Alles zum Thema Wohnung

Beiträge zum Thema Wohnung

Panorama
"Ich bin am Ende": Suzanna Peron mit ihrem Hab und Gut, das seit einigen Tagen unter einer Folie im Freien lagert
3 Bilder

Miet-Zoff mit tragischem Ende in Stade

Nach Blitz-Rauswurf: Mieterin landet buchstäblich auf der Straße / Eigentümerin weist Vorwürfe zurück tp. Stade. Mieterin Suzanna Peron (59) aus Stade hängt nach einem Rauswurf aus ihrer Wohnung in Stade in der Luft. Sie gibt der Vermieterin*, mit der sie seit Langem im Clinch liegt, die Schuld an der Situation. Am Sonntag, 30. April, endete das Mietverhältnis mit einer fristgerechten Kündigung wegen Eigenbedarfs. Doch - angeblich wegen kurzfristiger Terminunstimmigkeiten - sei sie in...

  • Stade
  • 05.05.17
Panorama
Christa Wittkowski-Stienen setzt sich für die Interessen der Harsefelder Senioren ein

Harsefelder Seniorenbeauftragte fordert bezahlbare Wohnungen in der Samtgemeinde

Als Seniorenbeauftragte der Samtgemeinde Harsefeld setzt sich Christa Wittkowski-Stienen engagiert für die Interessen der älteren Bürger ein. "In der Samtgemeinde fehlt es vor allem an bezahlbarem und barrierefreiem Wohnraum", kritisiert sie. Bereits im Jahr 2004 habe sie als CDU-Politikerin im Rat auf die Notwendigkeit des sozialen Wohnungsbaus in Harsefeld aufmerksam gemacht. Ohne Erfolg. "Jetzt holt uns der demografische Wandel ein", sagt sie. Etwa ein Drittel der Senioren in der...

  • Harsefeld
  • 24.02.16
Panorama
Mazen El Hussein (v. li.) zusammen mit Adila Hanem Storch, Dietrich Storch und Michael Striewe vor der neuen Wohnung

Er sucht anerkannten Flüchtlingen ein Heim

(mi). Mehr als 170 Personen, so viele Flüchtlinge im Landkreis Harburg müssen, obwohl sie anerkannt sind, weiterhin in Sammelunterkünften leben. Sie finden auf dem ohnehin schon strapazierten Wohnungsmarkt keine Bleibe. Einer von ihnen war bis vor Kurzem der Syrer Mazen El Hussein (29). Bis er unerwartet Hilfe erhielt von Michael Striewe. Der pensionierte Pädagoge betätigt sich ehrenamtlich als Makler für wohnungssuchende Flüchtlinge - mit Erfolg. Mazen El Hussein floh vor rund einem Jahr aus...

  • Rosengarten
  • 02.10.15
Blaulicht

Einbrecher in Horneburg überrascht

tp. Horneburg. Einbruch am helllichten Tag: Ein bisher unbekannter Krimineller hat am Mittwoch kurz vor 11 Uhr am Roggenkamp in Horneburg die Tür im Erdgeschoss eines Wohnhauses aufgehebelt. Der Ganove durchsuchte das Wohnzimmer nach Wertsachen. Dabei wurde der Einbrecher von der nach Hause zurückkehrenden 63-jährigen Bewohnerin überrascht. Der Täter flüchtete - gerade noch unerkannt - mit einer geringen Menge Bargeld. Der angerichtete Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro...

  • Horneburg
  • 15.05.15
Wirtschaft
Die Bauherren Zana und Osman Ramez (v. li.) mit den Architekten Rolf Ahrens und Susanne Petersen beim Richtfest
6 Bilder

Richtfest für ein modernes Augenzentrum in Buxtehude: Ab Herbst ist Dr. Osman Ramez in neuen Räumen

Erst vor drei Jahren hat Dr. Osman Ramez in Buxtehude an der Bahnhofstraße 24 sein modernes Augenzentrum mit Sehschule und ambulanten Operationsbereich eröffnet. Und fand mit seinem Leistungspektrum solch einen Zuspruch bei den Patienten, dass sich die Praxis jetzt schon als zu klein erwiesen hat. Dr. Ramez wird sie erweitern und hat in der Nachbarschaft, Bahnhofstraße 38, eines der letzten freien Grundstücke gekauft. Dort lässt er ein neues, modernes Augenzentrum bauen. Das Richtfest wurde...

