Sanierung

Beiträge zum Thema Sanierung

Politik
Das Vielzweck-Gebäude in Hagenah wird als Kindergarten, Dorfgemeinschaftshaus, Jugendraum und Lager für den Bauhof genutzt
4 Bilder

Halber Preis und mehr Platz in Heinbockel 

Bauausschuss empfiehlt Sanierung des kommunalen Gebäudes im Ortsteil Hagenah tp. Heinbockel. Halber Baupreis und mehr Platz für alle Generationen: So lautet das Fazit nach einer mehr als einjährigen politischen Diskussion über die Zukunft des kommunalen Gebäudes am Kirchweg 2 in Heinbockel-Hagenah, die mit einem Votum für eine Instandsetzung schloss. Der Bauausschuss der Geest-Gemeinde empfahl kürzlich die umfassende Sanierung und Modernisierung des Gebäudekomplexes anstelle eines wesentlich...

  • Stade
  • 18.12.18
Politik
Für denn Unterbau der K63 werden tonnenweiise Snad aufggetragen
2 Bilder

High-Tech-Piste durchs Moor

Bröckel-Beton ade: Millionensanierung der Kreisstraße K63 in Groß Sterneberg tp. Groß Sterneberg. Im Landkreis Stade ist der Zustand der Landesstraßen niedersachsenweit am schlechtesten (das WOCHENBLATT berichtete). Doch es gibt auch gute Nachrichten: Vielerorts schafft die Kreis-Verkehrsbehörde Abhilfe, etwa an der K63 in Groß Sterneberg. Dort wird die 1,4-Kilometer marode Strecke durch das Moor nach Engelschoff komplett saniert. Wegen Bauverzögerungen müssen sich Autofahrer allerdings noch...

  • Stade
  • 01.05.18
Panorama
Hier besteht Handlungsbedarf, auch wenn sie nur zum Aussteigen genutzt wird: die Haltestelle an der Wiegerser Grundschule  Foto: jd

Bis 50.000 Euro für jede Haltestelle: Apensen prüft Sanierung der Busstationen

jd. Apensen. Wackelige Gehwegplatten, mangelhafte Beleuchtung, keine Barrierefreiheit, fehlender Platz für Wartende: Viele der 60 Bushaltestellen in der Samtgemeinde Apensen sind in einem wenig erfreulichen Zustand. Bereits im Frühjahr hatte die Freie Wählergemeinschaft (FWG) Handlungsbedarf angemahnt. Doch der Plan der Verwaltung, eine Bestandsaufnahme der Bushaltestellen durch Studenten der Hochschule 21 vorzunehmen, zerschlug sich. Jetzt wurde ein neuer Anlauf genommen: Ein Experte der...

  • Apensen
  • 12.10.17
Panorama
WOCHENBLATT-Messung in Hagenah: Zwischen Fahrbahnrand und Asphaltoberkante beliegen rund zehn Zentimeter
2 Bilder

Warnung vor Gefahren-Kante an der B74

Nach Millionen-Sanierung: WOCHENBLATT-Leser wittert "Baupfusch" / Behörde weist Vorwürfe zurück tp. Stade. An der kürzlich für rund drei Millionen Euro sanierten Bundesstraße zwischen Stade-Wiepenkathen und Bremervörde-Elmerheide müssen Verkehrsteilnehmer achtsam sein. Nach Beobachtungen des kritischen WOCHENBLATT-Lesers Stefan Dahlke (49) aus Fredenbeck lauere dort ein Unfallrisiko wegen einer „lebensgefährlichen Kante“ in weiten Teilen des rund zwölf Kilometer langen Bauabschnittes. Er...

  • Stade
  • 30.06.17
Panorama
Die Schwebefähre - ein Wahrzeichen an der Oste
2 Bilder

Fähr-Sanierung an der Oste beginnt im Sommer

Saison-Auftakt am Technik-Denkmal zwischen Osten und Hemmoor / Sperrung erst während der Bauzeit tp. Osten. Auf der Schwebefähre zwischen Hemmoor und Osten im Land Kehdingen hat die Saison begonnen. Karl-Heinz Brinkmann, ehrenamtlicher Fähr-Kapitän und Chef der „Fördergesellschaft zur Erhaltung der Schwebefähre“, und seine Kollegen bringen Ausflüger jetzt täglich über den Fluss. Wer die besondere Tour mit dem denkmalgeschützten Technik-Monument erleben möchte, sollte sich in diesem Jahr...

  • Stade
  • 25.05.17
Panorama
Die Hinweisschilder, die die Sperrung ankündigen, sind bereits aufgestellt

Apensen holt die Deichbauer: Spezialisten sollen rutschenden Hang der Umgehungsstraße reparieren

jd. Apensen. Pendler aus dem Raum Harsefeld-Buxtehude-Apensen sollten in der zweiten Maihälfte den Wecker früher stellen: Ab dem kommenden Montag, 15. Mai, ist die Apenser Ortsumgehung (K49) für knapp zweieinhalb Wochen gesperrt. Dann rauscht der gesamte Durchgangsverkehr wie früher durch den Ortskern - und das zu Stoßzeiten sicher äußerst zäh. Denn durch Apensen führt auch die Hauptverbindung von Stade zur A1 in Richtung Süden. Die Strecke wird voraussichtlich am Donnerstag, 1. Juni, wieder...

