Stichwahl

Beiträge zum Thema Stichwahl

Politik
Hat die Verwaltung im Stader Rathaus bei der Wahl einen Fehler gemacht? Das wird womöglich gerichtlich geklärt

Bürgermeisterwahl in Stade: Wahlleiter äußert sich nicht zu möglichen Unregelmäßigkeiten
Kraska: Keine Auskunft!

jd. Stade. Es sollte bei dieser Ratssitzung eigentlich nur um ein paar Formalien gehen. Anschließend wollte sich die Stader Politik ganz der Feier anlässlich der Verabschiedung der scheidenden Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) widmen. Doch ein unangenehmes Thema drückte ein wenig auf die Stimmung. Der SPD-Fraktionschef Kai Holm hatte einen Dringlichkeitsantrag gestellt, dass sich der Rat auf seiner Sitzung am Montagabend mit der Klage gegen die Bürgermeisterwahl befasst. Wie berichtet, hatte...

  • Stade
  • 04.09.19
Politik
Links oder rechts: Die Wähler müssen sich zwischen Silvia Nieber und Sönke Hartlef entscheiden  Foto: jd

Am Sonntag findet die Stichwahl um den Bürgermeisterposten statt
Die Stader haben noch einmal die Wahl

jd. Stade. Jetzt geht es ums Ganze: Am morgigen Sonntag, 16. Juni, entscheiden die Stader darüber, ob das Rathaus rot oder schwarz regiert wird. In der Hansestadt sind rund 31.000 Wahlberechtigte ab 16 Jahren dazu aufgerufen, über die Besetzung des Bürgermeisterpostens abzustimmen. Wie beim ersten Wahlgang vor drei Wochen ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Amtsinhaberin Silvia Nieber (SPD) und Herausforderer Sönke Hartlef (CDU) zu erwarten. Die zwei Kandidaten müssen als die beiden...

  • Stade
  • 15.06.19
Politik
Ute Borchers-Seelig

Stichwahl deutlich gewonnen - Ute Borchers-Seelig aus Stelle wird Bürgermeisterin in Schwarzenbek

thl. Stelle/Schwarzenbek. "Damit hat niemand gerechnet", sagt Uwe Seelig aus Stelle. Mit 51,1 Prozent der Stimmen wurde seine Frau Ute Borchers-Seelig (54) am vergangenen Wochenende in einer Stichwahl als unabhängige Kandidatin zur neuen Bürgermeisterin der 15.000 Einwohner-Stadt Schwarzenbek (Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein) gewählt. Sie ist die erste weibliche Bürgermeisterin im Kreis und hat den von allen Parteien unterstützen Kandidaten Christian Carstensen deutlich...

  • Stelle
  • 20.06.14
Politik

"Stillstand darf es nicht geben"

WOCHENBLATT-Interview mit Buchholz' künftigem Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse (50) os. Buchholz. Buchholz wird ab 1. November für sieben Jahre von Jan-Hendrik Röhse (CDU, 50) als Bürgermeister geführt. In der Stichwahl setzte sich der Erste Stadtrat deutlich mit 61,3 Prozent der abgegebenen Stimmen gegen seinen Kontrahanten Joachim Zinnecker (Grüne, 38,7 Prozent) durch. Im Interview mit WOCHENBLATT-Redakteur Oliver Sander formuliert Röhse seine ersten Ziele. WOCHENBLATT: Wann wich die...

  • Buchholz
  • 17.06.14
Politik
"Gehen Sie zur Stichwahl!", appelliert Buchholz' scheidender Bürgermeister Wilfried Geiger

"Gehen Sie zur Stichwahl!"

os. Buchholz/Tostedt. Buchholz' scheidender Bürgermeister Wilfried Geiger ruft die Bürger auf, bei der Stichwahl am Sonntag, 15. Juni, ihre Stimme abzugeben. "Neben der Kommunalwahl ist die Wahl des neuen Stadtoberhauptes der wichtigste Urnengang auf lokaler Ebene", betont Geiger. Am Sonntag entscheidet sich, ob Erster Stadtrat Jan-Hendrik Röhse (50, CDU) oder Grünen-Fraktionschef Joachim Zinnecker (58) am 1. November Geigers Nachfolge antreten. Die Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr...

  • Buchholz
  • 13.06.14
Politik

Briefwahlunterlagen rechtzeitig beantragen

os. Buchholz. Wer bei der Stichwahl um das Bürgermeister-Amt in Buchholz am Sonntag, 15. Juni, per Brief wählen möchte, muss seine Wahlunterlagen bis Freitag, 13. Juni, 13 Uhr im Wahlbüro im Rathaus beantragt haben. Darauf weist die stellvertretende Wahlleiterin Birgit Diekhöner hin. Die Unterlagen müssten bis spätestens Sonntag, 18 Uhr, im Rathaus vorliegen. Wer den Postweg nutzt, solle die Postlaufzeiten beachten, rät Diekhöner.

  • Buchholz
  • 07.06.14
Politik
Kandidiert für das Bürgermeisteramt: Ronald Bohn

"Realisieren anstatt zu verhindern"

WOCHENBLATT-Interview mit Bürgermeister-Kandidat Ronald Bohn (43) os. Buchholz. Im dritten Interview mit den Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Buchholz am Sonntag, 25. Mai, kommt Ronald Bohn (43) zu Wort. Der Immobilienmakler ist verheiratet und hat einen Sohn. WOCHENBLATT: Was hat Sie bewogen, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren? Ronald Bohn: Es ist viel Zeit vergangen, ohne dass wichtige Probleme gelöst oder überhaupt angegangen worden sind. Ich will das machen und deshalb...

