alt-text

++ A K T U E L L ++

Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

Stadtarchiv Stade

Beiträge zum Thema Stadtarchiv Stade

Panorama
Michael Quelle (links) überreicht Bürgermeister Sönke Hartlef die digitale Datenbank

Umfangreiches Material
Datenbank zu NS-Opfern an Stadt Stade überreicht

jab. Stade. "Erinnern, um nicht zu vergessen", so fasste Stades Bürgermeister Sönke Hartlef die Arbeit von Hobbyhistoriker Michael Quelle zusammen. Im Rahmen seiner Forschung zu den Opfern des Nationalsozialismus, die einen Bezug zur Hansestadt Stade hatten, erstellte Quelle eine umfangreiche Datenbank. Einen Tag vor dem Gedenktag für die Opfer des Holocaust überreichte er sein Material in digitaler Form an die Stadt. 559 Personen umfasst die Datenbank mit 1.800 Seiten mit Dokumenten, Fotos und...

  • Stade
  • 02.02.21
  • 105× gelesen
Panorama
Die historische Aufnahme zeigt den Bahnübergang im Jahr 1971    Foto: Viktor Rihsé
6 Bilder

Im Archiv werden hunderttausende Fotos aus alten Zeiten verwahrt
Historische Fotos im Stadtarchiv: Als Stade noch schwarz-weiß war

jd. Stade. Kinder, wie die Zeit vergeht: Das denkt man sich beim Betrachten der Motive des historischen Stade-Kalenders 2021, der vor Kurzem erschienen ist. Der von der Kalender-Manufaktur (www.historische-kalender.de) in Kooperation mit dem Stadtarchiv erstellte Kalender lässt den Betrachter in längst vergangene Tage eintauchen. Es ist fast schon eine kleine Tradition, dass ein FSJler der Jugendbauhütte Stade die Bilder für die zwölf Kalenderblätter auswählt. In diesem Jahr suchte Ramatoulaye...

  • Stade
  • 17.11.20
  • 2.536× gelesen
Politik
Die Debatte um die Ostmarktstraße ist neu entfacht. Wahrscheinlich wird jetzt auch über eine Umbenennung der Sudetenstraße diskutiert
2 Bilder

Die braune Vergangenheit der Ostmarkstraße
Häuschen für verdiente SA-Kämpfer: Neue Erkenntnisse lassen Politiker in Stade aufhorchen

jd. Stade. Die Stader Ostmarkstraße ist 1938 als SA-Siedlung entstanden. Das kann jetzt eindeutig durch historische Dokumente aus dem Stader Stadtarchiv belegt werden. Damit liegen neue, höchst brisante Fakten vor, die eine bereits für beendet erklärte Debatte um die Umbenennung der Straße wahrscheinlich wiederaufleben lassen. Die Verwaltung der Hansestadt präsentierte die jetzt zutage geförderten Erkenntnisse auf der Sitzung des städtischen Kulturausschusses. Dort wurde kritisiert, dass die...

  • Stade
  • 09.10.20
  • 406× gelesen
Panorama
Drei Stelen erinnern heute an die auf dem jüdischen Friedhof begrabenen Juden

Geschichte bewahren
Daten zum jüdischen Friedhof in Stade gesammelt

jab. Stade. Seine Mission ist es, die Geschichte der jüdischen Friedhöfe der Region zu erforschen und zusammenzutragen. Die letzte Arbeit von Martin Engelhardt, ehemaliger Pastor aus Jesteburg, beschäftigte sich mit dem jüdischen Friedhof in Stade an der Ecke Friedhof Albert-Schweitzer-Straße/Horststraße. Zwei jeweils rund 115 Seiten starke Exemplare seiner Ergebnisse übergab er dem Stader Staats- sowie Stadtarchiv. Hier steht es Interessierten ab sofort zur Ansicht zur Verfügung. Die Arbeit...

  • Stade
  • 01.09.20
  • 179× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.