Im Landkreis Harburg
25.000 Euro für das Hospiz Nordheide

Bei der Spendenübergabe (v. li): Bürgerstiftungs-Vorsitzender Dr. Karl-Heinz Winterstein, Heinz Hauschild, Stiftungsvorstand der Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung, und Michael Riemann, Vorstandsmitglied Finanzen der Bürgerstiftung
  • Bei der Spendenübergabe (v. li): Bürgerstiftungs-Vorsitzender Dr. Karl-Heinz Winterstein, Heinz Hauschild, Stiftungsvorstand der Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung, und Michael Riemann, Vorstandsmitglied Finanzen der Bürgerstiftung
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Buchholz. Zu einem freudigen Anlass versammelten sich jetzt die Vorstände zweier Stiftungen im Hospiz Nordheide in Buchholz: Heinz Hauschild vom Vorstand der Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung überreichte einen Scheck in Höhe von 25.000 Euro an Dr. Karl-Heinz Winterstein und Michael Riemann vom Vorstand der Bürgerstiftung Hospiz Nordheide.
Geld wird in die
Außengestaltung investiert

Das Geld wird in dem im März vergangenen Jahres bezogenen Neubau bzw. dessen Gelände gut angelegt. Denn die Außenanlagen auf dem 10.000 Quadratmeter großen Grundstück sollen für die Gäste, die im Hospiz die letzten Tage ihres Lebens liebevoll umsorgt werden, ansprechend gestaltet werden. Die Gäste können dann später - sofern sie noch mobil sind - in dem Park spazieren gehen, oder die Aussicht von der Terrasse oder von ihrem Bett aus genießen. "Der neue Hospizstandort inmitten der Natur kommt bei den Gästen gut an", berichtet Geschäftsführer Peter Johannsen. Wir haben uns auch am alten Standort wohlgefühlt", erklärt er. Aber im und rund um den Neubau gebe es nun mehr Platz und hellere Räume.
"Es ist toll geworden", lobte auch Michael Riemann. Für die 14 Zimmer, in denen totkranken Menschen ein würdiger Abschied ermöglicht werde, gebe es Wartelisten. "Der Bedarf ist größer", berichtete er.
Fünf Prozent über
Spenden aufbringen

Das Hospiz Nordheide muss fünf Prozent seiner Kosten, die nicht durch die Kranken- bzw. Pflegekassen getragen werden, selbst aus Spenden aufbringen, aktuell rund 110.000 Euro im Jahr.
Die Bürgerstiftung Hospiz unterstützt die stationäre und ambulante Hospizarbeit sowie die Palliativmedizin in der Region Nordheide und insbesondere die Förderung des stationären Hospizes in Buchholz.
Heinz Hauschild kündigte an: "Wir werden weiterhin regelmäßig im Sinne der kürzlich verstorbenen Irene Vorwerk an die Hospizstiftung spenden. Das war ihr ein Herzensanliegen", sagte Hauschild.

• Weitere Informationen unter www.buergerstiftung-hospiz-nordheide.de. Wer die Stiftung unterstützen möchte: Die Bankverbindung bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude ist IBAN DE13 2075 0000 0005 0589 87 (BIC: NOLAD21HAM).

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.