  • Buchholz
  • 06.05.14
Politik
Expertin in Sachen Wahlen: Birgit Diekhöner

Briefwahlunterlagen rechtzeitig abschicken

In Buchholz werden die Benachrichtigungskarten für die Dreifachwahl am 25. Mai verschickt os. Buchholz. Am Sonntag, 25. Mai, haben die Bürger in Buchholz die Wahl: Zeitgleich findet die Bürgermeister-, die Landrats- und die Europawahl an. Bis Ende dieser Woche werden in der Nordheidestadt die Wahlbenachrichtigungskarten an alle Wahlberechtigten verschickt. Die Briefwahlunterlagen können jederzeit beantragt werden: Die Ausgabe der erfolgt dann vorausichtlich ab 7. Mai. "Ich bitte alle Bürger,...

  • Buchholz
  • 29.04.14
Politik

Am 25. Mai wird ein neuer Landrat gewählt

lt. Stade. Die Direktwahl der neuen Landrätin oder des neuen Landrats findet am Sonntag, 25. Mai, statt. Das hat der Erste Kreisrat Dr. Eckart Lantz als Kreiswahlleiter bekannt gegeben. Wahlvorschläge sind spätestens bis Montag, 7. April, 18 Uhr, beim Kreiswahlleiter abzugeben. Für Wahlvorschläge sind laut Gesetz mindestens 210 Unterstützungsunterschriften von Wahlberechtigten aus dem Landkreis Stade erforderlich. Der Amtsinhaber sowie Wahlvorschläge der im Stader Kreistag vertretenen Parteien...

  • Stade
  • 01.02.14
Panorama

Einreichung von Bürgermeister-Wahlvorschlägen für Rosengarten

tw. Rosengarten. Die neue Bürgermeisterin bzw. der neue Bürgermeisters für die Gemeinde Rosengarten wird am Sonntag, 25. Mai, in der Zeit von 8 bis 18 Uhr gewählt. Eine eventuelle Stichwahl ist für den 15. Juni vorgesehen. Vorschläge für dieses Amt können bis spätestens Montag, 7. April, im Rathaus (Bremer Str. 42) in Nenndorf nach amtlichen Musrter eingereicht werden.

  • Rosengarten
  • 07.01.14
Politik
Shakehands: Der scheidende Bürgermeister Günter Schwarz gratuliert seiner Nachfolgerin Martina Oertzen
4 Bilder

Martina Oertzen: "Bin wirklich hochzufrieden"

Seevetals neue Gemeindebürgermeisterin Martina Oertzen (CDU) im Interview kb. Seevetal. Am Ende war der Vorsprung deutlich: Mit 59,7 Prozent setzte sich CDU-Kandidatin Martina Oertzen (49) gegen ihren Konkurrenten Ulrich Sauck (55, SPD) durch und ist neue Gemeindebürgermeisterin von Seevetal. Das WOCHENBLATT sprach mit der neuen Gemeindechefin über den Wahlausgang und ihre neuen Aufgaben. WOCHENBLATT: "Frau Oertzen, zunächst einmal herzlichen Glückwunsch! Was sagen Sie zum...

  • Seevetal
  • 08.10.13
Politik
Ulrich Sauck (SPD) und Martina Oertzen (CDU) treten am Sonntag in Seevetal zur Stichwahl an
3 Bilder

Wer macht am Sonntag das Rennen?

Stichwahl: Bürger in Hollenstedt und Seevetal wählen neuen Samtgemeinde- bzw. Gemeindechef bim/kb. Hollenstedt/Seevetal. Es wird noch einmal spannend: In Hollenstedt und Seevetal sind die Bürger am morgigen Sonntag, 6. Oktober, noch einmal an die Urnen gerufen. Sie entscheiden in einer Stichwahl, wer neuer Samtgemeinde- bzw. Gemeindebürgermeister wird. In Seevetal hatte CDU-Kandidatin Martina Oertzen die absolute Mehrheit im ersten Wahlgang nur knapp verfehlt (48,5 Prozent). Die...

  • Seevetal
  • 04.10.13
Politik
Gehen in zwei Wochen in eine Stichwahl: Ulrich Sauck und Martina Oertzen

Seevetal: Martina Oertzen und Ulrich Sauck müssen in die Stichwahl

mum. Hittfeld. Lange Zeit sah es so aus, als ob Martina Oertzen (CDU), Ortsbürgermeisterin von Ramelsloh, Ohlendorf und Holtorfsloh, den Chefstuhl der Gemeinde Seevetal mit einem Sprung erklimmen könnte. Nach Auszählung etwa der Hälfte der Wahlbezirke lag die Christdemokratin mit 50,6 Prozent vorn. Dann aber holte vor allem ihr Konkurrent - der SPD-Kandidat Ulrich Sauck aus Meckelfeld - auf. Am Ende landete Oertzen bei 48,5 Prozent; Sauck kam auf 33,4 Prozent. Jetzt kommt es am Sonntag,...

  • Seevetal
  • 22.09.13
Politik
Für Mike Wille stimmten bei der Samtgemeinde-Bürgermeister-Wahl 42,9 Prozent

Hollenstedt: Es kommt zur Stichwahl zwischen Mike Wille und Heiner Albers

Hollenstedt (gb). Zu einer Stichwahl um das Amt des Samtgemeinde-Bürgermeisters wird es in Hollenstedt kommen. Hier gelang es keinem der drei Kandidaten die im ersten Anlauf notwendige Stimmenmehrheit von über 50 Prozent auf sich zu vereinigen. Mike Wille aus Hanstedt, der von der CDU nominiert und der SPD unterstützt wird, erreichte 42,9 Prozent. Sein Mitbewerber, das kommunalpolitische Schwergewicht Heiner Albers aus Hollenstedt, der auf die Unterstützung der Freien Wählern zählen kann, kam...

  • Hollenstedt
  • 22.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.