alt-text

++ A K T U E L L ++

WOCHENBLATT-Leserreporter werden:

Untere Seeveniederung

Beiträge zum Thema Untere Seeveniederung

Service
Der Eisvogel lebt an der Unteren Seeveniederung

Exkursion für Fotobegeisterte
Spaziergang in das Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung

(ts). Die Foto-AG der Kulturstiftung Seevetal bietet am Samstag, 30. April, einen Spaziergang für Fotografen (Fotowalk) und andere Naturbegeisterte in das Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung an. Treffpunkt ist um 8 Uhr am Eingang zur Seevengeti an der Straße Hinter der Bahn in Stelle. Tourenführer ist Klaus Grossberger. Der hervorragende Kenner des Naturschutzgebietes wird alles dafür tun, dass die Teilnehmer mit Hilfe eines Teleobjektives oder eines Fernglases den bunten Eisvogel zu sehen...

  • Seevetal
  • 26.04.22
  • 28× gelesen
Panorama
Insgesamt vier solcher Inseln als sichere Brutplätze für seltene Vogelarten sind im Gebiet Untere Seeveniederung und Over Plack installiert

Stelle
Schwimmende Inseln für seltene Vogelarten

thl. Stelle. In Dubai wachsen sie sogar palmenartig ins Meer, um Platz für Villen und Hotels zu schaffen. Ein paar Nummern kleiner - und für tierische Bewohner - gibt es jetzt auch in der Seeveniederung künstliche Inseln. Sie schaffen im Steller See und im Junkernfeldsee sichere "Kinderzimmer“ für seltene Vogelarten. Die Stiftung Lebensraum Elbe hat die Maßnahme zusammen mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Harburg entwickelt und umgesetzt. So finden Flussseeschwalbe,...

  • Stelle
  • 21.03.22
  • 23× gelesen
Panorama
Ein Kiebitz in der Wiesenlandschaft am Junkernfeld

Mehr Lebensraum für geschützte Vogelart
Weitere Naturschutzmaßnahmen für den Kiebitz an der Seeve

ce. Seevetal/Stelle. Weite Wiesen und Weiden, freie Flächen am Ufer der Seeve – im Bereich Junkernfeld zwischen Seevetal und Stellen fühlen sich Kiebitz, Großer Brachvogel & Co. wohl. Nun sollen die geschützten Vogelarten noch bessere Lebensbedingungen erhalten. Die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Harburg setzt dafür im Naturschutzgebiet "Untere Seeveniederung und Over Plack“ die erfolgreichen Maßnahmen fort. "Die Maßnahmen der letzten Jahre haben uns optimistisch gestimmt“, stellt...

  • Seevetal
  • 03.12.21
  • 32× gelesen
  • 1
Panorama
Die großen Kopfweiden lässt der Landkreis Harburg im Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung (östlich von Maschen) vorsichtig zurückschneiden

Kopfweiden haben Besuch vom "Friseur"
Neuer "Haarschnitt" für das Gehölz im Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung

(nw/tw). Kopfweiden sind nicht einfach nur Bäume: Sie sind ein Kulturgut. Die Gewächse mit der typischen Kopfform prägen das Landschaftsbild. Doch damit das so bleibt, müssen sie regelmäßig gepflegt werden. Das passiert jetzt im Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung (östlich von Maschen). Dort finden im Auftrag der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Harburg bis Ende Februar Gehölzschnittarbeiten statt. Kopfweiden wurden früher als Grundstücksbegrenzung oder zur Befestigung von Gräben...

  • Buchholz
  • 26.01.21
  • 181× gelesen
Panorama
Die seltene Schachblume blüht von April bis Mai
2 Bilder

Untere Seeveniederung
Schachblumenblüte: Das sollen Besucher beachten

ts. Seevetal. Im Naturschutzgebiet "Untere Seeveniederung" blüht für nur kurze Zeit im April bis Anfang Mai die seltene Schachblume. Das Phänomen ist ein beliebtes Fotomotiv. Dabei missachten Besucher nicht selten das Verbot, den Weg zu verlassen. Für das Junkernfeld mit seinen Schachblumen gilt: Nur ansehen - nicht betreten! Das Vorkommen an Schachblumen im "Junkernfeld" des Naturschutzgebiets "Untere Seeveniederung" gilt als das wahrscheinlich größte in Mitteleuropa. Auf 130 Hektar blühen...