  • Buxtehude
  • 24.03.15
Panorama
Laut LBS-Studie wohnen in Berlin die meisten Singles (49 Prozent); Niedersachsen liegt mit eine Quote von 47 Prozent auf dem zweiten Platz

Single-Haushalte werden immer älter - In Niedersachsen wohnen die zweitmeisten Singles

(mum). Mit einer Quote von 37 Prozent sind Single-Haushalte laut Statistischem Bundesamt der häufigste Haushaltstyp in Deutschland. Dabei kann der Begriff „Single“ täuschen, immerhin ist mehr als ein Drittel der Alleinlebenden älter als 64 Jahre. Die Alleinlebenden zieht es insbesondere in die Großstädte: 42 Prozent wohnen in Städten mit mindestens 100.000 Einwohnern. Laut LBS-Studie wohnen in Berlin die meisten Singles (49 Prozent); Niedersachsen liegt mit eine Quote von 47 Prozent auf dem...

  • Jesteburg
  • 27.02.15
Panorama

In Apensen entsteht neuer Miet-Wohnraum

Auf dem alten Bauhof-Gelände in Apensen, Stader Straße 30, wird ein Mietshaus mit elf Zwei- und Drei-Zimmer Wohnungen gebaut. Die Samtgemeinde hat einen Investor gefunden, der aber noch nicht genannt werden möchte. Der Abriss des alten Bauhof-Gebäudes soll im Februar erfolgen, wenn die Asylbewerber, die z.Z. noch dort untergebracht sind, umgezogen sind. Der Baubeginn ist Anfang April geplant, die Fertigstellung im November.

  • Apensen
  • 13.01.15
Wirtschaft
6 Bilder

Neues Wohn- und Geschäftshaus In Buxtehude: Die Buxtehuder Hof Immobilien Gesellschaft bietet attraktive Mietwohnungen an

Mit dem neuen Wohn- und Geschäftshaus in Buxtehude an der Harburger Straße 69 entsteht ein attraktives Gebäude mit 13 Einheiten. Der Bauherr, die Buxtehuder Hof Immobilien Gesellschaft mbH, bedankt sich bei der Volksbank Geest e.G. in Apensen für die reibungslose Finanzierungsabwicklung und bei allen Handwerkern für die hervorragende Arbeit. Sie haben im April auf der Baustelle begonnen und die Bewohner können pünktlich zu den Festtagen ihren Weihnachtsbaum im neuen Zuhause aufstellen. „Wir...

  • Buxtehude
  • 25.11.14
Blaulicht

Einbrecher erbeuten Fernseher und Schmuck

bc. Stade. Einbrecher sind in der Nacht zum vergangenen Freitag zwischen 21.15 und 12.45 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Harburger Straße in Stade eingedrungen und haben sämtliche Räume durchsucht. Ihre Beute: ein Fernseher und Schmuck. Der Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Darüber hinaus sind Unbekannte am Freitag in eine Wohnung an der Altländer Straße in Stade eingestiegen. Ob den Tätern etwas in die Hände fiel, kann die Polizei noch nicht sagen. - Hinweise in beiden Fällen...

  • Stade
  • 19.08.14
Blaulicht
In der Dachgeschosswohnung stand ein Bett in Flammen
3 Bilder

Brennendes Bett im Asylbewerberheim

Dichter Rauch in Dach-Apartment in Himmelpforten / Bewohner kamen mit dem Schrecken davon tp. Himmelpforten. Zu einem Wohnungsbrand im Asylbewerberheim an der Straße "Im Wiesengrund" in Himmelpforten rückte die Feuerwehr am frühen Sonntagmorgen gegen 6 Uhr aus. Dichter Qualm drang aus einer Dachgeschosswohnung. Die Einsatzkräfte hatten anfangs Schwierigkeiten, zu ermitteln, ob sich noch Menschen in der brennenden Wohnung aufhielten. Grund waren Verständigungsprobleme mit den ausländischen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 17.08.14
Wirtschaft
Das Mehrfamilienhaus in der ersten Reihe bietet sechs Wohnungen und eine Ladenfläche
2 Bilder

In Altkloster entstehen zehn neue und attraktive Mietwohnungen

Gleich zwei attraktive Neubauten in bester Lage in Buxtehude-Altkloster: Mit dem modernen Mehr-Familien-Haus an der Hauptstraße in erster Reihe sowie einer „Reihenhauszeile “ in zweiter Reihe bietet die Firma Puttkammer mit Sitz in Neu Wulmstorf als Makler insgesamt zehn neue und komfortable Wohneinheiten an. Die Wohnungen sind ab Februar kommenden Jahres bezugsfertig und verfügen über zwei, zweieinhalb oder drei Zimmer. Sie sind hochwertig ausgestattet, u.a. mit modernen Einbauküchen (z.B....

  • Buxtehude
  • 04.07.14
Blaulicht

Wochenlang tot in der Wohnung gelegen

thl. Winsen. Grauenhafter Fund in Winsen. Weil Nachbarn eine Vielzahl an Fliegen am Fenster einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Lüneburger Straße auffielen, riefen sie die Polizei. Die Beamten öffneten die Wohnungstür und fanden den Bewohner (70) tot auf. Offensichtlich lag der Mann bereits länger in der Wohnung. Nachbarn berichteten, dass sie ihn vor etwa acht Wochen zuletzt gesehen hatten. Die Todesursache ist unklar, ein Fremdverschulden ist nach Polizeiangaben aber...

