++ A K T U E L L ++

Keine Corona-Notbremse im Landkreis Stade

Ruhestand

Beiträge zum Thema Ruhestand

Wirtschaft
Hans-Werner Abraham war seit 1985 als Rechtsanwalt und seit 1992 als Notar in Buchholz tätig
9 Bilder

Rechtsanwalt und Notar Hans-Werner Abraham geht in den Ruhestand
Vertrauen, Kontinuität und Freude an der Arbeit

Eine Institution beendet ihre beruflichen Aktivitäten: Rechtsanwalt und Notar Hans-Werner Abraham scheidet zum Ende des Jahres aus der renommierten Buchholzer "Kanzlei am Marktplatz" aus. Nicht nur seine Kollegen, auch Mandanten und Immobilienfachleute schätzen sein Fachwissen bei rechtlichen Angelegenheiten. Seit 1985 war Hans-Werner Abraham als Rechtsanwalt und seit 1992 als Notar in der Buchholzer "Kanzlei am Marktplatz" tätig. Vertrauen, Kontinuität und Freude an der Arbeit - für...

  • Buchholz
  • 31.12.20
Wirtschaft
Wünschen Thomas Hempel (2.v.re.) alles Gute für die Zukunft (v.li.):  Andreas Maul (Verkaufsleiter), Jacob Kretzel (Neuwagenverkauf) und Philip Leuchtenberger (Geschäftsführung)

Ein Dank geht an alle Kunden und Mitarbeiter
Thomas Hempel, STADAC-Verkaufsberater, geht in den Ruhestand

Mit Verkaufsberater Thomas Hempel geht ein "Urgestein" des Unternehmens in den Ruhestand. Im Dezember beendet Hempel seine Berufszeit im Autohaus STADAC (Hanomagstraße 25). 35 Jahre war Thomas Hempel im Familienunternehmen tätig. "Ich begann am 12. August 1985 bei STADAC. Damals befand sich das Autohaus noch an der Soltauer Straße. Seit dieser Zeit bin ich mit der Marke BMW verbunden. Im Jahr 2003 erfolgte der Umzug an den neuen Standort am Trelder Berg", sagt Thomas Hempel. "Für diese Zeit...

  • Buchholz
  • 27.12.20
Wirtschaft
Das Team wünscht seinem bisherigen Chef alles Gute (v.li.): Sabine Nolte, Dr. Thomas Rau, Geraldine Lührs, Daniela Niemeyer und Romy Bertram
2 Bilder

Die Patienten und das Team werden ihn vermissen
Dr. Hans von Schuckmann beendet seine Arzttätigkeit

Eine Institution in Jesteburg geht in den Ruhestand: Dr. med. Hans von Schuckmann beendet seine medizinische Tätigkeit. Seine Praxis wird von Dr. Thomas Rau weitergeführt, der seit 2017 an der Lindenstraße 6a tätig ist. "Wir werden Dr. Schuckmann vermissen. Er ist ein hervorragender Arzt, der sowohl bei seinen Patienten als auch allen Mitarbeiterinnen sehr beliebt ist", sagt Sabine Nolte, medizinische Fachangestellte (MFA). Dr. Hans von Schuckmann übte seinen Beruf mit Herzblut aus. Er war...

  • Buchholz
  • 15.12.20
Panorama
Im April stießen Jochen und Carin Weiß (v.li.), Brigitte Meyer und Hendrik Weiß auf das 50-jährige Arbeitsjubiläum an

Jetzt geht's in den Ruhestand
Brigitte Meyer beendet ihre Berufstätigkeit

Nun ist endgültig Schluss: Fachverkäuferin Brigitte Meyer, die in den Filialen der "Bäckerei Weiß und Sohn" tätig war, beendet ihre Berufstätigkeit und geht in den wohlverdienten Ruhestand. Anfang des Jahres feierte die bei den Kunden wegen ihrer Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit beliebte Verkäuferin ihr 50-jähriges Arbeitsjubiläum. Jetzt hat Brigitte Meyer genügend Zeit, ihren Hobbys nachzugehen. Unter anderem besucht sie gerne Veranstaltungen in der Buchholzer Empore. "Ich hoffe, dass die...

