Shutdown

Beiträge zum Thema Shutdown

Service

Dezember-Lockdown
Die Entsorgungsanlagen bleiben weiterhin geöffnet

(sv/nw). Viele Bürger im Landkreis Harburg machen sich angesichts des Lockdowns Gedanken um ihre Müllentsorgung. Doch das ist vollkommen unnötig, betont Betriebsleiter Frank Sameluck. Die Müllabfuhr im Landkreis Harburg – Hausmüll-, Bioabfall-, Sperrmüll- und Grünabfallsammlung sowie der Abfallbehälterdienst – sei sichergestellt. Auch die kreiseigenen Wertstoffanlagen bleiben vorerst geöffnet - mit den bekannten Corona-Regeln. Das betrifft die Kompostplätze und Abfallannahmestellen Drage und...

  • Buchholz
  • 15.12.20
Panorama

Corona-Regeln bleiben vorerst
Teil-Shutdown wird bis Januar verlängert

(as). Der derzeitige Teil-Shutdown wird voraussichtlich bis zum 10. Januar andauern. Das teilte Bundeskanzlerin Angela Merkel jetzt auf einer Pressekonferenz mit: "Im Grundsatz bleibt der Zustand, wie er jetzt ist." Noch immer seien die Infektionszahlen weit entfernt davon, auf 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen zu sinken. Am 4. Januar soll über das weitere Vorgehen beraten werden. Parallel zum Teil-Shutdown werden in Deutschland bereits regionale Impfzentren errichtet, um...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 04.12.20
Panorama
Statt Weihnachten wie früher mit der ganzen Familie zu feiern, soll das Fest in diesem Jahr Corona-bedingt nur im engsten Familienkreis begangen werden

Verschärfter Shutdown: Kontaktbeschränkung auf fünf Personen / Maskenpflicht wird ausgeweitet
Weihnachten wird dieses Jahr im engsten Kreis gefeiert

(as). Der Shutdown wird verlängert: Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefs der Länder haben am Mittwoch einschneidende und befristete Maßnahmen für den November und die kommende Adventszeit beschlossen, um die erheblich angestiegenen Corona-Infektionszahlen in Deutschland einzudämmen und eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Weiterhin gilt: Jeden nicht notwendigen Kontakt vermeiden und möglichst zu Hause bleiben. Alle nicht zwingend erforderlichen beruflichen und privaten...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 27.11.20
Sport
Auch sie trainieren nun online: (v.li.) Feline Geißler, Hu Sanae Kaisik und Jasmin Rieckmann

Online-Training
Buchholz 08 wird "miteinander" digital und bietet wieder Einkaufsservice an

sv. Buchholz. Das Training beim Sportverein TSV Buchholz 08 geht auch während des Shutdowns weiter - und zwar online. Der Verein hatte den Sommer genutzt und sich intensiv auf einen neuen Shutdown vorbereitet. Davon profitiert er jetzt. In Kooperation mit dem Landkreis Harburg und der ARGE Buchholzer Sportvereine haben die 08-Verantwortlichen ein Training in der Online-Welt auf die Beine gestellt. Mehr als 1.000 Trainingsstunden stehen den Trainern und Übungsleitern zur Verfügung und schon nach...

  • Buchholz
  • 11.11.20
Panorama
Weihnachtsbeleuchtung und Märchenfiguren wird es geben - mehr aber nicht

Nur Tannenbäume und Märchenfiguren in der Altstadt
Endgültig: Kein Wintermärchen in Buxtehude

nw/tk. Buxtehude. Das endgültige und erwartbare Aus für Glühweinduft und Co.: Wegen der Pandemie-Entwicklung ist es entschieden, dass das Wintermärchen nicht im gewohnten Format stattfinden wird. Die Hansestadt hat den Weihnachtsmarkt schweren Herzens abgesagt. „Das gemütliche Beisammensein im Märchenwald wird in diesem Jahr nicht möglich sein“, sagt der Leiter des Stadtmarketings Torsten Lange. Mit Blick auf die aktuelle Corona-Verordnung und die geltenden Maßnahmen sei das einfach nicht...