  • Winsen
  • 12.05.14
Blaulicht

Stiefmutter geht auf Tochter los

mum. Pattensen. So eine Familie wünscht sich niemand! Am Wochenende kam es in Pattensen zu einer handfesten Familienstreitigkeit zwischen einer 37-jährigen und einer 18-jährigen Frau. Nach dem sich die jüngere Frau, die Tochter des Wohnungsinhabers, mit der neuen Lebenspartnerin ihres Vaters ein Wortgefecht geliefert hatte, flogen die Fäuste. Mehrfach soll die Stiefmutter die 18-Jährige geschlagen und gekratzt haben.

  • Salzhausen
  • 12.05.14
Blaulicht
Drogenspürhund im Einsatz
4 Bilder

Festnahme bei Drogen-Razzia in Stade

Verdacht: Dealer verkauften "Stoff" an Minderjährige / Kokain und Marihuana sichergestellt tp. Stade. Die Kriminalpolizei in Stade ermittelt gegen Dealer, die offenbar Drogen an Minderjährige verkaufen. Bei einer Razzia am späten Freitagabend in Stade klickten die Handschellen. Das Verfahren richtete sich bisher gegen drei Männer im Alter zwischen 22 und 40 Jahren aus Stade, denen vorgeworfen wird, an dem Drogenverkauf direkt beteiligt zu sein oder davon zumindest zu wissen und es...

  • Stade
  • 05.04.14
Wirtschaft
Rechts ist das Verwaltungsgebäude der Wohnstätte Stade mit Photovoltaikanlage und Holzhackschnitzelheizwerk und links das Objekt Teichstraße 49, ebenfalls mit Photovoltaikanlage, zu sehen

Wohnstätte Stade – hier wohnen Sie richtig!

Die Megathemen zurzeit und auch in der Zukunft sind Wohnungsknappheit in den Zentren und damit auch in der Metropolregion Hamburg, der merkliche demographische Wandel und der unabdingbare Klimaschutz. Diesen Themen nimmt sich die Wohnstätte Stade eG als größter Wohnungsanbieter in der Hansestadt an und investiert Jahr für Jahr im erheblichen Umfang. Bislang stand die Modernisierung (zeitgemäße Grundrissänderungen, Aufstellen von Vorstellbalkonen, Fahrstuhlnachrüstungen, Baderneuerungen,...

  • Stade
  • 02.04.14
Panorama
Pascal Wedel aus dem Altländer Viertel wühlt sich aufgrund seiner "schlechten Adresse" abgestempeltt
3 Bilder

"Soziale Integrationshilfen nutzen"

Raus aus der Sackgasse: Ärztin will Hartz-IV-Empfänger aus dem Altländer Viertel helfen tp. Stade. In einer "schlechten Gegend" zu wohnen, kann zur Geißel werden: Als abgestempelt und in einer sozialen Sackgasse fühlt sich Pascal Wedel (25) aus dem Multi-Kulti-Quartier Altländer Viertel in Stade. Nachdem das WOCHENBLATT über die Probleme des jungen Hartz-IV-Empfängers berichtete, meldet sich Dr. Gabriele Brockhausen zu Wort. Sie bestätigt Wedels Schilderungen aus ihrem täglichen beruflichen...

  • Stade
  • 28.02.14
Panorama
Bewohner des Altländer Viertels in Stade leiden unter dem anhaltend schlechten Ruf des Multi-Kulti-Quartiers
3 Bilder

"Kann nichts für den schlechten Ruf"

Mutter aus Stade kämpft mit Vorurteilen gegen Altländer-Viertel-Bewohner tp. Stade. "Auch ich möchte mit meiner Tochter gerne aus dem Viertel wegziehen", sagt Sandra W.* (37), nachdem das WOCHENBLATT über die Probleme des Hartz-IV-Empfängers Pascal Wedel (25) bei der Wohnungssuche in Stade berichtete. Nach Wedels Schilderungen werden Viertel-Bewohner, von denen viele von Transferleistungen leben, von Vermietern in anderen Stadtteilen gemieden. Sandra W., die ebenfalls von Hartz-IV-Leistungen...

