die Fahrgäste im Kreisgebiet sorgt", sagt Landrat Rainer Rempe. Der Landkreis hatte im vergangenen Jahr erstmalig den gesamten Busverkehr...

  • Winsen
  • 22.11.19
Panorama
So könnte die neue Kunststätte aussehen
Foto: Kunststätte Bossard
  2 Bilder

"Ein Leuchtturm-Projekt"

Nach Millionenzuschuss: Stiftung stellte Pläne für Neugestaltung der Kunststätte Bossard vor thl. Winsen/Jesteburg. "Das ist für uns eine einmalige Chance. Sich in der Kunst in der Breite aufzustellen, steht und gut zu Gesicht", sagte Rainer Rempe, Landrat des Kreises Harburg und Vorsitzender des Stiftungsrates der Kunststätte Bossard, angesichts des vom Haushaltsauschuss des Bundestages bewilligte Zuschusses für die Kunststätte in Höhe von 5,38 Millionen Euro (das WOCHENBLATT berichtete). Mit...

  • Jesteburg
  • 19.11.19
Panorama
Bei der Preisverleihung (v. li.): Andreas Sommer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Harburg-Buxtehude, Pianistin Friederike Sieber, Christian Lange, Jusef Amiri, Mohammad Alalie, Landrat Rainer Rempe, Cornelia Salje, Yacoub Yahiya, Waheed Safdari, Laudator Karl-Heinz Glaeser und Veranstaltungsmoderator Lars Cohrs
  3 Bilder

Landkreis-Kulturpreis "Blauer Löwe" für Flüchtlings-Integrationsprojekt
"Das ist eine Befreiung""

ce. Buchholz. "Sie begreifen die kulturelle Vielfalt als Bereicherung und tragen so zu einer weltoffenen, toleranten Gesellschaft bei!" Mit diesen Worten unterstrich Landrat Rainer Rempe die Bedeutung des gemeinsam mit Flüchtlingen realisierten Jesteburger Projektes "'Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh ich wieder aus' – eine Auch-szenische Winterreise", das jetzt in der Buchholzer Empore den Kulturpreis "Blauer Löwe" des Landkreises Harburg erhielt. Die Auszeichnung erfolgte in der Sparte...

  • Buchholz
  • 15.11.19
Politik
Landrat Rainer Rempe (li.) und Kreisrat Josef Nießen begrüßen Gitta Tschauder als neue Bauamtsleiterin

"Ein Frau für alle schwierigen Fragen"

Gitta Tschauder übernimmt die Leitung der Bauabteilung des Landkreises. (mum). Die Abteilung Bauen des Landkreises Harburg hat eine neue Leitung: Gitta Tschauder übernimmt die Gesamt- und Verwaltungsleitung. Mit den Aufgaben der technischen Leitung wird Jörg Homann betraut. "Ich freue mich, dass wir nach der Vakanz eine gute Lösung für unsere Bauabteilung gefunden haben", sagt Landrat Rainer Rempe. Auch Kreisrat Josef Nießen als zuständiger Fachbereichsleiter begrüßt die Neubesetzung. "Wir...

  • Winsen
  • 25.10.19
Wirtschaft
Stellvertretender OECD-Generalsekretär Ludger Schuknecht (v. li.), Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und Hamburgs Staatsrat Andreas Rieckhof mit der 200 Seiten
starken OECD-Studie
  4 Bilder

Metropolregion Hamburg
OECD-Studie: Hamburg und sein Umland sollen besser zusammenarbeiten

(ts). Die Metropolregion Hamburg schöpft ihr Wachtumspotenzial noch nicht aus und hat sich wirtschaftlich weniger stark entwickelt als andere deutsche Kraftzentren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), die in Seevetal-Hittfeld vorgestellt wurde. Die OECD rät Hamburg und seinen Kreisen im Umland, besser zusammenzuarbeiten und schlägt einen regionalen Planungsverbund vor. In der Metropolregion Hamburg leben mehr als 5,3...

  • Seevetal
  • 27.09.19
Panorama
Oliver Waltenrath, Leiter der Stabsstelle Klimaschutz beim Landkreis: "Wenn sich das Angebot bewährt, dann ist eine Planung mit weiteren Fahrzeugen und der Einsatz von Elektromobilität mit Ökostrom denkbar."

