Wallanlagen

Beiträge zum Thema Wallanlagen

Panorama

"Brombeerbagger" mäht die Stader Wallanlagen 

tp. Stade. Die Stadt Stade nimmt Ende September/Anfang Oktober die jährliche maschinelle Böschungspflege der Wallanlagen mit dem Spezialbagger vor. Im Vordergrund steht der Rückschnitt der Brombeeren. Ziel ist es, die Brombeeren zu verdrängen, da ihre Wurzeln den Böschungen mit ihrem undurchdringbaren Wuchs Ratten Verstecke und Raum zur Vermehrung bieten. Die Arbeiten werden mit Hilfe eines speziellen Mähbaggers vorgenommen, der mit einem langen Ausleger versehen, die Brombeeren ab der...

  • Stade
  • 28.09.18
Panorama
Bagger mit spezieller Schneidevorrichtung und langem Ausleger

"Brombeerbagger" gegen die Rattenplage in Stade

Wallanlagen werden mit schwerem Gerät gepflegt tp. Stade. An den mit Gestrüpp zugewucherten Böschungen des  Burggrabens in Stade ist wieder der "Brombeerbagger" im Einsatz. Nach der Vegetationsperiode im Sommer lässt die Stadt mit schwerem Gerät Stade die Wallanlagen entlang des historischen Gewässers pflegen. Im Vordergrund der Arbeiten steht der Rückschnitt der Brombeersträucher. Ziel ist es, die Brombeeren zu verdrängen, da ihre Wurzeln den Böschungen nicht die nötige Hangstabilität...

  • Stade
  • 29.09.17
Blaulicht
Bergung im Scheinwerferlich: der Brombeerbagger am Burggraben
4 Bilder

Brombeerbagger in Stader Burggraben gestürzt

Bergung in der Dunkelheit mit Spezialkran tp. Stade. Blubb, und weg war er: Der Spezialbagger für den großflächigen Strauch-Rückschnitt an den Wallanlagen in Stade, der sogenannte Brombeerbagger, ist am Mittwochvormittag von der steilen Böschung auf Höhe der Straße Kehdinger Mühren in den Burggraben gekippt und vollständig versunken. Der Maschnist konnte sich in letzter Sekunde selbst aus dem Führerhaus befreien. Laut seinem Chef Tim Winckler vom gleichnamigen Garten- und...

  • Stade
  • 09.11.16
Panorama
Monika Krumnow beschwert sich über Gestrüpp und morsche Äste am Wall-Abschnitt an der Neubourgstraße
4 Bilder

Ärger über Wildwuchs und Graffiti

Artenvielfalt an der Neubourgstraße erschwert Grünpflege an Stader Wellanlagen tp. Stade. Wildmüll, Gestrüpp, mannshohe Brennnesseln morsche Äste und Graffiti-Schmierereien an Parkbänken: Den aus ihrer Sicht desolaten und vernachlässigten Zustand eines Abschnitts der Wallanlagen in Stade kritisiert Monika Krumnow. Die ordnungsliebende Unternehmerin, die mit einem Haus- und Gartenservice selbständig ist, fragt, warum die Stadt die Böschung des Burggrabens auf der Seite Neubourgstraße zwischen...

  • Stade
  • 09.12.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.