Alles zum Thema Sönke Hartlef

Beiträge zum Thema Sönke Hartlef

Politik
Im Stader Rathaus wurde mit Spannung auf das Endergebnis gewartet    Foto: jd

Das WOCHENBLATT fragte bei den Vorsitzenden der Fraktionen im Stader Stadtrat nach
Stellungnahmen der Politik zum Wahlausgang in Stade

jd. Stade. Die Stader haben gewählt. Herausforderer Sönke Hartlef löst Amtsinhaberin Silvia Nieber ab. Mit solch einem eindeutigen Ergebnis haben viele Stader Politiker im Vorfeld nicht gerechnet. Wie bewerten die Fraktionen und Gruppen im Stader Stadtrat den Ausgang der Wahl? Das WOCHENBLATT hörte sich bei den Fraktionsvorsitzenden um. Hier ihre Statements: Kristina Kilian-Klinge (CDU) "Die CDU-Fraktion, ja die gesamte Partei ist glücklich über die Wahl von Sönke Hartlef zum...

  • Stade
  • 19.06.19
Politik
Wahlsieger Sönke Hartlef (2.v.re.) freut sich mit Ehefrau Elke sowie CDU-Generalsekretär Kai Seefried (li.) und dem CDU-Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann über seinen Erfolg   Foto: jd
3 Bilder

Sönke Hartlef (CDU) wird mit 55 Prozent neuer Bürgermeister der Hansestadt
Stader wählen Silvia Nieber (SPD) ab

jd. Stade. Ein strahlender Gewinner und eine Verliererin, die in Tränen ausbrach: Sieg und Niederlage lagen dicht beieinander, als am Sonntagabend im Stader Rathaus das Ergebnis der Bürgermeisterwahl verkündet wurde. Herausforderer Sönke Hartlef (CDU) triumphierte bei der Stichwahl mit 55,35 Prozent recht deutlich über Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD), die 44,65 Prozent erzielte. Nieber, die in knapp drei Monaten ihr Bürgermeisterbüro für Hartlef räumen muss, reagierte emotional, als ihre...

  • Stade
  • 16.06.19
Politik
Links oder rechts: Die Wähler müssen sich zwischen Silvia Nieber und Sönke Hartlef entscheiden  Foto: jd

Am Sonntag findet die Stichwahl um den Bürgermeisterposten statt
Die Stader haben noch einmal die Wahl

jd. Stade. Jetzt geht es ums Ganze: Am morgigen Sonntag, 16. Juni, entscheiden die Stader darüber, ob das Rathaus rot oder schwarz regiert wird. In der Hansestadt sind rund 31.000 Wahlberechtigte ab 16 Jahren dazu aufgerufen, über die Besetzung des Bürgermeisterpostens abzustimmen. Wie beim ersten Wahlgang vor drei Wochen ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD) und Herausforderer Sönke Hartlef (CDU) zu erwarten. Die zwei Kandidaten müssen als die beiden...

  • Stade
  • 15.06.19
Politik
Sönke Hartlef findet, dass Stade nicht zuletzt dank der ehrenamtlichen Arbeit eine lebenswerte Stadt ist   Foto: jd

Mehr Unterstützung: Sönke Hartlef will Posten eines Ehrenamtslotsen schaffen
Helfer sollen Hilfe erhalten

jd. Stade. Das Ehrenamt stärken: Dieses Ziel hat sich Sönke Hartlef gesetzt. Der Kandidat der CDU für den Bürgermeisterposten der Stadt Stade hat im Wahlkampf immer wieder betont, dass die Arbeit der Ehrenamtlichen mehr Unterstützung durch die Verwaltung erhalten muss. Sollte er gewählt werden, hat Hartlef, der sich selbst seit Jahren ehrenamtlich engagiert, auch schon eine erste Maßnahme ins Auge gefasst. Er will im Rathaus einen Koordinator installieren, der als Ansprechpartner für die...

  • Stade
  • 12.06.19
Politik
Sönke Hartlef mit dem umstrittenen Plakat  Foto: jd

Wahlleiter Kraska hält Motiv mit Feuerwehrmann für rechtens
Feuerwehr-Plakat: Keine unzulässige Wahlwerbung

jd. Stade. In der Wahlwerbung nutzen die Parteien noch immer ganz traditionell Plakate. Im Wahlkampf um den Bürgermeisterposten in Stade hingen überall die Konterfeis der Kandidaten von SPD und CDU. Während Silvia Nieber auf ein Porträtfoto von sich setzte, verwendete Sönke Hartlef verschiedene Motive. Auf einem Plakat war er mit einem Feuerwehrmann zu sehen, der eine Uniform der Stader Ortswehr trägt. Hartlef wollte damit nach eigenen Worten ein Bekenntnis zum Ehrenamt abgeben. Doch dieses...