  • Buchholz
  • 28.08.20
Blaulicht
War immer "Polizist aus Leidenschaft": Michael Düker   Foto: thl

Ermittler geht in Ruhestand
Fahnder Michael Düker: Sein größter Fall bleibt (vorerst) ungeklärt

Er ermittelte nach dem Verschwinden der Familie Schulze: Fahnder Michael Düker geht nach fast 44 Dienstjahren in den Ruhestand thl. Lüneburg/Winsen. Er war der leitende Ermittler im Fall der im Juli 2015 verschwundenen Familie Schulze und hat alles daran gesetzt, den Angehörigen Gewissheit zu geben, was mit Sylvia und Miriam Schulze passiert ist. Doch sein größter Fall bleibt (vorerst weiter) ungeklärt. Denn jetzt geht Michael Düker in den Ruhestand. Am 30. April ist für den 62-Jährigen Schluss...

  • Winsen
  • 10.04.20
Blaulicht
Abschied nach 46 Dienstjahren: Heinz-Walter Johanßon    Foto: Polizei

Abschied aus dem Polizeidienst
"War immer gerne Polizist"

Heinz-Walter Johanßon, Präventionsbeauftragter der Polizei, geht in den Ruhestand thl. Buchholz. Am 30. September geht eine Ära zu Ende. Nach 46 Dienstjahren tritt Heinz-Walter Johanßon in den Ruhestand. Der Kriminalhauptkommissar ist vielen Bürgern im Landkreis als Präventionsbeauftragter der Polizeiinspektion Harburg bekannt. Dieses Amt führte er seit dem Jahr 2000 aus. Im WOCHENBLATT-Interview blickt Johanßon auf seine Dienstzeit zurück und erzählt, was ihn im (Un)Ruhestand erwartet....

  • Buchholz
  • 23.08.19
Wirtschaft
Vertreter der Zimmererinnung gratulierten Karin Eckhoff auf ihrer letzten Innungsversammlung (v.li.): Zimmerermeister Nils Brummund, Obermeister Sven Balk und Lehrlingswart Thomas Bock

48 Jahre für das Handwerk tätig: Karin Eckhoff ging in den Ruhestand

ah. Landkreis. Ende September wurde Karin Eckhoff, Büroleiterin der Geschäftsstelle und "gute Seele" der Kreishandwerkerschaft in Winsen, in einer Feierstunde vom Vorstand und der Geschäftsführung der Kreishandwerkerschaft in den Ruhestand verabschiedet. Karin Eckhoff, die für ihre aufmerksame und zuverlässige Arbeit von Kollegen gelobt wird, begann ihre berufliche Tätigkeit 1970 als Verwaltungsauszubildende in der Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft. Nach Ablegung der Verwaltungsprüfung...

  • Buchholz
  • 12.10.18
Panorama
So kennt man Joachim Matz (re.): Gut gelaunt im Gespräch mit dem Journalisten Karsten Schaar (li.) und WOCHENBLATT-Redakteur Christoph Ehlermann auf dem Wirtschaftstag der Volksbank
3 Bilder

Vom Lehrer zum Pressesprecher

Volksbank: Joachim Matz geht in den Ruhestand. (mum). Joachim Matz (65), Pressesprecher der Volksbank Lüneburger Heide eG in Winsen, war am 30. November genau 30 Jahre im Dienst. Zugleich war dieser Tag sein letzter Tag bei Bank - er tritt zum 1. Dezember in den Ruhestand. Matz studierte in Göttingen und beendete seine Lehrerausbildung für Geschichte und Deutsch in Hamburg. Mit der Qualifikation zum Betriebswirt erschloss er sich ein neues Tätigkeitsfeld und begann 1987 in der...

  • Jesteburg
  • 01.12.17
Panorama
Unzählige Kinder und Erwachsene brachte Helmut Schulze (80) als Zauber-Clown „Elmutio“ zum Lachen. Damit ist jetzt Schluss. Schulze hängt seinen Frack an den Nagel und verkauft alle Requisiten.
2 Bilder

Ein Clown sagt tschüss

Helmut „Elmutio“ Schulze hängt sein Kostüm für immer an den Nagel / Requisiten werden verkauft. mum. Buchholz. Für Helmut Schulze (80) gibt es nichts Schöneres, als Menschen zum Lachen zu bringen. Als Clown „Elmutio“ tourt er seit 40 Jahren durch die Lande. Doch damit ist jetzt Schluss. Nach einem schweren Autounfall, in den er unschuldig verwickelt wurde, fühlt er sich nicht mehr in der Lage, lange Strecken zu fahren. „Ich glaube, auch ohne Unfall wäre es wohl an der Zeit gewesen, einen...