Neues Carsharing-Angebot

Landkreis Harburg teilt seinen Fuhrpark mit den Bürgern. (mum). Der Landkreis Harburg nutzt ab sofort Carsharing für seine Dienstfahrten. Der Clou: Die Kreisverwaltung teilt dabei das Fahrzeug mit den Bürgern. Für den Landkreis hat "Cambio" eine neue Station auf dem Parkplatz am Schloßring eingerichtet. Dort steht für die Beschäftigten tagsüber ein Ford Fiesta für ihre Dienstfahrten bereit. Nach Feierabend und am Wochenende kann das Fahrzeug dann von allen Winsener Carsharing-Kunden für...

  • Winsen
  • 31.05.19
Panorama
Der Brite Stephen Michael Rhodes (li.) erhielt die Einbürgerungsurkunde von Landrat Rainer Rempe

Landkreis begrüßt 86 neue Staatsbürger

Erste Einbürgerungsfeier in diesem Jahr. (mum). In der Bundesrepublik Deutschland und insbesondere im Landkreis Harburg leben Neu- und Altbürger gut und gern. Das zeigte sich einmal mehr während der ersten Einbürgerungsfeier in 2019 am Dienstag im Sitzungssaal des Winsener Kreishauses. Landrat Rainer Rempe überreichte Einbürgerungsurkunden an 86 frischgebackene deutsche Staatsbürger. "Mit ihrer Einbürgerung werden sie Bürger einer Republik, die auf der besten Verfassung gründet, die unser...

  • Jesteburg
  • 08.03.19
Panorama
Landrat Rainer Rempe (li.) verabschiedete jetzt Friedrich Goldschmidt in den Ruhestand

Abschied nach 37 Jahren beim Landkreis

Friedrich Goldschmidt geht in den Ruhestand. (mum). Mit einer Feierstunde hat Landrat Rainer Rempe jetzt den Fachbereichsleiter Ordnung Friedrich Goldschmidt verabschiedet. Der 65-Jährige geht in den Ruhestand - nach mehr als 37 Jahren beim Landkreis Harburg. Rempe würdigte das Engagement und die Arbeit Goldschmidts zum Wohl des Landkreises und seiner Bürger. Über drei Jahrzehnte war der Jurist in verschiedenen Leitungspositionen der Kreisverwaltung tätig. Goldschmidts Nachfolge ist...

  • Jesteburg
  • 06.03.19
Politik
Landrat Rainer Rempe wusste seit 2017 Bescheid

Schwere Vorwürfe gegen Kreis-Veterinärin / Hat der Landrat versagt?

Bestechlichkeit: Schwere Anschuldigungen gegen Kreisveterinärin / Vorwürfe auch gegen Rempe mi. Landkreis. Was ist los im Kreisveterinäramt des Landkreises Harburg? Ein anonymer Informant erhebt schwere Vorwürfe gegen die Leiterin des Amts, Dr. Astrid Krüger. Der offenbar mit den internen Abläufen der Abteilung bestens vertraute Insider wirft der Beamtin neben Führungsschwäche und Mobbing auch strafrechtlich relevante Verstöße bei der Lebensmittelkontrolle sowie bei der Genehmigung von...

  • Hollenstedt
  • 15.02.19
Politik
Der Bericht über die teure Info-Postkarte des Landkreises wurde kontrovers diskutiert

Nicht nur teuer, sondern auch noch falsch

"Müll-Postkarte": Landkreis verwendet veralteten Datensatz. (mum). Die Reaktionen könnten kaum unterschiedlicher ausfallen: Für ein paar Leser scheint es offensichtlich kein Problem zu sein, dass der Landkreis Harburg 29.000 Euro für eine Postkarte ausgegeben hat, mit der lediglich darüber informiert wird, dass der Gebührenbescheid für Abfall erst Ende April statt Ende Januar zugestellt wird (das WOCHENBLATT berichtete). "Wäre keine Info gekommen, wäre es auch wieder falsch. Ich finde...