  • Stade
  • 28.05.19
Politik
Gegen 22.45 Uhr stand am Sonntagabend endgültig fest, dass es in Stade zur Stichwahl kommt: Wahlleiter Dirk Kraska (li.) verkündete das vorläufige amtliche Endergebnis  Fotos: jd
2 Bilder

Bürgermeisterwahl in Stade: Kein Kandidat holt die absolute Mehrheit
Nieber und Hartlef treten in der Stichwahl gegeneinander an

jd. Stade. Es ist eingetreten, was viele geahnt oder auch befürchtet haben: Bei der Bürgermeisterwahl in Stade ist ein zweiter Wahlgang erforderlich. Weder Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD) noch ihr Haupt-Herausforderer Sönke Hartlef (CDU) konnten am Sonntag mehr als 50 Prozent der Stimmen für sich verbuchen. Nieber holt nur knapp 42 Prozent und landet damit sogar hinter Hartlef, der auf 44,3 Prozent kommt. Nun müssen die Stader bei einer Stichwahl am Sonntag, 16. Juni, entscheiden, wer von...

  • Stade
  • 28.05.19
Politik
Treten beide in der Stichwahl gegeneinander an: Silvia Nieber (SPD) und Sönke Hartlef (CDU)   Foto: jd
2 Bilder

Punktsieg für den Herausforderer bei der Bürgermeisterwahl: Sönke Hartlef (CDU) liegt vorn
In Stade kommt es zur Stichwahl

jd. Stade. Es kommt so, wie viele geahnt oder auch befürchtet haben: In Stade steht bei der Bürgermeisterwahl ein zweiter Wahlgang an. Weder Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD) noch ihr Haupt-Herausforderer Sönke Hartlef konnten am Sonntag mehr als 50 der Stimmen für sich verbuchen. Nun müssen die Stader bei einer Stichwahl am Sonntag, 16. Juni, entscheiden, wer von beiden bis Herbst 2026 im Rathaus das Sagen haben soll. Nach ihrem grandiosen Wahlerfolg von 2011 dürfte das Wahlergebnis für...

  • Stade
  • 26.05.19
Politik
Sönke Hartlef liebt Stades maritime Ecken - wie hier am Stader Stadthafen. Er wünscht sich von dort einen Fuß- und Radweg entlang der Schwinge  Fotos: jd
6 Bilder

Bürgermeisterwahl in Stade am 26. Mai: Das WOCHENBLATT war mit dem CDU-Kandidaten auf Tour
Zehn Orte - zehn Themen: Unterwegs mit Sönke Hartlef

jd. Stade. Schafft Sönke Hartlef (CDU) den Sprung an die Spitze des Stader Rathauses? Muss Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD) den Bürgermeistersessel räumen? Darüber entscheiden die rund 37.200 Wahlberechtigten ab 16 Jahren, die am Sonntag, 26. Mai, zur Bürgermeisterwahl aufgerufen sind. Neben der SPD-Politikerin und ihrem Herausforderer von der CDU kandidieren Richard Bodo Klaus (Piratenpartei) und Frank Rutkowski (Die PARTEI). Realistische Chancen werden aber nur Nieber und Hartlef eingeräumt....

  • Stade
  • 21.05.19
Panorama
Den Park an der Bützflether Schule bevölkerten kleine Hexen

Bützflether begingen "Tag der Städtebauförderung"
Hexentanz im Park

jd. Stade-Bützfleth. Unter dem Motto "L(i)ebenswertes Bützfleth" wurde in Bützfleth der „Tag der Städtebauförderung“ gefeiert. Rund um das Dorfgemeinschaftshaus fand ein buntes Festprogramm statt. Bevor Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber und Bützfleths Ortsbürgermeister Sönke Hartlef gemeinsam eine Trauerweide im Schulpark pflanzten, tanzten die als Hexen und Zauberer verkleideten Erstklässler der Grundschule durch den Park. Zur Eröffnung des Festes warf Hartlef einen Rückblick auf die...

