Wallanlagen

Beiträge zum Thema Wallanlagen

Panorama

"Brombeerbagger" mäht die Stader Wallanlagen 

tp. Stade. Die Stadt Stade nimmt Ende September/Anfang Oktober die jährliche maschinelle Böschungspflege der Wallanlagen mit dem Spezialbagger vor. Im Vordergrund steht der Rückschnitt der Brombeeren. Ziel ist es, die Brombeeren zu verdrängen, da ihre Wurzeln den Böschungen mit ihrem undurchdringbaren Wuchs Ratten Verstecke und Raum zur Vermehrung bieten. Die Arbeiten werden mit Hilfe eines speziellen Mähbaggers vorgenommen, der mit einem langen Ausleger versehen, die Brombeeren ab der...

  • Stade
  • 28.09.18
Panorama
Bagger mit spezieller Schneidevorrichtung und langem Ausleger

"Brombeerbagger" gegen die Rattenplage in Stade

Wallanlagen werden mit schwerem Gerät gepflegt tp. Stade. An den mit Gestrüpp zugewucherten Böschungen des  Burggrabens in Stade ist wieder der "Brombeerbagger" im Einsatz. Nach der Vegetationsperiode im Sommer lässt die Stadt mit schwerem Gerät Stade die Wallanlagen entlang des historischen Gewässers pflegen. Im Vordergrund der Arbeiten steht der Rückschnitt der Brombeersträucher. Ziel ist es, die Brombeeren zu verdrängen, da ihre Wurzeln den Böschungen nicht die nötige Hangstabilität...

  • Stade
  • 29.09.17
Panorama
Am Fuchsloch, einem zugeschütteten Tunnelzugang: Hans-Jürgen Stolper
2 Bilder

Fuchsloch als Touristen-Magnet in Stade

Vision: Rundweg entlang der Bastionen / Hobby-Historiker Hans-Jürgen Stolper schlägt spannenden Lehrpfad vor tp. Stade. Als sternenförmiger Kranz umrahmten neun aus der ehemaligen Stadtmauer hervorragende Bastionen im Zickzack-Kurs die Stader Altstadt. Doch von den Verteidigungsbauwerken, die unter schwedischer Herrschaft entstanden, sind nur noch wenige Spuren sichtbar. Das soll anders werden: Nach der Vision des Hobby-Historikers Hans-Jürgen Stolper (74) aus Stade soll in den Wallanlagen ein...

  • Stade
  • 28.02.17
Blaulicht
Bergung im Scheinwerferlich: der Brombeerbagger am Burggraben
4 Bilder

Brombeerbagger in Stader Burggraben gestürzt

Bergung in der Dunkelheit mit Spezialkran tp. Stade. Blubb, und weg war er: Der Spezialbagger für den großflächigen Strauch-Rückschnitt an den Wallanlagen in Stade, der sogenannte Brombeerbagger, ist am Mittwochvormittag von der steilen Böschung auf Höhe der Straße Kehdinger Mühren in den Burggraben gekippt und vollständig versunken. Der Maschnist konnte sich in letzter Sekunde selbst aus dem Führerhaus befreien. Laut seinem Chef Tim Winckler vom gleichnamigen Garten- und...

  • Stade
  • 09.11.16
Panorama
Spezieller Mähbagger im jährlichen Einsatz in Stade

Strauchschnitt mit Brombeerbagger in Stade

tp. Stade. In Stade werden die Böschungen der Wallanlagen gepflegt. Im Zentrum der Arbeiten steht der Rückschnitt der Brombeeren. Ziel ist es, die Brombeersträucher zu verdrängen, da sie mit ihrem Wuchs Ratten Verstecke und Rückzugsraum zur Vermehrung bieten. Die Arbeiten werden mit Hilfe eines speziellen Mähbaggers vorgenommen, der mit einem langen Ausleger die Büsche ab der Wasseroberkante schneidet. Durch die jährliche Pflege haben die Wallanlagen mit ihren zahlreichen Bänken undden neu...