  • Jesteburg
  • 01.02.19
Politik
Soll sich um einen regionalen Koordinator bemühen: Landrat Rainer Rempe

Bau- und Planungsausschuss des Landkreises Harburg empfiehlt regionalen Verkehrskoordinator

CDU- und -WG-Kreistagsfraktionen: Koordinator soll im Winsener Kreishaus arbeiten  ce. Landkreis. Der Kreistag des Landkreises Harburg soll sich dafür stark machen, dass ein regionaler Verkehrskoordinator eingesetzt wird. Sein Standort und Arbeitsplatz solle nicht in Hannover, sondern bei der Kreisverwaltung in Winsen sein. Das empfahl der Bau- und Planungsausschuss des Landkreises in seiner jüngsten Sitzung einstimmig und folgte damit einem gemeinsamen Antrag der CDU- und...

  • Winsen
  • 09.11.18
Panorama
Soll abgebaut werden: das stillgelegte Kernkraftwerk Krümmel  Foto: archiv/ce

Neuer Termin für weiteres Info-Forum zum Krümmel-Rückbau noch offen

ce. Elbmarsch. Wann das gemeinsame dritte Informationsforum der Landkreise Harburg und Lüneburg zum geplanten Rückbau des Kernkraftwerkes Krümmel fortgesetzt wird, ist weiterhin hoffen. Das für Mitte Oktober geplante Info-Forum im Bernhard-Riemann-Gymnasium in Scharnebeck (Landkreis Lüneburg) musste kurzfristig abgesagt werden, da die Referenten der zuständigen Behörden ausgefallen waren (das WOCHENBLATT berichtete). Die Veranstaltung mit dem Themenschwerpunkt "Anlagen- und...

  • Winsen
  • 23.10.18
Politik
Dienstbeginn für Kreisrat Josef Nießen

Es gibt viel zu tun, Herr Nießen...

Erster Kreisrat tritt seinen Posten an mi/nw. Landkreis Harburg. Fehlende Radschnellwege, viele Millionen Euro Sanierungsstau an den Landkreisschulen und nicht zuletzt der immer knapper werdende bezahlbare Wohnraum: Es gibt viel zu tun für den neuen Ersten Kreisrat und Leiter des Fachbereichs Bauen und Umwelt, Josef Nießen (parteilos). Bereits am 18. Juni wurde Josef Nießen (51) mit großer Mehrheit vom Kreistag in das Amt des Kreisrats gewählt, am vergangenen Montag hat er nun seine...

  • Hollenstedt
  • 07.09.18
Panorama
Beim Start des "Salzhausen-Sprinters": Salzhausens Samtgemeinde-Bürgermeister Wolfgang Krause (li.) und Landrat Rainer Rempe
  2 Bilder

Neue Schnellbusverbindung "Salzhausen-Sprinter" nach Winsen erhöht ÖPNV-Attraktivität

ce. Salzhausen/Winsen. Das Versorgungsangebot im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) des Landkreises Harburg wird kontinuierlich an die Bedürfnisse der Fahrgäste angepasst. Ab Donnerstag, 9. August, startet die Kreisverwaltung in Kooperation mit der Samtgemeinde Salzhausen den "Salzhausen-Sprinter" als Schnellverbindung im Fahrplan der Line 4406 zwischen Salzhausen und Winsen. Hierfür wurde in Salzhausen die zusätzliche Haltestelle "Eichenkamp" eingerichtet. Landrat Rainer Rempe und...

  • Winsen
  • 07.08.18
Politik
Ursula Caberta

Steuergelder für Amazon?

Unternehmen führt Gespräche mit Landkreis und Stadt wegen Buslinie thl. Winsen. Arbeitnehmer, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Gewerbegebiete Ost und Luhdorf fahren wollen, haben schlechte Karten. Denn aktuell sieht das Bussystem diesen Bereich nicht vor. Zwar gab es vor einigen Jahren mal ein Pilotprojekt, in dem der Gewerbepark Ost angefahren wurde. Doch angeblich mangels Fahrgästen wurde die Linie schnell wieder eingestellt. Jetzt könnte sich das Blatt aber wieder wenden....

  • Winsen
  • 03.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.