  • Apensen
  • 09.05.17
Panorama
Vereins-Chef Gerd Beckmann dreht die Mühle mit einer Kurbel um die eigene Achse
3 Bilder

Koloss in Stade dreht sich wieder

Sanierung der Bockwindmühle abgeschlossen / Aktionstag auf der Museums-Insel tp. Stade. Zum Saisonstart im Freilichtmuseum auf der Museums-Insel in Stade wird die historische Bockwindmühle nach umfangreicher Restaurierung neu eingeweiht. Die Wiedereröffnung des hölzernen Kolosses nach der 70.000 Euro teuren Instandsetzung findet zum Start der Museumssaison am Sonntag, 30. April, in einem festlichen Rahmen statt. Um 11 Uhr lädt der Stader Geschichts- und Heimatverein gemeinsam mit den Museen...

  • Stade
  • 21.04.17
Panorama
Zimmermann Torsten Fiege sägt die Dachlatten passend
5 Bilder

11.000 neue Dachpfannen: Firma aus Horneburg saniert Dach der Apenser Kirche

jd. Apensen. Dieser ungewohnte Anblick bietet sich den Apensern noch bis kurz vor Ostern: Ihre Kirche ist bis auf den Turm komplett verhüllt. Mehr als 2.000 Quadratmeter Plastikplanen verwehren den Blick auf das Gemäuer. Hinter den großen Folien wird fleißig gewerkelt. Die Dachdeckerei Kühn aus Horneburg saniert das Dach des Kirchenschiffs. Das war schon länger undicht. Bevor Regenwasser auf die erst vor zwei Jahren sanierte Furtwängler-Orgel tropft und diese Schaden nimmt, werden nun sämtliche...

  • Apensen
  • 28.02.17
Panorama

Bundesstraße B74 bei Stade wird saniert

Letzter Bauabschnitt: Vollsperrung des und Umleitung bis April tp. Stade. Pendler auf Bundesstraße B74 zwischen Stade und Bremervörde müssen sich noch einmal Zeitverzögerungen wegen Bauarbeiten einstellen. Zwischen Stade-Wiepenkathen, Höhe Alte Dorfstraße, und dem Abzweig Schwingerbaum ("Unter den Eichen“) beginnen am Montag, 27. Februar, die Sanierungsarbeiten im letzten Abschnitt auf der B74. Los geht die Fahrbahnerneuerung in Schwingerbaum. Für die Bauarbeiten, die bis voraussichtlich...

  • Stade
  • 24.02.17
Politik
Die Schützenhalle in Apensen soll umgebaut und saniert werden

Üppiges Architektenhonorar kommt obendrauf: Hohe Mehrkosten für Gemeinde Apensen beim Umbau der Schützenhalle

jd. Apensen. Dank "ZILE" kann die Gemeinde Apensen eines der wichtigsten Ziele für das kommende Jahr umsetzen: den Umbau der Schützenhalle in ein Mehrzweck- und Veranstaltungszentrum. Möglich wird das rund 280.000 Euro teure Bauvorhaben mit Hilfe von Zuschüssen aus Hannover. Aus dem Topf des Förderprogramms "Zuwendungen zur Integrierten Ländlichen Entwicklung" fließen 100.000 Euro nach Apensen. Es geht vor allem um Maßnahmen zu energetischen Sanierung. Dabei trägt die Gemeinde den Löwenanteil...

  • Apensen
  • 29.11.16
Panorama

Warten auf die Förderung: Der Veranstaltungsraum im Apenser Schießstand soll saniert werden

wd. Apensen. Bisher haben die Schützen in Apensen ihren 1976 eingeweihten Schießstand an der Fruchtallee in Eigenarbeit saniert. Doch jetzt steht eine umfangreiche energetische Sanierung des Mehrzweck-Veranstaltungsraumes an. Z.B. sollen die Fenster erneuert werden und das Gebäude braucht neue und auch barrierefreie Toiletten. Die Investitionen liegen bei 280.000 Euro, die Gemeinde plant Zuschüsse von 100.000 Euro ein. "Bisher liegt uns der Förderbescheid vom Amt für regionale Landesentwicklung...

  • Apensen
  • 12.07.16
Politik
Karsten Montag (re.) und Stefan Jopp befürchten, dass durch die Sanierung aus dem idyllischen Weg zwischen Beckdorf und Wiegeren eine Rennstrecke für Autos wird

Der Kirchweg zwischen Beckdorf und Wiegersen soll saniert werden / Grüne kritisieren die Entscheidung

wd. Wiegersen/Beckdorf Für rund 710.000 Euro soll der Kirchweg zwischen Beckdorf und Wiegersen saniert und ausgebaut werden. Davon soll die Samtgemeinde 333.000 Euro tragen, der Rest wird aus EU-Fördermitteln bezahlt. Das hat der Samtgemeinde-Ausschuss, der nicht öffentlich tagt, Mitte Mai mehrheitlich beschlossen. Die Summe wurde bereits in den Haushalt eingestellt. "Über diesen Weg werden landwirtschaftliche Flächen erschlossen", erklärt Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer. "Er jedoch so...