  • Stade
  • 21.05.19
Politik

Kritik an Stader Verwaltung
Wahlkampf um Amt des Bürgermeisters macht auch vor Schützenfest nicht Halt

jab. Stade. Auch wenn der Wahlkampf eigentlich nichts beim Schützenfest zu suchen hat, hielt das den CDU-Bürgermeisterkandidaten Sönke Hartlef nicht davon ab, die Verwaltung und somit auch Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) zu kritisieren. Hartlef monierte, dass die Verwaltung den rechtzeitig gestellten Antrag des Vereins für das Festzelt zunächst nicht genehmigen wollte. Die Ehrenamtlichen seien kurz davor gewesen, alles hinzuschmeißen, meinte Hartlef. Nach seinen Informationen lag es an...

  • Stade
  • 07.05.19
Politik
Der einzige Nieber-Herausforderer mit Chancen: der CDU-Bürgermeisterkandidat Sönke Hartlef  Foto: lt

Wahlausschuss hat Kandidaten zur Bürgermeisterwahl offiziell zugelassen
Vier Bewerber treten in Stade an

jd. Stade. Jetzt ist es amtlich: Zur Bürgermeisterwahl in Stade am Sonntag, 26. Mai, werden vier Kandidaten antreten. Der Wahlausschuss der Stadt Stade hat bekanntgegeben, dass vier Wahlvorschläge zugelassen worden sind. Neben Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD) treten der stellvertretende Bürgermeister und Bützflether Ortsbürgermeister Sönke Hartlef (CDU), Richard Bodo Klaus von den Piraten und Frank Rutkowski von der Spaßpartei "Die PARTEI" an. Es ist nach dem jetzigen Stand von einem...

  • Stade
  • 29.04.19
Politik

STRABS vom Tisch
Diskussion in Stade zu STRABS und Co. erstmal beendet

jab. Stade. Noch immer wird in Stade vehement über die Straßenausbaubeiträge diskutiert und gestritten: Einstimmig beschlossen - so lautet das Ergebnis der vergangenen Stader Ratssitzung unter anderem zum Beschlussvorschlag, die wiederkehrenden Beiträge zur Finanzierung von Straßenbaumaßnahmen nicht umzusetzen. Eingereicht hatten den Beschlussvorschlag die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zusammen mit der Wählergemeinschaft Stade. Die im Rat bereits vergangenes Jahr beschlossene Einführung der...

  • Stade
  • 17.04.19
Service
Dr. Carl Schaefer, Chefarzt der Kardiologie im Elbe Klinikum Buxtehude mit einer begehbaren Arterie
3 Bilder

Zwei Tage lang vier Welten erleben / 115 Aussteller im und um das Stadeum
Messe LebensWelten in Stade als Entdeckerwelt

ab. Stade. Eine Messe wie eine kleine Entdeckertour, bei der es hinter jeder Ecke Neues zu erleben gab, bot die Messe LebensWelten am Wochenende im Stadeum in Stade. 17.000 Besucher genossen die Angebote von 115 Ausstellern, sahen Vorführungen, erfreuten sich an leckeren Kostproben oder kompetenten Beratungen. „Ein neues Kapitel in Sachen Messe wird aufgeschlagen mit der Messe LebensWelten", sagte Stades Bürgermeisterin Silvia Nieber zur Eröffnung. Stade sei ein attraktiver Messestandort....

  • Stade
  • 03.04.19
Politik
Sönke Hartlef (re.) diskutierte mit seinen Gästen  Foto: privat

Experten diskutierten über die Themen Wissenschaft und Forschung
Stade muss seine Chancen nutzen

jd. Stade. Zu einem "Zukunftsforum Wissenschaft und Forschung" hatte der Stader CDU-Bürgermeisterkandidat Sönke Hartlef Vertreter aus Wissenschaft und Bildung in die Seminarturnhalle eingeladen. Neben dem Vize-Fraktionschef der CDU-Landtagsfraktion Jörg Hillmer, der gleichzeitig Sprecher für Wissenschaft und Kultur ist, konnte Hartlef auf dem Podium Peggy Repenning, Leiterin des Hansecampus Stade der Privaten Fachhochschule Göttingen (PFH), und Prof. Dr. Steffen Warmbold, Präsident der...