  • Stade
  • 14.02.14
Wirtschaft
Die Firma Bux 37 GbR vermietet in ihrem neuen Appartementhaus acht möblierte Ein- und Zwei-Zimmer-Wohnungen
11 Bilder

Einziehen und Wohlfühlen: Die Firma BUX 37 GbR vermietet in Apensen acht moderne, möblierte Appartements

Eine ideale Lösung für alle, die auf der Suche nach einer möblierten Ein- oder Zwei-Zimmer-Wohnung sind: In Apensen bei Buxtehude stellt die Nottensdorfer Firma BUX 37 GbR in einem modernen Neubau an der Buxtehuder Straße 37 acht exklusive Ein- und Zwei Zimmer-Appartements mit vielen Vorzügen zur Verfügung. Die hell und modern gestalteten Appartements sind zwischen 43 bis 55 Quadratmeter groß und geschmackvoll eingerichtet. Alle Möbel, die zum täglichen Leben gehören, befinden sich bereits...

  • Apensen
  • 22.10.13
Blaulicht
Über den Balkon gelangten die Rettungskräfte in die Wohnung. Für den 75-jährigen Bewohner kam jede Hilfe zu spät
4 Bilder

****Update**** Mann (75) kommt bei Wohnungsbrand in Stader Seniorenanlage ums Leben

lt. Stade. Für einen 75-jährigen Bewohner einer Seniorenwohnanlage mit betreutem Wohnen in der Straße Salztorcontrescarpe in Stade kam am Mittwochnachmittag jede Hilfe zu spät. Der Mann starb, nachdem gegen 14 Uhr ein Feuer in seiner Wohnung im ersten Stock ausgebrochen war. Zehn weitere Personen, die sich im Gebäude befanden, konnten mit Hilfe von Passanten, Polizei und Feuerwehr unverletzt ins Freie gebracht werden. Sie wurden vorerst in der Nachbarschaft untergebracht. Durch Rauchmelder...

  • Stade
  • 16.10.13
Panorama

Rauchen gefährdet den Mietvertrag

(bc). Rauchen gefährdet den Mietvertrag. So könnten viele Bürger das am Mittwoch verkündete Urteil eines Düsseldorfer Amtsgerichtes interpretieren. In dem vorliegenden Fall hatte eine Vermieterin dem Raucher Friedhelm Adolfs nach 40 Jahren fristlos die Wohnung gekündigt, weil sein Zigarettenqualm ins Treppenhaus ziehe und so andere Mieter unzumutbar belästigt würden. Gegen die Räumungsklage setzte sich der 75-Jährige juristisch zur Wehr. Ein Skandalurteil? Was sagt der "DMB Mieterverein...

  • Buxtehude
  • 02.08.13
Blaulicht

Nach Ehestreit in die Zelle

thl. Buchholz. Nach einem Streit mit seiner Ehefrau (65) landete ein Buchholzer (68) am Mittwoch im Polizeigewahrsam, weil er den Weisungen der Beamten nicht nachkam. Über die Maßnahme gar nicht erfreut, trat der Rentner mehrfach um sich, bepöbelte und bedrohte die Polizisten, was ihm schließlich noch eine ganze Latte an Strafanzeigen einbrachte. Auslöser war ein Zwist zwischen den Eheleuten aus der Heimgartenstraße am Mittwoch gegen 13 Uhr, in dessen Verlauf der alkoholisierte Mann seine Frau...

  • Buchholz
  • 14.03.13
Panorama
Carina Birr kann wieder lächeln. Nach einem WOCHENBLATT-Bericht boten ihr zahlreiche Leser Unterstützung an

"Ich bin dem WOCHENBLATT so dankbar"

Nach Zeitungsbericht bieten zahlreiche Leser Carina Birr ihre Hilfe an / Lob für Landkreis-Mitarbeiterin. mum. Marxen. "Ich bin so glücklich", freut sich Carina Birr. Nachdem das WOCHENBLATT vor zwei Wochen über das Schicksal der 47-jährigen Frau berichtet hatte, flatterten ihr gleich ein gutes Dutzend Hilfe-Mails ins Haus. Darunter eine, die ihr eine neue Unterkunft bescherte. Zur Erinnerung: Carina Birr war auf Wohnungssuche und damit begann für sie ein Spießrutenlauf. "Ich habe mich um...

  • Hanstedt
  • 28.01.13
Politik
In Kutenholz hat derzeit eine Harsefelder Familie, deren Haus abbrannte, Unterschlupf in einer Samtgemeindewohnung direkt über der Grundschule gefunden

Unterkunft für Menschen in Not?

Grüne wollen in Fredenbeck Wohnung bereithalten Fredenbeck. Das wünscht man seinem ärgsten Feind nicht: Wenn ein Feuer, ein Wasserschaden oder ein massiver Schimmelbefall das Wohnen zu Hause unmöglich macht, werden Menschen von einem Moment auf den anderen obdachlos. Um diesen Leuten zu helfen, haben die Grünen der Samtgemeinde Fredenbeck vorgeschlagen, eine möblierte Zweieinhalb- bis Drei-Zimmer-Wohnung bereitzuhalten. Diese soll für eine bestimmte Zeit als Unterschlupf zur Verfügung gestellt...

  • Fredenbeck
  • 16.01.13