  • Buxtehude
  • 07.06.16
Wirtschaft
André Freudenberg (re.) und sein Team stehen bei allen Fragen rund um Reparaturen am Haus, für Sanierungen sowie Um-, An- und Neubauten gerne zur Verfügung

Bauunternehmen André Freudenberg: Ein Meisterbetrieb für Bau-Aufträge

Egal ob Kleinstreparaturen wie der Austausch einer Küchenfliese, außergewöhnliche Aufträge wie Ausbesserungsarbeiten im Elefantengehege im Hamburger Zoo Hagenbeck oder Sanierungen, An-, Um- oder kompletter Neubau - das Team von André Freudenberg Bauunternehmen in Beckdorf, Tel.: 04167-690 262, ist immer der richtige Ansprechpartner. „Auf mein Team kann ich mich jederzeit verlassen“, sagt der Maurer- und Betonbauermeister André Freudenberg. „Weil wir ein eher kleines Unternehmen sind, können wir...

  • Apensen
  • 19.04.16
Politik
Der Steg am Feuerlöschteich darf nicht mehr betreten werden

Gefahrenstelle am Feuerlöschteich in Apensen: Maroder Steg muss weg

Der Holzsteg am Feuerlöschteich in Apensen ist so verrottet, dass er nicht mehr betreten werden darf. Eine Sanierung kann 70.000 bis 80.000 Euro kosten, erklärte Bauamtsleiterin Sabine Benden den Kommunalpolitikern. Daher hat der Gemeinderat beschlossen, den Steg erst einmal abzubauen und sich über alternative Lösungen zu beraten. Unter anderem tragen sich die Politiker mit dem Gedanken, einen Steg parallel zum Ufer anlegen zu lassen, so dass nicht im Wasser gebaut werden muss. Das nämlich...

  • Apensen
  • 06.10.15
Panorama

Apenser Orgel soll schon dieses Jahr restauriert werden

Mit ein wenig Glück schafft es der Orgelkreis in Apensen, die Orgel in der Kirche bereits in diesem Jahr restaurieren zu lassen. Der Antrag an die Landeskirche in Hannover ist gestellt. "Wenn wir die Genehmigung bekommen, wird die Orgel nach der letzten Konfirmation am 4. Mai ausgebaut", freut sich Jürgen Kopp vom Kirchenvorstand. Noch fehlen für die Finanzierung der insgesamt 300.000 Euro etwa 60.000 bis 80.000 Euro. Die Landeskirche beteiligt sich mit 100.000 Euro, der Rest kommt aus der...

  • Apensen
  • 26.02.14
Wirtschaft

In die eigenen vier Wände investieren

Investitionen in die eigenen vier Wände sind derzeit aufgrund des niedrigen Zinsniveaus beliebt. Viele Bürger begeistern sich jetzt für einen Neubau, den Kauf einer Gebrauchtimmobilie oder die Sanierung ihres lieb gewonnenen Altbaus. Das bevorstehende Frühjahr ist ein guter Zeitpunkt, um diese Projekte in Angriff zu nehmen. Tipps und Ansprechpartner bietet das aktuelle Magazin "Bauen und Wohnen" im WOCHENBLATT. Die Ausgabe für den Landkreis Harburg:...

  • Buxtehude
  • 19.02.14
Blaulicht

Die L 127 wird zwischen Ahrenswohle und Apensen gesperrt

(jd). Sanierungsarbeiten laufen bis Ende Juli Pendler aus dem Raum Ahlerstedt, die zur Arbeit nach Buxtehude fahren, müssen sich in den kommenden zwei Wochen den Wecker erheblich früher stellen: Von Montag, 15. Juli, bis voraussichtlich Mittwoch, 31. Juli, wird die L 127 zwischen Ahrenswohlde (Kreuzung L 127 / K 54) und Apensen (Einmündung der L 127 in die L 130) komplett gesperrt. Grund sind Sanierungsarbeiten auf dem Streckenabschnitt zwischen Kammerbusch und Ahrensmoor-Nord. Dort werden die...

  • Harsefeld
  • 13.07.13
Politik
Die Sporthalle Beckdorf ist noch auf unbestimmte Zeig wegen eines Wasserschadens gesperrt

Das Leck in der Beckdorfer Sporthalle ist gefunden

Die Ursache für den Wasserschaden in der Beckdorfer Sporthalle ist gefunden: Die Feuchtigkeit dringt von außen an fünf Stellen über die Ostwand kurz vor dem Zuschauerbereich in die Holzkonstruktion unter dem Schwingboden ein. Das haben Gutachter jetzt mit Hilfe von gefärbtem Wasser festgestellt. Die zweite Möglichkeit, dass das Wasser aus den Duschräumen stammt, wurde zweifelsfrei ausgeräumt. Damit handelt es sich um keinen Versicherungsschaden, sondern die Samtgemeinde muss für die...

  • Apensen
  • 10.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.