  • Stade
  • 28.03.19
Politik
Die CDU wünscht sich jemanden, der sich für die Belange behinderter Menschen einsetzt  Foto: tp/Archiv

Sprachrohr für Behinderte

Stader CDU will sich dafür einsetzen, dass der Posten eines Behindertenbeauftragten geschaffen wird jd. Stade. Die Belange behinderter Menschen werden in Stade zu wenig berücksichtigt - dieser Meinung ist die örtliche CDU, die sich dafür ausspricht, dass die Stadt die Stelle eines Behindertenbeauftragten einrichtet. Dessen Tätigkeit soll auf ehrenamtlicher Basis erfolgen und mit einer angemessenen Aufwandsentschädigung dotiert werden. Im Gegensatz zu anderen Kommunen wie Buxtehude oder...

  • Stade
  • 13.02.19
Politik
Silvia Nieber Foto: bc/Archiv
2 Bilder

Haushaltsdebatte in Stade: Vorgeschmack auf den Wahlkampf

Hartlef kritisiert Nieber wegen hoher Verschuldung jd. Stade. Die Haushaltsberatungen werden in der großen Politik meist von der Opposition zur Generalabrechnung mit der Regierung genutzt. Im Stader Stadtrat wurde man kurzzeitig an eine Bundestagsdebatte erinnert, als es um den Etat für das Jahr 2019 ging. Das Zahlenwerk, das ein Volumen von 112 Mio. Euro bei einem Minus von 5 Mio. Euro hat, wurde am Ende zwar einstimmig beschlossen, doch gerade die Reden von Bürgermeisterin Silvia...

  • Stade
  • 23.12.18
Politik
In Bützfleth an der Elbe liegen Wohngebiete und Industrieflächen nah beieinander   Foto: www.luftbild.fotograf.de/Martin Elsen

Hohe Schwermetallwerte im Garten: 20 Bodenproben in Bützfleth

Landkreis Stade wird freiwillig tätig tp. Bützfleth. Der Landkreis Stade mit der zuständigen unteren Bodenschutzbehörde hat die Entnahme von rund 20 Bodenproben in der Stader Ortschaft Bützfleth veranlasst. Hintergrund sind, wie berichtet, erhöhte Schwermetallwerte, die Labors bei privaten Messungen auf zwei Wohngrundstücken, auf Bauland und in einem Garten, festgestellt hatten. Laut Behörde liegen einige der der in der vergangenen Woche erhobenen Messwerte, etwa für Blei, Kupfer und...

  • Stade
  • 23.11.18
Politik
Auf Wohngrundstücken am Industriestandort Bützfleth wurden bei privaten Bodenuntersuchungen hohe Schwermetallwerte festgestellt. Die Herkunft der Schadstoffe - ob z.B. von Schiffen auf der Elbe - ist noch unklar    Foto: Archiv/Luftbildfotograf/Martin Elsen

Schwermetall auf Wohngrundstücken in Bützfleth

Bodenproben beunruhigen Bewohner / Schadstoff-Quelle unklar tp. Bützfleth. Gleich zwei Fälle von Schwermetallbelastung im Boden von Wohngrundstücken in Stade-Bützfleth beschäftigen derzeit die Behörden und Politik. Nachdem laut Medienberichten kürzlich auf einem Privatgrundstück am Borsteler Weg bei der Analyse von Bodenproben hohe Werte von Eisen, Zink, Blei, Kupfer und Mangan festgestellt wurden, liegt jetzt auch das Ergebnis einer davon unabhängigen Bodenuntersuchung an der Flethstraße...

  • Stade
  • 20.11.18
Politik
In der Fahrzeughalle gab es wiederholt Wasserschäden   Fotos: oh
3 Bilder

Feuerwehrhaus Bützfleth: Weichen stehen auf Neubau

Stadt Stade kauft Grundstück in der Ortsmitt / Pläne für Gerätehaus in der Schublade tp. Bützfleth. Die Feuerwehrleute in der Stader Ortschaft Bützfleth dürfen auf den Neubau eines Gerätehauses hoffen. Auf der jüngsten Sitzung des Rates der Stadt Stade wurden die Weichen gestellt: Der Kauf eines geeigneten Grundstücks an der Nicolaus-Dreyer-Straße von einer Stader Immobilienfirma ist beschlossen. Formal ist das 352.000 Euro teure Areal in der Nachbarschaft des Altbaus als "Fläche für...