  • Stade
  • 01.11.16
Panorama
Beim Baumpflanzen (v. li.): Hans-Hermann Bode, Silvia Nieber, Heiner Baumgarten und Michael Roesberg

Ein Ginkgo-Baum als Mahnmal in Stade

Pflanzaktion an den Wallanlagen tp. Stade. 30 Jahre nach der Atomkatastrophe von Tschernobyl und fünf Jahre nach dem Nuklear-, des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Kreisgruppe Stade, einen besonderen Baum der langlebigen Art Ginkgo biloba auf der Georgs-Bastion in den Stader Wallanlagen gepflanzt. "Der Ginkgo ist eine der ältesten Baumarten der Erde und hat viele erdgeschichtliche Entwicklungen und Katastrophen überstanden", erklärte Heiner Baumgarten vom BUND, bevor...

  • Stade
  • 18.05.16
Panorama
Monika Krumnow beschwert sich über Gestrüpp und morsche Äste am Wall-Abschnitt an der Neubourgstraße
4 Bilder

Ärger über Wildwuchs und Graffiti

Artenvielfalt an der Neubourgstraße erschwert Grünpflege an Stader Wellanlagen tp. Stade. Wildmüll, Gestrüpp, mannshohe Brennnesseln morsche Äste und Graffiti-Schmierereien an Parkbänken: Den aus ihrer Sicht desolaten und vernachlässigten Zustand eines Abschnitts der Wallanlagen in Stade kritisiert Monika Krumnow. Die ordnungsliebende Unternehmerin, die mit einem Haus- und Gartenservice selbständig ist, fragt, warum die Stadt die Böschung des Burggrabens auf der Seite Neubourgstraße zwischen...

  • Stade
  • 09.12.15
Panorama
Spannende Vision: ein Turm bietet Ausblick auf die Stader Stadt-Silhouette - hier in einer Fotomontage
3 Bilder

"Fantastische" Aussichten

Panorama-Turm am Rand der Altstadt? Ambitionierte touristische Idee neu in der Diskussion tp. Stade. Dieses originelle Fremdenverkehrsprojekt gehört noch ins Reich der Fantasie: ein Aussichtsturm am Rand der Stader Altstadt. Mit der Vision einer Panorama-Plattform über den Dächern der Stadt befasste sich schon mehrfach der "Verein mit dem langen Namen", dessen Mitglieder unter dem Vorsitz vom Kreissparkassenvorstand Ralf-Achim Rotsch im 31. Jahr des Bestehens die ehrenamtliche Arbeit...

  • Stade
  • 12.05.15
Panorama
Katharina Guß mit ihren Entwürfen
4 Bilder

In Windeseile zum Pavillon

Nachwuchs-Architektin entwirft Vielzweck-Gebäude im neuen Bürgerpark tp. Stade. Ein gelungener Entwurf: Jung-Architektin Katharina Guß (26) aus Hamburg hat den neuen Pavillon de­signt, der im Sommer an den Wallanlagen in Stade gebaut wird. Auf dem Gelände am Rand der Altstadt lässt die Verwaltung zudem eine Zuschauertribüne erreichten. Der schmucke, moderne Flachdach-Pavillon, den Katharina Guß im Rahmen eines Gestaltungswettbewerbes konzipierte, ist Bestandteil des neuen Bürgerparks, der...

  • Stade
  • 05.05.15
Panorama
Der Brombeer-Bagger im Mäh-Einsatz an den Wallanlagen. Ein schwieriges Terrain:  Der Weg ist schmal, die Böschung steil
4 Bilder

"Bissiger" Brombeer-Bagger

Wallanlagen werden gepflegt: Maschineneinsatz gegen wucherndes Gestrüpp und Ratten-Befall tp. Stade. Rattattatt! Dröhn! Der Brombeer-Bagger "beißt" sich wieder durch das wuchernde Dickicht an den Wallanlagen entlang des Burggrabens in Stade. Unter dem Einsatz schwerer Maschinen eines Gartenbaubetriebes lässt die Stadtverwaltung wie in jedem Herbst die Sträucher an den Böschungen zurückschneiden. Der lautstarke Mähbagger besitzt einen besonders langen Ausleger, mit dem Baggerführer Mirco...