  • Jesteburg
  • 15.09.17
Panorama
Landrat Rainer Rempe (li.) verabschiedete Manfred Schmidt 
in den Ruhestand

Abschied nach fast 50 Jahren

Landrat lobt Wirken von Manfred Schmidt. (mum). "Sie haben Ihren Dienst in der Kreisverwaltung fast 50 Jahre lang mit hoher Fachkompetenz und großer Leistungsbereitschaft ausgeübt, davon 25 Jahre als Leiter des Hauptamtes. Dafür möchte ich Ihnen im Namen der Kreisverwaltung und der Vertreter der Kreispolitik herzlich danken", sagte Landrat Rainer Rempe zur Verabschiedung von Manfred Schmidt, der an seinem 65. Geburtstag in den wohlverdienten Ruhestand geht. Am 1. August 1968 startete der...

  • Jesteburg
  • 05.08.17
Panorama
"Habe mich in Winsen stets wohlgefühlt", sagt Albert G. Paulisch

"Schönster Job vor Papst" - Winsens Amtsgerichtsdirektor Albert G. Paulisch feiert Jubiläum und geht in Kürze in den Ruhestand

thl. Winsen. Einen doppelten Grund zum feiern hat in Kürze Albert Günter Paulisch: Am 1. Juli ist der 65-Jährige seit 20 Jahren Direktor des Winsener Amtsgerichtes. Und am 31. Juli geht er in den wohlverdienten (Un)Ruhestand. 1951 in Hannover geboren und aufgewachsen, absolvierte Albert G. Paulisch die Schule eher holprig. "Ich bin sowohl in der fünften als auch in der siebten Klasse sitzengeblieben", erinnert er sich. "Nur Dank der Hartnäckigkeit meiner Eltern habe ich die Schule aber bis zum...

  • Winsen
  • 10.06.17
Panorama
Polizeipräsident Robert Kruse (re.) überreichte Volker Schäfer die Entlassungsurkunde

Abschied vom Chef-Fahnder

thl. Lüneburg. Er galt vor allem bei osteuropäischen Banden als Schreckgespenst, hat er doch zusammen mit seiner Truppe viele von ihnen hinter schwedische Gardinen gebracht. Jetzt wurde Volker Schäfer, Leiter des Fachkommissariates (FK) für Bandenkriminalität in Lüneburg (zuständig auch für die Landkreise Harburg und Stade), im Rahmen einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet. Der 62-Jährige stand insgesamt 44 Jahre und vier Monate im Dienst der Polizei. "Ich wollte schon als kleiner...

  • Winsen
  • 07.08.15
Panorama
Bei der Verabschiedung (v. li.): Friedrich Goldschmidt (KVHS-Bereichsleiter), Beate Middendorf-Höltmann und Andrea Röhrs (KVHS-Vorsitzende des Beirates)

Direktorin der Kreisvolkshochschule geht in den Ruhestand

(as). Beate Middendorf-Höltmann, Direktorin der Kreisvolkshochschule (KVHS), wurde nach 15 Jahren in der Leitung der kommunalen Bildungseinrichtung des Landkreises Harburg von Friedrich Goldschmidt (KVHS-Bereichsleiter) und Andrea Röhrs (KVHS-Vorsitzende des Beirates) in den Ruhestand verabschiedet. Seit 2000 hat sie zahlreiche Modernisierungsprozesse angestoßen und eine solide wirtschaftliche Basis für die KVHS geschaffen. Auch die überregionalen Kooperationsprojekte, z.B. das...