  • Buxtehude
  • 10.11.20
Wirtschaft

Appell zum Verhalten während des Shutdowns
„Die wirksamste Hilfe für unseren Mittelstand heißt Solidarität!“

(lm/nw). Die Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin haben einen zweiten Shutdown beschlossen, der zahlreiche Unternehmen dazu zwingt, ihren Betrieb seit dem vergangenen Montag für vier Wochen zu schließen. Das Ziel sei es, den massiven Anstieg der Neuinfektionen zu verringern - auch im Landkreis Harburg. Über kaum eine Maßnahme wurde in der letzten Zeit so kontrovers diskutiert wie hierüber. Gastronomiebetriebe, Kinos, Kultureinrichtungen, Fitness-Studios und Sportvereine werden in diesem...

  • 04.11.20
Panorama
Dankt den Gästen für die Treue: Carsten Reck

Carsten Reck äußert sich zu Shutdown
Kinobetreiber: Erneute Schließung ist nicht nachvollziehbar

os. Buchholz. Mit emotionalen Worten hat sich Carsten Reck, Inhaber des Movieplexx in Buchholz, an die Kino-Fans gewandt. Grund ist die erneute Schließung des Kinos an der Bremer Straße wegen der verschärften Corona-Regelungen. Keine Frage, die Entwicklung sei wieder dramatisch und selbstredend müsse etwas geschehen, um die Pandemie einzudämmen, erklärt Reck. "Zum jetzigen Zeitpunkt ist jedoch weltweit - und zwar auch in Ländern, in denen es keine Schließungen gegeben hat - kein einziger Fall...

  • Buchholz
  • 03.11.20
Panorama
"Die Verbote sind inhaltlich fragwürdig": Empore-Geschäftsführer Onne Hennecke

Interview mit Empore-Geschäftsführer Onne Hennecke
Kulturschaffende sauer wegen Shutdowns

os. Buchholz. Kaum eine Branche litt in den vergangenen Monaten so sehr unter den Beschränkungen der Corona-Pandemie wie die Veranstaltungsbranche. Nachdem gerade erst unter strengen Hygieneregeln Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen möglich wurden, tritt der neuerliche Shutdown in Kraft. Im Interview mit WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Oliver Sander spricht Onne Hennecke, Geschäftsführer des Buchholzer Veranstaltungszentrums Empore, über die Auswirkungen. WOCHENBLATT: Wie beurteilen Sie...

  • Buchholz
  • 30.10.20
Politik

Kommentar zum neuen Shutdown
Eigenverantwortung hat nicht funktioniert

Jetzt haben wir den nächsten Shutdown. "Wir befinden uns zu Beginn der kalten Jahreszeit in einer dramatischen Lage. Die betrifft uns alle. Ausnahmslos", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Regierungserklärung am Donnerstagmorgen. Wer dem vehement widerspricht, verteidigt weder individuelle Grundrechte noch die parlamentarische Demokratie.  Richtig ist, dass manche Einschränkungen für sich und isoliert betrachtet zu streng erscheinen. Auf das Gesamtpaket kommt es nämlich an. Natürlich...

  • Buxtehude
  • 30.10.20
Panorama

Ab Montag gelten strenge Kontaktbeschränkungen
Corona: Leben wird weitgehend heruntergefahren

(os). Nach dem starken Anstieg der Infektionszahlen in den vergangenen Tagen hatte sich dieser Schritt angekündigt: Das öffentliche Leben in Deutschland wird zum zweiten Mal nach März weitgehend heruntergefahren. Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer einigten sich auf strikte Maßnahmen, um der zweiten Corona-Welle zu begegnen. Sie umfassen vor allem strenge Kontaktbeschränkungen und das Aussetzen der allermeisten Kultur- und Freizeitaktivitäten. Anders als im März...

  • Buchholz
  • 30.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.