  • Stade
  • 21.10.14
Politik
Inzwischen deutlich ausgelichtet: der Platz "Adolf-Ravelin" an den Wallanlagen
3 Bilder

Bürgerpark: Grüne wollen mitreden

Forderung an Verwaltung: Umgestaltung des "Adolf-Ravelin" wird Sache des Rates tp. Stade. Die Grünen im Rat der Stadt Stade fordern, dass die Verwaltung die Politik stärker an der Gestaltung der ehemaligen Bastion "Adolf-Ravelin" zu einem Bürgerpark beteiligt. Anders als geplant, sollen die weiteren Schritte bei der Gestaltung des Geländes in Ausschüssen beraten und im Rat beschlossen werden. Einen entsprechenden Antrag haben die Grünen jetzt bei der Stadtverwaltung gestellt. Die Angelegenheit...

  • Stade
  • 11.03.14
Politik
Grünen-Chefin Barbara Zurek beäugt die Fäll-Aktion am Wall mit Skepsis

18 grüne Riesen müssen wichen

Sicherheit für den Bürgerpark: Rodung mit schwerem Gerät am Platz "Adolf Ravelin" tp. Stade. Am Platz "Adolf Ravelin" an den Wallanlagen in Stade haben die Baumfäll-Arbeiten mit schweren Geräten ("Harvestern") begonnen. Auf der Fläche, die von der Stadt zu einem Bürgerpark für Freiluftkonzerte und Co. umgestaltet wird, müssen mehrere alte Bäume weichen. Die Grünen im Stadtrat beäugen die Maßnahme mit Skepsis. Laut Stadtverwaltung müssen 18 große Bäume auf der Böschung des "Adolf Ravelin"...

  • Stade
  • 25.02.14
Panorama
Tausende strömten auf die Biermeile am Fischmarkt
2 Bilder

Stader feiern lange Nacht

bc/nw. Stade. Bunt und vielfältig zeigte sich das Kulturangebot bei der Langen Nacht am vergangenen Freitag in Stade. Tausende von Besuchern strömten an diesem lauen Sommerabend in die Innenstadt und sorgten für zufriedene Gesichter beim Organisationsteam der Stade Tourismus-GmbH um Frank Tinnemeyer. Fix was los war dabei in diesem Jahr auch in den Wallanlagen rund um die Altstadt: Einige Wagemutige trauten sich schon am frühen Abend beim „Stand-up-Paddling“ am Burggraben aufs Surfbrett. Im...

  • Stade
  • 16.07.13
Panorama
Vor der Skulptur "Anweisung": Sarah Elena Luers und Christian Niehaus hatten das Schild zunächst nicht als Kunstwerk erkannt
3 Bilder

"Kommt da etwa Wasser raus?"

Neuer Skulpturenpark am Stader Burggraben stiftet Verwirrung tp. Stade. Von der Irritation bis zur Nachdenklichkeit reichen die Reaktionen auf den neuen Skulpturenpfand an den Wallanlagen rund um die Altstadt von Stade. Rund anderthalb Wochen nach der Eröffnung der Freiluft-Kunstausstellung mit Werken vor mehr als einem Dutzend internationaler Künstler stecken die Bürger und Besucher der Stadt Stade noch in der Kennenlernphase. "Kommt da Wasser raus?", fragten die Berufsschülerinnen Charleen...

  • Stade
  • 11.06.13
Panorama
Dieser Elefant ist Teil des neuen Skulpturenparks

"Etwas über sich selbst erfahren"

Skulpturenprojekt in den Wallanlagen steht in den Startlöchern tp. Stade. Das Skulpturenprojekt in den historischen Wallanlagen am Rand der Altstadt von Stade verspricht der Höhepunkt des "Stader Kunstsommers" zu werden. Mehr als 20 Künstler gewann die Stadt für das außergewöhnliche Kunstprojekt. Die historische Festungsanlage verwandelt sich ab Sonntag, 2. Juni, in einen kreativen Skulpturen-Park und zeigt die Grünanlage in völlig neuem Ambiente. Unter den Künstlern finden sich...

  • Stade
  • 28.05.13
Service

Bürger bepflanzen die Wallanlagen

tp. Stade. Für die Internationale Gartenschau in Stade fordert die Stadt Bürger auf, die Wallanlagen am Burggraben schön zu bepflanzen. Die Verwaltung teilt ein Areal zu und spendiert Saat- sowie Pflanzgut. • Kontakt: Tel. 04141- 401370 oder E-Mail klaus.baumgarten@stadt-stade.de

  • Stade
  • 08.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.