  • Buchholz
  • 07.08.15
Panorama
Uwe Lehne (li.) verabschiedete Michael Haverland (Mitte). Wilhelm Buhr wird neuer Chef der Autobahnpolizei

"War wie eine Familie"

thl. Winsen. "Ich bin ein richtiger Familienmensch, und auch die Polizei war für mich immer wie eine Familie. Von daher gehe ich nicht gerne in den Ruhestand", sagt Michael Haverland, Noch-Chef der Autobahnpolizei Winsen. Mit Ablauf dieses Monats geht der 62-Jährige nach 42 Jahren und zehn Monaten Polizeidienst in den Ruhestand. Seinen letzten "Dienst-Tag" hatte Haverland bereits am Donnerstag, wo er auch im Rahmen einer Feierstunde seine Entlassungsurkunde erhielt. Von daher wird er an seinem...

  • Winsen
  • 17.07.15
Panorama
Ihr Amt als stellvertretende Küchenchefin übergibt Heidemarie Micheel jetzt an Stefan Ellerbrock

Zur Managerin hochgearbeitet

Heidemarie Micheel: Abschied nach 39 Arbeitsjahren in der Krankenhaus-Küche (nf). Fast 39 Jahre im Beruf sind genug: Das findet Heidemarie Micheel (58), stellvertretende Küchenleiterin im Krankenhaus Buchholz. Zum Jahresende ging sie in den Ruhestand. Seit sie mit 15 Jahren zum ersten Mal die Buchholzer Großküche betrat, in der jeden Tag 590 Essen für Patienten und Besucher frisch gekocht werden, weiß sie: „Das ist mein Arbeitsplatz, hier will ich sein“. Von der Praktikantin arbeitete sie sich...

  • Buchholz
  • 07.01.14
Panorama
In den Ruhestand verabschiedet: Karl-Ernst Wahlmann

"Der Tod gehört zu unserem Leben dazu"

Pastor und Seelsorger Karl-Ernst Wahlmann verabschiedet sich in den Ruhestand kb. Buchholz. "Man muss authentisch sein. Und Patienten mit ihren Schmerzen und in ihrer Not so akzeptieren, wie sie sind. Das ist das Wichtigste", sagt Pastor Karl-Ernst Wahlmann. Elf Jahre lang war er Seelsorger im Krankenhaus Buchholz und seit 2005 auch im Hospiz Buchholz. Am vergangenen Wochenende wurde Wahlmann in den Ruhestand verabschiedet. In seiner Tätigkeit als Seelsorger hat er kranke und sterbende Menschen...

  • Buchholz
  • 20.07.13
Panorama
Dr. Wilhelm Leber (re.) mit seinem Nachfolger, dem Franzosen Jean-Luc Schneider
2 Bilder

Oberhaupt von zehn Millionen Christen: Stammapostel Wilhelm Leber geht in den Ruhestand

os. Buchholz. Sein Gesicht ist vielen unbekannt, dabei war Dr. Wilhelm Leber (65) acht Jahre lang religiöses Oberhaupt für weltweit mehr als zehn Millionen Christen. Mit einem Gottesdienst verabschiedet sich der Stammapostel der Neuapostolischen Kirche am Sonntag, 19. Mai, in den Ruhestand. Die Veranstaltung in Hamburg-Borgfelde wird ab 10 Uhr weltweit per Satellit übertragen, u.a. in die Gemeinden in Tostedt (Waldgarten 3-7) und in Stade (Brinkstr. 10). Nachfolger des Buchholzers Leber ist der...

  • Buchholz
  • 17.05.13
Panorama
Hat mehr als 40 Jahre die Buchholzer Stadtpolitik aufgemischt - Günter Helmrich

Glückwunsch, Günter Helmrich!

Buchholzer Politik-Urgestein feierte den 75. Geburtstag im Unruhestand Über vier Jahrzehnte hat er im Stadtrat Politik gemacht - mal vor, oft hinter den Kulissen. Mal für die FDP, dann für die CDU, zuletzt wieder für die Liberalen. Und bis heute mischt er sich ein, wenn es um Weichenstellungen für die Nordheidestadt geht. Vergangenen Donnerstag ist Günter Helmrich 75 Jahre geworden. Der Ruhestand ist seine Sache nicht. Wo andere schon mal die Füße auf den Tisch legen, marschiert Günter Helmrich...

  • Buchholz
  • 15.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.