  • Seevetal
  • 17.04.20
  • 445× gelesen
Panorama
Marco (li.) und Jens Reimers leisten mit ihren Rindern  in der "Seevengeti" einen Beitrag zum Naturschutz. Im Hintergrund ist die Aussichtsplattform zu erkennen
3 Bilder

Naturschützer auf vier Beinen
Die Rinder von Marco und Jens Reimers grasen in der „Seevengeti“

as. Stelle. Etwas untypisch für Norddeutschland, aber ein Kleinod für seltene Insekten, Vögel und Pflanzen: Die Gras- und Savannenlandschaft der „Seevengeti“ am Steller See gehört zum Naturschutzgebiet „Untere Seeveniederung“ und ist nicht nur ein wertvolles Stück Natur, sondern auch Heimat von zehn, teils recht zotteligen Vierbeinern. Die stattlichen Tiere fühlen sich hier sichtlich wohl. Mehrmals täglich ziehen sie über das Areal, grasen entspannt und nehmen an warmen Tagen auch schon mal ein...

  • Winsen
  • 14.06.19
  • 1.008× gelesen
Panorama
Einen Seeadler im Flug hat der Naturfotograf Ditmar Großkopf im Bild eingefangen. Es ist eines von 160 Fotos im Naturführer "Das Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung".
3 Bilder

Seeadler, Eisvögel und Schachblumen: So fantastisch ist die heimische Natur

In einem neu erschienenen Buch würdigt der Autor Carsten Weede das Naturschutzgebiet "Untere Seeveniederung" / Mehr als 160 Aufnahmen der Naturfotografen Ditmar Großkopf und Rüdiger Heins (ts). Eindrucksvoll zeigt der neu erschienene Naturführer die fantastische Tier- und Pflanzenwelt des Naturschutzgebiets „Untere Seeveniederung“ und der Trockenlandschaft „Seevengeti“. Der Redakteur Carsten Weede aus Karoxbostel und der Mediengestalter Frank Drynda aus Hörsten präsentieren in ihrem neuen Buch...

  • Seevetal
  • 22.02.19
  • 1.642× gelesen
Panorama
Eröffneten die Brücke (v. li.): Martina Oertzen, Uwe Sievers und Hans-Günther Bruhn
2 Bilder

Eine Brücke für zwei Gemeinden

thl. Stelle/Seevetal. Sie ist aus Aluminium und Holz gebaut, ist 14,30 Meter lang, 2,50 Meter breit und 3,7 Tonnen schwer - die neue Brücke über die Seeve, die ab sofort die Gemeinden Stelle und Seevetal verbindet. Das Bauwerk geht genau an der Stelle über den Fluss, wo der Ashausener Mühlenbach in der Seeve mündet. Rund 75.000 Euro kostet die Brücke. 31.000 Euro davon zahlt das Land aus dem Fördertopf der Leader-Region Achtern-Elbe-Diek, die Restsumme teilen sich die beiden Gemeinden jeweils...

  • Stelle
  • 17.02.15
  • 287× gelesen
Panorama

Brücken werden erneuert: Fuß- und Radwege vorübergehend gesperrt

kb. Seevetal. Seit vergangener Woche rollt der Bagger an der „Fachenfelder Brücke“ über der Seeve: Die Tiefbauarbeiten zur Erneuerung der Brücke, die den Seevetaler Gemeindeteil Hörsten mit Stelle verbindet, haben begonnen. Der beliebte Fuß- und Radweg durch das Naturschutzgebiet „Untere Seeveniederung“ führt über diese Brücke und muss aufgrund der Bauarbeiten derzeit gesperrt bleiben. Abhängig von den Witterungsverhältnissen wird die neue Brücke Mitte Dezember freigegeben. Ebenfalls erneuert...

  • Seevetal
  • 21.11.14
  • 84× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.