  • Stade
  • 02.10.18
Politik
In Bützfleth stehen die Interessen der Menschen aus den Wohnsiedlungen (unten) den Expansionsplänen der Industriebetriebe an der Elbe (hi.), darunter AOS und Global Castings, entgegen. Hans Schmidt (kl. Foto) hat geklagt Fotos: Martin Elsen/luftbild.fotograf.de/
2 Bilder

Gericht erklärt B-Plan für Bützflether Industrie für ungültig / Kläger "Es war ein Pyrrhussieg"

Betriebe dürfen mehr Lärm produzieren tp. Bützfleth. Eigentlich hat Kläger Hans Schmidt (80) erreicht, was er wollte: Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg erklärte in der vergangenen Woche den von ihm bemängelten Bebauungsplan für das bestehende Industriegebiet in der Stader Ortschaft Bützfleth für unwirksam. Damit verliert auch die alte, von Schmidt und seinen Mitstreitern von der Umweltschutzorganisation BUND und der "Bürgerinitiative für eine umweltverträgliche Industrie in Bützfleth" als zu...

  • Stade
  • 22.08.18
Politik
Torfbahn auf dem neuen Kreisel
4 Bilder

Eine Torfbahn als Kreisel-Schmuck in Bützfleth

Ortskernsanierung für vier Millionen Euro abgeschlossen / Neue Radwander-Hütte tp. Bützfleth. Staugeplagte Verkehrsteilnehmer in Stade-Bützfleth können aufatmen: Nach rund zweieinhalb Jahren, während der die Wanderbaustelle durch das Dorf zog und zur Rush-Hour zu Verkehrsbehinderungen führte, liegen die Firmen nun mit den Arbeiten in den Endzügen. Dank der Investition in Höhe von rund vier Millinen Euro im Rahmen der Ortskernsanierung präsentiert sich die Mitte nun mit einer modernen...

  • Stade
  • 21.08.18
Politik
Mit Flyern zum Thema Kohlekraft: Vorsitzender Walter Tauber (li.) und Vereinssprecher Steffen Kappelt   Fotos: tp/ Screenshot www.wikistade.org
2 Bilder

Die politischen Hinterzimmer in Stade durchlüften

Transparente Diskussion über Kohlekraft: Neuer Verein fordert den Rat zum Umdenken auf tp. Stade. Mit dem Vorsitzenden Walter Tauber (70) und dem Pressesprecher Steffen Kappelt (68) stehen gleich zwei erfahrene Journalisten an der Spitze des neuen Vereins Wiki Stade.Tauber, Ex-Auslandskorrespondent des Spiegel-Magazins, und Kappelt, Lokalredakteur im Ruhestand, sind Mit-Gründer von Wiki Stade. Der Verein versteht sich als politische Diskussions-Plattform, die "vom Mitmachen leben soll"....

  • Stade
  • 27.07.18
Politik
Der Stader Seehafen soll ausgebaut werden  Foto: Martin Elsen
2 Bilder

Zukunftsprojekt am Stader Seehafen

CDU-Sommerreise: Große Unterstützung für Flüssiggas-Terminal tp. Stade. Mit Begeisterung haben die CDU-Landtagsabgeordneten aus dem Elbe-Weser Raum auf die Pläne für den Bau eines Terminals zum Umschlag von Flüssig-Erdgas (LNG) in Stade reagiert. Die sieben Abgeordneten aus den Landkreisen Osterholz, Rotenburg, Cuxhaven und Stade waren zwei Tage auf Sommerreise im Elbe-Weser-Gebiet unterwegs. Hier durfte ein Besuch im Stader Seehafen nicht fehlen, um sich über eines der vermutlich größten...

  • Stade
  • 24.07.18
Politik
Barbara Zurek

Grüne in Stade ohne Kandidat fürs Bürgermeister-Amt

Nieber oder Hartlef? Fraktions-Chefin Barbara Zurek will "jedem Bewerber auf den Zahn fühlen" tp. Stade. Die SPD hat Amtsinhaberin Silvia Nieber, die CDU schickt Sönke Hartlef ins Rennen, doch die Grünen-Ratsfraktion in Stade nominiert keinen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr. Auf einer Mitgliederversammlung diskutierten die Grünen kürzlich nach eigenem Bekunden "ausgiebig das Für und Wider eines eigenen Kandidaten". Zum Ende beschlossen sie mehrheitlich, keinen...

  • Stade
  • 23.07.18