Wohnung

Beiträge zum Thema Wohnung

Panorama
Kimi Sasse und seine Mutter Karen suchen seit einem Jahr eine Wohnung - bislang vergebens Foto: as

Alleinerziehende und behinderter Sohn suchen seit einem Jahr
Wer hat eine Wohnung für Familie Sasse?

as. Klecken. Eigentlich hat 2020 für Familie Sasse richtig gut angefangen. Dank der großen Hilfsbereitschaft der WOCHENBLATT-Leser gelang es Familie Sasse, in nur wenigen Wochen 26.000 Euro für einen Assistenzhund zu sammeln. Der Hund soll Kimi (7) den Alltag erleichtern, denn Kimi ist am Kleefstra-Syndrom, einer sehr seltenen genetischen Störung, erkrankt (das WOCHENBLATT berichtete). Doch Karen Sasse und Kimi haben ein großes Problem: Sie finden keine Wohnung für sich und den Hund. "Ich...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 18.12.20
Panorama
"Ich bin am Ende": Suzanna Peron mit ihrem Hab und Gut, das seit einigen Tagen unter einer Folie im Freien lagert
3 Bilder

Miet-Zoff mit tragischem Ende in Stade

Nach Blitz-Rauswurf: Mieterin landet buchstäblich auf der Straße / Eigentümerin weist Vorwürfe zurück tp. Stade. Mieterin Suzanna Peron (59) aus Stade hängt nach einem Rauswurf aus ihrer Wohnung in Stade in der Luft. Sie gibt der Vermieterin*, mit der sie seit Langem im Clinch liegt, die Schuld an der Situation. Am Sonntag, 30. April, endete das Mietverhältnis mit einer fristgerechten Kündigung wegen Eigenbedarfs. Doch - angeblich wegen kurzfristiger Terminunstimmigkeiten - sei sie in ihrer...

  • Stade
  • 05.05.17
Panorama
Mazen El Hussein (v. li.) zusammen mit Adila Hanem Storch, Dietrich Storch und Michael Striewe vor der neuen Wohnung

Er sucht anerkannten Flüchtlingen ein Heim

(mi). Mehr als 170 Personen, so viele Flüchtlinge im Landkreis Harburg müssen, obwohl sie anerkannt sind, weiterhin in Sammelunterkünften leben. Sie finden auf dem ohnehin schon strapazierten Wohnungsmarkt keine Bleibe. Einer von ihnen war bis vor Kurzem der Syrer Mazen El Hussein (29). Bis er unerwartet Hilfe erhielt von Michael Striewe. Der pensionierte Pädagoge betätigt sich ehrenamtlich als Makler für wohnungssuchende Flüchtlinge - mit Erfolg. Mazen El Hussein floh vor rund einem Jahr aus...

  • Rosengarten
  • 02.10.15
Panorama
Laut LBS-Studie wohnen in Berlin die meisten Singles (49 Prozent); Niedersachsen liegt mit eine Quote von 47 Prozent auf dem zweiten Platz

Single-Haushalte werden immer älter - In Niedersachsen wohnen die zweitmeisten Singles

(mum). Mit einer Quote von 37 Prozent sind Single-Haushalte laut Statistischem Bundesamt der häufigste Haushaltstyp in Deutschland. Dabei kann der Begriff „Single“ täuschen, immerhin ist mehr als ein Drittel der Alleinlebenden älter als 64 Jahre. Die Alleinlebenden zieht es insbesondere in die Großstädte: 42 Prozent wohnen in Städten mit mindestens 100.000 Einwohnern. Laut LBS-Studie wohnen in Berlin die meisten Singles (49 Prozent); Niedersachsen liegt mit eine Quote von 47 Prozent auf dem...

  • Jesteburg
  • 27.02.15
Panorama

Rauchen gefährdet den Mietvertrag

(bc). Rauchen gefährdet den Mietvertrag. So könnten viele Bürger das am Mittwoch verkündete Urteil eines Düsseldorfer Amtsgerichtes interpretieren. In dem vorliegenden Fall hatte eine Vermieterin dem Raucher Friedhelm Adolfs nach 40 Jahren fristlos die Wohnung gekündigt, weil sein Zigarettenqualm ins Treppenhaus ziehe und so andere Mieter unzumutbar belästigt würden. Gegen die Räumungsklage setzte sich der 75-Jährige juristisch zur Wehr. Ein Skandalurteil? Was sagt der "DMB Mieterverein...

  • Buxtehude
  • 02.08.13
Blaulicht

Nach Ehestreit in die Zelle

thl. Buchholz. Nach einem Streit mit seiner Ehefrau (65) landete ein Buchholzer (68) am Mittwoch im Polizeigewahrsam, weil er den Weisungen der Beamten nicht nachkam. Über die Maßnahme gar nicht erfreut, trat der Rentner mehrfach um sich, bepöbelte und bedrohte die Polizisten, was ihm schließlich noch eine ganze Latte an Strafanzeigen einbrachte. Auslöser war ein Zwist zwischen den Eheleuten aus der Heimgartenstraße am Mittwoch gegen 13 Uhr, in dessen Verlauf der alkoholisierte Mann seine Frau...

  • Buchholz
  • 14.03.13
Panorama
Carina Birr kann wieder lächeln. Nach einem WOCHENBLATT-Bericht boten ihr zahlreiche Leser Unterstützung an

"Ich bin dem WOCHENBLATT so dankbar"

Nach Zeitungsbericht bieten zahlreiche Leser Carina Birr ihre Hilfe an / Lob für Landkreis-Mitarbeiterin. mum. Marxen. "Ich bin so glücklich", freut sich Carina Birr. Nachdem das WOCHENBLATT vor zwei Wochen über das Schicksal der 47-jährigen Frau berichtet hatte, flatterten ihr gleich ein gutes Dutzend Hilfe-Mails ins Haus. Darunter eine, die ihr eine neue Unterkunft bescherte. Zur Erinnerung: Carina Birr war auf Wohnungssuche und damit begann für sie ein Spießrutenlauf. "Ich habe mich um mehr...

  • Hanstedt
  • 28.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.