Staatsanwaltschaft Lüneburg

Beiträge zum Thema Staatsanwaltschaft Lüneburg

Blaulicht
Wenn es um Milliarden-Hilfen geht, sind kriminelle Abzocker nicht weit

Staatsanwaltschaften Lüneburg und Stade ermitteln
Corona-Betrug gibt es auch in Stade und Winsen

tk. Landkreis. Wenn es um Milliardensummen geht, die möglichst schnell an klamme Unternehmen in der Corona-Krise gehen sollen, dann ruft das auch Betrüger auf den Plan. Erschlichene Corona-Soforthilfe ist kein Phänomen, das es nur in den großen wirtschaftlichen Ballungszentren Deutschlands gibt. Auch in den Landkreisen Stade und Harburg haben sich Kriminelle mutmaßlich an den Hilfszahlungen bereichert. Von "derzeit einer Handvoll" Fälle spricht Oberstaatsanwalt Kai Thomas Breas, Sprecher der...

  • Stade
  • 03.06.20
  • 5.166× gelesen
Blaulicht
Carl Fritz Fitting
2 Bilder

Landkreis Stade
Strafbefehl für Ex-Landgerichtspräsident Fitting wegen Alkoholfahrt

tk. Stade. Die "Causa Fitting" ist fast abgeschlossen: Der ehemalige Präsident des Landgerichts Stade, Carl-Fritz Fitting, hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg vom Amtsgericht Stade einen Strafbefehl über 60 Tagessätze kassiert. Er hat sich der fahrlässigen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung sowie einer Trunkenheitsfahrt samt unerlaubten Entfernens vom Unfallort schuldig gemacht. Der Führerschein des Juristen wird für 15 Monate einkassiert....

  • Buxtehude
  • 14.09.18
  • 2.639× gelesen
Blaulicht
Landgerichtspräsident Carl-Fritz Fitting ist mit schweren Vorwürfen konfrontiert Foto: archiv

Stade
Mutmaßliche Unfallflucht nach Alkoholfahrt: Schwere Vorwürfe gegen den Stader Landgerichtspräsidenten

Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft wegen Trunkenheitsfahrt und Fahrerflucht / Bereits das zweite Verfahren wegen Alkoholdelikt tk. Stade. Gegen den Stader Landgerichtspräsidenten Carl-Fritz Fitting läuft ein Ermittlungsverfahren, weil er betrunken Auto gefahren und dabei eine Frau (70) angefahren haben soll, die leicht verletzt wurde. Fitting soll nach dem Unfall zudem Fahrerflucht begangen haben. Wiebke Bethke, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Lüneburg, bestätigt, dass gegen Fitting...

  • Buxtehude
  • 08.06.18
  • 2.660× gelesen
Blaulicht
Die Wohnidylle trügt: In dem Winkelbungalow ereignete sich ein tödliches Ehedrama
3 Bilder

Oldendorf steht unter Schock

Nach Ehedrama: Messerstecherin (46) schweigt in U-Haft tp. Oldendorf. Auch Tage nach dem Familiendrama, bei dem eine Frau (46) aus Oldendorf ihren Ehemann (49†) am Freitag in den frühen Morgenstunden so stark mit Messerstichen in den Brustkorb verletzt haben soll, dass er noch am Tatort starb, stehen die Menschen im Ort unter Schock: Äußerlich habe es so gut wie keine Anzeichen auf ein drohendes Beziehungsunglück gegeben, berichten Bürger aus dem Geest-Dorf, die das WOCHENBLATT befragte. Die...

  • Stade
  • 18.10.16
  • 1.936× gelesen
Blaulicht

Seevetal - Meckelfeld
Polizist außer Lebensgefahr - Beschuldigter auf freiem Fuß

thl. Meckelfeld. Der 31-jährige Polizeibeamte, der bei einem Einsatz in Meckelfeld am 29. August durch einen heftigen Schlag schwer verletzt worden ist (das WOCHENBLATT berichtete), ist außer Lebensgefahr. Er hat jedoch erhebliche neurologische Ausfälle und es muss davon ausgegangen werden, dass er auf nicht absehbare Zeit unter den Folgen leiden wird. Das teilt die Staatsanwaltschaft Lüneburg mit. Weiter heißt es: Da nach derzeitiger Würdigung der bisher durchgeführten Ermittlungen nicht...

  • Winsen
  • 07.10.15
  • 3.214× gelesen
Blaulicht
Oskar Gröning vor dem Lüneburger Landgericht

Dreieinhalb Jahre Haft für Oskar Gröning gefordert

thl. Lüneburg. Dreieinhalb Jahre Haft wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen - das hat der Staatsanwalt am heutigen Dienstag im sogenannten NS-Prozess gegen Oskar Gröning (94) vor dem Lüneburger Landgericht gefordert. Allerdings sollen bis zu 22 Monate der Haft - je nach Ermessen des Gerichtes - wegen der Verzögerung der Strafverfolgung bereits als verbüßt gelten, so der Anklagevertreter. Immerhin hätte die Justiz bereits vor Jahrzehnten gegen den sogenannten "Buchhalter von Auschwitz"...

  • Winsen
  • 07.07.15
  • 324× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.